Elsässer Flammkuchen | Original Rezept

elsaesser flammkuchen

elsaesser flammkuchen

Flammkuchen, auch bekannt als “Tarte flambée,” ist eine kulinarische Spezialität aus dem Elsass, die sich weltweit großer Beliebtheit erfreut – auch bei uns in Deutschland. Dieses herzhafte Gericht ist ein wahrer Klassiker und begeistert Gaumen aller Altersgruppen. In diesem Artikel kümmern wir uns um den klassischen Elsässer Flammkuchen.

flammkuchen elsaesser art

Zutaten

Wir unterscheiden bei den Zutaten fürs Original Elsässer Flammkuchen Rezept mit Zwiebeln und Speck nach Flammkuchenteig und Belag. Alternative Belagideen für den Knusperfladen sind natürlich nicht verboten..

Zutaten für den Flammkuchenteig

  • 250 g Weizenmehl (Type 405)
  • 150 ml Wasser (lauwarm)
  • 2 EL Speiseöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • Etwas Speiseöl zum Einreiben des Teigs

Zutaten für den Elsässer Flammkuchen Belag

  • 300 g Schmand oder Crème fraîche (alt. Sauerrahm)
  • 200 g Speckwürfel
  • 2 große rote oder weiße Zwiebeln in Ringe schneiden
  • Pfeffer nach Geschmack

elsaesser flammkuchen belag

Zubereitung

Als erster Schritt wird der Teig zubereitet, dann folgt das Belegen vom Elsässer Flammkuchen.

Zubereitung Flammkuchenteig

  1. Gib das Mehl, das Salz und den Zucker in eine große Schüssel und mache eine kleine Mulde in der Mitte.
  2. Gieße das lauwarme Wasser und das Öl in die Mulde.
  3. Erst die Zutaten in der Schüssel vermischen und dann zu einem Teig verkneten bis er glatt ist.
  4. Forme den Teig zu einer Kugel, reibe ihn leicht mit Speiseöl ein und lege ihn in eine Schüssel. Decke die Schüssel mit einem sauberen Geschirrtuch ab und lasse den Teig an einem warmen Ort für etwa 60 Minuten ruhen.

elsaesser flammkuchen teig

Zubereitung Flammkuchen mit Belag

  1. Rolle den Knetteig nach der Ruhezeit auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn aus. Du kannst die Form des Flammkuchens nach Belieben wählen, ob rechteckig oder rund. Tipp: Transportiere den Boden am besten vor dem Belegen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  2. Schmand oder Crème fraîche: Verteile großzügig Schmandcreme oder Crème fraîche gleichmäßig über den ausgerollten Teig. Lasse dabei einen kleinen Rand frei.
  3. Bestreue den Schmand nach Gusto mit Pfeffer.
  4. Verteile Zwiebeln und Speck auf dem Schmand. Du kannst die Zutaten gleichmäßig verteilen oder nach Belieben anordnen.
  5. Backe den Flammkuchen auf dem Blech in der mittleren Schiene des Ofens für etwa 15-20 Minuten bei 200 Grad Umluft (alt. Ober und Unterhitze) oder bis der Teig knusprig ist und der Belag goldbraun ist (das Backen dauert etwa 15 Minuten). Wer möchte, kann mit etwas Schnittlauch garnieren.

original elsaesser flammkuchen

Beilagen zum Elsässer Flammkuchen

Ein einfacher grüner Blattsalat mit einem leichten Vinaigrette-Dressing ist eine klassische Beilage zum Flammkuchen. Erfrischend und leicht, bildet er einen schönen Kontrast zu den herzhaften Belägen.

elsaesser flammkuchen rezept

FAQs

Was ist der Unterschied zwischen Elsässer Flammkuchen und Pizza?

Obwohl die Rezepte für Flammkuchen und Pizza Ähnlichkeiten aufweisen, unterscheiden sie sich in mehreren Aspekten:

Teig: Der Teig für Flammkuchen ist traditionell dünner und knuspriger als Pizzateig. Er enthält normalerweise keine Hefe und ist leichter.

Soße: Statt Tomatensauce wie bei der Pizza wird auf den Flammkuchen oft eine Mischung aus Schmand oder Crème fraîche gestrichen, die ihm eine cremige Textur verleiht.

Ursprung: Das Original Rezept stammt aus dem Elsass, während die Pizza in Italien ihren Ursprung hat.

Wann ist Flammkuchen Zeit?

Flammkuchen kann zu jeder Tageszeit genossen werden. Er eignet sich sowohl als herzhaftes Frühstück, leichter Snack, Mittag- oder Abendessen. In vielen Regionen wird das Rezept auch als Spezialität zu bestimmten Jahreszeiten oder Festlichkeiten zubereitet.

Kann man Elsässer Flammkuchen für den nächsten Tag aufheben?

Ja, Flammkuchen kann am nächsten Tag gegessen werden. Wenn du Reste hast, bewahre sie im Kühlschrank auf. Du kannst sie in einem vorgeheizten Ofen oder in einer Pfanne erwärmen, um sie wieder knusprig zu machen.

Lässt sich der Flammkuchenteig schon am Vortag vorbereiten?

Ja, du kannst den Flammkuchenteig einen Tag im Voraus vorbereiten. Hinweis: Nachdem du ihn nach meinem Elsässer Flammkuchen Rezept zubereitet und geknetet hast, verpacke ihn luftdicht in Plastikfolie und bewahre ihn im Kühlschrank auf.

