sauerbraten rezept

Sauerbraten Rezept | Perfekte Schritt-für-Schritt Anleitung

sauerbraten rezept

Einen klassischen Sauerbraten zuzubereiten gehört definitiv zu einer meiner Spezialitäten. Wer auf mageren Rinderbraten steht, wird dieses einfache Sauerbraten Rezept lieben. Denn das Sauerbraten Fleisch ist besonders mager und durch den Schmorvorgang wird das Rindfleisch sehr weich. Ein sooo leckerer Klassiker!

Eine gehaltvolle und säuerlich schmeckende, dunkle Sauerbraten Soße darf bei der Zubereitung natürlich nicht fehlen. Damit der Sauerbraten wortwörtlich zu einem „sauren Braten“ wird, muss man den Sauerbraten einlegen. In einem sauren Sud – auch Sauerbraten Beize genannt.

Hier das Video zu meinem Sauerbraten Rezept

Der klassische Sauerbraten ist ein Schmorbraten, meist aus Rindfleisch, der durch das bereits erwähnte Einlegen in einer Beize mehrere Tage vorbehandelt wird. Dieser sauren Beize verdankt er auch seinen Namen. Sauerbraten ist ein traditionelles Gericht der deutschen Küche, wobei er in zahlreichen Regionen Deutschlands teils leicht abgewandelt zubereitet wird. Als Beilagen werden meistens Knödel  oder andere Teigwaren serviert.

Sauerbraten Rezepte

Da gibt’s einige:

  • Rheinischer Sauerbraten

Bei diesem Sauerbraten Rezept wurde ursprünglich kein Rindfleisch, sondern Pferdefleisch verwendet. Das zähe Fleisch vor allem älterer Pferde wurde durch das Einlegen in der Beize weich gemacht. Die Soße wird teilweise mit Rosinen, einem Teil der Marinade und Süßungsmitteln zubereitet.

Als Beilage werden beim Rheinischen Sauerbraten Kartoffelknödel und Apfelmus, oft auch Salzkartoffeln oder Nudeln und Rotkohl gereicht. Auch Pommes Frites sind in Aachen eine gängige Beilagen-Art zum Sauerbraten.

sauerbraten zubereiten

Neben Rindfleisch wird beim Rheinischen Sauerbraten häufig Schweinefleisch verwendet, nämlich bei der speziellen Variante „Pepse“.

  • Badischer Sauerbraten

Das Badische Sauerbraten Rezept ist insgesamt säuerlicher und wird beinahe ausschließlich mit Rindfleisch gekocht. Auf Süßungsmittel und Rosinen wird verzichtet und ein Teil der Beize für die Soße benutzt. Diese wird mit Mehl, Lebkuchen oder einer gerösteten Mehlschwitze angedickt.

In der Beize kommen hier Gewürze wie Senfkörner, Lorbeer, Knoblauch, Gewürznelken, Korianderkörner und Zwiebeln zum Einsatz, teilweise auch Lebkuchen. Besonders die Verwendung von Knoblauch und Lebkuchengewürz macht den Badischen Sauerbraten speziell und unterscheidet ihn von anderen Varianten.

Als Beilage werden zum Badischen Sauerbraten traditionell Spätzle und Rotkohl serviert, aber auch Knödel oder anderes Kohlgemüse.

  • Fränkischer Sauerbraten

Die fränkische Sauerbraten Rezept Variante ähnelt der Badischen. Auch hier wird ein Teil der Beize für die Soße verwendet und mit einem Lebkuchen eingedickt.

sauerbraten mit lecker sosse und blaukraut sowie spaetzle

  • Schwäbischer Sauerbraten

Für die schwäbische Variante wird in der Regel kein Soßenlebkuchen verwendet. Traditionell für Schwaben werden zum Sauerbraten meist Spätzle gereicht. Natürlich selbstgemacht! Der Schwäbische Sauerbraten ist sehr zu empfehlen.

  • Westfälischer Sauerbraten

Beim klassischen Westfälischen Sauerbraten wird in der Soße gerne ein Pumpernickel benutzt und Rübenkraut zum Süßen. Auch hier wurde früher oft Pferdefleisch verwendet. Als Beilage gibt es traditionell Kartoffelknödel, Rotkohl und Apfelkompott.

