Szegediner Gulasch | würziges und zartes Originalrezept

szegediner gulasch rezept

szegediner gulasch rezept

Szegediner Gulasch gehört definitiv zu meinen Leibspeisen. Und ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, als ich es zum erstem Mal bei meiner Oma gegessen habe. Omas Szegediner Gulasch gilt als Klassiker, der gut in den Herbst und für kalte Wintertage passt. Bekannt nicht nur aus Ungarn sondern auch aus der Wiener Küche.

ungarisches gulasch

Szegediner Gulasch Rezept Video

Zutaten und Zubereitung

szegediner gulasch rezept
Rezept drucken Rezept Pinnen
4.58 von 28 Bewertungen

Szegediner Gulasch | würziges und zartes Originalrezept

Szegediner Gulasch ist ein Klassiker aus Ungarn. Richtig zubereitet gelingt es einfach und man kommt beim Rezept mit wenigen Zutaten aus.
Vorbereitungszeit20 Minuten
Zubereitungszeit1 Stunde
Gesamtzeit1 Stunde 20 Minuten
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Herbstessen, Mittagessen, Schmorgericht, Winteressen
Küche: Ungarn
Keyword: einfach, kräftig, lecker, schmoren, wärmend, würzig
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 972 kcal

Zutaten

  • 750 g Schweinegulasch
  • 200 g Speck
  • 3 EL Butterschmalz (alt. oder Öl zum Anbraten)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400 g Sauerkraut (aus der Dose mit Saft)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Mehl
  • 500 ml Gemüsebrühe (Fleischbrühe)
  • 1 TL Paprikapulver
  • 0,5 TL Kümmel
  • 2 Lorbeerblätter
  • 200 g Creme fraiche
  • 0,5 TL Salz
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 1 Bund Petersilie

Anleitungen

  • Die Zwiebel schälen und in Halbringe schneiden.
    geschaelte zwiebeln in halbringe geschnitten
  • Die Knoblauchzehen schälen und feinhacken.
    geschaelter knoblauch fein gehackt
  • Den Speck von der Schwarte befreien und in Würfel schneiden (wer mag darf ihn auch in Streifen schneiden).
    geraeucherten speck in wuerfel geschnitten
  • Das Butterschmalz im Topf erhitzen.
    butterschmlaz im topf zerlassen
  • Die einzelnen kleinen Stücke vom Speck bei mittlerer Hitze im Butterschmalz auslassen und abraten.
    speck im heissen butterschmalz anbraten
  • Die Fleischwürfel nach und nach zugeben und ebenfalls anbraten.
    schweinegulasch im topf scharf anbraten
  • Es folgen die Zwiebeln, diese auch etwas anbraten.
    zwiebeln zum angebratenen schweinegulasch geben
  • Dann das Tomatenmark unterrühren und kurz anrösten lassen.
    tomatenmark zum angebratenem fleisch und zwiebeln geben
  • Ebenso das Paprikapulver.
    szegediner gulasch mit paprikapulver wuerzen
  • Knoblauch zugeben.
    gehackten knoblauch zu angebratenem speck, fleisch und zwiebeln geben
  • Gefolgt vom Mehl, dieses darf ebenfalls an Röstung gewinnen.
    szegediner gulasch mehlieren
  • Jetzt das Sauerkraut mitsamt dem Saft unterrühren.
    sauerkraut ins szegediner gulasch geben
  • Kümmelkörner beigeben.
    kuemmel fuers ungarische gulasch
  • Im letzten Schritt mit Brühe aufgießen und die Lorbeerblätter zugeben.
  • Das Gulasch eine Stunde bei kleiner Hitze mit geschlossenem Deckel schmoren bzw. köcheln lassen.
    szegediner gulasch selber machen
  • Vor dem Servieren Creme fraiche unterrühren, nochmals kurz erhitzen und gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Szegediner Gulasch mit frisch gehackter Petersilie garnieren und mit Kartoffeln oder Knödeln aller Art auf dem Teller servieren. Individuell am Tisch mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen.
    szegediner gulasch rezept

Video

Nährwerte (pro Portion)

Kalorien: 972 kcal | Kohlenhydrate: 19 g | Protein: 42 g | Fett: 81 g | Gesättigte Fettsäuren: 34 g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 8 g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 32 g | Transfette: 0.1 g | Cholesterin: 226 mg | Natrium: 1700 mg | Kalium: 1089 mg | Fasern: 5 g | Zucker: 8 g | Vitamin A: 2016 IU | Vitamin C: 41 mg | Kalzium: 149 mg | Eisen: 5 mg

