BBQ-Basics: Entrecote grillen

gegrilltes entrecote

entrecote grillen

Wer sich noch nie mit dem Thema „Entrecote grillen“ auseinander gesetzt hat, wird sich wohl etwas unsicher fühlen, was die Zubereitung betrifft. Dabei wirft diese tatsächlich etliche Fragen auf. Beispielsweise: Wie würze ich das Entrecote? Gibt es weiteren Vorbereitungen zu treffen? Und wie wird es überhaupt auf dem Grill zubereitet? Und wie in der Pfanne auf dem Herd?

Hierbei spielen Begriffe wie direkte und indirekte Hitze eine Rolle und auch die Kerntemperatur des Fleisches, welche man beim Garprozess kontrollieren sollte. Denn: bei Entrecote handelt es sich um qualitativ hochwertiges und somit teures Fleisch. Und da möchte ich mich zumindest nicht auf mein Gefühl oder irgendwelche Experimente einlassen. Aber kommen wir nun zu ein paar Punkten wie Entrecote grillen gelingt.

rohes entrecote zum grillen - die frau am grill

Entrecote grillen Rezept Video

Zutaten und Zubereitung

gegrilltes entrecote
4.57 von 16 Bewertungen
Pin Rezept Rezept drucken

BBQ-Basics - Entrecote richtig grillen

Anleitung zum Entrecote grillen
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit20 Minuten
Gesamtzeit30 Minuten
Gericht: Abendessen, Hauptgericht
Küche: International
Keyword: einfach, lecker
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 655 kcal

Zutaten

  • 1,2 kg Entrecote
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Meersalz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Anleitungen

  • Entrecote in vier zirka drei Zentimeter dicke Scheiben schneiden.
  • Für zirka eine Stunde bei Raumtemperatur abgedeckt lagern.
  • Die Entrecotes mit etwas Sonnenblumenöl einreiben.
  • Entrecotes von beiden Seiten drei Minuten scharf angrillen oder in einer Pfanne anbraten.
  • Anschließend bei indirekter Hitze, am Grill mit Haube oder im Backofen bei zirka 120-160 Grad fertig garen. (Thermometer anwenden und Kerntemperatur messen, für medium 56 Grad).
  • Entrecotes vom Grill oder aus dem Backofen nehmen vor dem Servieren zirka fünf Minuten „ruhen“ lassen.
  • Mit Meersalz und Pfeffer nach Belieben würzen.

Video

Nährwerte (pro Portion)

Kalorien: 655 kcal | Protein: 60 g | Fett: 46 g | Gesättigte Fettsäuren: 19 g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 2 g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 23 g | Cholesterin: 183 mg | Natrium: 156 mg | Kalium: 804 mg | Vitamin A: 45 IU | Kalzium: 21 mg | Eisen: 5 mg

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

Empfohlener Beitrag

caveman steak - grillen wie die hoehlenmenschen
Caveman Steak: in der Glut grillen wie Höhlenmenschen

Die Zubereitung von einem Caveman Steak ist wohl die ursprünglichste Art zu grillen. Hier landet das Fleisch direkt auf den glühenden Kohlen.

Entrecote grillen beginnt mit den Vorbereitungen

Wer Entrecote grillen mag, der sollte eine wichtige Vorbereitungshandlung nicht vergessen: Und zwar das frühzeitige Herausnehmen des Fleisches aus dem Kühlschrank. Bevor das Entrecote gegrillt wird sollte es nämlich in etwa Raumtemperatur angenommen haben.

Dies hat folgenden Grund: Da bei der Zubereitung von größeren Fleischstücken die Kerntemperatur eine wichtige Rolle spielt sollte das Entrecote nicht kalt angegrillt werden. Dies könnte dazu führen, dass die Kerntemperatur des Entrecotes beim Grillvorgang innen noch zu niedrig ist, das Fleisch aber außen zu trocken und zäh wird.

Im Bezug auf eine mögliche Marinade lassen wir diese einmal beiseite. Wir wollen den puren Steakgeschmack genießen. Bezüglich dem Marinieren von Rindersteaks sei auf den Artikel zum Flank Steak marinieren verwiesen.

Wie dick sollte das Fleisch beim Entrecote grillen sein?

Ein Entrecote ist ein Fleischstück aus dem Zwischenrippenstücks des Rinds, vergleichbar mit dem Rib-Eye-Steak nach englischer Art. Das Entrecote hat üblicherweise ein Gewicht von zirka 350 bis 550 Gramm. Für eine Portion ist jedoch eine Dicke von drei Zentimeter und ein Gewicht von zirka 300 Gramm vollkommen ausreichend.

Selbstverständlich gibt’s aber auch Herrschaften, bei denen Entrecote grillen erst ab 600 Gramm und einer Fleischdicke von 5 Zentimetern beginnt – alles Ansichtssache!

Wo kann man Entrecote kaufen?

Drei Möglichkeiten stehen einem hierbei offen: Geht zum Metzger, in den Supermarkt oder erwerbt es online. Hinweis: Wer noch auf der Suche nach Fleisch ist, der sollte sich hier bei Don Carne mal kurz zwecks Angeboten umsehen (Affiliate Link).

