wiener schnitzel rezept

Wiener Schnitzel | Original Rezept in 3 Schritten

wiener schnitzel rezept

Wer kennt und liebt es nicht – die Rede ist vom Wiener Schnitzel. Ein ganz besonderes Geschmackserlebnis. Viele haben den Klassiker aus der österreichischen Küche schon verspeist. Aber wer traut sich die Hand zu heben, wenn es ans Wiener Schnitzel richtig zubereiten geht? Keiner? Macht nichts. Denn nach der Lektüre von diesem Artikel auf meinem Blog wisst ihr zu 100 Prozent wie ihr original Wiener Schnitzel selber machen könnt. In nur drei einfachen Schritten. Auf ein paar Dinge gilt es in der Küche zu achten. Alle Informationen, Hinweise, Tipps und Tricks nun im Folgenden.

Wiener Schnitzel Rezept Video

Welches Fleisch ist Wiener Schnitzel?

Original Wiener Schnitzel gehört zu den österreichischen Spezialitäten und wird aus Kalbsfleisch zubereitet. Einfach im Supermarkt oder beim Metzger zu erstehen. Ihr könnt eure Schnitzel selbstverständlich auch selber zuschneiden. Zum Beispiel aus einem Stück Kalbsnuss oder einem anderen Teilstück der Keule vom Kalb. Der Vorteil und die Möglichkeiten dabei: Es lassen sich Form, Dicke, Menge sowie die Größe der Scheiben selber bestimmen.

Was ist der Unterschied zwischen Wiener Schnitzel und Schnitzel Wiener Art?

Der Unterschied zwischen Wiener Schnitzel und Schnitzel Wiener Art ist, dass Wiener Schnitzel ausschließlich mit Kalbsfleisch zubereitet wird. Alle anderen Schnitzel Rezepte, wie Schweineschnitzel, Putenschnitzel oder Cordon Bleu, sind keine Original Wiener Schnitzel. Und dürfen deshalb im Restaurant nur als Schnitzel Wiener Art bezeichnet werden.

original wiener schnitzel

Wiener Schnitzel in 3 einfachen Schritten zubereiten

Es sind wirklich nur drei Schritte, die es braucht, bis ein leckeres gold-gelbes Schnitzel vor uns liegt.

Wie bereitet man das Fleisch vor?

Schnappt euch ein Küchenbrett und legt das Kalbsschnitzel darauf. Nun Frischhaltefolie drüber legen. Und wie auch vom berühmten Figlmüller empfohlen heißt es nun: das Kalbfleisch klopfen, also plattieren. Aber, und das ist ein großes “ABER”: nicht mit den gezackten Schnitzelklopfern klopfen! Denn damit zerfetzt ihr die Struktur vom Kalbfleisch und dementsprechend wird auch das Ergebnis. Wenn ihr einen solchen verwendet, dann nur mit der glatten seitlichen Fläche das Fleisch von beiden Seiten klopfen. Es sollte aber nicht dünner als einen halben Zentimeter werden.

wiener schnitzel mit gewellter panade

Wie paniert man das Wiener Schnitzel?

Fürs Panieren vom Wiener Schnitzel gehört sich eine sogenannte “Panierstraße” aufgebaut. Drei tiefe Teller oder Panierschalen müssen her. Zuvor aber nicht vergessen, beide Seiten des Schnitzels dezent zu salzen und zu pfeffern.

  • In den ersten Teller kommt Mehl. Und im Mehl wenden wir das Kalbsschnitzel. Koch-Gelehrte streiten sich, ob das Mehl gesiebt sein soll oder nicht. Ich halte es für übertrieben. Das Kalbfleisch wandert also zuerst mit beiden Seiten ins Mehl. Das sorgt u.a. dafür, dass das verquirlte Ei später besser am Kalbsschnitzel haftet.
  • Nun zieht man das mehlierte Kalbsschnitzel mit Hilfe einer Gabel durch das verquirlte Ei. Auch beidseitig. Die Eier sollten übrigens gut verrührt sein. Und lasst die Eimasse anschließenden für paar Sekunden abtropfen.
  • Letzter Schritt bevor das Wiener Schnitzel ins heiße Fett wandert: von beiden Seiten in die Semmelbrösel legen. Mit Betonung auf dem Wort “legen”. Es sollten auf keinen Fall die Semmelbrösel fest angedrückt werden. Das Eigengewicht vom Fleisch reicht hier völlig aus und die Brösel bleiben gut haften.

wiener schnitzel selber machen

Wie wird gebraten?

