dorade grillen - die frau am grill

Dorade grillen – so klappt’s auf Gasgrill und Kugelgrill

dorade grillen - die frau am grill

Meine erste gegrillte Dorade habe ich bei einem Urlaub in Spanien an der Costa del Sol verspeist. Dorade grillen stand damals an – und zwar verpackt in Alufolie. Gefüllt mit Butter, Weißwein und Petersilie. Wunderbar kann ich euch sagen. Wir haben die Fische damals direkt am Hafen in der Fischhalle (also dem Fischmarkt) gekauft. Kurz nachdem die Fischerboote am Morgen in den Hafen eingelaufen sind. Klar, dass da mehr Geschmack hängen bleibt als wenn man die Doraden tiefgefroren kauft und sie noch dazu aus einer Aquakultur stammen.

Aber soviel Glück kann man ja nicht immer haben. Doch selbst bei diesen zweite Wahl Doraden ist der Geschmack unverkennbar. Was beim Dorade grillen auch noch von Vorteil ist – oder sollte man sagen beim Essen: Wenig Gräten, sehr wenige. Eigentlich nur die große Mittelgräte. Und die ist schnell entfernt und stellt auch ungeübte Fischer(innen) vor keine großen Probleme.

Hier das Video zum Dorade grillen Rezept – wenn Du weiterhin informiert bleiben willst, dann abonniere unsere Facebook Seite, den Newsletter, den Pinterest-Account oder meinen YouTube-Kanal

Woher stammt Dorade?

Die Dorade, auch Goldbrasse genannt, stammt aus dem Mittelmeer. Fast alle Anrainerstaaten bieten sie in Restaurants und zum Export an. Aufgrund der großen Nachfrage werden Doraden inzwischen sogar gezüchtet. Wer sich mehr über diese Fischart informieren möchte dem sei dieser Artikel über Doraden empfohlen.

Doraden in unterschiedlichen Größen

Doraden zum Grillen oder Braten gibt es in unterschiedlichen Größen. Ich persönlich stehe auf mittlere Exemplare. Also keine 15 Zentimeter, aber auch keine 50 Zentimeter. Wobei letztere bei uns im Handel auch kaum erhältlich sind.

Wildfang oder Aquakultur?

Eingefrorene Doraden bekommt ihr in vielen Supermärkten. Schaut auf die Packung und informiert euch, ob sie aus einer Aquakultur stammen oder Wildfang sind. Für was ihr euch entscheidet bleibt euch überlassen. Frische Doraden bekommt ihr übrigens bei der Deutschen See.

gegrillte dorade - die frau am grill

Woran erkenne ich, dass mir mein Fischhändler alten Doraden andrehen will?

Schaut euch, wenn ihr Doraden oder andere Fische zum Grillen einkauft, immer die Augen der Fische an. Sind diese klar, handelt es sich um frischen Fisch. Sind sie eher milchig würde ich die Finger davonlassen.

Die Dorade ausnehmen?

Was tun, wenn der Fischhändler vergessen hat die Dorade auszunehmen? Zuerst durchschnaufen, nicht in Panik verfallen und auch nicht nervös werden. Ganz einfach diesen Beitrag zum Forelle ausnehmen lesen. Und nachmachen!

Das Problem beim Thema Dorade grillen:

Wer kennt dabei nicht die große Herausforderung: Fische oder Fischfilets brennen gerne mal am Rost an. Und beim Umdrehen zerfetzt es nicht selten das gute Stück. Also: Eine Zitrone in Scheiben schneiden und diese Scheiben auf dem Grill nebeneinander platzieren. Die Dorade sodann darauf legen. So klappt Dorade grillen, ohne dass der Fisch mit seiner Haut am Grillrost festklebt. Aber es gibt auch noch weitere Möglichkeiten eine Dorade zu grillen – mehr dazu weiter unten!

doraden grillen - die frau am grill

Hat die Dorade nicht viel Gräten?

Nein, gar nicht. Eine große Mittelgräte und noch ein paar kleine. Die Gräten stehen also dem Dorade grillen nicht im Weg.

Die Dorade vorbereiten

Gründlich waschen und trocken tupfen. Manche empfehlen das Einschneiden der Dorade mit zwei bis vier diagonalen Schnitten auf beiden Flanken. Das soll den Garprozess beschleunigen. Da ich beim Grillen aber meist Zeit habe bzw sie mir nehme entfällt das bei mir manchmal – man kann das handhaben wie man will. Dass die Dorade durchs Einschneiden austrocknet ist übrigens nicht zu befürchten.

