Jägerschnitzel | Klassisches Rezept

jaegerschnitzel rezept

jaegerschnitzel rezept

Das Jägerschnitzel ist ein herzhaftes und beliebtes Gericht in der deutschen Küche. Es besteht aus einem panierten Schweineschnitzel und einer leckeren Soße. In meinem Artikel sprechen wir aber nicht nur über das Jägerschnitzel Rezept und seine Varianten. Achtung: es geht aber nicht um das Jägerschnitzel mit Jagdwurst – also die DDR Variante!

omas jaegerschnitzel

Jägerschnitzel Rezept Video

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Zutaten

  • 4 Schweineschnitzel (je ca. 200 g) – wer will darf auch Kalbsschnitzel verwenden.
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • Mehl zum Wenden
  • 2 Eier
  • Semmelbrösel zum Panieren (auch bekannt als Paniermehl)
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 200 g Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 100 g Speckwürfel
  • 300 ml Sahne
  • Prise Salz und Pfeffer
  • Butterschmalz oder Öl zum Braten
  • Petersilie zum Garnieren

jaegerschnitzel klassisch

Zubereitung

Diese klappt beim Jägerschnitzel Rezept in zwei Schritten:

  1. Das panierte Schnitzel in der Pfanne braten.
  2. Während man dieses warmhält wird die leckere Pilzsoße Jägerart zubereitet.

Wie das Ganze flott funktioniert erfahrt ihr in der Schritt für Schritt Anleitung unterhalb.

schnelles jaegerschnitzel

Beilagen

Bratkartoffeln, Kartoffelpüree oder Kartoffelsalat: Egal ob ein Kartoffelsalat mit Mayonnaise oder ein Kartoffelsalat mit Gurke: beides passt wunderbar. Ebenso Reis oder Pommes Frites – letztere landen bei mir immer als Beilage auf dem Teller. Und ein Beilagensalat macht sich auch immer gut. Als Getränk passt Bier oder ein Weißwein.

jaegerschnitzel sosse

Tipps fürs perfekte Jägerschnitzel

  • Achte darauf, die Schnitzel dünn und gleichmäßig zu klopfen, damit sie beim Braten gleichmäßig garen und zart werden.
  • Verwende hochwertige Semmelbrösel, um eine knusprige Jägerschnitzel Panade zu erzielen.
  • Brate die Schnitzel in ausreichend Butterschmalz oder Öl, damit sie eine schöne goldbraune Farbe und eine knusprige Hülle erhalten.
  • Für eine intensivere Pilznote kannst du verschiedene Pilzsorten verwenden oder getrocknete Pilze einweichen und in die Sauce geben.
  • Experimentiere mit Gewürzen und Kräutern, um den Geschmack der Sauce an deine persönlichen Vorlieben anzupassen.
  • Das Rezept kommt bei Feiern immer gut an. Müssen für mehrere Personen Schnitzel nacheinander ausgebacken werden, stelle die fertigen Portionen bei niedriger Temperatur in den Backofen, damit sie warm bleiben.

Gutes Gelingen solltet ihr bald auch ein Jägerschnitzel kochen.

jaegerschnitzel rezept
Rezept drucken Rezept Pinnen
4.57 von 16 Bewertungen

Jägerschnitzel | Klassisches Rezept

Hier kommt das klassische Jägerschnitzel Rezept. Einfach, schnell und lecker umzusetzen. Mit feiner Soße und Pommes!
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit20 Minuten
Gericht: Abendessen, Familienessen, Hauptgericht, Mittagessen
Küche: Deutsch
Keyword: cremige soße, einfach, kinderfreundlich, lecker, schnell
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 4 Schweineschnitzel (je ca. 200 g)
  • Mehl zum Wenden
  • 2 Eier
  • Semmelbrösel zum Panieren (auch bekannt als Paniermehl)
  • 1 Zwiebel (fein gehackt)
  • 200 g Champignons (in Scheiben geschnitten)
  • 100 g Speckwürfel
  • 300 ml Sahne
  • Butterschmalz oder Öl
  • Petersilie (zum Garnieren)
  • Salz und Pfeffer (zum Würzen)

