Hackbraten mit Ei | Omas Klassiker

hackbraten mit ei - falscher hase

hackbraten mit ei - falscher hase

Heute gibt’s Hackbraten mit Ei. Schon in Omas Küche bekannt als Falscher Hase Rezept. Oder Heuchelhase. Wiegebraten aber auch faschierter Braten stehen des Weiteren als Bezeichnungen für den falschen Hasen zur Auswahl. Schauen wir uns in diesem Beitrag Omas Rezept für Hackbraten im Ofen einmal genauer an…

hackbraten pin

Hackbraten Rezept Video

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Zutaten

Für den Hackbraten mit Ei

  • 1,2 kg gemischtes Hackfleisch
  • 50 g Speck in Würfel oder Streifen geschnitten
  • 2 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Liebstöckel
  • 1 EL Senf
  • 1 Brötchen in etwas warmer Milch eingeweicht
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 EL Paprikapulver edelsüß
  • Etwas Semmelbrösel zum Andicken der Fleischmasse
  • 3 gekochte Eier

Für die Hackbraten Soße

  • 2 Zwiebeln geviertelt
  • 3 Knoblauchzehen
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • Etwas Soßenbinder zum Andicken der Soße

falscher hase im bräter

Zubereitung

  • Zuerst müssen wir Zwiebeln, Knoblauch und Liebstöckl fein würfeln, beziehungsweise hacken. Dazu geben wir Paprika Pulver, Senf, Eier, eine Prise Salz und Pfeffer und eine eingeweichte Semmel und kneten alle Zutaten in einer Schüssel unter das Hackfleisch, bis ein Hackteig entstanden ist. Auch ein wenig Muskat passt gut in die Mischung.
  • Das eingeweichte Brot muss nicht unbedingt frisch sein, hier können auch eure Semmeln oder Toast vom Vortag Verwendung finden. Beides ist möglich. Ist euch die Masse zu feucht geraten, kann man noch etwas Paniermehl beigeben.
  • Nun müssen wir per Hand einen Hasenbraten Laib formen: Dazu teilen wir die Hackfleischmasse und geben eine Hälfte in eine Backform. Backpapier ist dabei als Unterlage nicht nötig, da sich ein Bratensatz als Basis für die Soße bilden soll. Zur Sicherheit kannst du die Ofenform mit etwas Öl (Rapsöl oder Sonnenblumenöl) einfetten.
  • Im nächsten Schritt auf der Mitte der Hackmasse in einer Reihe die geschälten und gekochten Eier verteilen. Anschließend den Rest der Füllung hinzugeben. Auf den Fotos könnt ihr sehen, wie es am Ende aussehen soll.
  • Wenn wir unseren Hackbraten aus dem Fleisch-Teig geformt haben, gießen wir ihn mit etwas Gemüsebrühe auf, damit der Boden bedeckt ist. Es spricht auch nichts gegen einen zusätzlichen Schuss Rotwein. Wäre halt diese Variante, wenn keine Kinder mitessen.
  • Jetzt verteilen wir die restlichen Zutaten wie die Speckwürfel um den Braten herum und schon wandert er auf der mittleren Schiene in den Ofen oder auf den Grill (Hitze ca. 190 Grad) und wird gebacken, bis er seine Kerntemperatur von 75 Grad erreicht hat. Die Soße, die sich in der Form mit dem Bratensatz vermischt, könnt ihr gerne noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

hackbraten mit ei rezept

Beilagen

Nun, bei uns gab es Petersilienkartoffeln sowie ein Möhren-Erbsen-Gemüse, mit etwas Butter verfeinert, als Beilage. Nach Belieben könnte man sicherlich auch Semmelknödel, Salat, ein Kaisergemüse oder grüne Bohnen dazu servieren. Oh, und leider gab’s kein Kartoffelpüree. Püree ist nämlich eigentlich meine Lieblingsbeilage für den Hackbraten im Ofen.

falscher hase rezept

Tipps & Tricks

Die Kerntemperatur beim Hackbraten im Ofen

Wenn wir unseren Hackfleischbraten backen oder grillen, sollte dieser auf jeden Fall eine Temperatur von 75 Grad im Inneren aufweisen. Meiner hatte im Video oberhalb 79 Grad – hat ihm nun nicht geschadet, aber ein paar Grad weniger hätten auch gereicht und vielleicht wäre er dann noch saftiger gewesen.

Vielleicht sollte ich nächstes Mal Speckscheiben herumwickeln? Im Speckmantel wird der Hackbraten sehr saftig und erhält eine köstliche Kruste. Der höhere Fettanteil sorgt außerdem für viel Geschmack.

Die Hackbraten Soße

Es gibt eine leckere Soße zu unserem Hackbraten, soviel steht fest. Dazu kommen noch in den Bräter: geräucherter Speck, Zwiebeln, Knoblauch, Fleischbrühe und Lorbeerblätter. Wer mag, der kann auch noch zu Suppengemüse (Karotten, Lauch und Sellerie), Champignons oder sogar Gewürzgurken greifen. Das Ganze einfach mit Salz und Pfeffer abschmecken, mehr braucht es gar nicht.

Welches Hack für Hackbraten?

Da scheiden sich wie so oft die Geister. Für mein Hackbraten-Rezept habe ich mich für gemischtes Hack aus Schwein und Rindfleisch entschieden.

Alternative Zutaten für Hackbraten im Ofen?

