Kräftige Ungarische Gulaschsuppe mit Kartoffeln

ungarische gulaschsuppe mit kartoffeln rezept - die frau am grill

ungarische gulaschsuppe mit kartoffeln rezept - die frau am grill

Wir kümmern uns in diesem Artikel ums klassische Gulaschsuppe Rezept. Neben Langos und Letscho sowie dem Szegediner Gulasch ein weiterer Exportschlager aus Ungarn. Und: Ungarische Gulaschsuppe selber machen ist sehr einfach. Insbesondere dann, wenn man eine größere Anzahl an Personen sattbekommen muss, deshalb sollte die Suppe mit der charakteristisch roten Farbe bei eurer nächsten Feier nicht fehlen! Bei unseren Gästen ist sie immer sehr beliebt.

gulaschsuppe ungarsich

Ungarische Gulaschsuppe Rezept Video

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Zutaten

Neben den Hauptzutaten Zwiebel, Paprika und der Fleischmenge von 2 Kilo Rindergulasch, braucht ihr noch folgendes für die Gulaschsuppe:

  • 600 g Zwiebeln
  • 3 Paprika
  • 8 Knoblauchzehen
  • 3 EL Schweineschmalz (alt. Butterschmalz)
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 EL Paprikapulver (rosenscharf)
  • 3 EL Paprikapulver (edelsüß)
  • 2 EL Salz
  • 1 EL Pfeffer
  • 1 EL Kümmel (im Ganzen oder gemahlen)
  • 1 EL Zucker
  • 2 TL Thymian (frisch oder getrocknet)
  • 5 Lorbeerblätter
  • 500 ml Rotwein (trocken)
  • 3 L Fleischbrühe
  • 700 g Kartoffeln (festkochend)

gulaschsuppe rezept nach ungarischer art - hochkant - die frau am grill

Zubereitung

Die Zubereitung meiner ungarischen Gulaschsuppe gelingt in drei einfachen Schritten:

  1. Zuerst einmal alle Zutaten klein schneiden (Gemüse, also Zwiebeln und Paprikaschote, in Würfel schneiden) und herrichten.
  2. Die Zutaten kommen samt Gewürzen nacheinander in den Topf, wo wir diese bei hoher Hitze scharf anbraten oder andünsten.
  3. Zum Schluss könnt ihr alles im letzten Schritt auf dem Herd für eine Gesamtzeit von drei Stunden in Ruhe köcheln lassen.

Natürlich gibt’s die ausführliche Schritt für Schritt Anleitung unterhalb in der Rezeptkarte.

gulaschsuppe im topf nach ungarn style - die frau am grill

Beilagen

In den klassischen Gulaschsuppe Rezepten finden sich keine Kartoffeln wieder. Aber ich habe mich dafür entschieden, weil ich zum einen noch welche im Haus hatte und zum anderen sodann kein Baguette als Beilage für die Gulaschsuppe selber backen oder einkaufen musste. Ein paar Scheiben Brot sind nämlich eigentlich die klassische Begleitung für die Suppe.

Übrigens: Die klein geschnittenen Kartoffeln am besten gleich zu Beginn der Schmorzeit mit in die ungarische Gulaschsuppe geben. Diese Variante hat den Vorteil, dass sie die Suppe noch ein wenig sämiger macht. Sind die Kartoffeln gar, sind die Paprikastückchen auch schon schön weich.

Wenn ihr auf Kohlenhydrate verzichten wollt, dann genießt die Suppe einfach pur. Der Schmortopf ist von Haus aus ein low carb Gericht. Für alle, die sich mehr Gemüse wünschen: Schneidet euch eine Karotte mit rein. Möhren sind zwar nicht klassischer Bestandteil der Suppe, schmecken aber gut darin.

gulaschsuppe mit kartoffeln

Tipps, Infos, Hinweise & Tricks

Ein paar Dinge möchte ich noch loswerden…

Das Fleisch für dieses Rezept

Meist wird bei der Original Gulaschsuppe zu Rindergulasch, also Rindfleisch, gegriffen. Wobei auch eine Mischung aus Rind und Schweinefleisch fürs Gulaschfleisch nicht verboten ist. Die Fleischstücke stammen oft aus der Schulter, fragt gerne den Metzger eures Vertrauens nach den besten Teilen – der hat da den besten Tipp und kann euch auch zur benötigten Fleischmenge beraten.

Rotwein weglassen, wenn Kinder mitessen

Esst ihr zusammen mit eurer Familie und es sitzen Kinder am Esstisch, macht es Sinn, dass ihr beim Kochen für diese einfache Gulaschsuppe KEINEN Rotwein verwendet.

Wie scharf soll die Suppe sein?

