Brauhaus Gulasch mit Serviettenknödel

brauhaus gulasch rezept - die frau am grill

brauhaus gulasch rezept - die frau am grill

Lasst mich zum Brauhaus Gulasch eine ganz kurze Geschichte erzählen: Als ich vor wenigen Monaten, ein paar Tage vor Weihnachten war es, einen Kurztrip nach Prag unternommen habe, stand natürlich auch Kulinarisches auf der To-Do-Liste. Wer Prag kennt, der weiß, dass es dort an vielen Ecken sogenannte Beer Halls gibt. Und in diesen stehen tschechische sowie vor allem auch böhmische Spezialitäten auf der Speisekarte. Und nicht nur Alkohol in Form von Bier, sondern auch was Leckeres zu Essen!

Kräftige Gerichte kann ich euch sagen. Meine Wahl fiel an einem Abend auf eine Portion Gulasch. Und meine Frage, was denn dieses Gulasch so besonders mache, beantwortete der Kellner mit drei Worten: „Beer, of course!“. Es war also ein Biergulasch. Vielleicht ist dort doch alles mit Alkohol … naja! Und weil ich es in einer Beer Hall genießen durfte, heißt es bei mir Brauhausgulasch. Passend für verregnete Frühlingstage und besonders jede kalte Jahreszeit.

Brauhaus Gulasch Rezept Video

Und diese kräftige Nummer brauchte die damalige Bevölkerung auch. Wer die Tschechei kennt, der weiß, dass es dort in der kalten Jahreszeit besonders kalt ist. Hört sich doof an, ist aber so. Und viel körperliche Arbeit zehrt zudem an den Energiereserven der Arbeiter. Klar, dass dann zu Hause auch was besonders Gehaltvolles auf den Tisch muss. Um den Energiespeicher wieder aufzufüllen. Dazu noch lecker im Geschmack.

Zutaten und Zubereitung

brauhaus gulasch rezept - die frau am grill
Rezept drucken Rezept Pinnen
4.75 von 16 Bewertungen

Brauhaus Gulasch mit Serviettenknödel

Das Brauhaus Gulasch ist vor allem an verregneten oder sogar kalten Tagen ein Highlight. Mit wenig Mühe eine sehr leckere Nummer...
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit3 Stunden
Gesamtzeit3 Stunden 15 Minuten
Gericht: Eintopf, Hauptgericht, Herbstessen, Schmorgericht, Winteressen
Küche: Böhmisch, International, Tschechisch
Keyword: einfach, herzhaft, kräftig, lecker
Portionen: 6 Portionen
Kalorien: 621 kcal

Zutaten

  • 1,5 kg Rindergulasch
  • 800 g Zwiebeln
  • 3 EL Butterschmalz (alt. Griebenschmalz)
  • 5 Knoblauchzehen
  • 3 EL Tomatenmark
  • 4 EL Paprikapulver
  • 3 Paprika
  • 3 Lorbeerblätter
  • 500 ml Dunkelbier
  • 200 ml Creme fraiche (oder Schmand)
  • 1 L Rinderfond
  • 2 TL Kümmel
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz (zum Abschmecken)
  • Pfeffer (zum Abschmecken)
  • 1 Prise Speisestärke (zum Andicken; alt. Saucenbinder)

Anleitungen

  • Das Schmalz erhitzen und das Gulasch portionsweise scharf von allen Seiten anbraten.
  • Die geviertelten Zwiebeln, grob gewürfelten Paprika und den fein gehackten Knoblauch zugeben und anbraten.
  • Zuerst das Tomatenmark und dann das Paprikapulver unterrühren und anrösten.
  • Im nächsten Schritt die Lorbeerblätter und den Kümmel dazugeben.
  • Danach mit Bier ablöschen und mit der Rinderfond aufgießen. Wenn kein Rinderfond zur Hand ist, tut es ausnahmsweise auch Gemüsebrühe.
  • Bei geschlossenem Deckel drei Stunden schmoren lassen (bei der Zubereitung im Dutch Ovens zusätzlich von Oben mit Briketts befeuern.)
  • Optional 2 bis 3 Esslöffel Speisestärke oder einen Soßenbinder mit etwas kaltem Leitungswasser verrühren und die Soße des Brauhaus Gulasch bis zur gewünschten Konsistenz andicken. Mit Crème fraîche oder Schmand verfeinern sowie klein geschnittene Petersilie unterrühren.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Klassiker servieren. 

