krustenbraten rezept

Krustenbraten Rezept | So klappt’s mit Soße und Kruste

krustenbraten rezept

Nicht jeder hat in seinem Leben schon ein Krustenbraten Rezept zubereitet. Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich mich bei meinen ersten Schweinebraten-Versuchen angestellt habe. Darum möchte ich in diesem Rezept allen, die sich zum ersten Mal mit der Zubereitung eines Krustenbratens beschäftigen, oder das ultimative Krustenbraten-Rezept suchen, einen simplen Leitfaden zu einem perfekten Krustenbraten an die Hand geben.

Inzwischen ist mein Krustenbraten ein Lieblingsrezept und eine echte Spezialität von mir. Die Kruste – ein Traum! Am besten mit Knödel und Sauerkraut serviert! Ich finde, das sieht nicht nur zünftig und lecker aus – sondern schmeckt auch so…

Krustenbraten Rezept Video

Heilige Dreifaltigkeit vom Krustenbraten

Der Krustenbraten – wie Mann und Frau ihn in Bayern mögen – steht und fällt mit drei Dingen:

Knusprige Kruste:

Kein Mensch mag eine labbrige Schwarte, die sich auf Druck wie Gummi anfühlt, essen. Zudem: Beim Braten oder Grillen vom Krustenbraten keine Flüssigkeit mehr über die zukünftige Kruste geben.

Fleisch:

Für den Kauf ist wichtig: Das Fleisch muss (wie bei eigentlich allen Rezepten für Braten und nicht nur beim Fleisch vom Schwein) so saftig wie möglich sein. Hier ist ein Fleisch-Thermometer hilfreich, um die perfekte Kerntemperatur zu messen.

Zur Auswahl stehen Schweineschulter, Schweinebauch oder Schweinehals. So oder so: Beim Krustenbraten ist es immer Schweinefleisch in einem Stück. Bei manchem Metzger zählt es beim Einkauf zum Service, dass er das Fleisch rautenförmig für dich einschneidet.

krustenbraten mit kloss

Soße:

Würzig soll diese sein und nicht langweilig oder sogar wässrig schmecken – eine Krustenbraten-Soße ohne Zusätze aus dem Supermarkt. Meine Empfehlungen, wie man dies nur mit Suppengemüse, Fleischknochen, Gewürzen und einer Flasche Bier schafft, erfährst du in diesem Video beziehungsweise Rezept unterhalb.

  • Anstelle des Biers kann man auch Malzbier oder Brühe verwenden, ich finde die klassische Biersoße aber besser. Und wer wissen will, wie man Bratensaft auf Vorrat produziert, sollte sich dieses Bratensoße Rezept ansehen. Manche machen auch einen Schuss Rotwein in den Bratensaft, aber ich finde, dass man Bier und Wein beim Kochen nicht mischen sollte.
  • Wichtig für die Krustenbraten Soße: Fleischknochen und Suppengemüse! Die Knochen sorgen zusammen mit dem in grobe Würfel geschnittenen Gemüse – vor allem die Karotten und den Knollensellerie – für den Extrakick bei der Soße.
  • Das Fleisch und die Knochen unter kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver von allen Seiten einreiben. Dann gesellen sich noch Kümmelsamen- oder Pulver dazu.
  • Wichtig: Frisches Maggikraut, auch bekannt als Liebstöckel, ist bei diesem Krustenbraten Rezept für den leckeren Geschmack unerlässlich! Mancher Koch gibt auch noch Knoblauch, Senf, ganze Pfefferkörner oder und ein paar Pilze dazu.

krustenbraten pinterest - smarter

Backofen-Zubereitung

Ich habe mein Krustenbraten Rezept im Gasgrill umgesetzt – zumindest für diesen Beitrag und das dazugehörige Video. Natürlich habe ich schon oft Krustenbraten im Backofen bzw. auf dem Backblech mit gleicher Backzeit (Ober- und Unterhitze) zubereitet.

Gasgrill-Zubereitung

Beim Krustenbraten im Gasgrill gilt es nur eine Sache zu beachten: Den Bräter in der indirekten Hitze platzieren.

