Hot Buffalo Chili Sauce Rezept-Die frau am Grill

Hot Buffalo Chili Sauce – Dip, Marinade oder Glasur

Hot Buffalo Chili Sauce Rezept-Die frau am Grill

Saucen und Dips machen das Leben am Grill und in der Küche doch erst so richtig interessant. Egal ob es sich um die tolle Dunkelbiersoße beim Schweinbraten handelt (Video hier) oder bloß ein schnell angerührtes Tsatsiki (Video hier). Eines haben beide oben erwähnte flüssigen Beilagen im Gegensatz zur Hot Buffalo Chili Sauce gemeinsam: sie sind nicht universell verwendbar – im Sinne, dass man sie als Dip, Marinade oder Glasur verwenden könnte.

Die Hot Buffalo Chili Sauce ist universell verwendbar

Schweinbratensoße passt eben zum Schweinebraten und nicht zum Marinieren von Nackensteaks. Tsatsiki wiederum passt als Beilage zum Fleisch oder Kartoffelecken (Video hier). Beide aber nicht zum Marinieren oder sogar Glasieren. Das verhält sich bei meiner Hot Buffalo Chili Sauce ganz anders.

Das Marinieren von Fleisch in Hot Buffalo Chili Sauce bringt Pepp auf den Teller

Die Hot Buffalo Chili Sauce ist wie der Name schon sagt: scharf. Darauf lassen die Wörter „hot“ und „Chili“ schließen. Wie scharf diese Soße im Gaumen wirkt bleibt natürlich jedem selber überlassen – je nachdem welche Chili Sauce man verwendet und wie viel Zucker man zugibt. Aber zurück zum Marinieren: Chicken Wings lassen sich zum Beispiel herrlich mit der Hot Buffalo Chili Sauce marinieren (Video-Rezept dazu hier), ebenso Spare Ribs oder Nackensteaks. Wer gerne ein komplettes Hähnchen in diesem Style grillen will: Nur zu!

Die Hot Buffalo Chili Sauce als Dip

Aber auch als Dip (warm oder kalt) empfiehlt sich die Hot Buffalo Chili Sauce. Vornehmlich natürlich zu Kartoffellecken. Aber auch zu Ofenkartoffeln, Frühlingsrollen oder frittiertem Gemüse.

Glasieren mit der Hot Buffalo Chili Sauce

Mein Lieblingseinsatzort für die Hot Buffalo Chili Sauce beim Glasieren ist natürlich, wenn es an die Smokey Buffalo Chili Chicken Wings geht. Aber ich kann mir zum Beispiel die Hot Buffalo Chili Sauce auch beim Glasieren von scharfen Spare Ribs vorstellen. Vor kurzem habe ich sogar Kartoffelecken kurz vor dem Servieren nochmals mit einer kleinen Schicht überzogen – passt auch wunderbar.

Die Hot Buffalo Chili Sauce lässt sich wunderbar vorproduzieren und haltbar machen

Meine Empfehlung: Gleich eine größere Menge an Hot Buffalo Chili Sauce zubereiten und den Rest, der nicht verbraucht wird portionieren und einfrieren. Die Hot Buffalo Chili Soße ist schnell aufgetaut, falls mal ein Dip, eine Glasur oder eine Marinade zur Hand sein soll.

Hier das Video zum Hot Buffalo Chili Sauce Rezept – wenn Du weiterhin informiert bleiben willst dann abonniere unsere Facebook Seite oder meinen YouTube-Kanal.

Was eignet sich als „Gegenspieler“, wenn ich die Hot Buffalo Chili Sauce verwende?

Die Hot Buffalo Chili Saue ist scharf. Oder sagen wir einmal, sie kann ein wenig scharf und essiglastig „rüber kommen“. Deshalb genieße ich bei Speisen, die mit Hot Buffalo Chili Sauce angefertigt werden als Gegenspieler einen Sour Cream Dip. Dieser wirkt der Schärfe und Säure wunderbar entgegen. Wie ihr ohne großes Aufhebens selber einen Sour Cream Dip herstellt, seht ihr hier im Video.

Hot Buffalo Chili Sauce Rezept-Die frau am Grill
Hot Buffalo Chili Sauce - Dip, Marinade oder Glasur
Yum
Portionen Vorbereitung
6 Personen 5
Kochzeit
5
Portionen Vorbereitung
6 Personen 5
Kochzeit
5
Hot Buffalo Chili Sauce Rezept-Die frau am Grill
Hot Buffalo Chili Sauce - Dip, Marinade oder Glasur
Yum
Portionen Vorbereitung
6 Personen 5
Kochzeit
5
Portionen Vorbereitung
6 Personen 5
Kochzeit
5
Zutaten
  • 2 EL Zucker
  • 150 g Butter
  • 150 ml Chili Soße scharf, aber nicht extra scharf - die es in jedem gut sortierten Supermarkt gibt
  • 4 EL Essig
  • 1 EL Salz
  • 3 EL Worcestershire Sauce
  • 2 EL Knoblauchgranulat
  • 1 EL Cayenne Pfeffer
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Alle Zutaten in einen Topf geben.
  2. Bei mittlerer Hitze heiß werden lassen, bis sich die Zutaten mit einem Schneebesen gut vermengen lassen.
  3. Abschmecken (dem einen fehlt evtl ein wenig Salz, dem anderen Zucker, dem dritten Essig)
  4. Entweder als Beilagen Sauce / Dip verwenden, Marinade für Fleisch oder zum Glasieren. Übrige Sauce einfrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*