Anleitungen

  • Die Schweineschnitzel mit einem Fleischklopfer zur Vorbereitung dünn klopfen, damit sie gleichmäßig flach sind. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.
    Jaegerschnitzel - Zubereitungsschritt 1
  • Die Schnitzel nacheinander zuerst im Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen, dann durch die verquirlten Eier ziehen und zum Schluss in den Semmelbröseln panieren.
    Jaegerschnitzel - Zubereitungsschritt 2
  • Eine große Pfanne mit Butterschmalz oder Öl erhitzen und die panierten Schnitzel darin von beiden Seiten für ein paar Min. goldbraun braten. Nimm sie anschließend aus der Pfanne und halte sie bei zirka 60 Grad warm.
    Jaegerschnitzel - Zubereitungsschritt 3
  • In derselben Pfanne die fein gehackten Zwiebel und die Speckwürfel anbraten, bis sie leicht gebräunt sind.
    Jaegerschnitzel - Zubereitungsschritt 4
  • Gib die Champignonscheiben hinzu und brate sie, bis sie leicht gebräunt sind und Flüssigkeit abgegeben haben.
    Jaegerschnitzel - Zubereitungsschritt 5
  • Gib die Sahne in die Pfanne und vermische alles gut.
    Jaegerschnitzel - Zubereitungsschritt 6
  • Schmecke mit Salz und Pfeffer ab und lasse die Sauce für einige Minuten köcheln, bis sie leicht eingedickt ist.
    Jaegerschnitzel - Zubereitungsschritt 7
  • Richte die Jägerschnitzel mit der Soße auf Tellern an, garniere sie mit Petersilie und serviere sie mit Beilagen wie Pommes Frites oder Nudeln.
    jaegerschnitzel rezept

Video

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

27 Kommentare

  1. Servus Anja,
    der Titel deines Rezepts erstaunt mich ein wenig, da du ja auch aus Bayern bist.
    Bei meinen Reisen durch Deutschland habe ich in Lokalen und Firmenkantinen drei sehr unterschiedliche Versionen des Jägerschnitzels kennlernen gelernt:
    – das panierte Schnitzel mit Pilzsauce, eher im Nordwesten ab Höhe Hessens
    – das Schnitzel naturel in Pilzsauce, im Süden, soll heißen in Bayern
    -die panierte Jagdwurst mit Gabelspaghetti und Tomatensauce (ein Klassiker der DDR-Kantinenküche), in Ostdeutschland.
    Welches ist jetzt das klassische Rezept?

    • Servus Christian! Vielen Dank für dein Feedback zum Jägerschnitzel, wie ich sehe bist Du schon ein bisschen rum gekommen 🙂 Klar es gibt viele verschiedene Arten wie das Jägerschnitzel richtig lecker zubereitet werden kann 😉 Im Endeffekt ist es doch immer am wichtigsten das es einem schmeckt 😉 Liebe Grüße Anja

  2. Anita Melchior

    5 Sterne
    Schöner Jägerschnitzel Beitrag zu einem meiner Lieblingsessen! Bei mir heißt sie Soße Pilzrahmsauce – und ich packe noch ein wenig Speck und Butter mit hinein. Gehört für mich in eine “Jägersauce” mit hinein. Muss natürlich nicht sein. Alles Gute weiterhin, Anita!

  3. 5 Sterne
    Grandios!

    Genau mein Ding!

  4. Rosemarie Uertz

    4 Sterne
    Soweit so gut aber der Satz “Semmelbrösel zum Panieren auch bekannt als Paniermehl ”
    find ich Blödsinn.
    denn eigentlich sollte jeder wissen was damit gemeint ist.

    • Hallo Rosemarie, das hat den Sinn, dass in manchen Teilen Deutschlands die Semmel als Brötchen bezeichnet wird und die Semmelbrösel eben unter Paniermehl. Einfach nur damit man weiß was gemeint ist. 🙂 Danke Dir und liebe Grüße, Anja

  5. Hoelzl Rita

    5 Sterne
    Sieht sehr geschmackvoll und lecker aus!

  6. Alles klar 😉 Trotzdem Danke für dein Feedback 😉 Liebe Grüße, Anja

  7. Jürgen Hirschmann

    5 Sterne
    Hallo Anja,
    eine Bekannte, die in einer Küche tärig war, lernte mir in das Ei zum panieren einen Schuss Milch zu geben und etwas Mehl, und das gut verquirlen, da hält angeblich die Panade viel besser, hast Du das schonmal probiert ?

