Sardinen grillen | mediterranes Fingerfood

sardellen grillen rezept

sardellen grillen rezept

Sardinen gehören an der Küste rund ums Mittelmeer zu den Speisefischen, die dort oft auf dem Teller landen. Dieser Fisch kommt nur kurz von jeder Seite auf den Grill, ein wenig Salz, Pfeffer und Zitrone drüber und fertig. Besonders lecker finde ich dieses Fischgericht vor allem vom Grill, deshalb zeige ich euch in diesem Rezept, wie Sardinen grillen am besten gelingt.

sardellen grillen - pin

Gegrillte Sardinen – die Vorbereitung

Am besten kauft ihr die Sardinen direkt küchenfertig. Das bedeutet: entschuppt und ausgenommen. Wenn ihr sie so nicht bekommt, was leider meistens der Fall ist, müsst ihr diesen Part selbst übernehmen. Hier ein Video dazu:

Zutaten und Zubereitung

 

sardellen grillen rezept
4.60 von 5 Bewertungen
Pin Rezept Rezept drucken

Sardinen grillen | mediterranes Fingerfood

Du willst Sardinen grillen? Gute Idee, denn gegrillte Sardinen sind eine super Vorspeise aber auch Hauptspeise. Zudem gesund!
Vorbereitungszeit30 Minuten
Zubereitungszeit20 Minuten
Gesamtzeit50 Minuten
Gericht: Abendessen, Antipasti, Hauptgericht, Mittagessen
Küche: Mediterran, portugisisch, Spanisch
Keyword: außen kross, frisch, lecker
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 242 kcal

Zutaten

  • 300 g Sardinen (frisch oder Tiefkühlware)
  • Grobes Meersalz

Anleitungen

  • Für den perfekten Snack macht es Sinn die Sardine auszunehmen und den Kopf zu entfernen (danach unter fließendem Wasser waschen!). Bei TK-Ware ist dies oft schon gemacht.
  • Die Sardinen werden für etwa zwei Stunden Ruhezeit in grobes Meersalz eingelegt.
  • Vor dem Grillen die Sardinen vom groben Salz befreien (kurz abspülen).
  • Zum Grillen eignen sich besonders Fischzangen, da man sie dort gut nebeneinander anordnen kann. (Tipp: Innenseite der Zangen mit Öl bestreichen, dann lösen sich die Sardinen unbeschadet).
  • Beide Seiten etwa drei bis vier Minuten (je nach gewünschter Bräunung) bei direkter Hitze auf den Grill legen.

Video

Nährwerte (pro Portion)

Kalorien: 242 kcal | Protein: 25 g | Fett: 16 g | Cholesterin: 57 mg | Kalium: 345 mg | Vitamin A: 225 IU | Kalzium: 420 mg | Eisen: 1 mg

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

 

gegrillte sardinen

Empfohlener Beitrag

gebratene rehkeule auf brett neben messer
Rehkeule mit Pilzsauce

Dieses Rehkeule Rezept macht sich fast von selbst. Wirklich. Fleisch anbraten, alle Zutaten rein und schmoren. Überzeugt euch selbst.

Und was gibt’s zu den gegrillten Sardinen?

Zu den Sardinen könnt ihr verschiedene Beilagen essen. Wer Kohlenhydrate dazu mag, kann sich ganz klassisch für Baguette oder Focaccia entscheiden, vielleicht mit leckerer Kräuterbutter oder Knoblauchbutter.

Wer es lieber ganz gesund mag, grillt sich frisches Gemüse dazu. Auch Salate oder Antipasti in Olivenöl und Zitronensaft eignen sich perfekt als Beilage.

Sardinen werden schließlich unter anderem als Tapas gereicht, wenn auch nicht unbedingt in gegrillter Form. Häufig findet man sie in einer Marinade mit etwas Olivenöl, einer Handvoll Kräutern (Thymian, Petersilie, Rosmarin) und etwas Knoblauch eingelegt.

Bildercredit: @taste.heroes / Instagram

6 Kommentare

  1. Dieter Ullrich

    ein klasse Rezept Anja, muß ich unbedingt mal ausprobieren
    danke dir und einen Gruß aus Gründau nach Bayern

  2. 5 Sterne
    Ich bin ein riesengroßer Fan von Sardinien 👍 muss ich unbedingt probieren 😋

  3. 5 Sterne
    Super Beitrag 👍 kenne nur die aus der Dose 😂 da muss ich doch wohl selbst mal Hand anlegen 😊👌

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*