Zwiebelfleisch | kräftiges & würziges Gericht für kalte Tage

zwiebelfleisch rezept - die frau am grill

zwiebelfleisch rezept - die frau am grill

Im Video unterhalb, in welchem ihr die Zubereitung von meinem Zwiebelfleisch Rezept sehen könnt, begrüße ich die Zuschauer mit drei leeren Zwiebelsäcken. Es haben sich nämlich ganz schön viele übrig gebliebene Zwiebeln bei mir angesammelt, die unbedingt Verwertung finden mussten. Warum? Weil ich gerne Zwiebeln essen und zudem bei der Zubereitung vom Zwiebelkuchen nicht alles verbraucht wurde.

 

Zwiebelfleisch Rezept Video

Zutaten und Zubereitung

zwiebelfleisch rezept - die frau am grill
3.80 von 5 Bewertungen
Pin Rezept Rezept drucken

Zwiebelfleisch | kräftiges & würziges Gericht für kalte Tage

Das Zwiebelfleisch Rezept ist eine einfache Nummer. Es schmeckt kräftig und würzig. Als Beilagen passen Spätzle, Kartoffeln oder Knödel.
Vorbereitungszeit20 Minuten
Zubereitungszeit1 Stunde 30 Minuten
Gesamtzeit1 Stunde 50 Minuten
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen, Schmorgericht, Winteressen
Küche: International
Keyword: dutch oven, einfach, kräftig, lecker, Schmorgericht, wärmend, würzig
Portionen: 5 Portionen
Kalorien: 774 kcal

Zutaten

  • 1,3 kg Schweinehals
  • 3 EL Butterschmalz
  • 1 kg Zwiebeln (rot und weiß gemischt)
  • 2 EL Mehl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 500 ml Rotwein (trocken)
  • 500 ml Fleischbrühe (Alternativ Gemüsebrühe)
  • 4 Lorbeerblätter
  • 4 Gewürznelken
  • 1 TL Kümmelsamen
  • 1 EL Schmand
  • Prise Salz (zum Abschmecken)
  • Prise Pfeffer (zum Abschmecken)
  • 1 kg Kartoffeln (festkochend)

Anleitungen

  • Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden.
  • Das Butterschmalz in einen Topf geben und erhitzen. Das Fleisch von allen Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und im heißen Butterschmalz von allen Seiten anbraten bis es schön Farbe bekommt.
  • Das Fleisch aus dem Topf nehmen und in einer Schale Beiseite stellen, um den Fleischsaft aufzufangen. Nun die Zwiebeln im gleichen Fett anbraten.
  • Das Tomatenmark unterrühren und dieses etwas anrösten lassen.
  • Die Zwiebeln mit Mehl bestäuben und dieses ebenfalls kurz unterrühren.
  • Den Fleischsaft aus der Schale zugeben, mit Rotwein und Fleischbrühe unter Rühren aufgießen.
  • Die Gewürze dazugeben und das Fleisch in die Soße legen. Das Zwiebelfleisch bei niedriger Hitze für 1,5 Stunden schmoren lassen.
  • Die Pellkartoffeln kochen und anschließend schälen.
  • Das Fleisch in Scheiben schneiden und die Soße mit Schmand verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Das Zwiebelfleisch mit Pellkartoffeln servieren. Dazu passt fast jeglicher Beilagensalat.

Video

Nährwerte (pro Portion)

Kalorien: 774 kcal | Kohlenhydrate: 60 g | Protein: 56 g | Fett: 26 g | Gesättigte Fettsäuren: 12 g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 2 g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 9 g | Transfette: 0.1 g | Cholesterin: 184 mg | Natrium: 588 mg | Kalium: 2208 mg | Fasern: 8 g | Zucker: 12 g | Vitamin A: 112 IU | Vitamin C: 55 mg | Kalzium: 127 mg | Eisen: 6 mg

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

zwiebelfleisch auf teller - die frau am grill

Empfohlener Beitrag

birnenkuchen mit gitter
Birnenkuchen mit Gitternetz: einfach, saftig & süß

Das Birnenkuchen Rezept ist die perfekte Lösung, falls mal wieder zu viele Birnen im Garten vorhanden sind. Mit Video & Rezept zum Download!

Beilagen

Also bei mir gab es zum Zwiebelfleisch gedünstete Karotten und Pellkartoffeln. Was auch sehr gut zum Zwiebelfleisch pass, sind selbst gemachte Spätzle oder Nudeln. Auch Bratkartoffeln, Kartoffelpüree oder Kartoffelknödel sind gerne gesehene Beilagen. Selbst ein Baguette kann ich mir gut vorstellen, so hab ich das oft schon auf dem Jahrmarkt bzw. der Kirmes vorgefunden. Und was das Trinken angeht: greift hier gerne zu einem Bier!

Gewürze

Für dieses Rezept waren ein paar Lorbeerblätter, Gewürznelken, Kümmelkörner und Salz und Pfeffer die Geschmacksgeber. Wer möchte, der kann sein Zwiebelfleisch auch noch mit Paprikapulver, Knoblauch bzw. Knoblauchzehen, Cayennepfeffer oder Piment verfeinern. Es gibt bestimmt auch eine passende Gewürzmischung. Da müsst ihr euch für die richtige Mischung ein bisschen durchprobieren.

Vielleicht bei der Gewürzmischung zu einem Rub für Nackensteaks greifen – der passt hier meistens. Und noch ein kleiner Hinweis: In manchem Zwiebelfleisch Rezept wird die Soße auch noch mit etwas Essig (z.B. Kräuteressig) abgeschmeckt. Das verstärkt die ohnehin schon säuerliche Note dieses Gerichtes, ähnlich wie beim Sauerbraten. Das passt wunderbar. Senf könnte auch gut passen, das habe ich aber noch nicht ausprobiert.

Zubereitungszeit

Das kommt natürlich ganz auf euer Stück an. Für einen 1,3 Kilogramm schweren Schweinenacken waren eineinhalb Stunden vollkommen ausreichend. Das Fleisch wird wunderbar zart und bleibt zudem saftig. Schmorbratenstücke vom Rind würde ich etwas länger Zeit geben. Etwa zwei bis zweieinhalb Stunden. Es kommt eben auch ganz darauf an, wie zart und weich man sich die Konsistenz vom Fleisch wünscht.

Tipp: Es ist ebenfalls ratsam, ein Kerntemperatur-Thermometer bereit zulegen um den Gargrad des jeweiligen Fleischstückes zu messen. Sofern man sich natürlich entschließt das Zwiebelfleisch, wie in diesem Rezept, im Ganzen zuzubereiten. Die Bedienung vom KT macht Spaß und hilft dabei, das Fleisch perfekt zu garen. Oftmals reicht nämlich ein Blick auf die Garzeit alleine nicht aus!

4 Kommentare

  1. Tolles Rezept!
    Allein beim anschauen des Videos “rieche und schmecken” ich das herrliche
    Gericht. Werde es demnächst nachkochen.
    Es macht Spaß, Deinen Präsentationen immer wieder zuzuschauen.
    Mach weiter so!
    MfG
    Guillaume

    • Hallo Guillaume! Was für ein schönes Lob, Vielen lieben Dank! Das mache ich, definitiv. Dir wünsche ich beim nachmachen gutes Gelingen und Viel Spaß. Lass mich wissen, wie alles geklappt hat 😉 Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche, Anja

  2. Annelies Rethfeld

    wunderschöne Rezepte für alle Gaumen,ich habe schon einige Rezepte ausprobiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*