Zucchini grillen | aber richtig bitte

zucchini grillen rezept

zucchini grillen rezept

Ihr wollt beim Zucchini grillen optimale Ergebnisse und Genusserlebnisse bekommen? Kein Ding, mit meiner Anleitung! Und gegrillte Zucchini sind auch eine tolle Alternative zu allem anderem Grillgemüse. Außerdem ist solch ein Grillgemüse ein wahrer Klassiker für alle Vegetarierer beim Grillen. Egal ob als Vorspeise oder Hauptgang.

gegrillte zucchini

Gegrillte Zucchini Rezept Video

Zutaten und Zubereitung

zucchini grillen rezept
Rezept drucken
3.57 von 62 Bewertungen

Zucchini grillen | aber richtig bitte

Zucchini grillen ist keine Atomphysik. Aber auf paar Dinge sollte man achten wenn man gegrillte Zucchini zubereitet. Hier alle Infos...
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit15 Minuten
Gesamtzeit25 Minuten
Gericht: Beilage, Grillgemüse
Küche: International
Keyword: einfach, gesund, grillen, lecker, schnell
Portionen: 5 Portionen

Zutaten

  • 1 große Zucchini
  • Olivenöl (nach Belieben)
  • Currypulver (nach Belieben)

Anleitungen

  • Die Zucchini in 1,5 bis 2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden.
  • Öl und Currypulver vermengen und damit die Zucchini marinieren.
  • Die Zucchini bei mittlerer Hitze grillen (alternativ in der Pfanne auf dem Herd braten)

Video

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

Empfohlener Beitrag

corn dogs
Corn Dogs: Würstchen im Teigmantel frittiert

Corn Dogs sind ein himmlischer Snack: Innen Würstchen, außen herum ein Maismehl-Teig. Und ab damit zum Frittieren! Leckeres Fingerfood!

Beilagen

Zu den “Zucchini-Steaks” empfehle ich Saure Sahne, ganz ohne Gewürze. Das ist einfach aber passt fantastisch dazu und rundet den Geschmack der Zucchini auf feinste Weise ab. Vielleicht maximal mit 1 EL Zitronensaft, je nach Lust und Laune. Wer doch noch etwas mehr Pepp braucht, der könnte sie auch mit Sour Cream servieren und genießen.

Oder selbstgemachter Remoulade. Jeder Dip der euch schmeckt ist aber völlig fein. Außerdem serviere ich sie mit gegrilltem Brot und selbst gemachter Kräuterbutter. Neben Soßen kann man auch andere Gerichte zu Zucchini genießen: wie zum Beispiel gegrillter Feta.

zucchini vom grill

Zucchini fürs Grillen richtig aufschneiden

Diese gehören meiner Ansicht nach fürs Grillen in Scheiben geschnitten. Und zwar in dicke Zucchini Scheiben. Also am besten in mindestens 1 cm dicke Scheiben schneiden. So trocken sie nämlich nicht aus. Und zudem können sie nicht – im Gegensatz zu jenen der Länge nach aufgeschnittenen Zucchini – in der Mitte auseinander brechen.

Ich schneide die Zucchini Scheiben manchmal auch noch etwas dicker. Das Kerngehäuse der Zucchini ist übrigens meist sehr weich und bei längerem Grillen ist das oftmals die ungewünschte Sollbruchstelle. Die Kerne der Zucchini brauchst du aber nicht entfernen. Diese und das Innere der Zucchini kannst du einfach am Stück mitessen.

Bilder: istock (zum Teil)

24 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Super erklärt
    Morgen besorge ich die Zuchini und die Zutaten. Werde das Rezept auf dem Tefalgrill 4 in 1 ausprobieren.

    • Hallo Dieter! Ein guter Plan 😉 ich wünsche Dir Viel Spaß und gutes Gelingen. Lass mich doch gerne wissen, wie es Dir geschmeckt hat 🙂 Vielen Dank und liebe Grüße, Anja

  2. 5 Sterne
    Super Rezept!! Heute ausprobiert. Leider wird die Grillzeit für jede Seite der 2 cm Scheiben nicht mitgeteilt. Bitte nachholen! Ich habe 5 Minuten für jede Seite genommen. Das gleichzeitig gegrillte Kabeljaufilet mit Haut hat aber 2 Minuten länger gebraucht. Die Zucchinischeiben waren aber gar und noch saftig nach den insgesamt 10 Minuten, dabei jeweils 5 Minuten, dabei jeweils nach 2 ½ Minuten gedreht und danach gewendet, dann wieder jeweils nach 2 ½ Minuten gedreht. Alles bei ca. 160-170 Grad mit geschlossenem Deckel im Weber Grill. Danke!

  3. Hans gürster

    5 Sterne
    sauber..einfach und logisch erklärt..
    bravo…

  4. 5 Sterne
    Hallo Anja,

    die gegrillten Zucchini sind echt klasse! Das Ergebnis hat sogar meinen Mann überzeugt.

    Wir haben noch ein paar Paprikaschoten mitgegrillt (mit derselben Marinade) – lecker.

    Viele Grüße,
    Reggie

  5. Hanna Leupold

    Sehr einfache, aber kompetente Anleitungen. Danke!

  6. 5 Sterne
    Huhuuuu ich schaue noch meinen Zucchini draußen im Garten beim wachsen zu 🙂 Hab schon richtig tolle Sachen damit vor. Als erstes wird er aber wie im Rezept oben gegrillt 🙂 Kann es kaum abwarten…

    • Sehr schön! Wie toll sie im Garten zu haben. 🙂 Dann viel Freude damit wenn sie ausreichend gewachsen sind und lass Dir die Rezepte schmecken! 🙂 Liebe Grüße, Anja

  7. Michael Sturm

    5 Sterne
    sehr vielseitige Tipps! danke!

  8. 5 Sterne
    Nix für ungut Anja aber statt Zucchini landet bei mir doch lieber ein schönes dickes Nackensteak auf den Grill 😉

  9. Therese Palzer

    5 Sterne
    Das probiere ich auf jeden Fall.Zucchini sollten nicht mit eigener geernteter Saat gezüchtet werden,dann gibt es die giftige Schale.LG

  10. 5 Sterne
    Ich hab die Zucchini heute zum ersten mal gemacht, waren mega lecker. Danke für das tolle einfsche Gericht. Es gab gegrillten Lachs dazu 😉 Die gibts auf jeden Fall öfter. In die sauere Sahne hab ich noch Schnittlaich, Salz und Pfeffer getan. Auch sehr lecker.

    • Hallo Petra, freue mich sehr wenn es geschmeckt hat. 🙂 Toll, wie Du die Saure Sahne noch gepimpt hast. Das mach ich auch sehr gerne. Sie schmeckt auch wunderbar mit frischem Liebstöckel. Vielen lieben Dank für die tolle Bewertung. Liebe Grüße, Anja

  11. 5 Sterne
    Sieht super lecker aus, probiere ich gleich morgen!

  12. 5 Sterne
    Was ein tolles Rezeot, Danke!

  13. 5 Sterne
    Klingt gut! 🙂 Danke! Probiere ich am Samstag mal aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*

Schlagwörter