Zucchini grillen

Zucchini grillen – aber richtig bitte

Spinnt Sie jetzt komplett? Und will uns nun zeigen wie man Zucchini grillt? Ja und nein: Spinnen tue ich noch nicht komplett, aber ich möchte dennoch auf etliche Dinge hinweisen, wie es gelingt beim Zucchini grillen optimale Ergebnisse und Genusserlebnisse zu bekommen. „Natur“, ohne sie zu füllen. Wie ich es beispielsweise bei der Zucchini Bacon Bomb oder den Zucchini Cups getan habe. Eine tolle Sache, keine Frage, Zucchinis sind vielseitig. Aber es klappt eben auch ganz einfach. Der Beweggrund meinerseits war außerdem ein Video im Internet, in dem so fast alles falsch lief was beim Zucchini grillen falsch laufen kann.

Immer über neueste Video-Rezepte informiert bleiben? Dann hier klicken & kostenlos meinen YouTube-Kanal abonnieren.

Wie schneide ich die Zucchini richtig auf?

Das beginnt schon beim Schneiden der Zucchini: Diese gehören meiner Ansicht nach in Scheiben geschnitten. Und zwar in dicke. So trocken sie nämlich nicht aus. Und zudem können sie nicht – im Gegensatz zu jenen der Länge nach aufgeschnittenen Zucchini – in der Mitte auseinander brechen. Das Kerngehäuse ist meist sehr weich und bei längerem Grillen ist das meist die ungewünschte Sollbruchstelle.

Kann ich die Scheiben beim Zucchini grillen auch „nackt“ auf den Grill legen?

Klar, wenn die Zucchini in ausgetrocknetem Zustand auf den Tisch kommen sollen jederzeit. Ich empfehle um das Ergebnis noch besser zu gestalten sie vorher zu salzen – Achtung Ironie! Denn das Salz zieht nochmals zusätzlich Flüssigkeit aus den Zucchini.

Welches Öl benutze ich beim Zucchini grillen?

Bei mir steht Olivenöl auf dem Zutaten-Zettel. Ganz einfach auch deshalb, weil ein feines Olivenöl wunderbar zur feinen Zucchini passt. Und da beim Zucchini grillen mit mittlerer Temperatur gegrillt wird ist Olivenöl erlaubt.

Wie würze ich beim Zucchini grillen?

Wie oberhalb schon beschrieben keinesfalls mit Salz – zumindest nicht vor oder während dem Grillvorgang. Dieses zieht Flüssigkeit aus der Zucchini und lässt sie eher trocken werden. Auch keinen Pfeffer bitte! Denn dieser könnte verbrennen. Darum: Zum Olivenöl einfach die gewünschte Menge Currypulver geben, das Ganze vermischen und mit einem Pinsel auf die Zucchinischeiben streichen. Und ab damit auf den Grill.

Mit welcher Hitze grille ich?

Bei mittlerer direkter Hitze. Würden die Zucchini zu großer Hitze ausgesetzt könnte es so enden: außen schwarz, innen roh. Übrigens: Wenn auf dem Grill ein Bereich für indirekte Hitze vorhanden ist lassen sich die fertig gegrillten Zucchini-Scheiben auch wunderbar dort warmhalten.

Wie kann ich die Zucchini auf dem Herd grillen wenn ich keinen Grill habe?

Zucchini grillen klappt nur auf dem Grill. Aber auf dem Herd können die Scheiben natürlich heraus gebraten werden. Dazu einfach eine Pfanne erhitzen (mittlere Hitze) und die marinierten Scheiben reinlegen. Wichtiger Tipp: Die Zucchini nicht in Öl ertränken und zu viel Öl in die Pfanne geben – die Zucchini müssen nicht im Öl schwimmen, weil sonst die Gefahr besteht, dass diese sich vollsaugen. Meist reicht schon das Öl der Marinade aus um tolle Ergebnisse zu erzielen. Zusätzlicher Tipp für die Pfanne: Salbei zugeben, denn dieser wird im Öl richtig toll knusprig und passt hervorragend zur Zucchini.

Zucchini grillen – und was gibt’s dazu?

Zu den „Zucchini-Steaks“ empfehle ich Saure Sahne, ganz ohne Gewürze. Das ist einfach aber passt fantastisch dazu und rundet den Geschmack der Zucchini auf feinste Weise ab. Wer doch noch etwas mehr Pepp braucht, der könnte sie auch mit Sour Cream genießen. Außerdem serviere ich sie mit gegrilltem Brot und selbst gemachter Salbei-Rosmarin-Kräuterbutter

Zucchini grillen
Zucchini grillen - aber richtig bitte
Yum
Portionen Vorbereitung
5 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
5 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Zucchini grillen
Zucchini grillen - aber richtig bitte
Yum
Portionen Vorbereitung
5 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
5 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Zutaten
  • 1 große Zucchini
  • Olivenöl nach Belieben
  • Currypulver nach Belieben
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Die Zucchini in 1,5 bis 2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden.
  2. Öl und Currypulver vermengen und damit die Zucchini marinieren.
  3. Die Zucchini bei mittlerer Hitze grillen (alternativ in der Pfanne auf dem Herd braten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*