Kalbsbraten | butterzart und klassisch

aufgeschnittener Kalbsbraten liegt auf Teller neben Spätzle.

aufgeschnittener Kalbsbraten liegt auf Teller neben Spätzle.

Ein feiner Kalbsbraten ist schon etwas ganz Besonderes. Butterzartes Fleisch, dazu eine lecker Soße und noch Spätzle. Eines meiner Lieblingsgerichte am Sonntagmittag. Die Zubereitung gelingt sehr einfach. Also: warum nicht zur Abwechslung dieses leckere Kalbfleisch kochen und auf den Tisch stellen?

kalbsbraten im ofen

Kalbsbraten Rezept Video

Zutaten und Zubereitung

aufgeschnittener Kalbsbraten liegt auf Teller neben Spätzle.
5 von 3 Bewertungen
Pin Rezept Rezept drucken

Kalbsbraten | butterzart und klassisch

Kalbsraten im Ofen gelingt total einfach. Dazu gibt es eine leckere Sauce und tolle Beilagen. Saftig-zartes Kalbsfleisch mit diesem Rezept!
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit1 Stunde 30 Minuten
Gesamtzeit1 Stunde 45 Minuten
Gericht: Abendessen, Feiertagsessen, Hauptgericht, Mittagessen, sonntagsessen
Küche: International
Keyword: butterweich, butterzart, einfach, fein, lecker, saftig
Portionen: 6 Portionen
Kalorien: 393 kcal

Zutaten

  • 1,5 kg Kalbsbraten (Kalbsnuss, Oberschale, Rücken oder Schulter)
  • 1 Bund Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Möhre
  • 100 g Sellerie
  • 1 Zitrone
  • 400 ml Rinderfond (alt. Kalbsfond oder Brühe wie Gemüsebrühe)
  • 100 ml Weißwein
  • 1 El Butter
  • 2 El Butterschmalz
  • Prise Salz (zum Würzen)
  • Prise Pfeffer (zum Würzen)

Anleitungen

  • Die Zwiebel und den Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden, ebenso die Möhren.
    klein geschnittene möhren, sellerie und zwiebeln auf küchenbrett neben messer.
  • Das Fleisch trockentupfen und mit den Kräutern einreiben
    roher Kalbsbraten liegt auf einem Küchenbrett neben frischen Kräutern.
  • Das Kalbfleisch im Bräter von allen Seiten im heißen Butterschmalz anbraten. Dann das Fleisch aus dem Bräter heraus nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen.
    Ein Kalbsbraten wird im heißen Fett scharf von allen Seiten in einem Bräter angebraten.
  • Das Gemüse zugeben und ebenfalls anrösten.
    Klein Geschnittenes Gemüse wird in einem Bräter im heißen Fett angebraten.
  • Mit Weißwein ablöschen und der Hälfte vom Rinderfond aufgießen, Thymian, Rosmarin und in Scheiben geschnittene Zitrone zugeben und den Kalbsbraten im Bräter ohne Deckel bei 220 Grad (Ober Unterhitze) zuerst für 30 Minuten im Backofen braten (alt. indirekte Hitze im Grill). Danach wenden und bei 160 Grad für etwa eine Stunde Garzeit weiterbraten. (Den restlichen Fond zugeben.)
    Kalbsbraten liegt in einem Bräter umringt von klein geschnittenem Gemüse und Soße.
  • Den Braten aus dem Bräter nehmen, warmhalten und die Soße abgießen und mit der Butter zum Kochen bringen anschließend nach Gusto mit Speisestärke andicken.
    Abgegossene Bratensoße wird in einem topf verfeinert und angedickt.
  • Den Kalbsbaten in dünne Scheiben schneiden und mit Sauce, dem Gemüse, dazu nach Gusto Spätzle oder Klöße, servieren.
    aufgeschnittener Kalbsbraten liegt auf Teller neben Spätzle.

Video

Nährwerte (pro Portion)

Kalorien: 393 kcal | Kohlenhydrate: 6 g | Protein: 54 g | Fett: 15 g | Gesättigte Fettsäuren: 7 g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1 g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 5 g | Transfette: 0.1 g | Cholesterin: 213 mg | Natrium: 331 mg | Kalium: 1167 mg | Fasern: 1 g | Zucker: 2 g | Vitamin A: 1793 IU | Vitamin C: 13 mg | Kalzium: 38 mg | Eisen: 3 mg

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

Empfohlener Beitrag

gebratene rehkeule auf brett neben messer
Rehkeule mit Pilzsauce

Dieses Rehkeule Rezept macht sich fast von selbst. Wirklich. Fleisch anbraten, alle Zutaten rein und schmoren. Überzeugt euch selbst.

Beilagen

Zu diesem Schmorbraten passen als Beilage die eingangs erwähnten Spätzle aber auch Kartoffeln jeder Art. Sowie ein bunter Beilagensalat.

Tipps und Tricks für den Kalbsbraten

  • Der Kalbsbraten ist bei einer Kerntemperatur von 70 Grad gar. Und vor allem noch saftig. Da er wenig Fett enthält kann er im Ergebnis schnell trocken werden. Verwendet aus dem Grund ein Fleischthermometer - dann seid ihr auf der sicheren Seite.
  • Lasst euch bei der Fleischauswahl eueres Fleischstückes vom Kalb am Besten vom Metzger beraten. Der wird euch für den Kalbsbraten sicherlich ein Stück Nuss oder Bug empfehlen.
  • Weitere Zutaten mit denen ihr beim Kalbsbraten spielen könnt und die dem Geschmack zuträglich sind: Tomatenmark, Paprikapulver, eine Zehe Knoblauch

8 Kommentare

  1. Ganz tolles Rezept, werde ich nachkochen:-).Kleiner Hinweis: ZWIEBEL fehlt bei der Zutatenliste, ist aber im Rezept erwähnt. LG und weiter so, sehr professionell!

    • Guten Morgen lieber Werner! Schön zu hören 😉 Das freut mich sehr, wenn ich mit meinem Kalbsbraten deinen Geschmack getroffen habe. Viel Spaß beim nachmachen und Danke für dein Feedback und den kleinen Hinweis 😉 Liebe Grüße, Anja

  2. 5 Sterne
    Moing Anja, ein Garpunkt ganz nach meinem Geschmack 😉 Perfekt gelungen, sagen wir mal…

    • Guten Morgen Heinz! Super 😉 Es freut mich zu lesen, dass Dir mein Kalbsbraten gefällt 😉 Vielen Dank fürs Feedback und ein schönes Wochenende. Liebe Grüße, Anja

  3. Vera Ullrich

    5 Sterne
    Hallo Anja
    Sehr sehr köstlich sieht es wieder aus einen Kalbsbraten ganz nach meinem Geschmack.
    Vielen Dank und LG ins Bayernland die Gründauer (Hessen)

    • Hallo Vera! Ja so ein Kalbsbraten ist schon eine ganz feine Geschichte… Klasse, wenn ich damit auch Eueren Geschmack getroffen habe. Vielen vielen Dank für die Unterstützung! Liebe Grüße, Anja

  4. 5 Sterne
    Anja! Ich ziehe meinen Hut. So ein wunderbar gebratenes Stück Fleisch. Diesen Teller würde ich mir jetzt auch gerne schmecken lassen!

    • Vielen Dank lieber Micha für dein schönes Feedback 🙂 Freut mich sehr, wenn ich damit deinen Geschmack getroffen habe. Jetzt nichts wie ran an das gute Stück 😉 Viel Spaß und lass Dir schmecken. Liebe Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*