Chicken Tikka Masala mit Reis | original indisches Rezept

chicken tikka masala im teller mit reis

chicken tikka masala im teller mit reis

Neben thailändischen und italienischen Gerichten mag ich vor allem die indische Küche mit ihren Aromen und Gewürzen. Eines meiner liebsten indischen Gerichte ist Chicken Tikka Masala. Das steht bei mir zu hause öfters auf der Speisekarte – wir müssen also fürs Chicken Tikka Masala Rezept nicht ins Restaurant gehen. Und: wie der Name es schon verrät ist Hühnchen mit im Spiel.

haehnchen in tomatensosse indisch

Zutaten fürs Chicken Tikka Masala

Fleisch und Marinade

  • 600 g Hähnchenbrust (alt. Putenschnitzel)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 250 g Naturjoghurt
  • 0,5 Zitrone (Saft davon)
  • 0,5 TL Zimt
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • 1 TL Cumin
  • 1 TL Kardamom
  • 1 TL Salz
  • 1 getrocknete Chilischote

Tomaten Sauce

  • 800 g stückige Tomaten (aus der Dose)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 rote Chilischoten
  • 200 ml Sahne
  • 1 TL Cumin (Kreuzkümmel)
  • 1 TL Kardamom
  • 1 TL Koriander
  • 1 TL Paprika (edelsüß)
  • 1 TL Ingwer (gemahlen)
  • Zucker (nach Belieben)
  • Salz (nach Belieben)
  • 2 EL Pflanzenöl (Sonnenblumenöl oder Rapsöl)

Garnitur

  • 1 Bund frischer Koriander

indisches haehnchen im teller

Die Zubereitung

Die Zubereitung an sich ist bei diesem Chicken Tikka Masala Rezept nicht wirklich schwierig. Ihr braucht lediglich etwas Zeit und Geduld in der Vorbereitung, denn ihr müsst das in Würfel geschnittene Hähnchenfleisch in einer Joghurtmarinade einlegen. Je länger ihr das Fleisch aus der Hühnerbrust mariniert, umso zarter und geschmackvoller wird es am Ende. Besonders lecker finde ich bei diesem Klassiker der indischen Küche das Zusammenspiel von Knoblauch und Ingwer.

Sobald das Hähnchen dann ausgiebig in der Chicken Tikka Masala Marinade geruht hat, ist der Rest ein Kinderspiel und geht ruckzuck. Ihr müsst das Hähnchenbrustfilet scharf anbraten und aus Zwiebel, Knoblauch, Sahne, Chili, stückigen Tomaten, Sahne, sowie ein paar Gewürzen eine leckere Tomatensauce zaubern. Die Hähnchenstücke dann zu der Sauce geben, alles kurz einköcheln (ca. 15 min köcheln lassen) lassen und schon ist das Chicken Tikka Masala fertig. Ein flottes Rezept!

chicken masala pin

Beilagen-Tipps zu diesem Chicken Tikka Masala Rezept

Zu Chicken Tikka Masala passt als Beilage am Besten Basmati Reis. Wenn ihr diesen allerdings nicht mögt, dürft ihr gern auch Brot dazu reichen. Dafür eignet sich Naan Brot am ehesten. Darunter versteht man ein Fladenbrot, ähnlich wie ein Pita. Naanbrot wird sehr häufig in der südasiatischen, zentralasiatischen und orientalischen Küche zum Essen gereicht. Ein Salat ist eher untypisch, schmeckt aber auch.

Tipps, Tricks und Hinweis

  • Die Gesamtzeit beim Chicken Tikka Masala lässt sich natürlich verringern, wenn man nicht so lange mariniert. Die Garzeit ist wie beschrieben ohnehin kurz.
  • Für die Tomatensoße ist auch das Kurkuma Gewürz oder Paprikapulver eine weitere Option.
  • Wer die verwendeten Gewürze nicht einzeln beigeben will kauft sich einfach für dieses eine Chicken Tikka Masala Rezept eine gleichnamige Gewürzmischung.

Der Beitrag und die Bilder stammen von Julia Reimann. Sie betreibt den Instagram Account “Julchen_kocht” und freut sich dort über euren Besuch!

chicken tikka masala im teller mit reis
Rezept drucken Rezept Pinnen
4.28 von 48 Bewertungen

Chicken Tikka Masala mit Reis | original indisches Rezept

Dieses Chicken Tikka Masala ist ein leckeres & kinderfreundliches Rezept. Schnell umzusetzen. Ein Hauch von Indien in der eigenen Bude!
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit30 Minuten
Ruhezeit5 Stunden
Gericht: Abendessen, Familienessen, Hauptgericht, Mittagessen
Küche: Indisch
Keyword: einfach, exotisch, lecker, leicht, schnell
Portionen: 4 Portionen
Autor: Julia Reimann

Zutaten

Fleisch und Marinade

  • 600 g Hähnchenbrust
  • 4 Knoblauchzehen
  • 250 g Naturjoghurt
  • 0,5 Zitrone (Saft davon)
  • 0,5 TL Zimt
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • 1 TL Cumin
  • 1 TL Kardamom
  • 1 TL Salz
  • 1 getrocknete Chilischote

