Kräuterbutter selber machen | schnell & einfach

kraeuterbutter rezept

kraeuterbutter rezept

Kräuterbutter ist eine feine und vielseitige Beilage, die in der Küche bei mir einen festen Platz hat. Und natürlich auch am Grill bzw. auf dem Tisch bei der Grillparty der Renner ist! Denn eine leckere Kräuterbutter über einem Steak zerlaufen lassen oder aufs Beilagen Baguette gestrichen wertet das Essen allemal auf.

kraeuterbutter selber machen

Kräuterbutter Rezept Video

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Zutaten fürs klassische Kräuterbutter Rezept

Für die Umsetzung vom Kräuterbutter Rezept benötigst du nur eine Handvoll Zutaten, die leicht zu bekommen sind. Da wir die Kräuterbutter selber machen, hast du die volle Kontrolle darüber, welchen Geschmack die Butter haben soll. Hier ist eine Liste der Hauptzutaten fürs Kräuterbutter selber machen:

  • Butter: Verwende am besten ungesalzene Butter für deine Kräuterbutter, um den Salzgehalt selbst kontrollieren zu können.
  • Kräuter: Die Auswahl der Kräuter ist entscheidend für den Geschmack und das Aroma. Klassische Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch, Basilikum, Thymian und Oregano eignen sich besonders gut. Du kannst auch andere Kräuter nach Belieben hinzufügen, um den Geschmack zu variieren.  Auch TK Kräuter eignen sich.
  • Knoblauch: Frischer Knoblauch bringt eine würzige Note ins Spiel.

kraeuterbutter mit knoblauch

Zubereitung: Kräuterbutter selber machen

  • Nimm die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank, damit sie weich bzw. zimmerwarm wird.
  • Wasche die Kräuter gründlich, um eventuellen Schmutz zu entfernen.
  • Hacke die Kräuter fein. Du kannst sie entweder mit einem Messer schneiden oder einen Mixer verwenden, um sie zu zerkleinern.
  • Gib die gehackten Kräuter zur weichen Butter in die Schüssel.
  • Füge den fein gehackten Knoblauch hinzu und würze mit ein bisschen Salz und Pfeffer nach Geschmack. (Wer möchte, kann auch noch einen Spritzer Zitronensaft dazugeben.)
  • Vermische alle Zutaten gründlich, bis die Kräuter gleichmäßig in der Butter verteilt sind.
  • Nimm ein Stück Frischhaltefolie oder Backpapier und lege die Kräuterbutter darauf. Rolle die Folie oder das Papier vorsichtig zusammen, um die weiche Butter zu einer Rolle zu formen.
  • Du kannst auch eine Butterform verwenden, um schöne Butterportionen zu formen. Das macht es für Gäste einfacher, sich ein Stück abzuschneiden, als wenn die Kräuterbutter in einer Schale oder einem Glas Behälter serviert wird.
  • Lege die Kräuterbutter für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kalt, damit sie fest wird und die Aromen sich gut entfalten können.

kraeuterbutter rezept einfach

Beilagen – wozu passt Kräuterbutter?

Hier sind einige Beispiele für Rezepte und Anwendungsmöglichkeiten von Kräuterbutter:

  • Brotaufstrich
  • Zum Grillen mit Fleisch, Fisch, Kartoffeln und gegrilltem Gemüse
  • Sauce oder Dip zu frischem Brot, Chips oder Crackern
  • Raclette Sauce
  • Verfeinern von Saucen und Abschmecken von Speisen
  • Für gefüllte Pilze oder Gemüse

schnelle kraeuterbutter

Tipps und Tricks für diesen Allrounder

  • Verwende, wenn möglich, für dieses Rezept frische Kräuter. Sie haben ein intensiveres Aroma als getrocknete Kräuter. Dafür kannst du alles verwenden, was der Garten so hergibt. Von Bärlauch über frisches Basilikum, Petersilie, Kerbel, Schnittlauch…
  • Experimentiere mit verschiedenen Kräuterkombinationen, um deinen persönlichen Geschmack zu treffen. Dank des neutralen Geschmacks der Butter kannst du fast alle Varianten ausprobieren, die dir einfallen. Zum Beispiel mit etwas Zitrone oder klein geschnittenen getrockneten Tomaten für Tomatenbutter.
  • Du kannst die Kräuterbutter auch auf Vorrat in kleinen Portionen einfrieren, um die Haltbarkeit zu verlängern und sie bei Bedarf aufzutauen. Das klappt am Stück oder als Alternative portioniert in einer Eiswürfelform. Im Gefrierfach hält sie sich mindestens drei Monate.
  • Falls du dich vegan ernährst, kannst du die Butter auch durch pflanzliche Margarine ersetzen.

