Krustenbraten Rezept-die frau am grill

Der Krustenbraten & seine Heilige Dreifaltigkeit

Krustenbraten Rezept-die frau am grill

Nicht jeder hat in seinem Leben schon ein Krustenbraten Rezept zubereitet. Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich mich damals bei meinen ersten Krustenbraten-Versuchen angestellt habe. Die Kruste verdiente ihren Namen nicht und fühlt sich an wie eine Schuhsole. Oder das Fleisch war trocken. Klappten die ersten beiden Herausforderungen schmeckte die Soße wie der berühmte Schluck Wasser in der Kurve.

Inzwischen kann ich mich mit meinem Krustenbraten überall sehen lassen. Doch ich weiß wie schwer der Anfang war. Darum möchte ich hier in diesem Rezept allen, die sich zum ersten oder zweiten Mal mit dem Thema Krustenbraten beschäftigen, einen simplen Leitfaden zu einem perfekten Krustenbraten an die Hand geben. Im Video wird noch besser ersichtlich wie einfach und flott das Ganze von statten geht.

Die Heilige Dreifaltigkeit vom Krustenbraten

Der Krustenbraten steht und fällt mit drei Dingen:

Die Kruste beim Krustenbraten Rezept:

Kein Mensch mag eine labbrige Schwarte essen. Die richtige Zubereitung beginnt dabei schon mit dem Einschneiden der Haut. In der Kategorie „Tipps & Tricks“ auf diesem Blog findet ihr hier eine Anleitung wie man die Schwarte problemlos präpariert, dass einer tollen Kruste nichts mehr im Weg steht. Zudem wichtig: Beim Braten oder Grillen vom Krustenbraten keine Flüssigkeit mehr über die zukünftige Kruste geben.

Das Fleisch beim Krustenbraten Rezept:

Dieses muss beim Krustenbraten (wie bei eigentlich allen Bratenarten) so saftig wie möglich sein. Hier ist ein Fleisch-Thermometer hilfreich um die perfekte Kerntemperatur zu messen.

Die Krustenbraten Soße:

Würzig soll diese sein und nicht langweilig oder sogar wässrig schmecken. Und zwar ohne Zusätze aus dem Supermarkt. Wie man dies nur mit Suppengemüse, Fleischknochen, Gewürzen und einer Flasche Bier schafft erfährst du auch in diesem Video beziehungsweise Rezept unterhalb. Und wer wissen will, wie man sich Bratensoße auf Vorrat produzieren kann, sollte sich dieses Bratensoße Rezept ansehen.

Welches Fleisch verwende ich für meinen Krustenbraten?

Da gibt es ja wirklich verschiedene Auffassungen. Die einen sagen, der Krustenbraten ein Schweinebauch sein muss. Das ist die Ansicht von meinem Kameramann. Andere wiederum verwenden für den Krustenbraten eine Schweineschulter. Mir ist es egal. Am liebsten ein Stück von diesem und ein Stück von jenem in den Bräter. Dann haben alle ihr Lieblingsstück beim Krustenbraten.

Wieviel Fett darf sich am Krustenbraten Fleisch befinden?

Das ist jetzt wiederum Ansichtssache. Und es kommt auch darauf an, ob man das Krustenbraten Rezept mit einem Bauchstück oder Schulterstück zubereitet. Bei einem Bauchstück als Krustenbraten lässt sich Fett natürlich nicht gänzlich vermeiden. Schulterstücke sind eher nicht besonders von Fett gesäumt. Außer eben unterhalb der Schwarte.

Wenn man Gäste zum Krustenbraten essen erwartet ist es deshalb sinnvoll beide Fleischstücke, sprich Schulter und Bauch, im Bräter als Krustenbraten zuzubereiten. Dann ist für Fett-Freunde und Fett-Gegner etwas dabei. Und seien wird doch ehrlich: Das Fett ist zum einen Geschmacksträger und gibt auch noch leckere Aromen an die Bratensoße des Krustenbratens ab. Und wenn ein Stück Fleisch von ein wenig Fett durchzogen ist wird es auch nicht so schnell trocken. Das gilt auch beim Krustenbraten Rezept.

Welchen Bräter sollte man beim Krustenbraten Rezept verwenden?