Kann man Flammkuchen auch auf dem Grill zubereiten?

Ja, du kannst Elsässer Flammkuchen auf dem Grill zubereiten – es muss nicht im Backofen geschehen. Verwende dazu einen Pizzastein oder ein spezielles Pizzagitter für den Grill. Stelle sicher, dass der Grill sehr heiß ist, und lege den Flammkuchen direkt auf den Pizzastein oder das Gitter.

Ist Flammkuchen gesund?

Im Vergleich mit Pizza schneidet der Elsässer Flammkuchen bei den Kalorien etwas besser ab. Da der Teig viel dünner ausgerollt wird, ist der Kohlenhydrate-Gehalt pro Portion etwas geringer. Wenn ihr bei der Auswahl eures Belags darauf achtet Gemüse zu verwenden oder den Speck durch Schinken ersetzt, könnt ihr ihn noch einmal gesünder zubereiten und etwas beim Fett sparen.

Rezept drucken
5 von 3 Bewertungen

Elsässer Flammkuchen | Original Rezept

Mit diesem Elsässer Flammkuchen Rezept wirst du sowohl deine Familie als auch Partygäste begeistern. Schnelles Fingerfood Rezept.
Vorbereitungszeit20 Minuten
Zubereitungszeit20 Minuten
Gericht: Abendessen, Fingerfood, Hauptgericht, Mittagessen, Partysnack
Küche: Französisch
Keyword: crmig, einfach, fein, knusprig, lecker
Portionen: 8 Portionen

Zutaten

Zutaten für den Flammkuchenteig

  • 250 g Weizenmehl (Type 405)
  • 150 ml Wasser (lauwarm)
  • 2 EL Speiseöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • Etwas Speiseöl (um den Teig einzureiben)

Zutaten für den Flammkuchen Belag

  • 300 g Schmand oder Crème fraîche
  • 200 g Speckwürfel
  • 2 große Zwiebeln (rot und weiß) in Ringe geschnitten
  • Pfeffer (nach Geschmack)

Anleitungen

Zubereitung Flammkuchenteig

  • Gib das Weizenmehl in eine große Schüssel und mache eine kleine Mulde in der Mitte.
    elsaesser flammkuchen zubereitung schritt 1
  • Gieße das lauwarme Wasser und das Olivenöl in die Mulde.
    elsaesser flammkuchen zubereitung schritt 2
  • Vermische die Zutaten in der Schüssel und knete den Teig sorgfältig, bis er glatt ist.
    elsaesser flammkuchen zubereitung schritt 3
  • Forme den Teig zu einer Kugel, reibe ihn leicht mit Speiseöl ein und lege ihn in eine Schüssel. Decke die Schüssel mit einem sauberen Geschirrtuch ab und dann den Teig an einem warmen Ort für etwa 1 Stunde ruhen lassen.
    elsaesser flammkuchen zubereitung schritt 4

Zubereitung Flammkuchen mit Belag

  • Nachdem der Teig geruht hat, rolle ihn auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn aus. Du kannst die Form des Flammkuchens nach Belieben wählen, ob rechteckig oder rund.
    elsaesser flammkuchen zubereitung schritt 5
  • Schmand oder Crème fraîche: Verteile großzügig Schmand oder Crème fraîche gleichmäßig über den ausgerollten Teig. Lasse dabei einen kleinen Rand frei.
    elsaesser flammkuchen zubereitung schritt 6
  • Würze nach Gusto mit Pfeffer.
    elsaesser flammkuchen zubereitung schritt 7
  • Verteile die Zwiebelringe und die Speckwürfel auf dem Schmand. Du kannst die Zutaten gleichmäßig verteilen oder nach Belieben anordnen.
    elsaesser flammkuchen zubereitung schritt 8
  • Backe den Flammkuchen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech in der mittleren Schiene des Ofens für etwa 15-20 Minuten bei 200 C Umluft oder bis der Teig knusprig ist und der Belag goldbraun ist.
    elsaesser flammkuchen

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

12 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Das klingt ja mal richtig richtig lecker 😉 Vor allem so einfach zu Hause selbst gemacht! TOP

    • Danke Meli! Logo, der leckere Flammkuchen ist ganz easy nachgemacht. Du kannst den Teig auch gerne schon einen Tag vorher vorbereiten 😉 Viel Spaß und lass mich wissen, wie es Dir geschmeckt hat 😉 Liebe Grüße, Anja

  2. Martin Stemm

    5 Sterne
    Genial lecker und einfach 👍

  3. Helga Winter-Meyer

    5 Sterne
    Um in Weihnachtsmarkt Stimmung zu kommen, werde ich mir das morgen gleich mal nachmachen 🙂 Danke Anja und ein schönes Wochenende, Helga

    • Das ist doch eine super Idee liebe Helga 🙂 Da wünsche ich Dir Viel Spaß und lass Dir die leckeren Flammkuchen, bei passendem Wetter schmecken 😉 Danke Dir! Schönes Wochenende und liebe Grüße, Anja

  4. 5 Sterne
    Ganz toll gemacht, Anja!

  5. 5 Sterne
    Lecker lecker lecker 😋 ich liebe flammkuchen 👍

  6. top Rezept werde ich auf jeden Fall nachmachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*

Schlagwörter