elsaesser schlemmerschnitzel - rezept - die frau am grill

Elsässer Schlemmerschnitzel – ein cremiger Traum

elsaesser schlemmerschnitzel - rezept - die frau am grill

Schnitzel sollten es mal wieder sein. Aber nicht als Wiener Schnitzel. Oder Schnitzel Wiener Art. Eine cremige Soße wollte ich außerdem gerne dazu reichen. Und wenn noch ein bisschen Käse zum Überbacken im Spiele wäre, so mein Gedanke, tja dann würde ich vor Freude einen kleinen Luftsprung machen. Und so ist eben die Idee zum Elsässer Schlemmerschnitzel entstanden.

Hier das Video zum Rezept

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Rezept ist angelehnt an den Elsässer Flammkuchen

Wer hat’s erfunden, das Elsässer Schlemmerschnitzel? Ich, das sage ich, auch wenn Eigenlob bekanntlich stinkt. Aber dafür schmeckt es unglaublich lecker – soviel verrate ich schonmal vorab. Wer auf die Zutaten blickt wird schnell erkennen, dass der Belag für die Schlemmerschnitzel ein wenig den Zutaten vom Elsässer Flammkuchen nahekommt. Speck, Frühlingszwiebeln und ein wenig cremige Soße.

Die Zubereitung

Diese teilt sich in vier Teile auf. Zuerst einmal alle Zutaten bereitstellen beziehungsweise klein schnibblen. Und dann kommen drei weitere, sehr einfache, Schritte für dieses Rezept:

Die Schnitzel und das Anbraten

Die Schnitzel habe ich lediglich gesalzen und dann in einer Pfanne im heißen Rapsöl von beiden Seiten für zwei bis drei Minuten scharf angebraten. Danach wandern sie schon in eine Auflaufform – bitte nebeneinander dort platzieren! Wer übrigens noch auf der Suche nach feinem Fleisch und Seafood ist: unbedingt mal online bei Otto Gourmet vorbeischauen!

schlemmerschnitzel rezept - die frau am grill

Die Soße

In der gleichen Pfanne bereiten wir nun die Schlemmerschnitzel Soße zu. Alle Zutaten nach und nach, wie im Rezeptformular unterhalb aufgeführt, zufügen. Das Ganze ist ein Kinderspiel und dauert maximal zehn Minuten.

Das Schnitzel überbacken

Tja, und damit sind wir eigentlich schon beim letzten Schritt angekommen: Die Soße wandert nun auf die Schlemmerschnitzel. Darauf kommen ein paar Semmelbrösel und der geriebene Gouda. Ab damit in den Backofen oder auf den Grill. Ich habe die Schnitzel bei 220 Grad in der indirekten Hitze auf meinem Gasgrill zubereitet, den ich von Grillshop.at zur Verfügung gestellt bekommen habe. Nach 15 bis 20 Minuten ist der Käse schön geschmolzen und das Fleisch auch komplett durchgegart.

Abwandlung

Hier fällt mir insbesondere die Variante mit Pilzen ein. Schlemmerschnitzel mit Champions zum Beispiel. Dafür einfach die klein geschnittenen Champignons am besten kurz nach den Zwiebeln bei der Zubereitung der Soße in die Pfanne geben – und weiter nach dem Rezept unterhalb verfahren.

schlemmerschnitzel rezept - die frau am grill

Kinder am Tisch?

Dann bitte die Schlemmerschnitzel, oder besser gesagt die Soße, ohne Weißwein zubereiten. Alternativen wären Gemüsebrühe oder Fleischbrühe.

Beilagen

Hier fällt euch bestimmt was Leckeres ein! Ich könnte mir Spätzle, Kroketten, Reis oder auch Nudeln vorstellen. Sowie einen feinen Beilagensalat aus unserer Kategorie der Salat Rezepte.

Das Fazit

Schnell und einfach zubereitet. Nicht teuer. Cremig, lecker. Muss man da noch mehr Worte verlieren?

elsaesser schlemmerschnitzel - rezept - die frau am grill
Rezept drucken Rezept Pinnen
5 von 2 Bewertungen

Elsässer Schlemmerschnitzel – ein cremiger Traum

Schlemmerschnitzel Rezept
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region: Deutsch
Keyword: cremig, einfach, lecker, schnell
Portionen: 10 Portionen
Autor: Anja Würfl

Zutaten

  • 10 Schweineschnitzel (alt. Putenschnitzel)
  • 200 g geräucherter Speck
  • 150 g Lauch oder Frühlingszwiebeln
  • 1 Zwiebel
  • 100 ml Weißwein (alt. Gemüsebrühe oder Fleischbrühe)
  • 2 EL Mehl
  • 200 ml Sahne
  • 200 g Frischkäse
  • 300 g Gouda
  • 0,5 TL geriebene Muskatnuss
  • 4 EL Semmelbrösel
  • Salz (zum Abschmecken)
  • Pfeffer (zum Abschmecken)
  • Rapsöl zum Anbraten

Anleitungen

  • Die Schnitzel waschen, trockentupfen, ggf. klopfen und mit Salz bestreuen.
  • Die Schnitzel in einer Pfanne von beiden Seiten scharf im Rapsöl anbraten und in einer Auflaufform platzieren.
  • In der Pfanne nun den gewürfelten Speck auslassen (ggf. noch etwas Rapsöl dazugeben). Dann die in Würfel geschnittenen Zwiebeln und die Frühlingszwiebeln unterheben und weichdünsten lassen.
  • Die Zutaten mit Mehl bestäuben, dieses unterrühren und leicht anrösten lassen.
  • Anschließend den Weißwein und die Sahne unterrühren und den Frischkäse hineinschmelzen und mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Soße dick auf den Schnitzeln verteilen und mit Semmelbrösel und geriebenem Gouda bestreuen.
  • Bei 200 bis 220 Grad im vorgeheizten Grill (indirekt) oder Ofen (mittlere Schiene) für gut 15 Minuten überbacken.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was hältst Du von diesem Beitrag?

2 Kommentare

  1. Hallo,
    das liest sich gut.Werde es mit Hähnchen/Putenschnitzel nach kochen. Nur nehme ich statt Sahne Crème fraîche. Dann brauch ich sie nicht andicken.Um sie dann etwas flüssiger zu kriegen,tue ich auch etwas Sahne oder Milch mit dazu. Benutze Crème fraîche sehr viel für Soßen.Oft mache ich auch noch Kräuterfrischkäse mit rein,oder auch geriebenen Käse u. etwas Knobli.
    Deine Rezepte sind immer eine Anregung. DANKE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*