Nun könnte man sagen: „Egal, Hauptsache das Fleisch, die Fleischknochen und das Suppengemüse passen hinein“. Aber irgendwie bilde ich mir ein, dass das Fleisch in einem hohen festen Bräter irgendwie leckerer wird als in einer dünnen Blechwanne. Falls ihr da bessere Erklärungen dafür habt bitte ich euch dies in den Kommentaren unterhalb dieses Krustenbraten Beitrags kund zu tun.

Bestseller Nr. 1
Krüger Pfanne, Antihaft beschichtet, 43 cm
20 Bewertungen
Krüger Pfanne, Antihaft beschichtet, 43 cm
  • Größe: ca. 43 x 30 x 7,5 cm
AngebotBestseller Nr. 2
Kela 15152 Bräter mit Glasdeckel, Aluguss 5 mm, Antihaftbeschichtung, Induktionsgeeignet, 4,5L,...
  • Nicht nur zur Weihnachtszeit ein besonderer Genuss: Rechteck-Bräter mit feuerfestem Glasdeckel für den Sonntagsbraten oder die Weihnachtsgans – Geeignet...

Welche Zutaten benötigen wir fürs Krustenbraten Rezept?

Das Fleisch, klar. Aber ebenso wichtig: Fleischknochen! Und: Suppengemüse! Denn: Die Fleischknochen sorgen zusammen mit dem Gemüse für den Extrakick bei der Soße in diesem Krustenbraten Rezept. Fleischknochen sind auch sehr günstig beim Metzger zu erwerben. Wer es noch ausgefeilter haben möchte legt sogar Rippchen mit in den Bräter beziehungsweise aufs Blech.

Und du benötigst keine Gewürze?

Natürlich, ich habe ja oberhalb auch nur von den Hauptzutaten gesprochen. Aber erwartet euch nicht zuviel: Das Fleisch und die Knochen werden mit Salz, Pfeffer und edelsüßem Paprikapulver eingerieben. Dann gesellen sich noch Kümmelkörner (wer diese nicht im Ganzen möchte verwendet Pulver) in den Bräter. Und ganz wichtig: Frisches Maggikraut, auch bekannt als Liebstöckl, ist bei diesem Krustenbraten Rezept unerlässlich!

Krustenbraten im Backofen zubereiten

Hierfür verweise ich gleich mal auf den nächsten Absatz. Ich habe mein Krustenbraten Rezept im Gasgrill umgesetzt – zumindest für diesen Beitrag und das dazugehörige Video (siehe Video weiter unterhalb). Natürlich habe ich schon endlos oft Krustenbraten im Backofen zubereitet. Und das klappt ebenso wie auf dem Gasgrill und umgekehrt. Nur ein kleiner Tipp, wenn ihr den Krustenbraten im Backofen zubereitet: Entscheidet euch für Ober- und Unterhitze. Meiner Meinung nach sorgt dies weniger für ein Austrocknen vom Krustenbraten als Umluftbetrieb.

Krustenbraten im Gasgrill zubereiten

Der Krustenbraten gelingt auch im Gasgrill – klar, das Video im Beitrag beweist es ja. Aber auf was ist zu achten? Beim Krustenbraten im Gasgrill eigentlich nur eine Sache: Den Bräter in der indirekten Hitze platzieren. So funktioniert es bei mir immer. So simuliert man die Hitze des Backofens am besten und das Krustenbraten Rezept gelingt wunderbar im Gasgrill.

Krustenbraten im Kohlegrill

Funktioniert genauso wie im Gasgrill, nur: Vor dem Beginn sollte man sicher gehen, dass die gewünschte Temperatur einregelt ist und diese auch gehalten werden kann.

Mit welcher Temperatur operieren wir beim Krustenbraten Rezept?

Mit zwei verschiedenen – analog zur allseits bekannten Zubereitung im Backofen: Zuerst mit rund 200 Grad für 30 Minuten. Dies ist auch die Zeitspanne, in welcher der Krustenbraten mit der Schwarten-Seite nach unten in der Flüssigkeit liegt. Danach wird er ja umgedreht und die Schwarte rautenförmig oder rechteckig eingeschnitten. Ab diesem Zeitpunkt kann man mit 160 bis 180 fertig garen.

Woher weiß ich wann der Krustenbraten fertig gegart ist?

