Spiegelei braten | Die perfekte Anleitung

spiegelei braten

spiegelei braten

Ihr plant den Sonntagsbrunch. Vielleicht auch mit etlichen Würstchen vom Grill? Und etwas Baked Beans? sowie Toastbrot? Also Frühstück im Englischen Stil. Dann dürfen Rührei und Spiegeleier nicht fehlen! Doch wie den Klassiker Spiegelei perfekt zubereiten? Mit meinem Spiegelei Rezept! So gelingt das perfekte Spiegelei in rund 10 Minuten und sehr einfach.

spiegelei machen

Zutaten für das perfekte Spiegelei

Wer sich ein Spiegelei braten will (oder auch mehrere Spiegeleier, wenn ihr Frühstück für mehrere Personen zubereitet), der benötigt nicht viel: Eier, Butter (alternativ Margarine oder Öl wie Rapsöl, Sonnenblumenöl) und ein wenig Pfeffer und ein bisschen Salz. Eine beschichtete Pfanne ist als Küchenutensil hilfreich. Und ein Pfannenwender.

spiegelei perfekt braten

Zubereitung

  1. Zunächst die Butter in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen, achte darauf, dass sie nicht zu stark erhitzt wird, sonst verbrennt sie.
  2. Das Ei vorsichtig an den Rand der Pfanne aufschlagen und behutsam in die Pfanne gleiten lassen (so, dass keine Schalenreste mit hineinkommen). Mit einem Pfannenwender kannst du das Eiweiß sanft in die gewünschte Form bringen.
  3. Die Hitze reduzieren und das Ei einige Minuten lang garen lassen, bis es die gewünschte Konsistenz erreicht hat – von schwabbelig weich bis stockfest. Dann das Spiegelei mit dem Pfannenheber entnehmen und auf den Teller geben.
  4. Zum Schluss nach Belieben mit Kräutern, wie zum Beispiel klein geschnittenem Schnittlauch oder Petersilie garnieren, sowie Salz und Pfeffer zum Würzen bereitstellen.

wie macht man spiegelei

Wozu passt ein Spiegelei als Beilage?

Hier gibt es nicht nur eine Idee, sondern etliche. Da ist doch auf jeden Fall was dabei, was du am besten mit deinen Spiegeleiern anfangen kannst:

Frühstücksklassiker: Zu Speck, Toast, Brot, Wurst oder Schinken ist ein Spiegelei eine fantastische Ergänzung. Das Pendant zum hart gekochten Frühstücksei quasi…

Gemüsegerichte: Ein Spiegelei kann über gegrilltem Gemüse wie Zucchini, Pilzen oder Tomaten serviert werden. Auch machen sich Spiegeleier in Kombination mit Spinat und Paprika gut.

Salate: Spiegeleier können einem einfachen grünen Salat oder einem Kartoffelsalat eine zusätzliche Geschmacksebene verleihen.

Hauptgerichte: Das Spiegelei passt auch gut zu Reisgerichten, Nudeln oder auch auf einem Burger als saftige Ergänzung.

Die Vielseitigkeit von Spiegeleiern ermöglicht es, sie zu einer breiten Palette von Gerichten als Beilage hinzuzufügen.

spiegelei rezept

Tipps und Tricks fürs Spiegelei machen

Das einfache Gericht ist blitzschnell zubereitet. Trotzdem sollte man ein paar Dinge beachten, dann kann nichts mehr schiefgehen:

Pfanne und Hitze beachten

Pfannen mit beschichteter Oberfläche sind am besten für Spiegelei geeignet.  Erhitze diese am besten auf mittlerer Stufe. Beim Braten ist Vorsicht geboten: Zu hohe Temperatur kann das Eiweiß von Spiegeleiern schnell bräunen, bevor das Eigelb die gewünschte Konsistenz erreicht. Zudem verbrennt die Butter bei zu viel Hitze.

Butter oder Öl fürs Spiegelei

Verwende Butter oder Öl beim Braten von Eiern, um die Pfanne zu fetten. Achte darauf, nicht zu viel Fett zu verwenden, um das Spiegelei nicht schwimmen zu lassen.

Ei vorsichtig aufschlagen

Schlage das Ei sanft und vorsichtig an den Pfannenrand, um das Eigelb intakt zu halten. Der folgende Schritt ist nicht unbedingt nötig, aber wenn ihr euch unsicher seid, könnt ihr es auch erst in eine Schale schlagen und anschließend langsam in die Pfanne gleiten lassen, damit der Dotter in Takt bleibt.

Kontrolle über die Hitze ist wichtig

Reduziere die Hitze, sobald das Eiklar anfängt zu stocken, um gleichmäßiges Garen zu gewährleisten.

Deckel verwenden fürs perfekte Spiegelei

Kleiner Tipp: Packe den Deckel auf die Pfanne, um sicherzustellen, dass das Eiweiß vollständig gegart wird, ohne das Eigelb (oder Dotter) zu überkochen.

Wenden oder nicht wenden

Je nach Vorliebe kannst du das Spiegelei wenden, um es von beiden Seiten zu braten, oder es einfach nur auf einer Seite garen lassen. Bei letzterer Variante spricht man auch von einem “Setzei”, da es nur in die Pfanne gesetzt wird, bis das Eiweiß fest ist. Auf Englisch ist diese Art auch als “sunny side up” bekannt.

Gewürze

Salze das Spiegelei erst gegen Ende des Garvorgangs, um ein zu schnelles Auslaufen des Eigelbs zu vermeiden. Eine Prise ist meist genug. Verwende auch gerne andere Gewürze wie zum Beispiel verschiedene Pfeffer oder frische Kräuter, um den Geschmack zu verbessern. Es gibt hier viele Spiegeleier Rezepte und Varianten – Abwechslung ist angesagt!

Experimentieren ist nicht verboten

Probiere verschiedene Garzeiten aus, um die gewünschte Konsistenz vom Eidotter zu erreichen – ob flüssig oder eher fest. Beides lecker!

Spiegeleier im Backofen warmhalten

Das klappt im Ofen mit Ober Unterhitze von etwa 50 Grad. Die Spiegeleier aber bitte abdecken!

Guten Appetit!

 

16 Kommentare

  1. Ein perfekt gebratenes Spiegelei, kommt bei uns jeden Sonntag auf den Tisch 😉

  2. Ein perfekt gebratenes Spiegelei, kommt bei uns jeden Sonntag auf den Tisch 😉

  3. Ernst J. Storzum

    Liebe Anja,
    noch ein Tip von mir: für das Spiegelei sollte das Ei frisch aus dem Kühlschrank kommen, für Rührei besser schon 30 bis 45 min vor dem braten! So gelingt es prima.
    Herzliche Grüße
    Ernst

  4. Ernst J. Storzum

    Liebe Anja,
    noch ein Tip von mir: für das Spiegelei sollte das Ei frisch aus dem Kühlschrank kommen, für Rührei besser schon 30 bis 45 min vor dem braten! So gelingt es prima.
    Herzliche Grüße
    Ernst

  5. Sebastian Brunner

    So ein perfektes Spiegelei gehört zu einem guten Start in den Tag 😉

  6. Sebastian Brunner

    So ein perfektes Spiegelei gehört zu einem guten Start in den Tag 😉

  7. Hallo Anja das gibt es bei mir jeden morgen 👍

  8. Hallo Anja das gibt es bei mir jeden morgen 👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Schlagwörter