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

Empfohlener Beitrag

kartoffelgulasch rezept
Kartoffelgulasch | mit oder ohne Würstchen

Dieses schnelle Rezept fürs Kartoffelgulasch mit oder ohne Würstchen klappt auf dem Herd in der Küche im Dutch Oven am Lagerfeuer.

szegediner gulasch original rezept

Beilagen Ideen

Da verweise ich ganz klar auf die Rezepte bzw. Artikel zu den Themen Reis kochen, Semmelknödel oder Serviettenknödel. Knödel, Nudeln und Klöße gehen als Beilage immer! Eine Schüssel Rotkohl auf dem Tisch macht sich auch gut. Ungeachtet vom Sauerkraut, das sich schon im Topf befindet. Bin aber über jeden weiteren Hinweis für Inspiration dankbar!

ungarisches szegediner gulasch

Tipps & Tricks rund ums Szegediner Gulasch

  • Das Gulaschfleisch in Portionen anbraten, denn wenn ihr zu viel in den Topf gebt, tritt manchmal zu viel Flüssigkeit aus und verhindert das Anrösten.
  • Falls ihr Schmand, Sauerrahm oder Saure Sahne unter das Szegediner Gulasch rühren wollt, achtet darauf, das Gericht nicht mehr zu kochen. Denn beim Kochen werden Schmand und Saure Sahne krisselig, beziehungsweise flocken aus.
  • Setzt Salz und Pfeffer sparsam ein oder wartet bis zum Schluss und probiert das Szegediner Gulasch erst mal. Speck und Sauerkaut geben schon genug Salz und Würze ans Gericht ab.
  • Wenn ihr das Szegediner Gulasch Rezept mit einer noch saureren Note versehen wollt, schmeckt zum Schluss gerne noch mit etwas Essig ab. Oder bringt Wein ins Gericht.
  • Ihr wollt ein One-Pot-Gericht? Super, dann lasst doch einfach ein paar Kartoffeln im Szegediner Gulasch mit schmoren. So habt ihr auch noch Kohlenhydrate im Rezept.
  • Falls ihr sehr durchwachsenen Speck habt, setzt das Fett zum Anbraten sparsamer ein und lasst den Speck erst mal bei geringer Hitze aus.

56 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Simpel und lecker! Danke für das Rezept.

  2. Jörg Malchow

    5 Sterne
    Liebe Anja,
    es ist jetzt halb eins in der Nacht und ich bereite gerade mein Szegediner Gulasch für morgen Abend vor. Wird bestimmt richtg lecker und ich freu mich schon so sehr drauf. Hab’s mit selbstgemachtem Schweineschmalz angebraten und im Verhältnis etwas mehr Kraut als Fleisch genommen. Aber ich mag halt Kraut. Fleisch aber auch. 😄
    Danke für das schöne Rezept und noch einen schönen Sonntag und dritten Advent. 🥰
    Liebe Grüße und ein herzliches Grüß Gott ins schöne Bayernland, Jörg

    • Lieber Jörg! Ja Wahnsinn, wie fleißig… Super lecker, bin mir sicher mit deinem selbstgerechten Schmalz bekommt das Gulasch eine ganz feine Note! Logo, natürlich darf bei diesem Rezept gerne nach dem eigenen Geschmack abgewandelt werden ob mehr Fleisch, Kraut… ganz nach belieben, am Ende muss es einfach schmecken 😉 Danke Dir fürs nachmachen und dein Feedback. Viel Spaß beim kochen und lass Dir heute Abend richtig gut schmecken 😉 Liebe Grüße, Anja

  3. es hört sich gut an und morgen versuche ich es, vielen dank

    • Das freut mich zu lesen. Vielen lieben Dank! Dann wünsche ich für heute Gutes Gelingen und Viel Spaß 😉 Lass mich wissen, wie Dir das Gulasch geschmeckt hat. Liebe Grüße, Anja

  4. 5 Sterne
    gefällt mir sehr gut und werde es probieren

  5. 5 Sterne
    Hallo!
    Das ist ein authentisches Szegendiner Gulasch. Ich hab von einer Freundin aus Ungarn auch ein Rezept für diesen Gulasch bis auf den Speck wird es genauso zubereitet und meine Familie freut sich schon immer sehr darauf . Wir können nur sagen “ Guten Appetit „ Daumen hoch 👍 👍👍👍👍

