Schweinshaxe Rezept ohne Vorkochen | für Grill & Backofen

schweinshaxe grillen - die frau am grill

schweinshaxe grillen - die frau am grill

Wir kümmern uns heute ums Schweinshaxe Rezept. Das feine Stück vom Schwein wird innen saftig und bekommt außen eine schöne Kruste! Eure Gäste werden vom Ergebnis begeistert sein. Dazu mit einem kräftigen Schluck von einer zünftigen Maß anstoßen und ein wenig Bierzelt-Musik vom Band. Den Klassiker gibt es nicht nur in München auf dem Oktoberfest – sondern auch bei euch zu hause…

schweinshaxe - rezept - pinterest - die frau am grill

Schweinshaxe Rezept Video

Zutaten und Zubereitung

schweinshaxe grillen - die frau am grill
Rezept drucken Rezept Pinnen
4.63 von 37 Bewertungen

Schweinshaxe Rezept ohne Vorkochen | für Grill & Backofen

Die Schweinshaxe soll außen kross & innen saftig sein. Ohne Vorkochen aber mit lecker Soße! Tolles Schweinshaxe Rezept für Gill & Backofen.
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit4 Stunden
Gesamtzeit4 Stunden 15 Minuten
Gericht: Abendessen, Biergarten, Hauptgericht, Mittagessen, Oktoberfest
Küche: Bayerisch, Bayerische Küche
Keyword: Bratensoße, Haxensoße, knusprig, saftig, Soße
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 371 kcal

Zutaten

  • 2 Hintere Schweinshaxen
  • 1 Pck. Suppengemüse (Möhren, Lauch, Sellerie)
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 TL Kümmel
  • 1 EL Pfeffer (aus der Mühle)
  • 1 EL Paprikapulver
  • 2 EL Salz
  • 0,5 L Dunkelbier
  • 0,5 L Wasser

Anleitungen

  • In der Vorbereitung die Schweinshaxen mit Salz und Pfeffer sowie Paprikapulver einreiben. Dabei den Ofen oder Grill auf 140 C vorheizen.
  • Zusammen mit dem klein geschnittenen Suppengemüse, Zwiebel, Knoblauch und Kümmel in den Bräter legen (man kann die Haxe auch mit Kümmel einreiben). Mit 0,5 L Wasser und 0,5 L Bier aufgießen. Für 3 Stunden mit geschlossenem Deckel bei 140 Grad im Grill oder Backofen bei Ober Unterhitze dämpfen.
  • Nun die Schwarte der Haxe im Abstand von zwei Zentimeter einschneiden.
  • Eine Auflaufform bereitstellen. Darin ein wenig Wasser eingießen. Darauf einen Rost. Auf diesen Rost die Schweinshaxen legen und bei 200 C bis 220 Grad auf der mittleren Schiene des Backofens oder auf dem Grill für eine Stunde grillen (im Backofen mit Ober Unterhitze, im Grill indirektes Grillen).
  • Dabei alle 10 Minuten ein wenig drehen.
  • Die Soße aus dem Dämpfbräter mit der Soße aus der Auflaufform zusammenschütten. Gegebenenfalls durch ein Sieb abgießen und andicken – nach Gusto.
  • Zum Schluss die Schweinshaxen am Knochen entlang halbieren und mit Kartoffelknödel und Sauerkraut auf dem Teller servieren. An Guadn bei dem bayerischen Schmankerl.

Video

Notizen

Alternative oder zusätzliche Gewürze wären Wacholderbeeren, Nelke, Lorbeerblätter, Kümmelsaat und  Pfefferkörner.