  • Weitere Sauerbraten Rezepte:

Die meisten Sauerbraten Rezepte sind schwer voneinander abzugrenzen, da sie sich meist nur in Kleinigkeiten voneinander unterscheiden. In manchen Rezepten finden neben den oben genannten Zutaten auch Sauerteigbrotrinde und Zuckerrübensirup Verwendung.

Manche Rezepte, ähnlich wie dem Rheinischen, sind sehr süß, andere, wie die Badischen und Fränkischen, eher weniger. Unterschiede ergeben sich aber auch daraus, wie lange der Sauerbraten jeweils in der Beize liegt und welche Gewürze und Kräuter verwendet werden.

Es gibt ebenfalls leckere Sauerbraten Rezepte mit Speck, welcher auch bei dieser Sauerbraten Zubereitung zum Einsatz kommt. Im Grunde sind alle Sauerbraten Rezepte sehr ähnlich. Die Unterschiede mit Zuordnungen zu den Regionen können gerne in den Kommentaren unterhalb des Artikels kundgetan und festgehalten werden.

Das Sauerbraten Fleisch

Wie bereits erwähnt, wird der Sauerbraten klassischerweise aus magerem Rindfleisch zubereitet. Dafür wird am besten ein sogenanntes Schaufelstück aus der Schulter benutzt.

Rinder beanspruchen ihre Schultern am meisten, daher ist das Fleisch dort durchzogen von feinem Bindegewebe. Fürs Rezept greift man am besten zum Dicken Bug oder schnappt sich die dicke Schulter.

Durch das lange Schmoren vom Sauerbraten Fleisch zerfallen Fett und Bindegewebe zu Gelatine, durch dieser einfache Sauerbraten seine besonders weiche Konsistenz erhält.

omas sauerbraten

Neben dem Schaufelstück eignen sich auch die obere Hüfte und Teile der Keule als Sauerbraten Fleisch. Als besondere Delikatesse kann auch Tafelspitz und das falsche Filet für den Sauerbraten verwendet werden. Wer vom klassischen Rindfleisch abweichen und etwas anderes probieren möchte, kann zum Fleisch von Wildschwein oder Lamm greifen.

Die Beize – den Sauerbraten einlegen

Die Zubereitung dieser schnellen und einfachen Sauerbraten Beize ist kinderleicht. Dazu gibt man einfach Weinessig, Rotwein, klein geschnittenes Gemüse und alle Gewürze in einen Topf und lässt alles für ein paar Minuten kochen. Die Beize sollte vollständig ausgekühlt sein, bevor das Fleisch zum Einlegen hinein gegeben wird.

In die klassische Sauerbraten Beize kommen vier Haupt-Gewürze:

  • Wacholderbeeren
  • Lorbeerblätter
  • Gewürznelken
  • Pfefferkörner

Weitere Zutaten der Sauerbraten Beize

Je nach Belieben, können auch frische Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Maggikraut (auch bekannt als Liebstöckel) oder Petersilie mit in die Beize gegeben werden.

Die Beize aus Essig, Gemüse und Kräutern macht das Sauerbraten Fleisch zum einen zart. Und zum anderen lässt es die Aromen der Gewürze tief ins Rindfleisch einziehen. Das Sauerbraten Einlegen in der Beize sollte mehrere Tage vor dem Braten geschehen.

Es gibt sogar Sauerbraten Rezepte, in denen von drei Wochen die Rede ist. Drei bis fünf Tage reichen normalerweise aber aus. Das Sauerbraten Fleisch wird durch den Säureanteil des Essigs haltbar gemacht.

sauerbraten einlegen

Als Gefäß zum Einlegen eignet sich alles, was man gut abdecken, beziehungsweise verschließen kann. Es sollte nicht aus Metall sein, denn durch die Säure im Essig könnte es zu Abtragungen kommen. Eher auf ein Gefäß aus Kunststoff oder Porzellan zurückgreifen. Eine andere Möglichkeit wäre es, das Sauerbraten-Fleisch mit einem Vakuumiergerät in Folie einzuschweißen.