    • Liebe Gudrun dann kann man wohl sagen, da wurde alles richtig gemacht 😉 Vielen lieben Dank für dein Feedback und Guten Appetit 😉 Lasst es Euch schmecken. Liebe Grüße, Anja

  6. 5 Sterne
    Also das klingt vom Rezept her jedenfalls einwandfrei. Meine Oma hat mir nach jeder meiner Reisen, immer als erste Mahlzeit Krautfleisch mit Semmelknödeln serviert, um mir die Heimkehr zu versüßen… In Österreich nennt man das so, ein Wirtshausgulasch ist aber was anderes, jedenfalls ohne Kraut und mit Rindfleisch.
    Aber ich werde mir das sicherlich demnächst nachkochen und dann berichten. LG aus Wien

    • Servus Michl! Es freut mich, dass Dir mein Rezept so gefällt. Vielen lieben Dank! Was für eine schöne Geste von deiner lieben Oma, die wussten einfach was man braucht und vor allem was schmeckt 😉 … Supi – Gutes Gelingen 🙂 Und lass mich unbedingt wissen, wie es Dir geschmeckt hat 🙂 Liebe Grüße zurück nach Wien, Anja

  7. 5 Sterne
    toll was man alles zu einem Gericht an Wissen mitbekommt 👍auch Fotos und Anleitungsschritte klasse …
    da könnte sogar mein Mann mit zurecht kommen 😁( braucht er aber nicht, da kochen eine Leidenschaft für mich ist 😍)

    Grüße Astrid

    • Hallo Astrid! Ja, es steckt schon auch etwas Arbeit drin, umso mehr freue ich mich natürlich über so schönes Feedback 🙂 Vielen lieben Dank! Aber wer weiß, vielleicht überlässt du ja mal deinem Mann das Spielfeld, wäre doch interessant zu wissen was dabei rum kommt 😉 Alles Gute und liebe Grüße, Anja

  8. Manuela Wenkmann

    5 Sterne
    Liebe Grüße aus der Oberpfalz. An diesem Rezept gibt es nichts zu mäkeln liebe Anja. Ich liebe Szegediner Gulasch. Nehme nur von den Gewürzen etwas mehr. Und bereite alles im Schnellkochtopf zu!!! Weil es für mich so schneller geht. Also erst Öl rein, dann Speck und Zwiebeln anbraten, dann Fleisch rein und weiter gut anbraten, dann Tomatenmark, Kümmel, Paprika süß, Pfeffer, Knoblauch oder Knoblauchpulver und Cayennepfeffer. Dann gebe ich das Sauerkraut in den Schnellkochtopf, ausreichend Wasser dazu und streue Gemüsebrühe-Pulver ein. Das habe ich im Gefühl. Und dann kann das gut so dahin schmoren. (Hier darf man wirklich nicht die ausreichende Flüssigkeit vergessen), sonst brennt es an. Wir in Bayern mögen auch gerne und viel Soße. Ich lasse den Schnellkochtopf dazwischen einmal abdampfen und probiere das Ganze. Wenn das Fleisch noch nicht mürbe ist und der Geschmack noch etwas Pfiff braucht, würze ich bei Bedarf nochmal nach und lasse es nochmal im Schnellkochtopf für ein paar Minuten schmoren. Wenn es dann fertig ist, rühre Creme Fraiche mit Mehl an und so binde ich das Szegediner Gulasch. Wer es etwas milder genießen möchte, kann auch noch Sahne darunter rühren. Ich esse mein Szegediner Gulasch ohne Beilagen. Weil ich finde, dass Fleisch und Sauerkraut so gut gekocht, völlig ausreicht. Hin und wieder gebe ich beim übrig gebliebenen Rest, dann noch gekochte gewürfelte Kartoffel dazu. Grüße aus Bayern, nach Bayern.

    • Hallo liebe Manuela! Ich bedanke mich für dein schönes Feedback – freut mich wirklich sehr, dass Dir mein Rezept so gefällt. Logo, natürlich ist auch der Schnellkochtopf eine super Alternative und wie du bereits richtig erwähnt hast, kann das durchaus die ein oder andere Minute sparen 😉 Super, dann wünsche ich beim nächsten Mal Viel Spaß bei der Zubereitung deines Szegediner Gulasch ob mit oder ohne Kartoffeln Hauptsache lecker 😉 Merci Dir und liebe Grüße zurück, Anja

  9. 5 Sterne
    Dieses ist ein sehr gut strukturiertes, echtes Rezept für Szegediner Gulasch. Merci!

