Spareribs Dutch Oven | geniale 30/90/30 Methode

spareribs aus dem dutch oven

spareribs aus dem dutch oven

Zugegeben, wenn’s ums Spareribs grillen geht, dann darf Zeit eigentlich keine Rolle spielen. Aus dem Grund habe ich beim Spare Ribs grillen auch generell nichts gegen die berühmte 3-2-1-Methode einzuwenden. Das Fleisch am Knochen wird wirklich super zart, erhält den rauchigen Geschmack und bleibt schön saftig. Aber müssen es wirklich immer sechs Stunden sein? Ich denke nicht. Deswegen habe ich diesmal für Spareribs aus dem Dutch Oven meine 30-90-30 Methode angewendet

spareribs im dutch oven rezept

Spareribs Dutch Oven Rezept Video

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

 

Zutaten Dutch Oven Spareribs

Zutaten für die Spareribs und den Rub

  • 1,5 kg Schweinerippchen
  • 0,5 Liter Bier
  • 2 EL Paprikapulver (rosenscharf)
  • 1 EL Paprikapulver (mild)
  • 1 EL gemahlener Pfeffer
  • 1 EL Meersalz
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Zwiebelpulver

Zutaten für die Glasur

  • 0,5 Liter BBQ-Soße
  • 0,1 Liter Sojasoße
  • 0,25 Liter Sweet Chili Sauce

dutch oven rippchen

Die 30-90-30- Methode bei Dutch Oven Spare Ribs

Bei diesem Rezept wenden wir die 30-90-30-Methode an. Das Ganze funktioniert so:

  • Die Rippchen 30 Minuten, bei einer Temperatur von ca. 120 Grad, anräuchern. Man setzt die Ribs am besten auf einen Spare Ribs Halter im Grill oder Smoker. So verteilt sich das Raucharoma am Besten über die die Spare Ribs.
  • Anschließend werden die Ribs für 90 Minuten im Dutch Oven im Dampf gegart. Als Flüssigkeit empfiehlt sich bei Ribs aus dem Dutch Oven Bier (Pils eignet sich nicht als Mittel der Wahl, denn dies enthält Bitterstoffe) oder Traubensaft, als alkoholfreie Variante. Der Vorgang zersetzt die Fleischstruktur und macht es besonders zart. Und das Wichtigste: das Fleisch bleibt saftig. Hierbei gebe ich eine Art Gitter in den Dutch Oven, worauf ich die Spare Ribs platziere (siehe Video). Somit werden sie nur über dem heißen Dampf gegart. Die Temperatur liegt hier bei etwa 160 Grad.
  • Danach glasiere ich die Ribs mit einer Mischung aus Barbecue-, Sweet Chili– und Sojasoße. Die glasierten Spare Ribs werden abschließend wieder bei geringer Hitze um die 120 Grad für 30 Minuten weiter im Gasgrill oder Kugelgrill gegrillt (indirekte Hitze).

spareribs rezept aus dem dutch oven

Dutch Oven Spareribs Beilagen

Diese Spareribs aus dem Dutch Oven lassen sich wunderbar mit verschiedenen Beilagen und Saucen kombinieren. Hier sind einige Rezept Vorschläge:

  • Gemüse vom Grill: Bereite eine Auswahl an gegrilltem Gemüse wie Paprika, Zucchini Scheiben, Zwiebel oder Maiskolben zu.

feuertopf rippchen

Fazit

Zugegeben, Rippchen Rezepte erfordern etwas mehr Zeit und Arbeit, doch das Ergebnis kann sich sehen lassen. Diese Spare Ribs aus dem Dutch Oven mit “Fall of the bone” Qualität, also Fleisch, das regelrecht vom Knochen fällt, sind bei jedem Grillabend ein echtes Highlight. Nicht für Vegetarier, aber ich kann euch versprechen, dass sich von den Fleischessern niemand über die köstlichen Spareribs aus dem Dutch Oven beschweren wird.

