gebackene champignons - rezept - die frau am grill

Gebackene Champignons: mit 2 Teig-Varianten & schneller Sauce Tartare

gebackene champignons - rezept - die frau am grill

So, langsam wird’s hoffentlich doch mal wärmer und bei uns auf dem Balkon werden die nächsten Wochen (so Corona will)  sicherlich die ersten Gäste vorbeikommen. Alles natürlich nur in kleinster Runde. Dennoch wollen wir diese nicht nur mit einem Gläschen Bier oder Wein abspeisen, sondern auch etwas „Festes“ auftischen. Was es groß geben wird, kann ich noch nicht sagen, aber eine Vorspeise habe ich schon ganz sicher eingeplant: gebackene Champignons! Und dazu einen feinen Dip, nämlich eine Sauce Tartare!

Hier das Video – abonniere gerne unsere Facebook Seite, den Newsletter, den Pinterest-Account oder meinen YouTube-Kanal

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Champignons vorbereiten

Das ist sehr schnell geschehen. Wie eigentlich das ganze Rezepte flott umgesetzt ist. Für gebackene Champignons schnappen wir uns also erstmal die Hauptdarsteller und putzen diese gegebenenfalls. Sprich: kleine Erdkrümmel mit einem Messer entfernen und den Stiel auf einer Länge von einem halben Zentimeter abschneiden. Ob ihr übrigens weiße oder braune Champignons verwendet bleibt gänzlich euch überlassen.

Der Dip für gebackene Champignons

Warum ich schon an dieser Stelle auf den Dip eingehe: Nicht, dass wir diesen vergessen, die Champignons schön gebacken vor uns liegen und dann fällt uns ein, dass etwas fehlt. Das wäre ärgerlich. Zwar kann man die gebackenen Champignons auch kalt verspeisen, das schmeckt aber nicht so gut wie direkt aus dem heißen Fett. Lasst uns auf die Sauce Tarare schauen. Die ist nur eine Dip-Variante. Ihr könnt auch zum Sour Cream Dip greifen oder euch auch eine BBQ Sauce dazu schmecken lassen.

Die Zutaten für die Sauce Tartare

Fürs Grundrezept benötigt ihr nur Mayonnaise, Eier und Schnittlauch. Sowie Salz und Pfeffer. Was mir immer noch ganz gut gefällt: Essiggurken ganz klein hacken und mit verarbeiten. Aber das ist optional.

Die Zubereitung der Sauce Tartare

Kocht die Eier für zehn Minuten, so dass ihr eben feste Eier erhaltet. Lasst sie im kaltem Wasser abkühlen, schält sie und löst das Eigelb heraus. Der Schnittlauch wird in feine Ringe geschnitten. Nun zerdrückt ihr das Eigelb mit einer Gabel ganz fein und rührt die Masse unter die Mayonnaise. Danach drückt ihr alles durch ein feines Sieb.

So wird die Konsistenz der Sauce Tartare noch feiner. Zum Schluss wird noch mit Salz und Pfeffer gewürzt und der fein geschnittene Schnittlauch untergerührt. Genau Leser(innen) dieser Webseite bemerken. Das Rezept ist geklaut. Und zwar von Anjas Zubereitung der Sauce Tartare

gebackene champignons - hochkant - die frau am grill

Jetzt aber wieder zurück zu den Hauptdarstellern

Da die Pilze ja schon geputzt sind, geht es nun ums Panieren. Hier möchte ich zwei verschiedene Optionen vorstellen. Zum einen die 0815-Panade. Also Mehl, verquirltes Ei und Semmelbrösel. Aber auch einen Bierteig.

Gebacken Champignons im Bierteig

Ach Herrgott, den müssen wir ja auch noch anrühren. Aber keine Sorge! Das Bierteig Grundrezept ist so fix umgesetzt, so schnell könnt ihr gar nicht schauen! Dazu einfach Mehl, Eier und Sonnenblumenöl in eine Schüssel geben und das Bier nach und nach unterrühren. Dann mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Darin die Champignons eintauchen und ab ins heiße Fett. Nehmt euch einfach einen Zahnstocher zu Hilfe, dann batzt ihr euch die Finger und Hände nicht voll!

Die 0815-Panade

Jeder von euch hat schon einmal Schnitzel gebraten, richtig? Also das Fleisch erst ins Mehl legen, danach durchs verquirlte Ei ziehen und abschließend in den Semmelbrösel wenden, bis diese das Fleisch komplett bedecken. Tja, und so kann man bei den gebackenen Champignons auch vorgehen.