  10. 5 Sterne
    Das Gericht schmeckt wie bei Muttern. Auch die Zubereitung ist sehr einfach.

  11. Gestern nachgekocht, super lecker, nix übrig geblieben. Danke für das tolle Rezept!!

  12. Michael Nitzold

    Sorry, vielleicht habe ich es übersehen?
    Für wieviel Personen ist ihr Rezept denn ?

    Vielen Dank für die Antwort

    • Hallo Michael, kein Problem! Unterhalb des Beitrages findest du das genau Rezept inklusive Mengenkalkulator 😉 dort kannst du die Mengen genau für Dich anpassen! Viel Spaß und lass Dir schmecken. Liebe Grüße, Anja

  13. 5 Sterne
    Liebe Anja!
    Vielen Dank für das original Rezept ohne viel Schnick Schnack ! Als Sauerkraut verwende ich immer von uns selbst hergestelltes!Für die Säure nehme ich Zitrone 🍋, was dem Gericht noch ein bissel Frische verleiht! Statt Knödel oder Kartoffeln reiche ich jetzt zur Sommerzeit selbstgebackenes Baguette (oder Stockbrot)mit frisch geernteteten Kräutern, entweder als Butter oder als Dip in saurer Sahne . Wenn sich Besuch ankündigt und man mal etwas besonderes bieten möchte, hängen wir unseren Kessel über die Feuerstelle und jeder darf helfen! Es ist viel geselliger als das übliche Grillen und alle können gleichzeitig essen! So wird aus dem typischen Wintergericht z. B. ein herrliches Midsommar Event! Wir mögen beide Varianten! Das wärmende, deftige Wintergericht genau so wie die leichtere Sommerversion!

    • Hallo Insa! Eine super Idee. Absolut, gerade wenn mehr Leute essen, schmeckt es doch einfach besser 😉 Prima die Feuerstelle, mit dem Kessel bietet sich doch perfekt an. Viel Spaß, auf weitere schöne Abende 😉 Liebe Grüße, Anja

  14. 4 Sterne
    Moin

    Ich bin in dem Land nördlich der Elbe aufgewachsen.
    Grünkohl war also quasi Grundnahrungsmittel im Winter.
    Der erste Frost war bei den alten Sorten damals Pflicht wegen der Bitterstoffe.
    Neuzüchtungen brauchen dies heutzutage nicht mehr.
    Aber….was für ein Aufwand….in der Badewanne waschen….einmal Vorkochen…noch ein mal kochen….boah…
    Zum Glück gibt es die einzige, auch von norddeutschen Ureinwohnern anerkannte Alternative, den Dosen Grünkohl von Heinrich Lüders.
    Mittlerweile dank Internet überall verfügbar.
    Auch in Bayern, wo ich mittlerweile berufsbedingt lebe.
    Bitte für echten Grünkohl Genuss keinen vorgewürzten Grünkohl aus Gläsern verwenden.
    Und in meiner Heimat werden dazu karamellisierte kleine Bratkartoffeln serviert.

    Danke für den interessanten YT Kanal, mit interessanten Rezepten und Ideen
    VG, Flint

    • Lieber Flint, Danke für diese wertvollen Tipps! Das mit dem Dosen-Grünkohl merke ich mir und der wird garantiert mal ausprobiert. Ganz lieben Dank und liebe Grüße, Anja

  15. 5 Sterne
    Schmeckt hervorragend, Danke!

  16. 5 Sterne
    Es ist übrigens fantastisch geworden. Werde ich sicher öfter herstellen. Hengstenberg hat das Champagnerkraut aus dem Programm genommen, wie mir auf Nachfrage im Supermarkt mitgeteilt wurde. Ich konnte es diese Woche nicht mehr bekommen. Jetzt gibt es Sauerkraut mit Winzersekt oder mit Wein. Und natürlich mit Speck oder klassisch.

    • Hallo Mechthild, danke für das Feedback! Freu mich! Oh je, schade. Aber vielleicht gibt es das Kraut ja irgendwann wieder. Ich würde es dann sehr gerne probieren. Danke und liebe Grüße, Anja

  17. 5 Sterne
    Super lecker, hat sogar meiner Tochter geschmeckt 😋
    Danke!

