grillfackeln selber machen - rezept - die frau am grill

Grillfackeln selber machen – Grundrezept plus Füllung (Käse & Chilis)

grillfackeln selber machen - rezept - die frau am grill

Flachgrillen – die Lieblingsbeschäftigung von vielen Menschen wenn der Grill angeworfen wird. Was das bedeutet: einfaches Grillen, keine großen und langwierigen Gerichte. Sprich: Nackensteaks, Würstchen und Bauchscheiben landen auf dem Grillrost. Eine Flachgrill-Spezialität sind Grillfackeln. Jene Holzspieße, die mit dünnen marinierten Bauchscheiben umwickelt sind. Meist kauft man sie beim Metzger oder im Supermarkt. Dabei ist die Eigenproduktion gar nicht kompliziert. Wir werfen darum mal einen Blick aufs Grillfackeln selber machen – und bereiten das Grundrezept aber auch gefüllte Grillfackeln zu.

Das Video zum Grillfackeln selber machen- abonniere gerne unsere Facebook Seite, den Newsletter, den Pinterest-Account oder meinen YouTube-Kanal

Zuerst einmal die beiden Vorteile von selbstgemachten Grillfackeln

Man kann es sich vielleicht schon denken, aber es sei dennoch erwähnt: Zum einen bleibt es einem selbst überlassen, wie man seine Grillfackeln würzt. Zum anderen lässt sich auch auf die Dicke vom Fleisch Einfluss nehmen. Und letztlich hat man auch noch die Option auf gefüllte Grillfackeln…

Die Gewürze beim Grillfackeln selber machen

Das bleibt jedem selber überlassen. In der einfachsten Variante: Paprikapulver, Salz und Pfeffer. Und dann besteht natürlich nach oben unendlich Luft. Wer’s asiatisch mag, der gibt noch Kreuzkümmel, Ingwerpulver und Koriander hinzu. Wer’s lieber scharf möchte Chilipulver und rosenscharfes Paprikapulver. Oder vielleicht nur eine Curry-Variante? Letztlich gibt’s auch noch die Möglichkeit die selbstgemachten Grillfackeln mit einer Fertig-Gewürzmischung zu verfeinern – eine Auswahl hierzu bietet jeder Supermarkt an.

Welche Dicke sollte der Schweinebauch haben?

Zu dünn darf er nicht geschnitten sein, sonst zerreißt es ihn. Vier Millimeter Stärke sollten die Scheiben haben. Fragt Euren Metzger oder im Supermarkt an der Frischfleischtheke nach, ob man euch den Schweinebauch derart aufschneidet – so spart ihr euch die Arbeit zuhause.

gefuellte grillfackeln selber machen - rezept - die frau am grill

Jetzt aber ran ans Grillfackeln selber machen

Im Wesentlichen sind es drei Schritte, die anstehen:

Das Würzen

Wie oben erwähnt: Schnappt euch die Mischung, die euch am besten zusagt. Im Rezept unterhalb ist die Basis-Mischung aus Paprikapulver, Salz und Pfeffer aufgeführt. Diese wird mit dem Sonnenblumenöl vermischt. Und mit der Marinade das Fleisch eingepinselt. Eine lange Marinierzeit erübrigt sich, da die Scheiben sehr dünn sind. Vergesst nicht die Schwarte vom Schweinebauch zu entfernen, denn: Beim überlappenden Wickeln verdeckt der Schweinebauch die darunter liegende Schwarte – und diese wird beim Grillen nicht kross. Ihr bekommt als Ergebnis Schweinebauch-Kaugummi.

Das Wickeln

Mit dem spitzen Ende vom Holzspieß durch das eine Ende vom Fleisch stechen. Das Fleisch bis zum Ende vom Spieß herunterziehen (vier bis fünf Zentimeter freilassen, dass man den Spieß noch in die Hand nehmen kann) und nun wickeln. Am oberen Ende vom Spieß angelangt das Fleisch wieder durch den Spieß stecken. Wenn euch das Fleisch beim Wickeln „ausgeht“, weil ihr sehr kurze Bauchscheiben gekauft habt oder der Grillspieß zu lang ist: Kein Problem. Einfach mit dem nächsten Stück überlappend weitermachen. So einfach geht Grillfackeln selber machen.