Video

Notizen

Tipp: Wer sich traut, das Rezept ein wenig zu variieren, kann nebst Paprika und Zwiebel auch noch Senf, eine Knoblauchzehe und Wurst eurer Wahl dazu geben. Habe ich auch schon häufig gelesen und klingt lecker!

Nährwerte (pro Portion)

Kalorien: 621 kcal | Kohlenhydrate: 25 g | Protein: 63 g | Fett: 27 g | Gesättigte Fettsäuren: 12 g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 2 g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 9 g | Cholesterin: 193 mg | Natrium: 566 mg | Kalium: 1683 mg | Fasern: 5 g | Zucker: 9 g | Vitamin A: 3447 IU | Vitamin C: 26 mg | Kalzium: 164 mg | Eisen: 8 mg

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

brauhaus gulasch selber machen - die frau am grill

Empfohlener Beitrag

corn dogs
Corn Dogs: Würstchen im Teigmantel frittiert

Corn Dogs sind ein himmlischer Snack: Innen Würstchen, außen herum ein Maismehl-Teig. Und ab damit zum Frittieren! Leckeres Fingerfood!

Beilagen

Bei mir hat es dieses Mal Serviettenknödel gegeben. Das hatte ich auch bei besagtem Trip nach Prag dazu serviert bekommen. Auch möglich: Spätzle, Bandnudeln oder Semmelknödel. Aber auch Kartoffeln in Form von Kartoffelbrei oder Salzkartoffeln oder auch Reis könnten gut passen. Spätzle wären aber meine erste Alternative, wenn es um die Beilage geht.

brauhaus gulasch mit serviettenknoedel - die frau am grill

Auf was muss geachtet werden?

Eigentlich nur darauf, dass ihr das Gulasch lange genug schmort. Zu kurz würde bedeuten: Das Fleisch ist nicht weich und die Zwiebeln und Paprika hatten nicht genügend Zeit, um Großteils zu verkochen. Und noch ein Extratipp, den ich immer gerne bei solchen Schmorgerichten wie Gulasch Eintopf, Zwiebelfleisch oder Hirsch Gulasch gebe:

Wenn möglich, bereitet das Gericht schon am Vortag zu. Denn so hat das Gulasch Zeit über Nacht durch zuziehen. Und schmeckt am Folgetag noch eine Nummer intensiver.

12 Kommentare

  1. Hallo Anja!

    Sonntag, obligates 11er Bier vorbei, regnerisch, eure geniale Rezeptsammlung A-Z durchgeblättert, aha, du auch Spaghetti Bolognese – bei uns auch Spaghetti Asciuttia, die Sp. Carbonara und Puttanesca kennen wir auch … usw., zurück zum Thema, dein Brauhaus Gulasch mit Serviettenknödel, Gedanken von Prag, da hatten wir vor Jahren auch schöne Tage. Dein Brauhaus-Gulasch-Rezept ist fast ident mit dem Bier-Rindfleisch-Rezept in meiner Datenbank. Dort habe ich – für ein paar grill- und kochbegeisterte Bekannte – einiges fotografiert und mitgeschrieben und hingewiesen, mit ein paar EL Paprika wär`s ein passables Gulasch. Zur Bierfrage, muss kein dunkles sein, es sollte nicht zu hopfenlastig sein, ich nehme gerne ein Franziskaner Weißbier naturtrüb.

    LG
    Werner

    • Hallo Werner! Schön zu hören, dass Du dich so fleißig durch meine Rezeptsammlung arbeitest 😉 Fleißig fleißig da hast Dir die Rezepte wohl genau angeschaut, toll so kann es nur lecker werden 😉 Absolut lecker, die Frage des Geschmackes (auch beim Bier) geht wohl immer weit auseinander, aber wenn Du eins gefunden hast, dass Dir schmeckt dann ist ja alles gut 😉 Vielen Dank für dein Feedback! Liebe Grüße, Anja

  2. Probiert es mal mit Porter !!!! Lecker.

  3. Peter Schreiber

    5 Sterne
    Servus Anja, danke für das Rezept. Habe es heute nach gemacht und es schmeckt wirklich fantastisch.
    Lg aus Wien
    Peter

  4. 4 Sterne
    Tolles Rezept!
    ich mach e meines ähnlich. Was auch gut passt ist Malzbier.

  5. Man nimmt dunkles Bier weil es nicht bitter ist ,mehr malzig

  6. Klasse Video, schöner Kamin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*

Schlagwörter