  18. 5 Sterne
    Liebe Anja ich gebe Dir recht, die Kombination mit dem Sauerkraut ist genial.
    Ich kann jedem nur empfehlen probiert das Szegediner Gulasch unbedingt mit Kraut!
    Tolles Outfit, du bist spitze. Das muss auch noch gesagt werden 🙂
    Viele Grüße Birgit Maier

  19. 5 Sterne
    Gratulation liebe Anja dieses Gericht hast du super präsentiert 👏 besser geht es nicht und diese Bilder… Also wer da keinen Appetit bekommt, dem ist nicht zu helfen.
    Schönen Sonntag und Grüße an Deinen Kameramann, Christian

  20. 5 Sterne
    Lecker, lecker und nochmals lecker! Gabi

  21. 5 Sterne
    Grüße Anja
    Ich bin ein Fan von Sellerie und Kartoffeln, deshalb würden bei meiner Variante vom Szegediner Gulasch diese Zutaten einen Platz finden 😉
    Rundum lecker und genau richtig bei diesem Wetter…
    Udo

  22. 5 Sterne
    Das passt ja mal wieder, wie die Faust aufs Auge. Habe tatsächlich noch eine recht große Menge Sauerkraut von vor einigen Tagen, von dem ich noch nicht recht wusste, wie ich ihn verarbeiten möchte. Jetzt weiß ich es. Und es wird eine Premiere. Ich habe noch nie klassisches Szegediner Gulasch zubereitet, weil ich Gulasch eigentlich nur mit Rindfleisch mache. Aber mit Sauerkraut ist es bestimmt sehr gut. Diese ganzen Mildessa Krauts brauchen eigentlich nicht mehr so lange gegart zu werden. Sie sind schon vorgegart. Früher habe ich Sauerkraut immer frisch gekauft und selbst gewürzt und gegart. Seit ich mich durch die Hengstenberg Sorten versucht habe, nehme ich nur noch sie. Aktuell bin ich begeistert vom Champagnerkraut, auch wenn ich es als vollkommen dekadent betrachte, Sauerkraut mit echtem Champagner zu versehen, ist die restliche Würzung so genial, dass ich ihn manchmal schlicht aus Gier pur aus der Dose mampfe 🤭. Und das Fleisch, ja, da habe ich nun die perfekte Ausrede. Gestern haben wir unseren neuen E Flitzer, einen Smart Zweisitzer abgeholt. Ich lechze danach, ihn zu fahren und so muss ich natürlich heute, Hüstel, noch einmal einkaufen fahren. Da ich aber faul bin heute, werde ich mir die Knödelherstellmühe sparen und Kartoffelselleriepüree, in das ich im Moment regelrecht vernarrt bin dazu reichen. Sehe ich es auf den Bildern richtig, dass du einen Riesenklatsch Creme fraiche aufgegeben hast? Das ist bestimmt ganz ausgezeichnet

    • Hallo liebe Mechthild, das hört sich ja wieder alles ganz großartig an und ich schau mir da natürlich wie immer was ab! 🙂 Champagnerkraut? Das kenne ich von gar nicht von Mildessa und muss probiert werden, super! 🙂 Lasst es euch richtig gut schmecken! Und ja, das ist ein Riesenklecks Creme fraiche. Ich finde das passt sehr gut und rundet das Gericht ab. Danke Dir, ein schönes Wochenende und liebe Grüße, Anja

  23. 5 Sterne
    Klasse 👏
    Szegediner Gulasch hab ich noch nie zubereitet, steht aber jetzt ganz oben auf meiner Liste 😋 direkt die Kartoffeln mit rein und das Essen für die ganze Familie steht 👍
    Danke liebe Anja und weiter so… Mega Bilder übrigens 😉
    Liebe Grüße Sylvia

  24. 5 Sterne
    Krass sieht das gut aus!!!!

  25. 5 Sterne
    Hallo Anja
    Da sieht sehr sehr lecker aus was hier gezaubert hast.
    Vielen dank und LG ins Bayernland die Gründauer (Hessen)

  26. Dieter Ullrich

    5 Sterne
    habe einen Sterne ⭐ vergessen siehe oben 🫢🫢

  27. Dieter Ullrich

    5 Sterne
    Servus noch Bayern
    das ist ja wieder ein extrem leckeres Tellerchen was du uns hier wieder im Dutch Oven zubereitet hast.
    Grüße aus Gründau nach Bayern.

  28. 5 Sterne
    Genau das Passende bei diesem sauwetter! Gisela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*

Schlagwörter