spanische tortilla selber machen - rezept - die frau am grill

Spanische Tortilla selber machen: die geht immer!

spanische tortilla selber machen - rezept - die frau am grill

Tortilla de patatas oder auch Spanische Tortilla ist ein geniales spanisches Traditions-Gericht. Nicht zu verwechseln mit der Mexikanischen Tortilla – doch dazu später mehr. Ich wollte mir auf alle Fälle wieder mal eine spanische Tortilla reinpfeifen. Aber, und das ist ein großes „aber“: Tortilla selber machen habe ich noch nie in Angriff genommen. Im Gegensatz zum selber essen: bei meiner spanischen Freundin Cristina ist diese schon oft auf den Tisch gekommen. Und flugs in meinen Mund gewandert.

Hier das Video zum Rezept

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zuerst der Mega-Fail – und was ihr daraus lernen könnt

Nun, wer sich das Video oberhalb ansieht, der bekommt es vor Augen geführt, woran es bei mir gescheitert ist. Das Rezept für die Tortilla de patatas war schnell von meiner Freundin aufgestellt. Und es lief auch alles gut, bis es ans Wenden der Tortilla ging. Da flutschte die Tortilla nämlich nicht aus der Pfanne.

Cristina, Tortilla-Profi mit hunderten von selber gekochten Tortillas, wusste auch gleich des Rätsels Lösung, ihr Tipp: keine Gusspfanne verwenden. Sondern eine beschichtete Pfanne – dann flutscht sie auch raus, die Tortilla de patatas. Wie man im Video sodann auch schön erkennen kann.

tortilla selbst machen - rezept - die frau am grill

Der Unterschied zwischen spanischer und Mexikanischer Tortilla

Nun, eine spanische Tortilla würde ich ja fast schon als Kartoffelkuchen aus der Pfanne titulieren. Eine sehr saftige Angelegenheit diese Tortilla de patatas. Und bei Mexikanischen Tortillas handelt es sich um Wraps. Für die es einen ganz eignen Tortilla Teig gibt. Mit dem man sich zum Beispiel einen leckeren Chicken Wrap zubereiten kann.

Die Zutaten für die Original Tortilla

Generell, so wurde mir erklärt, gibt’s erstmal ein Basic-Rezept: hierfür benötigt man Kartoffeln, Zwiebeln und Eier. Das war’s auch schon. Und darüber hinaus sind die wildesten Abwandlungen möglich. So zum Beispiel mit Speck, Pilzen, Paprika – um nur drei Möglichkeiten aufzuzählen. Wir halten uns an dieser Stelle an die Original Spanische Tortilla in der Basis-Variante – soll ja auch erstmal diese klappen…

tortilla de patatas - rezept - die frau am grill

Beilage oder Hauptspeise?

Das bleibt wirklich jedem selber überlassen. Auch als Vorspeise oder Zwischensnack (Tapa auf spanisch) macht sie sich gut. Ebenso lässt sie sich warm oder kalt genießen. Und: als nach unserem Videodreh und dem anschließenden Verzehr zwei Stücke von der spanischen Tortilla übrig geblieben sind, meinte Cristina: "Tja, die gibt’s dann morgen zum Frühstück“.

Ihr seht, Tortilla de papatas ist eine kulinarische Allzweckwaffe (auch wenn mir das Wort „Waffe“ nicht so gut gefällt, aber es ist einfach sehr treffend). Überall zu jeder Zeit servierbar. Natürlich macht sie sich auch, das hätte ich fast vergessen zu erwähnen, auf dem Party-Buffet gut.

tortilla rezept pin

Das Fazit zu diesem Tortilla Rezept

Die Zubereitung bis zum Wenden ist wirklich sehr einfach. Und wenn man schließlich auch noch mit der richtigen Tortilla Pfanne operiert, dann bekommt man ein wunderschönes Endprodukt. In Sachen Zeit ist die Spanische Tortilla auch sehr schnell zubereitet. Und, sollte man sie als Beilage servieren, einfach mal eine leckere Alternative zu Gemüse Frittata, Kartoffelgratin, Rosmarin Kartoffel Ecken, Pommes Frites, Kroketten oder Reis.

spanische tortilla selber machen - rezept - die frau am grill
Rezept drucken Rezept Pinnen
4.5 von 2 Bewertungen

Spanische Tortilla selber machen: die geht immer!

Tortilla Grundrezept
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Gericht: Abendessen, Beilage, Hauptgericht, Mittagessen, Vorspeise
Land & Region: Spanisch
Keyword: cremig, einfach, lecker, schnell
Portionen: 8 Portionen
Autor: Anja Würfl

Zutaten

  • 1,2 kg Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 2 Zwiebeln
  • 6 Eier
  • 1 TL Salz
  • Sonnenblumenöl
  • Olivenöl

Anleitungen

  • Die Kartoffeln schälen und mit einem Messer in Scheiben schneiden.
  • Die Zwiebeln schälen und in Halbringe schneiden.
  • Reichlich Sonnenblumenöl (zirka 2 Finger breit) in eine beschichtete Pfanne geben und auf mittlere Temperatur erhitzen.
  • Die Kartoffeln, die Zwiebeln und einen halben Teelöffel Salz mischen und zirka 10 bis 12 Minuten im heißen Sonnenblumenöl garen. Die Zutaten sollten gut mit Öl bedeckt sein. Gegebenenfalls portionsweise frittieren.
  • Wenn die Kartoffeln und die Zwiebeln weich sind, diese in ein Sieb gießen und das Öl abtropfen lassen.
  • Währenddessen die Eier kurz und kräftig verquirlen und einen halben Teelöffel Salz unterrühren.
  • Nun die Kartoffel-Zwiebel Mischung in die Eier rühren.
  • Etwas Olivenöl in eine Pfanne geben, erhitzen und die Mischung hineingießen.
  • Bei mäßiger Temperatur zirka 12 Minuten braten lassen. Wenn die Tortilla beginnt von außen nach innen fest zu werden, einen ausreichend großen Teller auf die Pfanne legen und die Tortilla stürzen, bzw. wenden und vorsichtig umgekehrt wieder in die Pfanne gleiten lassen und weitere 5 bis 6 Minuten braten.
  • Die fertige spanische Tortilla aus der Pfanne auf einen Teller gleiten lassen und noch warm oder kalt servieren.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*