Krustenbraten im Kohlegrill

Wichtig: Vor dem Beginn sollte du sicher gehen, dass die gewünschte Temperatur einregelt ist und diese auch während des Bratens gehalten werden kann.

Zubereitungs-Temperatur beim Krustenbraten?

Zuerst mit rund 200 Grad für 30 Minuten. Dies ist auch die Zeitspanne, in welcher der Krustenbraten mit der Schwarten-Seite nach unten in der Flüssigkeit liegt. Für den nächsten Schritt wird er auf die Fleischseite gedreht.

Die Schwarte mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden, so entsteht das typische Muster, das an ein Netz erinnert, wie es meine Bilder zeigen. Das Auge ist ja bekanntlich mit. Ab diesem Zeitpunkt mit der Schwarte nach oben bei 160 bis 180 Grad fertiggaren.

krustenbraten mit kartoffelknoedel

Garzeit?

Die Kerntemperatur beim Krustenbraten liegt bei rund 80 Grad. Hilfreich zur Bestimmung des Gargrades, unabhängig, ob man den Krustenbraten im Backofen oder auf dem Grill zubereitet, ist immer ein Kerntemperatur-Thermometer. Manche Köche gehen auch mit der Daumenregel „1 Stunde pro Kilogramm“ ans Krustenbraten Rezept. Etwa 1 Stunde stimmt auch nach meiner Erfahrung.

Beilagen

Bei mir: Kartoffelknödel und Sauerkraut. Tipp: Ein herrliches Rezept-Video, wie ich mir mein Sauerkraut verfeinere, ohne dass sich die Gesamtzeit groß verlängert, gibt es auch auf der Webseite. Manche bevorzugen beim Schweinebraten übrigens Kartoffeln, Kartoffelpüree oder Semmelknödel als Beilage. So oder so: Die Beilagen lassen sich vorab oder auch in der Zwischenzeit, bis der Braten gar ist, zubereiten.

Sonst ist alles erlaubt, was einem schmeckt. Je nach Bedarf von mir aus auch Pommes Frites und Schokolade oder was sonst noch auf euer Liste der liebsten Beilagen steht. Diesbezüglich halte ich es aber mit dem Spruch: „Die Katze mag Mäuse, ich nicht“.

krustenbraten rezept
Rezept drucken Rezept Pinnen
4.34 von 6 Bewertungen

Krustenbraten Rezept | So klappt's mit Soße und Kruste

Hier das einfache, aber ausführliche Krustenbraten Rezept. Damit es auch eine krosse Kruste und würzige Soße gibt und alle glücklich sind.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit2 Stdn.
Arbeitszeit2 Stdn. 15 Min.
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region: Deutsch
Keyword: außen kross, einfach, lecker, saftig, Soße, viel Soße, würzig
Portionen: 4 Personen
Autor: Anja Würfl

Zutaten

  • 1,5 Kilo Krustenbraten (aus der Schulter, dem Bauch oder gemischt)
  • 250 Gramm Schweineknochen (am besten vom Kotelette)
  • 500 Gramm Suppengemüse (in Stücke genschnitten)
  • 1 Bund Maggikraut (alternativ Petersilie)
  • 5 Stk Knoblauchzehen
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Pfeffer
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 TL Kümmel (nicht gemahlen)
  • 0,5 Liter Dunkelbier

Anleitungen

  • Den Schweinbraten mit Salz und Pfeffer sowie Paprikapulver einreiben
  • Eine Reine einen Zentimeter mit Wasser auffüllen und den Schweinbraten mit der Schwarte nach unten ins Wasser legen
  • Sämtliche weiteren Zutaten außer dem Bier um das Fleisch drapieren
  • Die Reine für 40 Minuten auf dem vorgeheizten Grill bei 180 Grad der indirekten Hitze aussetzen
  • Das Fleisch wenden und die Schwarte rautenförmig einschneiden
  • Weitere 30 Minuten bei 160 bis 180 Grad bei indirekter Hitze grillen
  • Nun auf zweimal, im Abstand von 20 Minuten das Bier hinzugießen
  • Für eine gute Soße nach rund zwei Stunden die Reine vom Grill nehmen und das Festgesetzte auf der Innenseite der Reine mit der heißen Soße abkratzen
  • Das Fleisch in Scheiben schneiden und die Soße abseihen oder gleich aus der Reine schöpfen

