Fränkisches Schäufele | krosse Schwarte & lecker Soße

fraenkisches schaeufele rezept

fraenkisches schaeufele rezept

Heute steht Fränkisches Schäufele auf dem Programm. Und ich habe euch dieses Schäufele Rezept der Einfachheit halber in drei Schritte eingeteilt. Ziel ist, die Schwarte knusprig zu bekommen, dass das Fleisch leicht vom Knochen fällt und zudem eine leckere Soße entsteht. Nebenbei kümmern wir uns natürlich auch noch um die Beilagen.

schaeufele mit kartoffelknoedel und sosse

Fränkisches Schäufele Rezept Video

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Zutaten

  • 1,3 kg Schäufele
  • 600 g Kleinfleisch mit Knochen vom Schwein
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 100 g Sellerie
  • 100 g Lauch
  • 2 Karotten500 ml Wasser (Fleischbrühe oder Gemüsebrühe und/oder einen Schuss Dunkelbier)
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 EL Salz
  • 1 TL Kümmel
  • 1 EL Speisestärke

fraenkisches schaeufele selber machen

Drei Zubereitungsschritte

Ja, es geht schon los, auf was noch warten? Das Fleisch, das Gemüse, sowie die Gewürze und etwas Wasser oder Fleischbrühe fürs Schäufele stehen schon bereit? Super, dann starten wir mit dem ersten Schritt, der Vorbereitung vom Fleisch mit der Schwarte:

  • Das Fleisch vorbereiten
  • Die Schwarte einschneiden und das Fleisch wieder umdrehen und braten
  • Die Schwarte zum Ploppen bringen und die Soße fertigstellen

Die genaue Schritt für Schritt für Schritt Anleitung gibt’s in der Rezeptkarte für Fränkisches Schäufele.

Die Beilagen

Also ich habe mir Semmelknödel und Sauerkraut dazu schmecken lassen. Eine andere Möglichkeit wären natürlich klassische Kartoffelknödel. Kann mir aber auch Spätzle für Fränkisches Schäufele vorstellen. Ebenso möglich: Schäufele mit Rotkohl, Blaukraut oder Wirsing. Auch ein Salat wie z.B. ein Krautsalat oder Kartoffelsalat macht sich gut als Beilage des Fleisches.

Ihr steht auf deftig-herzhafte Hausmannskost? Dann empfehle ich euch zum Beispiel noch ein Rezept für Sauerbraten. Auch das Zwiebelfleisch oder ein Saures Lüngerl könnte euch gefallen.

Eine gute Sauce darf fürs Fränkische Schäufele natürlich nicht fehlen, aber die wird ja automatisch mit gekocht und ihr braucht nur noch einen Schöpflöffel, um die Bratensauce abzuschöpfen! Und für Männer (und natürlich auch Frauen) darf als Getränk auf dem Speiseplan ein leckeres Bier natürlich nicht fehlen!

fraenkisches schaeufele rezept
Rezept drucken Rezept Pinnen
4.41 von 5 Bewertungen

Fränkisches Schäufele | krosse Schwarte & lecker Soße

Fränkisches Schäufele - ein genialer Schweinebraten! Er gelingt mit krosser Schwarte und feiner Soße in nur drei einfachen Schritten.
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit3 Stunden
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen, sonntagsessen
Küche: Bayerisch, Deutsch, fränksich
Keyword: außen kross, Dutch Oven Rezept, einfach, Fränkisch, lecker, würzige soße
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 1,3 kg Schäufele
  • 600 g Kleinfleisch mit Knochen vom Schwein
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 100 g Sellerie
  • 100 g Lauch
  • 2 Karotten
  • 500 ml Wasser (Fleischbrühe oder Gemüsebrühe und/oder einen Schuss Dunkelbier)
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 EL Salz
  • 1 TL Kümmel
  • 1 EL Speisestärke

Anleitungen

  • Zuerst wird das Schäufele, bis auf die Schwarte, mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer gewürzt. Ebenso wird das Kleinfleisch mit den Gewürzen eingerieben.
  • Nun das Wasser in den Dutch Oven oder Bräter gießen.
  • Das Schäufele, mit der Schwarte nach unten gerichtet, ins Wasser legen.
  • Das Kleinfleisch sowie das Gemüse und Knoblauch dazugeben und den Kümmel darüber streuen.
  • Mit geschlossenem Deckel bei einer Temperatur von 160 bis 180 Grad für zirka eine halbe Stunde garen, bis die Schwarte weich geworden ist.
  • Das Schäufele entnehmen und die Schwarte mit einem scharfen Messer gitterförmig einschneiden.
  • Das Schäufele mit der Schwarte nach oben wieder zurück in den Dutch Oven oder Bräter (nun ohne Deckel) legen und bei 160 Grad für zwei Stunden braten.
  • Nach zwei Stunden wird das Schäufele herausgenommen, ebenso das Kleinfleisch um die Soße aufzufangen.
  • Das Gemüse durch ein Sieb passieren.
  • Jetzt ein wenig von der Brühe bzw. Soße oder etwas Wasser wieder in den Dutch Oven gießen und das Schäufele wieder mit der Schwarte nach oben hineinlegen.
  • Den Herd auf 220 Grad einregeln (oder Grillfunktion) und die Schwarte bei großer Oberhitze knusprig braten.
  • Die Speisestärke in einer Tasse mit ein wenig von der Soße anrühren und unter die Soße rühren. Die Soße zirka fünf Minuten kochen lassen und warmhalten bis die Schwarte aufgepoppt ist.
  • Das Schäufele vom Knochen lösen und in Scheiben schneiden.
  • Nach Belieben mit Semmel- oder Kartoffelknödel und Sauerkraut, sowie der Soße servieren.

Video

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

3 Kommentare

  1. Hallo Anja,
    So a Klos, mit Schäufela is scho wos Guts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*

Schlagwörter