Grundsätzlich sollte man die Beize beim Sauerbraten Rezept zirka fünf Minuten aufkochen lassen. Durch das Kochen der Beize gehen die Aromen der Gewürze besser in die Beize und somit auch ins Sauerbraten Fleisch über. Auch wichtig: die Beize nach dem Kochen abkühlen lassen und erst dann das Fleisch hineinlegen. Beherzigt man dies ist die Sauerbraten Zubereitung ein Klacks.

Neben dem Sauerbraten Fleisch benötigt man verschiedene Gemüsesorten wie Karotten, Knollensellerie, Petersilienwurzeln und Zwiebeln. Klassisches Suppengrün eben.

Die Zubereitung

Ich habe meinen klassischen Sauerbraten auf dem Grill zubereitet. Und zwar in einem gusseisernen Bräter – sieht man im Video. Für diesen Artikel habe ich extra nochmal eine Sauberbraten Zubereitung vorgenommen – und zwar in die Küche. Denn Sauerbraten selber machen klappt natürlich auch im Backofen, auch mit dem gleichen Bräter, den ich verwendet habe.

Hierin schmort das Sauerbraten Fleisch besonders gut. Gerne könnt ihr für die Zubereitung aber auch einen anderen Bräter eurer Wahl verwenden. Wie zum Beispiel einen Dutch Oven.

Bei der Zubereitung vom einfachen Sauerbraten Rezept im Grill, wird lediglich ein Bräter oder Topf mit Deckel benötigt. Hierbei handelt es sich um ein Schmorgericht. Das Rindfleisch wird zuerst im Bräter scharf angebraten und dann für längere Zeit geschmort, je nach Größe des Fleisches.

Egal ob die Sauerbraten Zubereitung in der Küche oder draußen am Grill stattfindet: bitte bei mittlerer Hitze. Im Backofen oder im Grill empfiehlt sich eine Temperatur von 160 Grad. Aber Vorsicht, es sollte sich immer genug Flüssigkeit im Bräter oder in der Reine befinden. Und immer mit Deckel operieren, das bewahrt das Sauerbraten Fleisch vor dem Austrocknen.

klassischer sauerbraten

Fragen rund ums Sauerbraten Rezept

  • Klappt auch die Niedriggarmethode?

Natürlich, ein Sauerbraten lässt sich sehr gut mit der Niedriggarmethode bei um die hundert Grad zubereiten. Dadurch erhöht sich die Garzeit, je nach Fleischgewicht, von zwei auf bis zu 6 Stunden. Wer also Zeit und Muße hat kann sich bei der Sauerbraten Zubereitung der Niedriggarmethode bedienen.

  • Die leckere Soße

Über die Sauerbraten Soße muss man sich wenig Gedanken machen. Gemüse und Gewürze in der Beize oder auch die Rinderbrühe, am besten selbst nach diesem Rezept für den Sauerbraten gemacht, bringen genügend Geschmack mit in die Sauerbraten Soße. Und wer sie noch dickflüssiger haben möchte, der kann mit etwas Speisestärke zum Schluss immer noch nachhelfen.

sauerbraten pin1

  • Soßenlebkuchen verwenden?

Zu Beginn dieses Artikels habe ich bereits erwähnt, dass viele Sauerbraten Rezepte mit Soßenlebkuchen arbeiten. Ich habe bei dieser Sauberbraten Zubereitung keinen verwendet, aber das muss jeder für sich entscheiden. Diese einfachen und speziell für diese Zwecke erhältlichen Lebkuchen, dienen dem Verfeinern und Andicken von dunklen Soßen wie zum Beispiel der Sauerbraten-Soße.

Aber auch bei andere Soßen wie beispielsweise beim Hirschgulasch Rezept kann mit Soßenlebkuchen gearbeitet werden.

Tipp: Auch ein paar Brocken Zartbitterschokolade können eine besonders feine geschmackliche Note in die Sauerbraten Soße bringen und zudem beim Eindicken unterstützen. Diese Schokolade hat man wahrscheinlich eher einmal daheim als einen Soßenlebkuchen.

  • Wann ist das Fleisch gar?