Nährwerte (pro Portion)

Kalorien: 371 kcal | Kohlenhydrate: 13 g | Protein: 26 g | Fett: 20 g | Gesättigte Fettsäuren: 7 g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 2 g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 9 g | Cholesterin: 93 mg | Natrium: 3716 mg | Kalium: 512 mg | Fasern: 2 g | Zucker: 3 g | Vitamin A: 875 IU | Vitamin C: 5 mg | Kalzium: 64 mg | Eisen: 2 mg

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

schweinshaxe rezept - die frau am grill

Empfohlener Beitrag

schoko cookies
Schoko Cookies | klassisches Rezept

Ein sehr einfaches Cookies Rezept für Schoko Cookies. Die Kekse werden außen schön knusprig und bleiben innen wunderbar weich.

Beilagen zur gegrillten Schweinshaxe

Tja, da ist jetzt nicht soviel Spielraum wie bei anderen Gerichten. Zumindest nicht aus meiner Sicht. Kartoffelknödel oder Kartoffelpüree und eine Portion Sauerkraut sind fast ein Muss als Schweinshaxe Beilage. Alternativen wären Bauernbrot, Kartoffeln, Krautsalat, Kartoffelsalat mit Gurke oder Semmelknödel.

schweinshaxe im backofen zubereiten - die frau am grill

Tipps und Infos

  • Eine Schweinshaxe reicht für 2 Personen.
  • Reicht die Schweinshaxe Sauce in einem extra Topf dazu. Falls zu dünnflüssig mit Speisestärke andicken.

21 Kommentare

  1. Ich bin erst jetzt auf das tolle Schweinshaxen-Gericht gestoßen.
    Allein beim lesen der Zubereitung habe ich die Haxe “gerochen und geschmeckt”!
    Es macht immer wieder Spaß, Deine Kochrezepte zu lesen und nachzukochen.
    Macht weiter so!
    Vielen Dank für all die Ideen.

    Viele Grüße
    Guillaume

  2. Fritz Müller

    5 Sterne
    Hallo Anja, vielen Dank für den Brätertipp. Ich habe es jahrelang im Bratschlauch gemacht. Für einen Haxen hat das klasse geklappt. Aber 4 Haxen auf einmal, da ist deine Methode besser. Ich habe mir erlaubt das in meiner Küchenkladde zu ändern.
    Liebe Grüße Fritz

    • Hallo Fritz! Ich Danke Dir für dein Feedback. Schön zu hören, wenn ich Dir mit meinen Tipps ein bisschen Erleichterung verschaffen konnte 😉 Und das Ergebnis 😉 Da gibt es dann nicht mehr viel hinzuzufügen, außer lecker 😉 Weiterhin Viel Freude in der Küche. Liebe Grüße, Anja

  3. Klaudia und Thomas Obermann

    Dankeschön super. Rezept 😃👍👍 heute das erste Mal probiert und sehr gut geworden spitzen Kruste 👍👍LG Grüße aus Österreich 🇦🇹

  4. 5 Sterne
    Ohhhhhh, a Schweinshaxn. Da gerate ich doch erneut im Verzückung. Meine erste Haxn hatte ich, man darf lachen, in Lübeck. Wir lebten 5 Jahre dort. Im Paulaner, ein richtig zünftiges original bayrisches Wirtshaus inklusive Biergarten. Dort gab es ausschließlich bayrische Klassiker, frisch zubereitet, in Dirndl und Krachledernen serviert, aber ohne Blaskapelle 🤣🤣🤣. Leider gibt es das Paulaners schon lange nicht mehr und wich einer Edelburgerkette.
    Seitdem höchstens mal, wenn wir in Bayern waren, Aying zuletzt vor paar Jahren waren. Seufz. Selbst haben wir uns nie herangetraut, wir befürchteten eine große Enttäuschung.
    Aber wenn ich dein Video und auch das von diesem überdrehten Berliner Grillmenschen ansehe, scheint es ja eigentlich gar kein Problem zu sein, zartes, saftiges Fleisch und eine krachende Kruste zu bekommen. Das passende Sößchen dazu, wobei ich einer Vorkommentatorin schon zustimme und das Gemüse mit Tomatenmark mehrmals glaciere und deglaciere, um einen kräftigeren Geschmack und größere Farbintensität zu bekommen, Yummieh. Und natürlich das Kraut. Und entweder Knödel oder diese Anregung mit dem Baconknoblauchstampf. Übrigens 1/2 Muskatnuss für die Menge Kartoffeln ist zuviel. Muskat kann man wirklich überdosieren, was auch mal gesundheitlich ziemlich unangenehm werden kann.
    Wo finde ich denn deinen Knödeltest? Ich benutze eigentlich keine Mischungen mehr, sondern wenn nicht selbst gemacht die frischen Knödel aus der Kühlung, sie sind wirklich gut. Aber man weiß ja nie, ob man nicht mal plötzlich die Gier drauf bekommt und keine Lust zum Einkaufen hat.

