dicke rippe schmoren - rezept - die frau am grill

Perfekter BBQ-Braten: die Dicke Rippe

dicke rippe schmoren - rezept - die frau am grill

Schweinebraten im BBQ-Style. Das wäre doch mal was, oder? Ich habe mir anlässlich von diesem Beitrag mal ein Stück Dicke Rippe zum Braten von unserer Hausschlachtung geschnappt. Warum die Wahl auf dieses Stück fiel, ob ihr auch andere Bratenstücke vom Schwein verwenden könnt und was es mit dem BBQ-Touch auf sich hat, das erfahrt ihr in diesem Beitrag. Überflüssig zu sagen, dass das Rezept natürlich nicht nur auf dem Grill sondern auch in der Küche gelingt – als Dicke Rippe im Backofen…

Hier das Video zum Dicke Rippe Rezept

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Fleisch

Wie bereits erwähnt geht es ja ums Dicke Rippe Rezept. Bei uns ist dieses Stück auch unter der Bezeichnung Brustspitz bekannt. Was ich euch aber sagen möchte: falls ihr das Rezept von diesem BBQ Braten nachmachen wollt und ihr nicht auf Dicke Rippe steht: schnappt euch jederzeit einen Schweinehals, eine Schweineschulter oder einen Schweinebauch. Es steht ja nicht jeder auf Knochen im Fleisch – obwohl man an diesen (siehe Video oberhalb) ganz einfach entlang schneiden kann. Und sie eben beim Braten (egal ob im Backofen oder auf dem Grill) auch sehr viel Aroma an die Soße abgeben.

Ein weiterer Vorteil bei der dicken Rippe ist, dass meist noch ein Stück Schwarte oben aufsitzt. Und man so eine leckere Kruste bekommt (meine war jetzt nicht der Burner, aber ganz ok, siehe auch im Video). Und: eine dicke Rippe besitzt meist einen schönen Fettanteil. Zum einen garantiert das eine gewisse Saftigkeit und zum anderen sorgt Fett auch für ordentlich Geschmack.

dicke rippe rezept

Der BBQ-Touch

Den muss man bei einem BBQ Braten natürlich auch begründen – und nicht nur einen 0815-Schweinebraten zubereiten. Bei meinem Dicke Rippe Rezept kommen zwei Komponenten ins Spiel: zum einen die BBQ-Sauce. Da lässt sich diejenige verwenden, die einem am besten schmeckt. Und dann noch Apfelsaft. Anstelle von Wasser oder Fleischbrühe greifen wir eben zu Apfelsaft.

Zubereitung im Bräter

Zuerst muss man sich kurz ums Fleisch kümmern, dann alles in den Bräter und dann ab damit in den Backofen oder auf den Grill (indirekte Hitze). Ich habe die Dicke Rippe im Grill gebraten, den wir von Grillshop.at erhalten haben. Hier die Arbeitsschritte fürs Dicke Rippe Rezept:

  • Zwiebeln und Karotten schälen und halbieren, den Knoblauch ebenso von Schalen befreien. Die Chilischotte sehr klein schneiden.
  • Die dicke Rippe mit Paprikapulver sowie Salz und Pfeffer würzen. Dann rundherum (bis auf die Schwarte mit BBQ Soße einreiben).
  • Mit der Schwarte nach unten in einen Bräter legen. In den Bräter den Apfelsaft geben (er sollte 0,5 bis 1 Zentimeter hochstehen).
  • Jetzt Zwiebeln, Knoblauch, Karotten, Lauch und Chilischote um das Fleisch herum drapieren. Bei 180 Grad mit offenem Deckel für 45 in der indirekten Hitze braten. Dann das Fleisch wenden und die Schwarte nach Belieben einschneiden (aber nicht ins Fleisch hinein).
  • Für weitere gut 60 Minuten bei 180 Grad mit offenem Deckel braten (indirekte Hitze im Grill, Umluft im Backofen), bei Bedarf noch Wasser nachgießen.
  • Das Fleisch aus dem Bräter nehmen und das Gemüse ebenso. Ein wenig heißes Wasser in den Bräter geben und am inneren unteren Rand mit dem hießen Wasser die Röstaromen lösen. Alles in einen Topf geben und bei Lust und Laune die Soße noch andicken. Das Gemüse wieder in die Soße geben.

brustspitz rezept - die frau am grill

Welche Kerntemperatur hat die Dicke Rippe?