Video

Notizen

Tipps:
1. Für noch mehr Röstaromen kannst du das Gemüse, also Sellerie, Zwiebeln, Möhren und Lauch, in größere Stücke schneiden und vorab mit etwas Tomatenmark in wenig Fett (Öl oder Butterschmalz) anbraten. (Hinweis: Butter ist dafür nicht geeignet!)
2. Wer du möchtest, kannst du den Sud am Ende der Garzeit mit etwas etwas Mehl, Sahne oder Speisestärke binden. Anschließend am besten durch ein Sieb streichen.
3. In manchen Rezepten wird der Krustenbraten auch mit Honig glasiert. Da das Suppengemüse (vorallem die Karotte und die Zwiebel) bereits für eine feine Süße sorgt, solltest du mit dem Honig zurückhaltend sein.

Was hältst Du von diesem Beitrag?

8 Kommentare

  1. Katja Brunn

    5 stars
    Liebe Anja bei solch einer tollen Anleitung zum Krustenbraten kann nix schief gehen 👍 super auf den Punkt erklärt! Danke und dieser Braten steht ganz oben auf der nachmachen Liste 😉 Katja Brunn

  2. Katja Brunn

    5 stars
    Liebe Anja bei solch einer tollen Anleitung zum Krustenbraten darf nix schief gehen 👍 super toll auf den Punkt erklärt! Danke und dieser Braten steht ganz oben auf der nachmachen Liste 😉 Katja Brunn

  3. 5 stars
    Hallo,
    sieht sehr gut aus.
    Den Krustenbraten habe ich kennengelernt,als ich vom Rheinl. nach München kam. Mein Partner war ein Urbayer. Wir waren im Restaurant essen u. ich habe mir das Gericht genau angeschaut u. geschmeckt u. zu Hause nachgemacht. Hat ihm gut geschmeckt. Hatte ja mal selbst in meinem Restaurant in der Küche gestanden. 🙂 Wenn ich das sehe,bekomme ich Appetit darauf.

    • Hallo Brigitte, ja, das ist schon was ganz Feines. Bekomme gerade auch wieder Lust darauf. 🙂 Vielleicht wird´s der Sonntagsbraten diese Woche. Ich danke Dir sehr für Deine Nachricht und die tolle Bewertung. Bis bald und liebe Grüße, Anja

  4. 5 stars
    Hallo Anja,
    vielen Dank für Dein tolles Rezept. Habe heute den Krustenbraten mit Deinem verfeinerten Sauerkraut und Klößen probiert. Das war mein erster Braten überhaupt. 1,5 kg aus der Schweineschulter. War nach 2h schön saftig und lecker. Auch das Kraut kam sehr gut an. Ich hatte den Braten im Backofen in einem ft6 Dutch Oven von Petromax ohne Deckel zubereitet. Da ich nicht genau wußte, wie man im Backofen indirekt grillt, habe ich Umluft verwendet.

    Das einzige, was ich beim nächsten Mal ändern würde ist das Nachwürzen der Späteren Kruste nach 40 Minuten. Man kann die dann wunderbar einschneiden, allerdings lösten sich die Gewürze durch das Liegen im Wasser ab. Beim nächsten Mal massiere ich nochmal die Gewürze ein.

    Als nächstes folgt nun Chilli und dann will ich Deinen Erbseneintopf einmal versuchen.

    Viele Grüße
    Leo

    • Hallo lieber Leo, das ist ja klasse und freut mich total! 🙂 Dankeschön fürs Feedback und die positive Bewertung. Lass Dir Chili und Erbseneitopf ebenfalls schmecken und hinterlasse gerne wieder Deine Meinung dazu. Würden und sehr freuen. Liebe Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*