Tomaten Sauce

  • 800 g stückige Tomaten (aus der dose)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 rote Chilischoten
  • 200 ml Sahne
  • 1 TL Cumin
  • 1 TL Kardamom
  • 1 TL Koriander
  • 1 TL Paprika (edelsüß)
  • 1 TL Ingwer (gemahlen)
  • Zucker (nach Belieben)
  • Salz (nach Belieben)
  • 2 EL Pflanzenöl (Sonnenblumenöl oder Rapsöl)

Garnitur

  • 1 Bund frischer Koriander

Anleitungen

  • Das Fleisch in Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Den Knoblauch dazu pressen.
  • Die Gewürze, Zitronensaft und den Joghurt zugeben und alles gut vermengen. Mindestens 4-5 Stunden zugedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen.
  • Für die Chicken Tikka Masala Sauce die Zwiebel und den Knoblauch schälen und kleinschneiden.
  • Die Chilis entkernen und fein hacken.
  • Das marinierte Fleisch etwas trockentupfen und in einer Pfanne/Wok oder einem Topf im Öl kurz scharf bei hoher Hitze anbraten.
  • Aus der Pfanne nehmen und kurz zur Seite stellen.
  • In der selben Pfanne zunächst Zwiebeln, Knoblauch und Chilis anschwitzen.
  • Die Gewürze dazu in die Pfanne geben und ebenfalls anrösten.
  • Mit den Tomaten ablöschen, das Fleisch zurückgeben und die Sahne zufügen.
  • Alles ca. 10 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen und mit Salz und Zucker abschmecken.
  • Vorm Servieren vom Chicken Tikka Masala gehackten Koriander drüber streuen.

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Julia Reimann

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

18 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Absolut lecker. Werde garantiert noch andere Rezepte ausprobieren.
    Und von der Würze her genau richtig. Nicht zu scharf und nicht zu lasch.

    • Vielen herzlichen Dank für dein Lob lieber Marc, da wird unsere Julia sicherlich sehr erfreut sein, wenn Ihre Idee so lecker ankommt 😉 Schön zu hören, das du Dich jetzt ein wenig durch unser Sortiment kochen/grillen möchtest 😉 Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche, Anja

  2. 5 Sterne
    Tolles Rezept ❤️
    Schmeckt sehr gut.
    Ich habe das Fleisch über Nacht in der Marinade und im Kühlschrank gelassen.
    Anstatt der Chilischoten habe ich Pulver genommen und wie empfohlen zum Schluss mit Salz gewürzt, Zucker habe ich nicht genommen.
    Recht herzlichen Dank für das tolle Rezept

    • Super liebe Marion! Das klingt doch lecker… Freut mich wenn es geschmeckt hat! Ich bedanke mich für dein Feedback und das Lob 😉 Liebe Grüße Anja

  3. 5 Sterne
    sehr lecker. Danke für das Rezept. Sogar mein Mann war schwer begeistert. Mir war beim Lesen des Rezepts nicht klar, wie wichtig das Trockentupfen des Fleisches ist. Leider hatte ich dann viel zuviel Flüssigkeit in der Pfanne und das Fleisch ließ sich nicht scharf anbraten. Beim nächsten Mal weiß ich es besser.

  4. Bernhard Geesink

    Hallo Anja,
    In deinem Chicken Tandoorie Rezept hattest du beim Marinieren vor der Kombination Joghurt-Zitrone gewarnt. Klappt das hier besser.

  5. Werde ich gleich mal ausprobieren.

  6. Vera Ullrich

    5 Sterne
    Hallo Anja
    Ein sehr schönes Rezept das wir auf jeden Fall ausprobieren werden,
    Vielen Dank und LG ins Bayernland die Gründauer (Hessen) 👌

  7. 5 Sterne
    Indische Rezepte hab ich noch keinerlei Erfahrung aber dieses Schicken Tikka Masala mit Reis hört sich sehr verlockend an! Wird probiert und ich werde berichten wie es bei meinem Mann und den Kindern ankam 🙂 Vielen Dank für die Inspiration und Herzliche Grüße, Kerstin

  8. 5 Sterne
    Ahhhhh, sehr sehr lecker. Auch, wenn die indische Küche nicht unbedingt in meine Prioritätenliste gehört, weil sie mir oft zu scharf und zu Kreuzkümmellastig ist, ist dieses Gericht, mal mit Hühnchenschenkel, mal mit Lamm doch eins meiner Lieblingsgerichte. Der Joghurt mit etwas Minze gibt einen so herrlichen Frischekick zusammen mit dem Ingwer, dass man es eigentlich nur lieben kann. Dass es sich eher um ein britisches Rezept handeln soll, ist ja eigentlich gut erklärbar dadurch, dass Indien einst Kronkolonie war. Da sind speisetechnisch die Kulturen sicher vermischt worden.

  9. 5 Sterne
    Super lecker! Ich würde nur zu etwas weniger Sahne raten, da die Soße sonst zu hell wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*

Schlagwörter