Die Kerntemperatur beim Krustenbraten liegt bei rund 80 Grad. Hilfreich zur Bestimmung des Gargrades, unabhängig ob man den Krustenbraten im Backofen oder auf dem Grill zubereitet, ist immer ein Kerntemperatur-Thermometer. Erfahrene Griller und Köche gehen aber oftmals auch mit der Daumenregel „1 Stunde pro Kilogramm“ ans Krustenbraten Rezept. Aber Achtung: Wer ein flaches Bauchstück von zwei Kilogramm zubereitet benötigt vielleicht nicht ganz so viel Zeit wie bei einem eher kompakteren Stück aus der Schweineschulter. Also ist auch beim Krustenbratenrezept ein Kerntemperatur-Thermometer nicht verkehrt.

Bestseller Nr. 1
TOPELEK Thermometer Küche Digitales Grill Thermometer Bratenthermometer Fleischthermometer 2 Sonden...
518 Bewertungen
TOPELEK Thermometer Küche Digitales Grill Thermometer Bratenthermometer Fleischthermometer 2 Sonden...
  • 【 Nie wieder BBQ überhitzen】: Empfohlene vorprogrammierte und anpassbare manuelle Temperatureinstellung, bietet dieses Grill-Thermometer verschiedene...
Bestseller Nr. 2
Blusmart Digital Fleischthermometer Instant Read Grillthermometer Küchenthermometer, IPX7...
  • Blitzschnelle Temperaturmessung – Mit einer ultraschnellen Reaktionszeit von 3 Sekunden verfügt das fleischthermometer über eine extrem hohe Genauigkeit von...

Hier das Video zum Krustenbraten Rezept – wenn Du weiterhin informiert bleiben willst dann abonniere unsere Facebook Seite oder meinen YouTube-Kanal:

Was gibt’s zu einem Krustenbraten als Beilage?

Bei mir: Kartoffelknödel und Sauerkraut. Manche bevorzugen beim Schweinebraten übrigens Semmelknödel. Und: Ein herrliches Rezept-Video wie ich mir mein Sauerkraut verfeinere wenn es schnell gehen muss findet ihr übrigens hier. Sonst ist alles erlaubt was einem schmeckt. Von mir aus auch Pommes Frites und Schokolade. Diesbezüglich halte ich es aber mit dem Spruch: „Die Katze mag Mäuse, ich nicht“.

Ich hab keinen Bock auf das Krustenbraten Rezept – gibt’s keine anderen Braten?

Doch, den Sauerbraten zum Beispiel. Oder wenn dir der Appetit auf Fleisch vergangen ist, schau dich doch mal in der Fisch-Rezept-Ecke in diesem Magazin um…

Zutaten und Zubereitung vom Krustenbraten Rezept:

Krustenbraten Rezept-die frau am grill
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Der Krustenbraten & seine Heilige Dreifaltigkeit

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit2 Stdn.
Arbeitszeit2 Stdn. 15 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 1,5 Kilo Krustenbraten (aus der Schulter, dem Bauch oder gemischt)
  • 250 Gramm Schweineknochen (am besten vom Kotelette)
  • 500 Gramm Suppengemüse
  • 1 Bund Maggikraut (alternativ Petersilie)
  • 5 Stk Knoblauchzehen
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Pfeffer
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 TL Kümmel (nicht gemahlen)
  • 0,5 Liter Dunkelbier

Anleitungen

  • Den Schweinbraten mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver einreiben
  • Eine Reine einen Zentimeter mit Wasser auffüllen und den Schweinbraten mit der Schwarte nach unten ins Wasser legen
  • Sämtliche weiteren Zutaten außer dem Bier um das Fleisch herum drapieren
  • Die Reine für 40 Minuten auf dem vorgeheizten Grill bei 180 Grad der indirekten Hitze aussetzen
  • Das Fleisch nun wenden und die Schwarte rautenförmig einschneiden
  • Weitere 30 Minuten bei 160 bis 180 auf der indirekten Hitze grillen
  • Nun auf zweimal, im Abstand von 20 Minuten das Bier hinzugießen
  • Für eine gute Soße nach rund zwei Stunden die Reine vom Grill nehmen und das Festgesetzte auf der Innenseite der Reine mit der heißen Soße abkratzen
  • Das Fleisch aufschneiden und die Soße (je nach Belieben) abseiern oder gleich aus der Reine schöpfen

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*