Gekaufte Kräuterbutter kann da im Vergleich nicht mithalten. Die Verarbeitung ist spielend einfach und die Kräuterbutter schmeckt einfach fantastisch (nicht nur zur Grillsaison ein echtes Highlight). Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

kraeuterbutter rezept
Rezept drucken Rezept Pinnen
4.31 von 13 Bewertungen

Kräuterbutter selber machen | schnell & einfach

Für das nächste Partybuffet noch auf der Suche nach einem Kräuterbutter Rezept? Hier kommt eine schnelle und einfache Nummer....
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit10 Minuten
Gericht: Aufstrich, Beilage, Dip
Küche: Deutsch
Keyword: aromatisch, einfach, fein, grillbeilage, lecker, schnell
Portionen: 1 Portion
Autor: Matthias Würfl

Zutaten

  • 250 g Butter
  • 1 Bund frische Kräuter (Mix nach Gusto: Thymian, Rosmarin, Schnittlauch, Petersilie, Salbei....)
  • 2 Knoblauchzehen
  • Pfeffer nach Gusto
  • 0,5 TL Salz

Anleitungen

  • Die Kräuter waschen, trockentupfen und fein hacken.
    kraeuterbutter zubereitung schritt 1
  • Den Knoblauch schälen und ebenfalls fein hacken.
    kraeuterbutter zubereitung schritt 2
  • Die Kräutermischung zusammen mit dem Knoblauch uns Salz und Pfeffer mit einer Gabel in die Butter einarbeiten und alles gut vermengen.
    kraeuterbutter zubereitung schritt 3
  • Die Kräuterbutter mit den Händen in eine längliche oder runde Form bringen, in Frischhaltefolie wickeln und zum Erkalten in den Kühlschrank stellen. Alternativ klappt es auch mit einem Bogen Backpapier.
    kraeuterbutter zubereitung schritt 4
  • Wenn die Masse erkaltet ist, kann man sie in Ringe/Scheiben aufgeschnitten oder die Rolle am Stück servieren.
    kraeuterbutter rezept

Notizen

Tipp: Wer möchte kann die erkaltete Kräuterbutter in fein gehackten Kräutern wälzen. Auch das bestreuen mit frischen Kräutern sieht sehr dekorativ aus.  

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Matthias Würfl

Matthias Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

12 Kommentare

  1. Plank Carola

    5 Sterne
    Die super leckere Grill Butter durfte heuer im Sommer nie fehlen 😉 Sehr sehr lecker…

    Viele Grüße, Caro

    • Hallo Caro! Schön zu hören, dass Ihr die leckere Kräuterbutter Euch öfter habt schmecken lassen 😉 Danke für dein Feedback und ein schönes Wochenende. Liebe Grüße, Anja

  2. 5 Sterne
    Kräuterbutter gestern nach deiner Rezeptur zubereitet 👍 Test bestanden 😉 super lecker 😋 Viele Grüße, Rudi

  3. 5 Sterne
    Ich finde auch, selbstgemachte Kräuterbutter ist so vielseitig und gibt allem das gewisse Topping.
    Mein Tip, die Butter in der Küchenmaschine so lange schlagen lassen, bis die Konsistenz und Farbe an Sahne erinnert, dann die Kräuter und Gewürze dazu. Das gibt ein ganz tolles Munderlebnis. Und schmilzt noch cremiger auf dem Gegrillten. Auch ganz toll dann im Spritzbeutel zu portionieren.

    • Absolut da bin ich voll bei Dir liebe Sylvia! Danke für den Tipp mit der Küchenmaschine 😉 Kann mir die Konsistenz dadurch noch besser vorstellen… Liebe Grüße, Anja

  4. 5 Sterne
    Heute mein 1 Kommentar
    – sieht gut aus
    – und Schmeckt noch viel besser weiter so

  5. 5 Sterne
    Hallo Anja die Kräuterbutter haben wir ausprobiert, sie war sehr lecker! Unser Essen wurde dadurch um einiges verfeinert!
    Schönes Wochenende, Grüße Erwin

  6. Felix Halser

    5 Sterne
    Gibt doch nix besseres als selbst gemachte Kräuterbutter. Wenn ich mir schon die Mühe mache zu grillen, dann darf die gute Butter dazu auch nicht fehlen (…und unter uns gesagt, auf diesen Aufwand kommt es dann auch nicht mehr an ;)…)

    • Hallo Felix! Da muss ich Dir zustimmen, es schmeckt einfach besser 😉 Wie sagt man so schön, selbst gemacht ist eben selbst gemacht 😉 Danke für deinen Beitrag und lass Dir dein Grillgut mit der leckeren Butter schmecken. Liebe Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*

Schlagwörter