Das Grillen

Wer die öligen Grillfackeln direkt über die Hitzequelle legt, wird ein kleines Flammeninferno erleben. Denn nicht nur, dass das Öl der Marinade herunter tropft: Auch das Fett vom Schweinebauch verselbstständigt sich in Richtung Hitzequelle. Darum: Entweder in der indirekten Hitze grillen oder eine Grillplatte verwenden. Sind die selbstgemachten Grillfackeln am Ende vom Grillprozess nicht kross genug kann man sie sodann immer noch in der direkten Hitze anknuspern. Bis zu diesem Zeitpunkt haben sich Öl und Fett nämlich schon zum Großteil verflüchtigt.

selbstgemachte grillfackeln auf grillrost - die frau am grill

Extratipps fürs Grillfackeln selber machen:

Drei Dinge mag ich euch noch mit auf den Weg geben.

Die scharfe Variante

Wie ihr im Video oberhalb seht, lässt sich mithilfe von Peperoni, Chilischoten oder Jalapenos auch eine scharfe Variante zubereiten. Dazu einfach die besagten Gemüsesorten zerkleinern und auf den Holzspieß stecken. Anschließend mit dem Wickel-Prozess beginnen.

Gefüllte Grillfackeln mit Käse

Auch das ist eine feine Sache. Schneidet euch Gouda in kleine Würfel und steckt diese vor dem Wickeln auf den Grillspieß. Dabei auch nicht verboten: Käse und Chilischoten abwechselnd zu stecken. Selbstverständlich schmecken gefüllte Grillfackeln auch mit anderen Füllungen: wie zum Beispiel Paprika, Champignons oder Zwiebeln.

Das Glasieren beim Grillfackeln selber machen

Wie zum Beispiel Spareribs oder Chicken Wings lassen sich auch gefüllte Grillfackeln glasieren. Dafür schnappt ihr euch einfach fünf Minuten vor Ende der Grillzeit eure Lieblings BBQ Sauce und pinselt die Grillfackeln damit ein. Nun noch für fünf weitere Minuten in der indirekten Hitze verweilen lassen und dann heißt es: gefüllte Grillfackeln genießen.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat dann teile ihn gerne auf Pinterest und abonniere unseren Newsletter:

grillfackeln selber machen - rezept - pinterest - die frau am grill

grillfackeln selber machen - rezept - die frau am grill
Rezept drucken Rezept Pinnen
5 von 1 Bewertung

Grillfackeln selber machen – Grundrezept plus Füllung (Käse & Chilis)

Flachgriller Fingerfood
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Fingerfood
Land & Region: International
Keyword: bbq, grillen, raffiniert
Portionen: 4 Portionen
Autor: Anja Auer

Equipment

  • 4 Schaschlik-Spieße

Zutaten

  • 8 Scheiben Schweinebauch (0,4 Zentimeter Dicke)
  • 6 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 2 Chilischoten
  • 100 g Gouda

Anleitungen

  • Vom Schweinebauch die Schwarte sowie mögliche Knorpel entfernen.
  • Paprikapulver, Salz und Pfeffer in ein Glas geben. Das Sonnenblumenöl drüber schütten und alles zu einer homogenen Marinade vermixen. Damit die Schweinebauch-Scheiben einpinseln.
  • Die Chilischoten der Länge nach halbieren, die Kerne entfernen. Im Abstand von einem knappen Zentimeter in Stücke schneiden. Den Käse in Würfel mit einer Kantenlänge knapp unter einem Zentimeter schneiden.
  • Mit dem spitzen Ende vom Holzspieß durch das eine Ende vom Fleisch stechen. Das Fleisch bis zum Ende vom Spieß herunterziehen (zwei bis drei Zentimeter freilassen, dass man den Spieß noch in die Hand nehmen kann).
  • Jetzt abwechselnd Käse und Chili aufspießen - immer ein wenig Abstand zwischen Käsewürfel und Chilis lassen.
  • Und nun beginnen das Fleisch zu wickeln. Am oberen Ende vom Spieß angelangt das Fleisch wieder durch den Spieß stecken. Wenn euch das Fleisch beim Wickeln „ausgeht“, weil ihr sehr kurze Bauchscheiben gekauft habt: Kein Problem. Einfach mit dem nächsten Stück überlappend weitermachen. So einfach geht Grillfackeln selber machen.
  • Den Grill auf 220 Grad indirektes Grillen vorbereiten und die Grillfackeln in der indirekten Hitze platzieren. Dort für 20 Minuten grillen. Anschließend noch in der direkten Hitze anknuspern.

Video

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*