Mein Tipp: Bereitet mehr davon zu. Nach dem ersten Andrang lädt sich erfahrungsgemäß jeder zweite und dritte Portionen auf den Teller. Jetzt wünsche ich euch gutes Wetter zum Grillen, guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren von diesem genialen Rezept, das auch Anfänger gut hinbekommen werden.

spareribs aus dem dutch oven
Rezept drucken Rezept Pinnen
4.84 von 6 Bewertungen

Spareribs Dutch Oven | geniale 30/90/30 Methode

Spare Ribs aus dem Dutch Oven gehen flott und schmecken lecker. Vor allem mit dieser 30-90-30 Methode. Beitrag inklusive Video!
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit2 Stunden 30 Minuten
Gesamtzeit14 Stunden 45 Minuten
Gericht: Abendessen, Grillgericht, Hauptgericht
Küche: Amerikanisch
Keyword: gartenparty, glasiert, lecker, würzig, zart
Portionen: 3 Personen

Zutaten

Zutaten generell

  • 1,5 kg Schweinerippe
  • 0,5 Liter Bier

Zutaten für den Rub

  • 2 EL Paprikapulver (rosenscharf)
  • 1 EL Paprikapulver (mild)
  • 1 EL gemahlenen Pfeffer
  • 1 EL Meersalz
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Zwiebelpulver

Zutaten für die Glasur

  • 0,5 Liter BBQ-Soße
  • 0,1 Liter Sojasoße
  • 0,25 Liter Sweet Chili Sauce

Anleitungen

Vorbereitung

  • Alle Gewürze für den Rub in einem verschließbaren Gefäß vermischen und gut durchschütteln.
  • Die Silberhaut entfernen.
  • Rippchen mit dem Rub gleichmäßig bestreuen und nun für ein paar Stunden oder einen Tag im Kühlschrank abgedeckt ziehen lassen.

Zubereitung

  • Rippchen für 30 Minuten räuchern. Egal ob im Gasgrill oder Kugelgrill bzw. Smoker.
  • Rippchen im Dutch Oven auf ein Gitter legen und 90 Minuten bei niedriger Hitze dämpfen (mit Bier, Apfelsaft oder cCla)
  • Währenddessen die Glasur anrichten. Dazu alle Zutaten in ein Behältnis geben und gut durchmischen.
  • Die Rippchen mit der Glasur bestreichen und bei indirekter Hitze im Spare Ribs Halter abermals im Gasgrill, Kugelgrill oder Smoker platzieren.
  • Nun werden die Rippchen noch mal für 30 Minuten weitergegart. Eine weitere Glasur nach zirka 15 Minuten ist optional.

Video

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Notizen

Die übrig gebliebene Glasur eignet sich übrigens hervorragend als Dip fürs Fleisch.

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

Bilder: istock

6 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Guten Morgen Anja! Beim nächsten Mal werden wir die Rippchen mit dieser Methode zubereiten 👍 Liebe Grüße, Gitti

  2. 4 Sterne
    Die Methode habe ich probiert und die Ripps waren super weich und geschmacklich 1A.

  3. 5 Sterne
    Liebe Anja,
    Erst einmal vielen Dank für die lieben Grüße. Ich wünsche Dir natürlich auch ein schönes Wochenende, das Wetter passt ja.

    Das Rezept habe ich zwar noch nicht ausprobiert, deshalb auch im Moment, nur 4 Sterne, aber schon beim lesen, läuft mir das Wasser im Mund, zusammen.
    Das wird bestimmt das nächste, was so, wie im Rezept beschrieben, gemacht wird. Rippchen gehen immer.
    Zur Zeit stecken wir aber in Hochzeitsvorbereitungen, der Tochter und da bleibt wenig Zeit.
    Wenn es wieder etwas ruhiger wird, kommen die Rippchen an die Reihe und dann gibt es bestimmt 5 Sterne.
    Bis dahin wünsche ich die und deinem Team eine schöne Zeit.
    Liebe Grüße.

    • Hallo Laura das freut mich zu hören. Vielen lieben Dank! Klar verstehe ich, da wünsch ich alles Gute und natürlich einen wunderschönen unvergesslichen Tag, mit tollen Erinnerungen. Viel Spaß bei der Zubereitung und lasst Euch die Ribs schmecken 😉 Liebe Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*

Schlagwörter