Welche Gewürze werden beim Entrecote grillen verwendet?

Wie oben bereits erwähnt, handelt es sich hierbei um ganz besonders hochwertiges Fleisch. Da das Entrecote einen unverkennbaren Eigengeschmack aufweist, essen es erfahrene Fleischliebhaber am liebsten pur. Wer diesen feinen Geschmack aber doch etwas unterstreichen will, dem empfehle ich Meersalz und aromatischen Pfeffer aus der Mühle.

Beim Entrecote grillen den Pfeffer allerdings erst nach dem Garprozess verwenden, denn dieser würde verbrennen. Wer möchte kann es vorher etwas salzen, das wäre sicher nicht falsch. Für meine Art der Zubereitung empfehle ich: vor dem Angrillen das Entrecote nur leicht mit Sonnenblumenöl einpinseln. Somit klebt es beim Grillen nicht zu sehr am Rost. Gesalzen und gepfeffert werden kann hinterher nach Belieben.

rohes entrecote zum grillen - die frau am grill

Direkte und indirekte Hitze beim Entrecote grillen

Wer Entrecote grillen möchte, der sollte sich mit dem Thema direkte und indirekte Hitze ein wenig auseinander setzten.

Vorwärts grillen:

Beim Vorwärts grillen von Entrecote werden die dicken Scheiben zuerst „direkt“ bei hoher Temperatur (300+ Grad) scharf angegrillt. Dies bedeutet, dass das Fleisch auf dem Rost, direkt über den Kohlen oder den Brennern vom Gasgrill liegt. Durch das kurze, direkte Grillen werden Röstaromen erzeugt. Von jeder Seite etwa vier Minuten. wobei man nach 2 Minuten das Entrecote Steak um 90 Grad drehen kann – so erhält man ein schönes Grillmuster.

Da es sich um ein großes Stück Fleisch handelt legt man es nach dem scharfen Angrillen auf die indirekte Hitze, also auf den Rost neben der Hitzequelle und gart es indirekt weiter. Für diesen Vorgang ist eine Garhaube notwendig, damit die Hitze indirekt um das Fleisch strömen kann.

Rückwärts grillen:

Hierbei zieht man das Entrecote in der indirekten Hitzezone zuerst bei rund 130 Grad auf die gewünschte Kerntemperatur. Um ihm anschließend in der direkten Hitze (300+ Grad) Röstaromen und ein schönes Branding zu verpassen.

Entrecote grillen mit der optimalen Kerntemperatur

Die Kerntemperatur ist ein wichtiger Aspekt beim Entrecote grillen. Diese lässt sich, mit Hilfe eines Fleischthermometers, welches man in das Fleischstück schiebt, messen. Dabei unterscheidet man grob folgende Garstufen: „englisch“ (rare), „medium“, „well done“(durchgegart). Alles Infos hierzu im Grill Lexikon unter Entrecote Kerntemperatur.

Das Fleisch nach Erreichen der gewünschten Kerntemperatur ruhen lassen!

Wichtig: Da das Fleisch beim „Ruhen“ nachgart, sollte man es schon etwas früher vom Grill nehmen. Und zwar ein bis zwei Grad bevor die gewünschte Kerntemperatur erreicht wird. Das Fleisch am besten für fünf bis zehn Minuten ruhen lassen. Bei hohen Temperaturen ziehen sich nämlich die Fleischfasern zusammen und Wasser setzt sich frei. Beim Ruhen entspannen sich die Muskelfasern wieder und der Fleischsaft wird wieder gebunden.

Somit fließt der Fleischsaft nicht gleich beim Anschneiden heraus sondern verteilt sich wieder gleichmäßig. In Ruhephase steigt die Kerntemperatur üblicherweise nochmals um ein bis zwei Grad. Und die anvisierte Garstufe ist somit erreicht.

Wichtig beim Entrecote grillen: Das Kerntemperatur-Thermometer

Um beim Entrecote grillen auch das gewünschte Ergebnis in Sachen Gargrad zu bekommen, ist die Zuhilfenahme eines Kerntemperaturthermometers unerlässlich. Es gibt nichts Ärgerlicheres, als wenn man sich ein teures Stück Entrecote leistet und sich auf ein medium gegrilltes Steak freut – letztlich aber ein total durch gegartes und eventuell trockenes Stück Fleisch anschneidet.

Darum: Kerntemperaturthermometer beim Entrecote grillen zum Einsatz bringen. Diese Kerntemperaturthermometer gibt es im Internet bereits für einen geringen Betrag zu kaufen.

Entrecote grillen im Stück – das funktioniert auch!

Besonders dann, wenn man schon vor dem Essen weiß, dass etwas übrigleiben wird. Dann lässt sich das restliche Stück Entrecote, wenn es einmal abgekühlt ist wunderbar, für etliche Tage im Kühlschrank aufbewahren. Und in dünne Scheiben geschnitten super auf einer Semmel oder einem Butterbrot genießen. Alternativ kann man das Fleisch auch einlegen. Wie Entrecote grillen im Stück funktioniert seht ihr hier in diesem Artikel über das Roastbeef grillen – die Vorgehensweise ist genau die gleiche.