Die Füllung und die Gewürze

Also wenn’s um die Forelle als Steckerlfisch geht, dann bin ich absolute Puristin: mit Sonnenblumenöl einspinseln und innen und außen mit Pfeffer und Salz bestreuen. That’s it! Mehr brauche ich nicht. Und für die gegrillte Dorade kann man genauso verfahren. Das ist das absolute Minimum, welches maximalen Erfolg verspricht. Nach oben ist auf der Füllungs-Leiter natürlich alles möglich und erlaubt.

Angefangen von einer Butter-Petersilien Füllung (wobei die Butter sich irgendwann verflüssigt und in den Grill tropft und Flammen wirft) bis hin zu den verrücktesten Gewürzmischungen. Ich habe diese noch nicht ausprobiert und überlasse das Testen euch. Feedback dazu würde mich sehr in den Kommentaren unterhalb dieses Beitrags interessieren. Mit der einfachen Variante und Petersilie im Bach fahrt ihr aber nie verkehrt. Und der wunderbare Eigengeschmack der gegrillten Dorade wird auch nicht beeinträchtigt.

Was ist die Doraden Grillzeit?

Einer Aussage zufolge ist die Grillzeit einer Dorade dann beendet, wenn man die Rückenflosse entfernen kann – in dem Sinn, dass sie sich leicht heraus lösen lässt. Doch was, wenn diese Gräte gerade der größten Hitze ausgesetzt ist und man darauf nicht geachtet hat? Dann ist der Fisch im Inneren möglicherweise noch roh. Was hilft uns dann bei der Bestimmung der Grillzeit der Dorade? Die Kerntemperatur der Dorade liegt wohl bei 62 bis 65 Grad.

Doch hierfür müssten wir ja dauern mit dem Kerntemperatur Thermometer operieren. Ich sag euch was: 200 Grad und 20 Minuten von jeder Seite. Damit liegt ihr bei Doraden von einer Größe zwischen 20 und 35 Zentimetern immer auf der richtigen Seite. Und keine Angst: die gegrillte Dorade wird euch nicht austrocken – das kann ich aus Erfahrung sagen.

Kann man die Haut mitessen?

Klar, da müsst ihr den Fisch nur schuppen. Dorade schuppen klappt am besten mit einem Fischschupper. Den gibt’s in Handel für wenig Euro zu kaufen. Wer den Fisch frisch beim Händler kauft: einfach fragen ob das Personal so freundlich ist das für euch zu übernehmen. Und: Die Haut der Dorade sollte beim Grillen natürlich schon ein wenig kross werden. Labberige Fischhaut schmeckt nicht!

Die Hitze beim Dorade grillen

Mittlere direkte Hitze. Egal ob ihr mit einem Gasgrill oder Kohlegrill arbeitet. Das heißt: 200 bis 220 Grad sollte das Thermometer anzeigen. Und inzwischen habe ich auch herausgefunden: Man kann getrost mit offenem Grilldeckel grillen…

Die Fischalter – eine Alternative zum Zitronenbett

Wenn ihr einen Fischhalter oder eine Fischzange benutzt gilt: Ölt diesen zuvor mit ein wenig Sonnenblumenöl ein. So klebt er euch nicht fest.

Einzelhalter beim Dorade grillen

Ihr kennt ja die Fischzangen, in denen auch Forellen gegrillt werden. Passt nur auf eines auf: Dass eure Dorade nicht zu groß für den Halter ist. Sonst wird’s nichts.

Mehrfachhalter

Das Problem mit der Größe habt ihr bei den großen Halterungen nicht. Im Zweifel könnt ihr die Doraden zum Grillen immer noch quer einspannen.

fischzangen zum grillen - die frau am grill

ToCis Big BBQ 4X Fischgriller (Silber) mit Holzgriff | Große Fischbräter aus Metall (57 x 13 cm)
  • GRILLZUBEHÖR: Große Fischbräter aus Metall im 4er Set für BBQ und Grill-Feste

Wie den Grillrost sauber machen?

Das ist nicht nur beim Dorade grillen ein Thema.

