Spare Ribs Grillen

Spare Ribs grillen – 30/90/30 im Dutch Oven

Zugegeben, wenn’s ums Spare Ribs grillen geht, dann darf Zeit eigentlich keine Rolle spielen. Aus dem Grund habe ich beim Spare Ribs grillen auch generell nichts gegen die berühmte 3-2-1-Methode einzuwenden. Das Fleisch wird wirklich super zart, erhält den rauchigen Geschmack und bleibt schön saftig.
Aber müssen es beim Spare Ribs grillen wirklich immer sechs Stunden sein? Ich denke nicht. Deswegen habe ich diesmal meine 30-90-30 Methode angewendet. Es handelt sich hierbei nicht um meine Körpermaße, sondern die Zahlen stehen für: Richtig, Minuten! Das Ergebnis steht der 3-2-1-Methode aber in Nichts nach.

Immer über neueste Video-Rezepte informiert bleiben? Dann hier klicken & kostenlos meinen YouTube-Kanal abonnieren.

Die 30-90-30- Methode beim Spare Ribs grillen

Bei der 30-90-30-Methode werden die Ribs nun 30 Minuten, bei einer Temperatur von ca. 120 Grad, angeräuchert. Man setzt die Rippchen am besten auf einen Spare Rribs Halter. So verteilt sich das Raucharoma am Besten über die die Ribs.

Anschließend werden die Rippchen für 90 Minuten im Dutch Oven im Dampf gegart. Als Flüssigkeit empfiehlt sich Bier (bitte kein Pils, denn dies enthält Bitterstoffe) oder Traubensaft, als alkoholfreie Variante. Der Vorgang zersetzt die Fleischstruktur und macht es besonders zart. Und das Wichtigste: das Fleisch bleibt saftig. Hierbei gebe ich eine Art Gitter in den Dutch Oven, worauf ich die Rippchen platziere (siehe Video). Somit werden die Spareribs nur über dem heißen Dampf gegart. Die Temperatur liegt hier bei etwa 160 Grad.

Anschließend glasiere ich Spare Ribs mit einer Mischung aus Barbecue-, Sweet Chili- und Sojasoße glasiert. Die glasierten Rippchen werden abschließend wieder bei geringer Hitze um die 120 Grad für 30 Minuten weiter gegrillt (indirekte Hitze).

Trocken-Rub und Glasur beim Spare Ribs grillen

Fürs Spare Ribs grillen ist natürlich, was die Gewürze betrifft, alles möglich was schmeckt. Es gibt sie sogar im Asia-Style. Brauner Zucker im trockenen Rub oder Honig in der Marinade machen die Sache schön klebrig und glänzend.

Nach dem Würzen werden die Rippchen mehrere Stunden oder einen ganzen Tag abgedeckt im Kühlschrank gelagert. Es empfiehlt sich auch die Ribs in Folie zu vakuumieren. Somit können die Aromen noch besser ins Fleisch einziehen.

Zum Glasieren eignet sich am Besten eine Barbecue Soße. Aber ich gebe sogar noch etwas Soja-Soße und Sweet Chili Sauce in den Mix.

Diese Beilagen empfehle ich zu Spare Ribs

Zum Spare Ribs grillen empfehle ich Rosmarienkartoffeln. Diese lassen sich recht einfach am Grill zubereiten. Des Weiteren gehört Cole Slaw (Rezept hier) zu meinen absoluten Favoriten. Wer es weniger gehaltvoll mag, dem kann ich einen ich einen frischen Feldsalat mit einer süß-sauren Marinade nahelegen.

Zutaten und Zubereitung:

Spare Ribs Grillen
Spare Ribs grillen – 30/90/30 im Dutch Oven
Yum
Portionen Vorbereitung
3 Personen 15 Minuten
Kochzeit Wartezeit
150 Minuten 12 Stunden
Portionen Vorbereitung
3 Personen 15 Minuten
Kochzeit Wartezeit
150 Minuten 12 Stunden
Spare Ribs Grillen
Spare Ribs grillen – 30/90/30 im Dutch Oven
Yum
Portionen Vorbereitung
3 Personen 15 Minuten
Kochzeit Wartezeit
150 Minuten 12 Stunden
Portionen Vorbereitung
3 Personen 15 Minuten
Kochzeit Wartezeit
150 Minuten 12 Stunden
Zutaten
Zutaten generell
  • 1,5 kg Schweinerippe
  • 0,5 Liter Bier
Zutaten für den Rub
  • 2 EL Paprikapulver (rosenscharf)
  • 1 EL Paprikapulver (mild)
  • 1 EL gemahlenen Pfeffer
  • 1 EL Meersalz
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Zwiebelpulver
Zutaten für die Glasur
  • 0,5 Liter BBQ-Soße
  • 0,1 Liter Sojasoße
  • 0,25 Liter Sweet Chili Sauce
Portionen: Personen
Anleitungen
Vorbereitung
  1. Alle Gewürze für den Rub in einem verschließbaren Gefäß vermischen und gut durchschütteln.
  2. Rippchen mit dem Rub gleichmäßig bestreuen und nun für ein paar Stunden oder einen Tag im Kühlschrank abgedeckt ziehen lassen.
Zubereitung
  1. Rippchen für 30 Minuten räuchern
  2. Rippchen im Dutch Oven auf ein Gitter legen und 90 Minuten bei niedriger Hitze garen
  3. Währenddessen die Glasur anrichten. Dazu alle Zutaten in ein Behältnis geben und gut durchmischen
  4. Die Rippchen mit der Glasur bestreichen und bei indirekter Hitze im Spare Ribs Halter platzieren.
  5. Nun werden die Rippchen noch mal für 30 Minuten weitergegart. Eine weitere Glasur nach cirka 15 Minuten ist optional.
Rezept Hinweise

Die übrig gebliebene Glasur eignet sich übrigens hervorragend als Dip fürs Fleisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*