  8. Jürgen Hirschmann

    5 Sterne
    Hallo liebe Anja,
    bei der Zubereitung Punkt 2,
    hätte ich in die erste Schüssel das Mehl,
    und nicht die Semmelbrösel.
    Von dem abgesehen gab es die Jägerschnitzel bei und zu Hause immer unpaniert in der Soße mit Pilzen, und dazu natürlich Spätzle, die Schwaben halt. 🤣🤣

  9. Stefanie Franke

    5 Sterne
    1. ein Schnitzel soll man beim Panieren nicht zu fest andrücken, denn dann kann sich die Panier, wie man so schön sagt, nicht werfen. d.h. sie wölbt sich nicht!
    2. als Wienerin ist es für mich und Gleichgesinnten ein absolutes NoG0, panierte Schnitzel mit irgendeiner Soße zu servieren. Ihr Deutschen mögt es vielleicht lieben, wir Österreicher schauen großzügig weg. Bis für ungut!!!

    • Stefanie, da hast Du recht, ich hab es auch bei der Zubereitung vom Wiener Schnitzel so gehalten und weiß das. Das war ungünstig ausgedrückt. Man legt die Schnitzel nur in die Brösel und wendet sie, das weiß ich. Danke nochmal für den Hinweis. Mei, es ist eben wie alles Geschmackssache. Ich bin da recht offen. Danke Dir und liebe Grüße, Anja

  10. Linda Klier

    Liebe Anja,
    Du hast mir mit diesem Rezept eine Anregung für mein Sonntagsessen geliefert.

    Wenn es so toll schmeckt, wie es aussieht, dann ist alles perfekt.
    Aber bisher hat es mir immer geschmeckt, was ich nach Deinen Rezepten gekocht habe.

    Leider darf ich nicht alles essen, Reizdarm und Laktose-, Fruktose- u. Sorbitintoleranz, evtl. auch Histamunverträglichkeit. Da kannst Du Dir ausmalen, was an Nahrungsmitteln übrig bleibt. Ich muss viele Rezepte umändern, ist nicht immer einfach.

    Ich hoffe, Dir und dem Kameramann geht es gut und wünsche Euch ein schönes Wochenende

    Liebe Grüße aus Unterfranken

    • Liebe Linda! Das freut mich sehr zu hören, Vielen Dank fürs nachmachen und dein schönes Feedback. Logo, das kann ich gut verstehen da bleibt dann oft nicht viel 🙁 Ich wünsche Dir trotzdem immer gute, kreative und leckere Abwandlungen, aber ich bin mir sicher du kriegst das wunderbar hin 😉 Liebe Grüße zurück und auch Dir ein schönes Wochenende, Anja

  11. 5 Sterne
    Sehr gutes Rezept liebe Anja. Ausprobiert. War lecker 😋

  12. 5 Sterne
    Heute über dein Rezept das Klassische Jägerschnitzel gestolpert und direkt beschlossen es am WE nachzukochen 🙂 Einladung ist raus 😉 ! Das werden wir uns mit unseren Freunden schmecken lassen, das ist sicher!

  13. 5 Sterne
    Jägerschnitzel ist zwar keine leichte Nummer, aber unglaublich lecker 😉 Am liebsten esse ich dazu Pommes oder Kroketten, deshalb alles richtig gemacht 🙂

    • Hallo Timo! Das stimmt 😉 Aber manchmal darf es auch ruhig ein bisschen schwerer sein 😉 Tolle Beilagen, gefällt mir… Vielen Dank für dein Feedback! Liebe Grüße, Anja

  14. 5 Sterne
    Jägerschnitzel ist ein Evergreen
    Immer wieder super lecker. Wobei ich gelernt habe, dass man die Panade nicht andrücken soll. Sie hält auch so, wenn man die Schnitzel vorsichtig wendet.
    Ich liebe es, die Schnitzel doppelt zu panieren. Also 2x Ei und 2x Paniermehl. 😋

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*

Schlagwörter