  • Bei Gasgrills gilt: Nach dem Grillen Vollgas geben. Also bei der Temperatur. Und dann nach 15 Minute mit der Grillbürste reinigen.
  • Beim Kohlegrill würde ich nicht empfehlen nochmals eine Ladung Kohle oder Briketts für diesen Vorgang zu erhitzen. Einfach den Grillrost in nasses Zeitungspapier wickeln und am nächsten Tag mit der Drahtbürste sauber machen. Wenn das noch nicht reicht, dann einfach den Trick von Michael Quandt, BILD-Grill-Boss, anwenden.

Welche Beilagen gibt’s zur Dorade?

Ihr könnt euch flugs einen leckeren Feldsalat zaubern und Bruschetta machen. Wenn euch das nicht passt, schaut doch einfach mal in der Beilagen-Ecke auf dieser Webseite vorbei. Da findet ihr sicher das Passende zum Dorade grillen.

Dorade grillen im Ofen – klappt das auch?

Logo funktioniert es die Dorade im Ofen zuzubereiten. Ich würde aber dann nicht mit der Grillfunktion des Ofens operieren sondern mit Ober- und Unterhitze beziehungsweise Umluft. Wenn du die Dorade im Ofen zubereitest kannst du dies auf dem Backblech machen und noch ein bisschen Gemüse hinzugeben. Fenchel, Tomaten und Zucchini machen sich sehr gut, wenn du dies mit der Dorade im Ofen zubereitest. Am besten noch einen Schuss trockenen Weißwein dazu geben und du bekommst bei diesem Rezept noch eine leckere Soße. Also genauso wie bei der Forelle im Backofen.

Dorade grillen in der Pfanne?

Habe ich noch nicht ausprobiert. Muss ich ganz ehrlich gestehen. Wenn es eine sehr dicke Dorade ist, würde ich wahrscheinlich eher den Grill oder Ofen bevorzugen. Bei kleinen Mini-Doraden hingegen kann man es schon mal in der Pfanne probieren. Solltet ihr dies machen teilt mir Eure Erfahrungen doch bitte mit – einfach einen Kommentar unterhalb dieses Rezept Beitrags hinterlassen. Das würde mich sehr freuen.

Teilt dieses Rezept "Dorade grillen" gerne auf Pinterest:

doraden grillen rezept pinterest - die frau am grill

Andere Doradenzubereitung

Wie bereits eingangs erwähnt war meine erste Bekanntschaft mit der Dorade nicht im direkt auf dem Rost gegrillten Zustand. Sondern zwar gegrillt, aber in Alufolie eingewickelt. Analog zur Forelle in Folie. Das ist auf alle Fälle auch eine tolle Option für den Backofen. Dorade im Backofen macht sich ebenso wie auf dem Grill praktisch von selbst. Was auch noch eine Alternative ist: Die Dorade im Salzmantel auf dem Blech zu garen. Sehr beliebt im Mittelmeerraum. Ob sie auch als Steckerlfisch eine gute Nummer abgibt? Da habe ich bisher noch keine Erfahrung gemacht.

dorade grillen - die frau am grill
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Dorade (auf dem Zitronenbett) mit Spargelsalat

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: International, Mediterran
Portionen: 1 Portion

Zutaten

Dorade

  • 1 Stk Dorade (mittelgroß)
  • 1 Bund Rosmarin (frisch)
  • 1 Prise Salz & Pfeffer
  • 4 Stk Zitronen
  • 3 EL Olivenöl

Spargelsalat

  • 500 g Spargel
  • 100 ml Sud vom Spargelwasser
  • 3 TL Weißweinessig
  • 3 TL Olivenöl
  • 1 Prise Salz & Pfeffer

Anleitungen

Doraden

  • Doraden waschen, trocken tupfen, jeweils zweimal in die Flanken schneiden
  • Rosmarin mörsern und einen großen Schuss Olivenöl dazugeben und die Doraden von allen Seiten bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen
  • Die Zitronen in Scheiben schneiden und beim Grillen unter die Doraden legen, somit wird ein Ankleben des Fisches verhindert, außerdem ziehen die Aromen der Zitrone in den Fisch und er bleibt saftig
  • Garzeit bei mittlerer direkter Hitze ca. 15 Min. pro Seite

Spargelsalat

  • Den geschälten Spargel in cirka 3 bis 4 Zentimeter lange Stücke schneiden. Nun ins kochende Salzwasser geben und 10-15 Min. köcheln lassen
  • Spargel abkühlen lassen und mit 100 ml Sud, einem Schuss Weißweinessig und etwas Öl vermengen. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






*