Entrecote grillen – klappt nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd in der Pfanne

Das heißt dann allerdings nicht grillen sondern Entrecote braten: Dazu einfach Sonnenblumenöl erhitzen, dass es fast raucht. Das Steak von beiden Seiten scharf in der Grillpfanne anbraten und sodann im Backofen bei einer Temperatur von 140 Grad auf die gewünschte Kerntemperatur bringen.

Hinweis: Beim Entrecote grillen in der Pfanne ist ein Spritzschutz zu empfehlen, da das Fett sich, wenn man das Steak hineinlegt, teils verselbstständigt. Wer ein ganzes Entrecote (1,5 bis 2,5 Kilogramm) im Backofen zubereiten will, kann dies analog zum Beitrag Roastbeef im Backofen machen. 

Und welche Grillbeilagen servieren?

Von Luft und Liebe allein kann man schwerlich leben. Und nur ein Stück Entrecote wird auch die wenigsten kulinarisch befriedigen. Darum verweise ich hier mal auf meine Beilagen-Kategorie  – in der für die meisten etwas dabei sein dürfte, die Entrecote grillen. Ich persönlich würde, wenn ich jetzt gefragt würde, als Beilage gegrillte Zucchini und einen Kartoffelauflauf wählen. Aber die Geschmäcker sind ja verschieden. Viel Erfolg beim Entrecote grillen!

20 Kommentare

  1. Ich habe es auf dem gasgrill nach gemacht. Es war perfekt. Ist für jeden einfach nach zu kochen. Klar liegt es auch an der Fleisch Qualität. Ist genauso wichtig um ein gutes Ergebnis zu bekommen….

    • Absolut lieber Jörg, natürlich kommt es auch immer auf die richtige Qualität der Produkte an 🙂 Wenn dann noch die Zubereitung stimmt, ja da kann es nur lecker werden 😉 Vielen lieben Dank und einen schönen 2. Advent! Anja

  2. Margret Neumann

    vielen Dank für das ausführliche Vidio hat mir sehr geholfen .
    Mit freundlichen Grüßen Margret

  3. Martin Schwarz

    Verständnisfrage: anderweitig wird für R-Filet für medium well 63 Grad angegeben. Wie kommt’s zu der Differenz?

    • Ja, das stimmt, medium well heißt fast! durchgebraten und das ist es bei zirka 62. Und alles darüber bis 65 oder sogar 70 Grad well done. Ok, ich werde das ergänzen und noch im Artikel aufführen. Danke für den Hinweis. Liebe Grüße, Anja

  4. Super dargestellt! Vielen Dank!

  5. 5 Sterne
    EINFACH und SUPER!

  6. Oliver Neitzert

    5 Sterne
    Wie genau lässt man das Entrecot ruhen, dass es nicht zu stark abkühlt?

  7. 5 Sterne
    Liebe Anja,
    ich muss hier einem der Vorredner recht geben.
    Nehme das Fleisch ca. 2 Std. vor dem Grillen aus dem Kühlschrank und Salze es sofort.
    Zuerst wird dem Rindfleisch durch das Salz Wasser entzogen, danach aber wieder abgegeben.
    Somit gelingt das Grillen echt perfekt.

    LG und weiter so

    • Hallo Andreas, Danke für Dein Feedback und das Teilen Deiner Erfahrung mit uns. Auch ein bisschen Zucker, also 1:2 Zucker und Salz fördert die Krustenbildung. Liebe Grüße, Anja

  8. Andreas Witt

    5 Sterne
    Das war für mich als “Steak-Grill-Laie” endlich mal ein wirklich anschaulicher Beitrag mit dem man(n) etwas anfangen kann… Danke!

  9. 5 Sterne
    Tolle Anleitung,
    Ich finde Rind grundsätzlich schwer zu grillen. Aber mit so einer ausführlichen Anleitung muss es ja klappen 🙂
    Gruß Erik

    • Lieber Erik, vielen lieben Dank, das freut uns sehr! Schreib uns gerne wieder, wir freuen uns über Feedback und Anregungen. Einen schönen Start in die Woche und liebe Grüße, Anja

  10. Roland Franzl

    5 Sterne
    Liebe Anja Auer,

    edle Fleischstücke wie Entrecote oder z.B. div andere Steaks vom Rind gehören wenn ca 20-25 Minuten vor Grillbeginn eingesalzen. Dies garantiert die maximale “Saftigkeit” der Speise nach dem Grillen und führt keineswegs zu Trockenheit. Auch wenn sich die urbanlegend vom Salzen nach der Zubereitung noch so hartnäckig hält, sie wird deswegen nicht wahrer 😉

    lG

    • Hallo lieber Roland Franzl, Dankeschön für den Hinweis. Werde es auf jeden Fall auch einmal so testen! Aber ich denke auch ohne Salzen macht man nichts falsch. Diese Art der Zubereitung hat sich für mich einfach als die Sinnvollste herausgestellt. Aber ich lasse mich natürlich auch gerne eines Besseren belehren. LG Anja Auer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*