Hierfür am besten ein Fleischthermometer verwenden. Das gibt es bereits für kleines Geld online zu erwerben. Die Kerntemperatur beim Sauerbraten liegt in etwa bei 80 bis 85 Grad. Und: ein solches Thermometer hilft euch nicht nur beim klassischen Sauerbraten Rezept, sondern auch bei vielen anderen.

sauerbraten einfach und schnell

Beilagen zum Sauerbraten

Zum Sauerbraten Fleisch passen am besten Preiselbeeren oder Apfelmus. Als Beilage zum Sauerbraten bieten sich natürlich Rotkohl und selbstgemachte Spätzle an. Semmelknödel, für die es hier ein Rezept gibt, wären eine Alternative (auch Kartoffelklöße genannt).

Und wer weder Blaukraut-, Spätzle-, noch Knödelfan ist, der lässt sich Nudeln zum Sauerbraten schmecken. Auch toll: feiner Bohnensalat zum Sauberbraten!

Sauerbraten Rezept Übersicht

Bevor ihr jetzt loslegt, habe ich als kleine Zusammenfassung noch einen schnellen Sauerbraten Guide für euch:

  • Für euren einfachen Sauerbraten besorgt ihr am besten Rindfleisch aus der Schulter („Schaufelstück“) oder Tafelspitz.
  • Das Einlegen in die Beize ist das A und O und sollte wirklich für mehrere Tage passieren. Nur so wird das Fleisch herrlich zart. Beachtet dabei, dass das Fleisch von der Beize komplett bedeckt ist. Dadurch kann es das Aroma gleichmäßig aufnehmen. Außerdem ist die Säure in der Beiz-Flüssigkeit bakterienhemmend und sorgt so dafür, dass das Sauerbraten Fleisch frisch bleibt.

sauerbraten im backofen

  • Bei der Sauerbraten Zubereitung habt ihr nun mehrere Möglichkeiten zur Zubereitung: klassisch auf dem Herd oder im Ofen, im Römertopf oder auf dem Grill im Dutch Oven. Hauptsache euer Braten war lange genug eingelegt und kann jetzt schön in den feinen Aromen schmoren. Auch im Schnellkochtopf könnt ihr euren Sauerbraten zubereiten. Hier muss er nur 20 bis 30 Minuten schmoren, ansonsten bleibt alles gleich.
  • In der Soße nicht fehlen sollten Suppengemüse, Rinderbrühe und die Gewürze aus der Beize (Wacholderbeeren, Lorbeerblätter, Gewürznelken, Pfefferkörner). Beim Rest könnt ihr euch ausprobieren, wie ihr es am liebsten mögt. Ob mit oder ohne Soßenlebkuchen, mit oder ohne Rosinen, mit Pumpernickl, Rotwein, Sahne oder Créme fraîche – greift zu der Variante, die euch am besten schmeckt.
  • Als Beilagen serviert ihr am besten Teigwaren, die die Soße gut aufnehmen können. Ob ihr letztendlich Knödel, Spätzle oder Nudeln verwendet, ist völlig euren persönlichen Vorlieben überlassen. Auch was Rotkohl und Kompott angeht, heißt es: je nach Belieben.

Fazit

Da gibt’s nichts Großes zu sagen, ehrlich. Einfach ein Knaller, der Sauberbaten! Und jetzt seid ihr dran – unten findet ihr das Rezept zum Sauerbraten zubereiten mit feiner Soße, Blaukraut und Spätzle. Tobt euch aus, macht es zu eurem eigenen, entdeckt, wie ihr es am liebsten mögt. Und kommentiert danach gerne, für welche Variante ihr euch entschieden habt und welche Sauerbraten Traditionen ihr aus eurer Heimat kennt.

