Zucchini grillen

Zucchini grillen – aber richtig bitte

Zucchini grillen

Spinnt Sie jetzt komplett? Und will uns nun zeigen wie man Zucchini grillen kann? Ja und nein: Spinnen tue ich noch nicht komplett, aber ich möchte dennoch auf etliche Dinge hinweisen, wie es gelingt beim Zucchini grillen optimale Ergebnisse und Genusserlebnisse zu bekommen. „Natur“, ohne sie zu füllen. Wie ich es beispielsweise bei der Zucchini Bacon Bomb oder den Zucchini Cups getan habe. Eine tolle Sache, keine Frage, Zucchinis sind vielseitig. Aber es klappt eben auch ganz einfach. Der Beweggrund meinerseits war außerdem ein Video im Internet, in dem so fast alles falsch lief was beim Zucchini grillen falsch laufen kann.


Kennst Du schon die 14-tägige Kolumne von Grillweltmeister Oliver Sievers hier in unserem Magazin? Jetzt abonnieren & nichts mehr verpassen…

Weltmeister Oliver Sievers 1


Wie schneide ich die Zucchini richtig auf?

Das beginnt schon beim Schneiden der Zucchini: Diese gehören meiner Ansicht nach in Scheiben geschnitten. Und zwar in dicke. So trocken sie nämlich nicht aus. Und zudem können sie nicht – im Gegensatz zu jenen der Länge nach aufgeschnittenen Zucchini – in der Mitte auseinander brechen. Das Kerngehäuse ist meist sehr weich und bei längerem Grillen ist das meist die ungewünschte Sollbruchstelle.

Kann ich die Scheiben beim Zucchini grillen auch „nackt“ auf den Grill legen?

Klar, wenn die Zucchini in ausgetrocknetem Zustand auf den Tisch kommen sollen jederzeit. Ich empfehle um das Ergebnis noch besser zu gestalten sie vorher zu salzen – Achtung Ironie! Denn das Salz zieht beim Grillen nochmals zusätzlich Flüssigkeit aus den Zucchini.

Welches Öl benutze ich beim Zucchini grillen?

Bei mir steht Olivenöl auf dem Zutaten-Zettel. Ganz einfach auch deshalb, weil ein feines Olivenöl wunderbar zur feinen Zucchini passt. Und da beim Zucchini grillen mit mittlerer Temperatur gegrillt wird ist Olivenöl erlaubt.

Wie würze ich beim Zucchini grillen?

Wie oberhalb schon beschrieben keinesfalls mit Salz – zumindest nicht vor oder während dem Grillvorgang. Dieses zieht beim Grillen Flüssigkeit aus der Zucchini und lässt sie eher trocken werden. Auch keinen Pfeffer bitte! Denn dieser könnte verbrennen. Darum: Zum Olivenöl einfach die gewünschte Menge Currypulver geben, das Ganze vermischen und mit einem Pinsel auf die Zucchinischeiben streichen. Und ab damit auf den Grill. Selbstverständlich ist Currypulver nicht der Weisheit letzter Schluss – ihr könnt Gewürze Eurer Wahl verwenden. Oder diese sogar mischen. Sagt mir doch in den Kommentaren unterhalb Bescheid, was Euer Lieblingsgewürz beim Zucchini grillen ist.

Hier das Video zum Zucchini grillen – wenn Du weiterhin informiert bleiben willst dann abonniere unsere Facebook Seite oder meinen YouTube-Kanal:

Mit welcher Hitze grille ich die Zucchini?

Bei mittlerer direkter Hitze. Würden die Zucchini beim Grillen zu großer Hitze ausgesetzt könnte es so enden: außen schwarz, innen roh. Übrigens: Wenn auf dem Grill ein Bereich für indirekte Hitze vorhanden ist lassen sich die fertig gegrillten Zucchini-Scheiben auch wunderbar dort warmhalten. Einen Artikel zum Thema indirekte und direkte Hitze findet ihr auch auf diesem Blog.

Wie kann ich die Zucchini auf dem Herd grillen wenn ich keinen Grill habe?

Zucchini grillen klappt nur auf dem Grill. Aber auf dem Herd können die Scheiben natürlich heraus gebraten werden. Dazu einfach eine Pfanne erhitzen (mittlere Hitze) und die marinierten Scheiben reinlegen. Wichtiger Tipp: Die Zucchini nicht in Öl ertränken und zu viel Öl in die Pfanne geben – die Zucchini müssen nicht im Öl schwimmen, weil sonst die Gefahr besteht, dass diese sich vollsaugen. Meist reicht schon das Öl der Marinade aus um tolle Ergebnisse zu erzielen. Zusätzlicher Tipp für die Pfanne: Salbei zugeben, denn dieser wird im Öl richtig toll knusprig und passt hervorragend zur Zucchini.

Der große Fehler beim Zucchini grillen:

Bitte nicht mit einer Gabel in die Zucchini beim Grillen einstechen! Die Zucchini verliert so während des weiteren Grillvorgangs einen Teil Ihres Saftes. Darum beim Zucchini grillen bitte unbedingt eine Grillzange verwenden.

Edelstahl Grillzange – Profi Ausführung – 40 cm – Massivholz Griff - GrillHogs...
380 Bewertungen
Edelstahl Grillzange – Profi Ausführung – 40 cm – Massivholz Griff - GrillHogs...
  • DURABLE: Für erfahrene Grillgrillgeräte aus hochwertigem Edelstahl und widerstandsfähigem Eichenholz.

Zucchini grillen – und was gibt’s dazu?

Zu den „Zucchini-Steaks“ empfehle ich Saure Sahne, ganz ohne Gewürze. Das ist einfach aber passt fantastisch dazu und rundet den Geschmack der Zucchini auf feinste Weise ab. Wer doch noch etwas mehr Pepp braucht, der könnte sie auch mit Sour Cream genießen. Oder selbstgemachter Remoulade. Außerdem serviere ich sie mit gegrilltem Brot und selbst gemachter Salbei-Rosmarin-Kräuterbutter

Frau Auer! Gibt’s außer den Soßen auch einen vernünftigen Tipp was man zu den gegrillten Zucchini essen könnte?

Ah, sorry, ja. Da würde ich einen Blick im meine Burger Kategorie oder Fisch Kategorie empfehlen. Da ist sicherlich etwas für Dich dabei. Ich wünsche viel Erfolg beim Zucchini grillen – und natürlich einen guten Appetit.

Und was kann man mit Zucchini sonst noch anstellen?

Klickt entweder auf die Links in den Titeln über den Videos, dann landet ihr auf den betreffenden Beiträgen hier mit Magazin (inklusive Rezept-Download). Oder seht euch die Videos an…

Zucchini grillen
Rezept drucken
4.34 von 3 Bewertungen

Zucchini grillen - aber richtig bitte

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Portionen: 5 Portionen

Zutaten

  • 1 große Zucchini
  • Olivenöl nach Belieben
  • Currypulver nach Belieben

Anleitungen

  • Die Zucchini in 1,5 bis 2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden.
  • Öl und Currypulver vermengen und damit die Zucchini marinieren.
  • Die Zucchini bei mittlerer Hitze grillen (alternativ in der Pfanne auf dem Herd braten)

Video

4 Kommentare

  1. Klingt gut! 🙂 Danke! Probiere ich am Samstag mal aus!

  2. 5 stars
    Was ein tolles Rezeot, Danke!

  3. Sieht super lecker aus, probiere ich gleich morgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*