Im Inneren sollte die Kerntemperatur ungefähr 75 Grad betragen. Bei meiner Zubereitung bin ich im Blindflug vorgegangen. Ein kleines bisschen Risiko ist da natürlich dabei, aber wer das Video ansieht erkennt, dass das Ergebnis zum Glück perfekt wurde.

Beilagen

Nun, da gibt es bei mir persönlich leider nicht viele Optionen: zu einem Schweinebraten gehören für mich einfach Kartoffelknödel. Alternativ vielleicht ein Kartoffelsalat mit Gurken. Auch gut: ein Krautsalat mit Speckwürfel oder ein gemischter Salat. Andere wiederum schwören auf Semmelknödel…das müsst ihr wirklich selbst entscheiden.

dicke rippe pin

Dicke Rippe Grillen – klappt das auch?

Klar. Ihr könnt die Dicke Rippe grillen: dazu einfach würzen und in der direkten Hitze angrillen und so für Röstaromen sorgen. Und sodann in der indirekten Hitze garziehen. Aber ich weise sogleich darauf hin, dass dann keine Soße herausspringt. Wer diese nicht unbedingt benötigt: nur zu!

Das Fazit

Das Fleisch: perfekt – sehr saftig. Die Soße: wunderbar BBQ-lastig, aufgrund von BBQ Soße und Apfelsaft. Die verwendete Chilischote war wohl nicht besonders scharf, weil Schärfe war kaum zu spüren. Einziger Abstrich: die Kruste. Aber da muss ich auch sagen: diese gelingt mir mal besser und mal schlechter. Und im Vergleich zu einer dicken Schwarte von einem Schweinebauch war diese Schwarte auch eher dünn. Und da eine ordentliche Kruste zu zaubern, das ist eine Herausforderung. Was meine Chefin, äh Frau, meinte: es würde am Apfelsaft liegen. Der Zucker karamellisiert und verbrennt bzw. sorgt dafür, dass es keine schöne Kruste gibt. Egal: alles in allem eine absolute Weiterempfehlung, dieser BBQ Braten…

Weitere Rezept-Tipps:

dicke rippe schmoren - rezept - die frau am grill
Rezept drucken Rezept Pinnen
5 von 1 Bewertung

Dicke Rippe schmoren: Der perfekte BBQ-Braten

Leckeres Rezept für einen einfachen BBQ Braten
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 40 Min.
Gericht: Abendessen, braten, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region: International
Keyword: bbq, lecker, saftig
Portionen: 4 Portionen
Autor: Matthias Würfl

Zutaten

  • 2 kg Dicke Rippe
  • 100 ml BBQ Sauce
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Chilischote
  • 500 ml Apfelsaft
  • 3 Knoblauchzehen
  • 0,5 Stangen Lauch
  • 2 Karotten
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß

Anleitungen

  • Zwiebeln und Karotten schälen und halbieren, den Knoblauch ebenso von Schalen befreien. Die Chilischotte sehr klein schneiden.
  • Die dicke Rippe mit Paprikapulver sowie Salz und Pfeffer würzen. Dann rundherum (bis auf die Schwarte mit BBQ Soße einreiben).
  • Mit der Schwarte nach unten in einen Bräter legen. In den Bräter den Apfelsaft geben (er sollte 0,5 bis 1 Zentimeter hochstehen).
  • Jetzt Zwiebeln, Knoblauch, Karotten, Lauch und Chilischote um das Fleisch herum drapieren.
  • Bei 180 Grad mit offenem Deckel für 45 in der indirekten Hitze braten.
  • Dann das Fleisch wenden und die Schwarte nach Belieben einschneiden (aber nicht ins Fleisch hinein).
  • Für weitere rund 60 Minuten bei 180 Grad mit offenem Deckel braten, bei Bedarf noch Wasser nachgießen.
  • Das Fleisch aus dem Bräter nehmen und das Gemüse ebenso. Ein wenig heißes Wasser in den Bräter geben und am inneren unteren Rand mit dem hießen Wasser die Röstaromen lösen. Alles in einen Topf geben und bei Lust und Laune die Soße noch andicken. Das Gemüse wieder in die Soße geben.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*