Einfach nur irgendein Öl in irgendeiner Pfanne verwenden – das würde ich beim original Wiener Schnitzel vermeiden. Darum gilt:

In welchem Fett?

Am gängigsten zum Braten von Wiener Schnitzeln ist Butterschmalz. Es gibt aber auch Rezepte, und die sind gar nicht so schlecht, da wird Butterschmalz mit Pflanzenöl (Sonnenblumenöl oder Rapsöl) gemischt verwendet. Oder reines Sonnenblumenöl und später während dem Braten gibt man noch ein Stück Butter zu.

Wieviel Fett verwendet man?

Eine gute Frage, denn die Wiener Schnitzel sollten schon im Fett schwimmen, beziehungsweise keinen Kontakt zum Pfannenboden haben. Ihr braucht demnach zum Ausbacken also eine ordentliche Portion Bratfett. Außerdem sollte während des Backens “Bewegung” in der Pfanne sein. Schnappt euch deshalb einen Löffel und begießt das Wiener Schnitzel daher während des Bratens immer wieder heißem Fett. Schwenkt außerdem die Pfanne ab und zu. Und bleibt an der Kochstelle, denn die dünnen Wiener Schnitzel sind in null Komma nichts fertig.

Wie lange muss das Wiener Schnitzel gebraten werden?

Da muss ich klar sagen: Eine ganz genaue Garzeit kann nicht genannt werden. Bis die Panade eben eine goldgelbe Farbe angenommen hat und euch das Ergebnis gefällt. Zirka 3 Minuten pro Seite. Beobachtet die Ränder der Wiener Schnitzel, wenn diese “Farbe” bekommen, ist es Zeit zu wenden.

wiener schnitzel in drei schritten

Welche Pfanne eignet sich für Wiener Schnitzel?

Für Wiener Schnitzel würde ich eine schwere Gusspfanne oder Eisenpfanne verwenden. Schwere Pfannen nehmen viel Hitze auf und geben auch viel und konstante Hitze ab. Sprich: kommt das kalte Schnitzel in die Pfanne kühlt die Temperatur vom Fett nicht so schnell herunter wie in einer dünnen Pfanne.

Beilagen: Was gehört zu einem Wiener Schnitzel?

Zu einem original Wiener Schnitzel werden in Wien oftmals Kartoffeln als Beilage serviert. Und zwar in Form von Petersilienkartoffeln oder einem klassischen Erdäpfelsalat. Auch Preiselbeeren sind zum Anrichten Tradition. Und Zitrone. Demnach darf die berühmte Zitronenspalte zu dieser Speise natürlich auch nicht fehlen. Sowie ein wenig Gurkensalat oder Blattsalat und etwas Petersilie als Garnitur.

Fragt in Wiener Restaurants bloß nicht nach Ketchup oder Mayonnaise, da bekommt ihr Ärger. Hier bei uns in Deutschland kein Problem und jeder wie er möchte – Wer unbedingt Soße zum Schnitzel essen möchte, der tut es, frei nach Gusto. Und wer keine Petersilienkartoffel mag, der weicht, je nach Geschmack, auf Bratkartoffeln, Pommes Frites oder Kroketten aus.

wiener schnitzel mit kartoffelsalat

Fazit

Wie ihr seht ist die Zubereitung vom Original Schnitzel kein Hexenwerk oder hohe Kochkunst. Nur auf ein paar Dinge oder Empfehlungen gilt es beim Kochen zu achten:

  • Das Kalbsfleisch beim Klopfen nicht zerfetzen.
  • Die Wiener Schnitzel nicht in den Bröseln andrücken. Das Gewicht des Fleisches ist ausreichend um den Semmelbröseln Haftung zu verleihen.
  • In ausreichend Butterschmalz in einer schweren Pfanne herausbacken, dabeibleiben und das Schnitzel immer wieder mit heißem Bratfett begießen.

wiener schnitzel original

Und schon können Freunde oder Familie beim Besuch mit feinsten “Schnitzerl” wie in Wien bewirtet werden. Am besten bei den Beilagen zwei oder drei verschiedene zur Auswahl anbieten. Pommes und Kartoffelsalat zum Beispiel sorgen für Abwechslung. Dann ist für jeden etwas dabei. Es bietet sich auch an, ein paar Portionen mehr zu machen, denn: die Schnitzerl sind auch am nächsten Tag in einer Schnitzelsemmel ein Genuss – ein ebenso toller Klassiker wie das Wiener Schnitzel selbst.