Wer mit Schärfe ein Problem hat, der sollte das rosenscharfe Paprikapulver aus dem Grundrezept weglassen oder nur die Hälfte der von mir benutzten Menge verwenden. Alternativ passen auch Chilischoten oder Chili Flocken für die klassische Gulaschsuppe. Ist sie nach der Garzeit doch mal zu scharf geworden, kann man sich mit einem Klecks Sauerrahm auf dem Teller behelfen.

Neben dem Lorbeerblatt, Paprika und Thymian ist auch Majoran, Petersilie oder Rosmarin eine gute Wahl, wenn ihr Gewürze und Kräuter ergänzen möchtet.

Das Fleisch portionsweise anbraten!

Falls ihr die Fleischstücke oder Streifen für die Gulaschsuppe auf einmal anbratet, dann tritt auf einmal der ganze Fleischsaft aus. Und ihr braucht Ewigkeiten, bis das Wasser zum einen verdunstet und sich zum anderen Röstaromen bilden. Der Bratensatz ist wichtig für den Geschmack! Das Öl sollte dafür richtig heiß sein, also besser kein Olivenöl, sondern ein anderes Öl mit hohem Rauchpunkt verwenden.

Die ungarische Gulaschsuppe bereits am Vortag zubereiten

Am Vortag zubereitet und über Nacht an einem kühlen Ort durchgezogen, schmeckt die Omas Gulaschsuppe nochmal eine Nummer leckerer. Wie es bei solchen Schmorgerichten häufig der Fall ist, eignet sich der Eintopf gut für die Aufbewahrung über mehrere Tage (im Kühlschrank selbstverständlich). Praktisch, denn so kann man die Suppe in rauen Mengen entspannt im Voraus für Partygäste vorbereiten. Du kannst sie außerdem auf Vorrat kochen und einfrieren, so hast du an hektischen Tagen eine leckere TK Gulaschsuppe, auf die du dich freuen kannst.

Was tun, wenn die Suppe zu scharf geraten ist?

Die ungarische Gulaschsuppe mit einem Klecks Sour Cream Dip zu versehen.

Habt ihr das Rezept ausprobiert? Dann freue ich mich darauf, von euren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb zu lesen. Guten Appetit!

ungarische gulaschsuppe mit kartoffeln rezept - die frau am grill
Rezept drucken Rezept Pinnen
4.35 von 61 Bewertungen

Ungarische Gulaschsuppe | Klassisches & einfaches Rezept

In diesem Rezept für die ungarische Gulaschsuppe mit Kartoffeln erfährst Du zusätzlich noch 4 Extra-Tipps damit es richtig lecker schmeckt.
Vorbereitungszeit45 Minuten
Zubereitungszeit3 Stunden 20 Minuten
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Küche: Ungarn
Keyword: kräftig, onepot, Partyessen, winteressen, würzig
Portionen: 10 Portionen

Zutaten

  • 2 kg Rindergulasch
  • 600 g Zwiebeln
  • 3 Paprika
  • 8 Knoblauchzehen
  • 3 EL Schweineschmalz (alt. Butterschmalz)
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 EL Paprikapulver (rosenscharf)
  • 3 EL Paprikapulver (edelsüß)
  • 2 EL Salz
  • 1 EL Pfeffer
  • 1 EL Kümmel (im Ganzen oder gemahlen)
  • 1 EL Zucker
  • 2 TL Thymian (frisch oder getrocknet)
  • 5 Lorbeerblätter
  • 500 ml Rotwein (trocken)
  • 3 L Fleischbrühe
  • 700 g Kartoffeln (festkochend)

Anleitungen

  • Das Rindfleisch in kleine Würfel schneiden und portionsweise im heißen Schweineschmalz scharf braten.
  • Die klein gehackten Zwiebeln und den Knoblauch zugeben und ebenfalls anbraten.
  • Das Tomatenmark unterrühren und anrösten lassen.
  • Anschließend das Paprikapulver hinzugeben und dieses auch leicht anrösten.
  • Den gemahlenen Kümmel und den Thymian zugeben, sowie Salz, Pfeffer und etwas Zucker und die Lorbeerblätter.
  • Mit Rotwein ablöschen und mit der Brühe aufgießen und in Würfel geschnittene Kartoffeln und Paprikaschote unterrühren.
  • Die ungarische Gulaschsuppe mit geschlossenem Deckel drei Stunden köcheln lassen. Bei mittlerer Stufe. Beim Servieren noch Salz und Pfeffer mit auf den Tisch stellen. Vielleicht benötigt man noch die eine oder andere Prise...

Video

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Notizen

Haben Koch oder Köchin zu viel von der Gulaschsuppe gekocht und bleibt ein Rest übrig: einfrieren und fürs nächste Party Menü wieder aufwärmen ist kein Problem!