Neben der klassischen Version gibt es noch andere Varianten, wie zum Beispiel mediterranen Hackbraten. Hierfür kann man zum Beispiel klein geschnittene Oliven, Kapern als Zutat mit in die Hackfleischmischung geben. Zudem wird eine Kombination aus mediterranem Gemüse und Kräutern wie Tomaten, Zucchini und Thymian und Basilikum mit auf das Backblech gegeben.

Am Ende der Backzeit werden diese zusammen mit Tomatenmark püriert und eine würzige Tomatensauce in einem Topf eingekocht, die man mit Zitronensaft, Majoran und Cayennepfeffer sowie Sahne verfeinert.

Wie lange kann man falschen Hasen aufbewahren?

Bleiben paar Stücke übrig: Lagert diese dafür am besten in einer Box mit Deckel im Kühlschrank oder spannt etwas Alufolie über die Reine. Dort hält er sich bis zu 3 Tagen.

Ich wünsche guten Appetit und lasst euch das Ergebnis von diesem Sonntagsbraten schmecken!

hackbraten mit ei - falscher hase
Rezept drucken Rezept Pinnen
4.75 von 8 Bewertungen

Hackbraten mit Ei | Omas Klassiker

Hackbraten im Ofen auch bekannt als Falscher Hase: Ein leckeres Rezept zum Nachkochen. Gelingt garantiert!
Vorbereitungszeit20 Minuten
Zubereitungszeit1 Stunde 30 Minuten
Gericht: Abendessen, braten, Familienessen, Hauptgericht, Mittagessen
Küche: Deutsch
Keyword: big mac soße, Braten, einfach, groß und klein, Hackfleisch, lecker, mit Ei
Portionen: 5 Portionen

Zutaten

Für den Hackbraten mit Ei

  • 1,2 kg gemischtes Hackfleisch
  • 50 g Speck in Würfel oder Streifen geschnitten
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Liebstöckel
  • 1 EL Senf
  • 1 Brötchen in etwas warmer Milch eingeweicht
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 EL Paprikapulver edelsüß
  • Etwas Semmelbrösel zum Andicken der Fleischmasse
  • 3 gekochte Eier

Für die Soße:

  • 2 Zwiebeln geviertelt
  • 3 Knoblauchzehen
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • Etwas Soßenbinder zum Andicken der Soße

Anleitungen

  • Für den Hackbraten, die Zwiebel, den Knoblauch und den Liebstöckel fein hacken.
  • Dann den gehackten Liebstöcke, die Zwiebeln, den Knoblauch, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Senf, Eier und das eingeweichte Brötchen unter das Hackfleisch kneten. (Wenn der Fleischteig zu weich ist, etwas Semmelbrösel zugeben.)
  • Die Hälfte des Teiges in eine ovale Form bringen mit den geschälten, gekochten Eiern mittig belegen und mit der restlichen Hackmasse abdecken und zu einem länglichen Braten formen.
  • Den Hackbraten in eine Auflaufform oder Reine setzen, mit etwas Gemüsebrühe, sodass der Boden bedeckt ist, aufgießen.
  • Die Speckstreifen, die geviertelten Zwiebeln und die Knoblauchzehen sowie die Lorbeerblätter um den Hackbraten platzieren.
  • Den Hackbraten bei 180 bis 200 Grad auf dem Grill im indirekten Bereich oder bei Ober-Unterhitze (alt. Umluft) in den Backofen geben und etwa 75 Minuten backen lassen. Immer wieder etwas von der Gemüsebrühe nachgießen.
  • Der Hackbraten ist fertig, wenn er eine Kerntemperatur von 75 Grad erreicht hat.
  • Die Soße nach Gusto mit etwas Soßenbinder andicken oder pürieren (dann vorher den Speck und die Lorbeerblätter entfernen).
  • Den Hackbraten in Scheiben schneiden und mit der Soße und frischem, fein gehacktem Liebstöckel oder Petersilie servieren. Dazu passen Kartoffelbrei oder Salzkartoffeln.

Video

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

4 Kommentare

  1. Ach ja, auch vielen Dank für die Kerntemperatur. Vielleicht ist das bei mir der Knackpunkt. War vielleicht deshalb immer so trocken und musste in Sauce regelrecht ertränkt werden.

  2. 5 Sterne
    Ahhhhhhh, klasse Tips. Ich liebe klassischen Hackbraten, aber irgendetwas ist immer unstimmig. Rosmarin klingt klasse, wir lieben Rosmarin. Und der Tip mit der BBQ Sauce ist Gold wert. Nun habe ich direkt Lust, einmal wieder zu versuchen. Ich glaube mit Rosmarin und eingewickelt in Vesperspeck und mit BBQ Sauce glasiert, wie empfohlen. Vielleicht auch mit mehreren Wachteleiern statt Hühnerei. Ich sabbere gerade und mein Mann grinst über beide Backen. Und ich könnte mir vorstellen, dass dunkles Bier in der Sauce auch noch ganz gut sein könnte. Dazu würde ich Pellkartoffeln reichen und vielleicht karamellisierte Stiftmöhrchen ? Hm. Oder vielleicht knackigen Bechamelkohlrabi? Dazu müsste es aber erst wieder kühler werden. Jetzt im Sommer vielleicht dicke Zucchinischeiben in Knoblauchzitronenolivenöl mariniert und gegrillt?

    • Hallo Mechthild, :))) mir läuft jetzt auch schon das Wasser im Mund zusammen bei Deinen leckeren Ideen! Das ist großartig und ich freue mich, wenn Dir unsere Anregungen auch zusagen. Danke und ganz liebe Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*

Schlagwörter