In Sachen Arbeitszeit sind Wiener Schnitzel schnell zubereitet. Eignen sich also mit rund 20 Minuten Gesamtzeit, also Zubereitungszeit auch fürs flotte Abendessen unter der Woche. Die Umsetzung ist einfach, demnach auch für ungeübtere Köche gut umsetzbar. Und ein kleiner Salat als Beilage ist ebenso schnell zubereitet.

Der Geschmack der feinen Wienerschnitzel ist einfach “wow”, also überragend! Zart, saftig und knusprig. Mir läuft, während ich diese Zeilen schreibe und ab und an einen Blick auf die Bilder werfe gleich wieder das Wasser im Mund zusammen. Zum Schluss bleibt mir noch eines zu sagen: Ran an die Schnitzel und gutes Gelingen!

wiener schnitzel rezept
Rezept drucken Rezept Pinnen
5 von 11 Bewertungen

Wiener Schnitzel | Original Rezept in 3 Schritten

Ein Original Wiener Schnitzel ist eine feine Sache. Damit das leckere 3-Schritte-Rezept aufgeht, müsst ihr paar wesentliche Dinge beachten.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region: Österreich, Österreichisch
Keyword: außen kross, einfach, goldgelb, lecker, saftig, schnell
Portionen: 2 Portionen
Autor: Anja Würfl

Equipment

  • 1 Schnitzelklopfer
  • 1 Frischhaltefolie

Zutaten

  • 2 Kalbsschnitzel (mit jeweils rund 250 Gramm)
  • 10 EL Mehl
  • 10 EL Semmelbrösel
  • 2 Stück Ei
  • 1 Prise Salz (pro Kalbsschnitzel)
  • 1 Prise Pfeffer (pro Kalbsschnitzel)
  • 200 g Butterschmalz

Anleitungen

  • Das Kalbsschnitzel auf einem Küchenbrett platzieren. Frischhaltefolie drüber legen und mit der glatten Seite vom Schnitzelklopfer klopfen. Beide Seiten!
    kalbsschnitzel klopfen
  • Das Kalbfleisch nun salzen und pfeffern.
    kalbsschnitzel salzen und pfeffern
  • Im nächsten Schritt das Fleisch im Mehl wenden.
    schnitzel im mehl wenden
  • Danach mit beiden Seiten durchs verquirlte Ei ziehen. Das Ei für paar Sekunden abtropfen lassen.
    mehliertes schnitzel durchs verquirlte ei ziehen
  • Jetzt mit beiden Seiten ins Paniermehl legen. Aber die Semmelbrösel nicht andrücken!
    wiener schnitzel im paniermehl wenden
  • Das Butterschmalz in der Pfanne auf 160-170 Grad erhitzen. Das Wiener Schnitzel von beiden Seiten rausbacken bis die Panier eine schöne gold-gelbe Farbe angenommen hat. Das Schnitzel während des Bratens hin und wieder mit dem heißen Bratfett übergießen.
    schnitzel im heissen butterschmalz herausbacken

Video

Notizen

Tipps:
  • Für das Messen der Temperatur vom Bratfett empfehlen wir die Verwendung von einem Thermometer.
  • Die Schnitzel vor dem Servieren auf einem Küchenkrepp oder Küchenpapier abtropfen lassen und dadurch überschüssiges Schweineschmalz entfernen.

Was hältst Du von diesem Beitrag?

20 Kommentare

  1. Dieter Ullrich

    5 stars
    Servus Anja
    das ist Gaumenfreude für die Seele und ein mega leckeres Rezept,
    VG aus Gründau 👌

  2. 5 stars
    Servus Anja!

    Also das nenne ich mal Wiener Schnitzel in Perfektion… Was für ein Bild, zum anbeißen 🙂
    Auf dem Teller ist wirklich alles was es braucht. Ich beneide Euch 😉 Lasst es Euch schmecken…

    Danke und Lieben Gruß Jutta

    • Servus Jutta, das ist ja schön, ein Kompliment am Morgen, da fängt der Tag schon mal gut an! 🙂 Vielen lieben Dank für Dein Lob und liebe Grüße, Anja

  3. 5 stars
    Genau so gehen Wiener Schnitzel, gut erklärt, ist auch gar nicht so schwer…Randi

  4. 5 stars
    Zum reinbeißen! Mehr sage ich nicht!

  5. 5 stars
    Ein Traum liebe Anja 🥰 bei meiner perfekten Version wird Kartoffelsalat und Preiselbeeren dazu gereicht 👍 Da tropft mir der Zahn schon früh morgens… Tobi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*