  5. Mal wieder ein tolles Rezept!
    Werde es genau so nachkochen. Freue mich schon auf die tolle Schweinhaxe
    (hoffe dass es mir so gelingt wie es bei euch aussieht).

    MfG
    Guillaume

    • Hallo Guillaume, dann wünsche ich Dir gutes Gelingen und einen guten Appetit! 🙂 Melde Dich für Feedback gerne wieder wenn Du magst! Danke und liebe Grüße, Anja

  6. 5 Sterne
    Hallo Anja,
    teste heute Dein Rezept, allerdings brate ich das Gemüse vorher an (Röstaromen) und lösche es mehrmals ab und lass die Flüssigkeit (Wasser) immer wieder einkochen, das bringt Geschmack in die Soße. Sonst könnte ich ja die Haxe mit Gemüse in den Dampfgarer tun, kann nix werden. Das Finish mache ich im Holzkohlegrill. Schau mer mal was das Endergebnis ist.
    Ein kleinen Kritikpunkt hätte ich noch, die nervigen Popups die ständig wirr auf Deiner Seite erscheinen, machen es nicht angenehm sich lange bei Dir aufzuhalten, wenn man ewig braucht bis man endlich das Rezept lesen kann und ständig am Fenster schließen ist.
    Grüße aus Schwaben Alexander

    • Lieber Alexander, danke, dass Du dem Rezept eine Chance gibst. Wünsche Gutes Gelingen und guten Appetit. Also wegen Popups: das erste müssen wir wegen den Cookies machen, das ist gesetzlich verpflichtend. Das zweite ist zum Newsletter-Abo. Und sonst dürfte es keine Pop-Ups geben. Es gibt zwar eine Werbung an der unteren Seitenleiste und von rechts kommt mal eine rein. Aber irgendwie müssen wir ja auch Geld verdienen. Die Produktion von einem Beitrag inkl. Video kostet eine Person zwei Tage. Ich bitte höflichst um Verständnis. Ganz liebe Grüße, Anja

  7. 5 Sterne
    Hi Anja, tolles Rezept!! Vielleicht gibt es noch mehr Geschmack wenn man das Gemüse vorher anbraten tut und mit Rotwein ablöscht! Mach bitte weiter so! Gruß Jens

  8. 5 Sterne
    Das war die beste selbst gemachte Schweinshaxe, die ich bisher gegessen habe. Alleine die Sauce ist ein wahres Gedicht. Da viel Sauce übrig blieb, haben ich den Rest in zwei Portionen eingefroren und zu Kartoffelklößen verwendet.

    Viele Grüße…Thomas

  9. Hallo:), ist es möglich, die Schweinshaxe schon am Vorabend zuzubereiten und am nächsten Tag dann nur noch fertig zu grillen?
    Danke für eine Antwort:)

    Lg Lena

  10. Servus,
    welchen Betriebsmodus vom Backofen soll man denn beim Dämpfen der Haxe im Bräter einstellen? Umluft oder Ober-/Unterhitze?
    Werde die Haxe heute ausprobieren 🙂
    Beste Grüße
    Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*

Schlagwörter