Lasst es euch schmecken!

sauerbraten rezept
Rezept drucken Rezept Pinnen
5 von 3 Bewertungen

Sauerbraten Rezept | Perfekte Schritt-für-Schritt Anleitung

Omas Sauerbraten Rezept geht sehr einfach. Mit Anleitung fürs Sauerbraten einlegen. Plus: eine leckere Soße. Guten Appetit!
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 30 Min.
Marinierzeit3 d
Arbeitszeit1 Std. 50 Min.
Gericht: Abendessen, Festtagsessen, Hauptgericht, Mittagessen, sonntagsessen
Land & Region: Deutsch
Keyword: butterzart, edel, fein, lecker, soßig, zart
Portionen: 4 Portionen
Autor: Anja Würfl

Zutaten

Fleisch

  • 200 g Bauchspeck (geräuchert)
  • 1,6 kg Rinderschulter

Beize

  • 750 ml Rotwein (Burgunder)
  • 250 ml Rotweinessig
  • 2 EL Zucker
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • 150 g Sellerie
  • 1 Petersilienwurzel (kleine)
  • 1 TL Salz
  • 3 Lorbeerblätter
  • 5 Gewürznelken
  • 8 Pfefferkörner
  • 5 Wacholderbeeren

Für die Soße

  • 1 EL Butterschmalz
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Tomatenmark
  • 2 EL Mehl
  • Den aufgefangenen Bratensaft
  • 2 EL Preiselbeeren
  • 100 ml Sahne
  • 1 Zweig frischer Thymian
  • Salz (zum Abschmecken)
  • Pfeffer (zum Abschmecken)

Anleitungen

Die Beize

  • Das Gemüse waschen, gegebenenfalls schälen und klein schneiden.
    feste zutaten fuer die sauerbraten beize
  • Alle Zutaten für die Beize in einem Topf fünf Minuten kochen lassen. Die Beize anschließend abkühlen lassen.
    sauerrbaten beize im topf fuer fuenf minuten kochen lassen
  • Das Rindfleisch vorbereiten und gegebenenfalls Fett, Sehnen und Silberhaut entfernen und das Fleisch komplett freilegen, damit die Beize gut eindringen kann.
    sauerbraten vor dem beizen parieren
  • Anschließend waschen, trocken tupfen und in die Beize legen. Mit einem Deckel abdecken und 3 bis 7 Tage kühl stellen.
    sauerbraten liegt in beize

Das Schmoren

  • Das Fleisch aus der Beize nehmen, abermals trocken tupfen und in einem Bräter in Butterschmalz von allen Seiten kräftig anbraten.
    den aus der beize genommenen sauerbraten im braeter von allen seiten scharf anbraten
  • Das Gemüse aus der Beize hineinlegen und mit der Beize ablöschen.
    angebratenen sauerbraten mit beize abloeschen und gemuese dazu legen
  • Mit Salz und Pfeffer würzen und den in Streifen geschnittenen Speck auf dem Fleisch verteilen.
    mit aufgeschnittenem speck den sauerbraten abdecken
  • Den Thymian darüberlegen und den Deckel auflegen.
    zwei zweige thymian auf den sauberbraten geben
  • Den Sauerbraten nun bei 160 bis 180 Grad mit geschlossenem Deckel zirka 1,5 Stunden schmoren lassen. Bis eine Kerntemperatur von 80 bis 85 Grad erreicht ist. Das Fleisch nach dem Schmoren aus der Beize nehmen und warmhalten.
    geschmorter sauerbraten in braeter

Sauerbraten Soße

  • Den Bratensaft durch ein Sieb gießen und auffangen. (Das Gemüse mit den Gewürzen kann nun entsorgt werden.)
    sauberbraten fond in kuechensieb abgiessen
  • Butterschmalz in einem Topf erhitzen.
    butterschmalz in topf erhitzen
  • Den Zucker darin goldbraun karamellisieren.
    zucker in heissem butterschmalz karamelisieren
  • Das Tomatenmark einrühren.
    tomatenmark in karamelsiertem zucker anrösten
  • Das Mehl ebenfalls unterrühren und anrösten.
    mehlieren bei der sauerbraten sosse zubereitung
  • Mit dem Bratensaft (unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen) aufgießen, bis die Sauerbratensoße eine dickflüssige Konsistenz erhält.
    bratenfond in sauerbraten sosse mixen
  • Die Sahne hineinrühren.
    sahne in sauerbratensosse geben
  • Gefolgt von den Preiselbeeren.
    preiselbeeren in sauerbratensosse geben
  • Die Sauerbratensoße mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    sauerbratensosse mit salz und pfefer wuerzen
  • Mit Knödel und Blaukraut servieren.
    sauerbraten rezept

Video

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*