Gebacken Champignons: Das Frittieren

Dafür kommen eine Pfanne, Fritteuse oder ein Topf in die Auswahl. In Sachen Frittierfett schnappt ihr euch was ihr im Haus habt oder was euch zusagt. Ich habe in einem Topf frittiert. Mit Sonnenblumenöl. Und den habe ich auf dem Seitenbrenner vom Grill platziert.

Ich frittiere gerne auf dem Balkon, weil mir dann die Küche nicht den ganzen Tag lang nach Frittierfett riecht. Also: Das Fett beziehungsweise Öl auf gute 160 Grad erhitzen. Die panierten Champignons hinein und so lange frittieren, bis die gewünschte Farbe erreicht ist.

Beilagen zu den gebackene Champignons

Naja, da es sich im eine Vorspeise handelt tue ich mich schwer hier Beilagen zu empfehlen. Was sich aber immer wirklich toll macht: wenn ihr euch auf einem Teller ein Salatbett anrichtet. Vielleicht noch mit paar Cocktailtomaten und Gurkenscheiben. Und darauf gebackene Champignons platziert. Das gibt ein wunderbares Bild.

Irgendwo auf dem Teller findet sich dann auch noch ein Platz für ein Schälchen mit der Sauce Tartare und ihr könnt servieren. Was mir noch gerade einfällt: das Rezept taugt auf diese Art und Weise auch toll als Hauptspeise – zumindest wenn man noch ein paar Scheiben Baguette mit anbietet…

Wenn dir das Rezept gefällt, dann teile es gerne auf Pinterest und abonniere unseren Newsletter:

gebackene champignons - pinterest - die frau am grill

gebackene champignons - rezept - die frau am grill
Rezept drucken Rezept Pinnen
5 von 1 Bewertung

Gebackene Champignons: 2 Teig-Varianten & Sauce Tartare

Rezept für gebackene Champignons
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Gericht: Abendessen, Fingerfood, Hauptgericht, Partyessen, Partysnack
Land & Region: International
Keyword: bierteig, frittieren, lecker, panieren, tartare
Portionen: 2 Portionen
Autor: Matthias Würfl

Zutaten

Generell Zutaten

  • 500 g Champignons
  • 1,5 L Frittieröl

0815-Panade für gebackene Champignons

  • 3 Eier
  • Mehl
  • Semmelbrösel

Bierteig

  • 200 g Mehl
  • 200 ml Bier
  • 2 Eier
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 0,5 TL Salz
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 1 Prise gemahlene Muskatnuss

Sauce Tartare zum Dippen für gebackene Champignons

  • 200 g Mayonnaise
  • 2 Eier
  • 1 kleiner Bund frischer Schnittlauch
  • Salz (zum Abschmecken)
  • Pfeffer (zum Abschmecken)

Anleitungen

Gebratene Champignons in normaler Panade:

  • Die Champignons gegebenenfalls putzen und vom Stiel einen halben Zentimeter entfernen.
  • Die Champignons nun im Mehl wenden, dann ins verquirlte Ei tunken und in den Semmelbrösel wenden.
  • Bei 160 Grad im heißen Frittieröl bis zur gewünschte Farbe frittieren.
  • Mit Sauce Tartare und eventuell Baguette servieren.

Gebratene Champignons im Bierteig

  • Die Champignons gegebenenfalls putzen und vom Stiel einen halben Zentimeter entfernen.
  • Die Champignons in den Bierteig tauchen und bei 180 Grad im heißen Frittieröl bis zur gewünschte Farbe frittieren.
  • Mit Sauce Tartare und eventuell Baguette servieren.

Zubereitung Bierteig zum Braten der Champignons

  • Mehl, Eier und Sonnenblumenöl in eine Schüssel geben und das Bier nach und nachunterrühren.
  • Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Sauce Tartare

  • Die Eier 10 Minuten hart kochen, in kaltem Wasser abkühlen, schälen und das Eigelb herauslösen.
  • Den Schnittlauch in feine Ringe schneiden.
  • Das Eigelb mit einer Gabel fein zerdrücken und unter die Mayonnaise rühren. Die Masse anschließend durch ein feines Sieb drücken. So wird die Sauce Tartare noch feiner.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen und den fein geschnittenen Schnittlauch unterrühren.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*