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

32 Kommentare

  1. Das Rezept entspricht meinem Geschmack.Supet.
    ÖlG B.Frohms

  2. Günter Fleischmann

    Die Suppe finde ich klasse echt lecker danke für das Rezept

  3. Johann Hartwein

    5 Sterne
    Super

  4. Elisabeth Schmid

    Die werde ich nachkommen, freue mich schon darauf

  5. Wolfgang Hemmer

    5 Sterne
    Hi Anja!

    Ich finde diese leckere Gulaschsuppe rundum gelungen 🙂 Perfekt für Party aber auch an einem kalten Herbsttag kommt mir so ein Essen genau recht…

    Wolfgang

    • Hallo Wolfgang! Da kann ich Dir nur zustimmen 😉 Genau das richtige für die bevorstehenden kalten Tage 😉 Viel Spaß beim nachkochen und lass Dir die Gulaschsuppe schmecken. Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Anja

  6. Franz Eismann

    5 Sterne
    Erstklassig so wie übrigens die ungarische Küche im allgemeinen ist

  7. Harald Samueller

    5 Sterne
    es ist Super Nachzukochen ich bin nämlich Hobbykoch

  8. 5 Sterne
    hört sich echt gut an! Kann man statt rotwein auch Traubensaft nehmen???

    • Hallo Kathrin, danke Dir, das kannst Du machen aber nicht zu viel, lieber auf Fleischbrühe ausweichen. Traubensaft ist doch recht süß! Guten Gelingen und liebe Grüße, Anja

  9. Geschmacklich ist die Suppe top! 😋👍Beim ersten Mal hatte ich, wie im Rezept angegeben, die Parikaschoten und die Kartoffeln in der Suppe mitgekocht. Leider hatten die Kartoffeln und ganz besonders die Parikaschoten an Konsistenz verloren. Ich habe sie beim nächsten Mal so etwa eine halbe Stunde vor Garende rein gegeben. Das war dann echt gut. Alle Bekannten und Verwandten sind begeistert vom Rezept. Nächste Woche ist Karneval. Da gibt es bei mir ungarische Gulaschsuppe für 14 Personen. 🤡Vielen Dank für das tolle Rezept.

  10. Ulrich-Peter König

    5 Sterne
    Vielen Dank,
    die Rezepte sind einfach und leicht nachzukochen. Schmecken sehr gut und sind schnell gekocht.

  11. 5 Sterne
    Hallo Anja,
    habe heute diese Gulaschsuppe nachgekocht.
    Habe aber nur die halbe Menge gemacht.
    Paprika Rosenscharf nochmal halbiert.
    Dazu noch Tomaten stückig aus der Dose dazugegeben.
    Dann 3 Stunden gekocht und probiert.
    Beim aufstoßen Gardinen in Brand gesetzt.
    Butter dazu gegeben, wieder probiert und die beste Gulaschsuppe meines Lebens gegessen.
    Heizung braucht man auch nicht mehr nach der Mahlzeit.
    Wunderbar.

  12. Hört und liest sich mega lecker. Werde ich ausprobieren.

  13. 5 Sterne
    Mache ich heute abermals nach, dann aber hoffentlich erst wieder im Herbst Wenn das Wetter kälter wird 👍

  14. 5 Sterne
    Hallo Anja,

    ich geb’ schon mal 5 Sterne, obwohl ich es erst nächste Woche mache, aber die letzten Gerichte waren auch so gut 🙂
    Eine Frage hätte ich noch: die Suppe soll ja drei Stunden köcheln, ich mache es im Dutch Oven auf dem Grill, was wäre denn die ideale Temperatur zum “köcheln”? 150 Grad oder viel weniger?

    Ciao

    ringo.

    • Hallo Ringo, das freut mich, vielen lieben Dank! Ja, einfach ganz leicht bei um die 160 Grad dahin köcheln lassen. Gutes Gelingen, ein schönes Wochenende und liebe Grüße, Anja

  15. 5 Sterne
    Hallo Anja,
    erneut habe ich ein Rezept von Dir nachgekocht, okay habe auch wieder ein wenig dran gedreht, hier etwas mehr dort weniger. Die größten Änderungen waren 600 Gr. frische Champions und eine nicht zu scharfe Peperoni zugegeben, die 3 Liter Fleischbrühe gegen 1,2 Liter Rinderfond, 0,8 Liter Waldpilzfond getauscht, dafür die Menge vom Rotwein entsprechend angepasst. Das Ergebnis hat uns klasse geschmeckt, der Aufwand hat sich auf jeden Fall gelohnt.
    Herzliche Grüße
    Rolf 🤠

    • Hallo lieber Rolf, das hört sich super an! Danke Dir für die Ideen zum Abwandeln! Und vielen Dank für die tolle Bewertung. Wir freuen uns! Ein schönes Wochenende und liebe Grüße, Anja 🙂

  16. 5 Sterne
    Absolute Spitzenklasselasse! Einfach in der Zubereitung – das Geheimnis liegt definitiv in der Kochzeit . Je länger desto besser!!! Meine Schwiegermutter ist Ungarin. Ich habe ihr eine große Portion zukommen lassen.
    Sie war total begeistert!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*

Schlagwörter