Käsespätzle mit Röstzwiebeln | Omas Klassiker

kaesespaetzle rezept

kaesespaetzle rezept

Gibt es jemanden, dem Käsespätzle nicht munden? Wohl kaum! Nur ein Grund, warum selbstgemachte Käsespätzle beliebt sind. Egal ob mit Käse oder mit Schinken oder Röstzwiebeln: Groß und Klein lieben sie. Ein Grund diesen deutschen Klassiker in diesem Artikel vorzustellen.

Und wir kümmern uns anstelle von Fertigspätzle auch um einen flotten Teig für die Spätzle, versprochen! Spätzle aus dem Kühlregal bleiben heute mal im Supermarkt. Und es gibt Anjas Käsespätzle in der Pfanne!

kaesespaetzle auflauf

Käsespätzle Rezept Video

Zutaten und Zubereitung

kaesespaetzle rezept
3.80 von 10 Bewertungen
Pin Rezept Rezept drucken

Käsespätzle mit Röstzwiebeln | Omas Klassiker

Käsespätzle mit Röstzwiebeln lieben Klein und Groß landauf und landab. Klar, sie schmecken auch so lecker & sind schnell zubereitet.
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit20 Minuten
Gesamtzeit35 Minuten
Gericht: Abendessen, Familienessen, Hauptgericht, Mittagessen
Küche: Deutsch, schwäbisch
Keyword: cremig, einfach, käsig, lecker, schnell
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 650 kcal

Zutaten

Für die Spätzle:

  • 250 g Mehl (Type 405 , kein extra Spätzlemehl nötig)
  • 100 ml Wasser (wer will nimmt Minralwasser)
  • 3 Eier (Größe M bei den Eiern)
  • 1 Prise Salz
  • 20 g Butter

Für die Käsespätzle:

  • 200 g geriebener Käse (vorzugsweise Bergkäse, Emmentaler oder eine andere würzige Käsesorte - Gouda klappt auch, wie in meiner Variante)
  • 2 Zwiebeln
  • 3 EL Mehl
  • 1 Prise Salz (nach Geschmack)
  • 1 Prise Pfeffer
  • Optional: etwas Muskatnuss für eine würzige Note
  • 3 EL Rapsöl (alternativ Sonnenblumenöl, Butterschmalz oder Butter)

Anleitungen

Spätzle

  • Gib das Mehl und das Salz in eine Schüssel und vermische sie gut und schlage die Eier hinein.
  • Füge unter ständigem Rühren Wasser hinzu, bis alle Zutaten zu einem klebrigen Teig verrührt sind. (Wenn nötig, kannst du den Teig vor dem Kochen im Kühlschrank oder an einem kühlen Ort aufbewahren.)
  • Bringe Salzwasser in einem Topf zum Kochen und reibe den Spätzleteig mit einer Spätzle-Reibe, Spätzlehobel oder Spätzlepresse per Hand in das kochende Wasser. Die Spätzle sind in wenigen Sekunden fertig.
  • Sobald sie an die Oberfläche steigen, schöpfe sie mit einer Schaumkelle ab, gib sie in eine Schüssel und hebe vorsichtig ein Stück Butter unter die noch warmen Spätzle.

Käsespätzle

  • Röstzwiebeln vorbereiten: In der Zwischenzeit kannst du die Zwiebeln schälen und auf einem Schneidebrett mit dem Messer in feine Ringe schneiden.
  • Anschließend wälzt du die Zwiebelringe im Mehl (Paniermehl oder Weizenmehl), sodass sie von allen Seiten gut damit bedeckt sind.
  • Dann eine ausreichende Menge Öl auf dem Herd in einer Pfanne erhitzen - auf mittlerer Hitze, füge die Zwiebelringe hinzu, lasse sie unter gelegentlichem Wenden goldbraun frittieren.
  • Sobald die Röstzwiebeln knusprig und aromatisch sind, nimm sie aus der Pfanne und lege sie auf einem Küchenpapier ab, um überschüssiges Fett zu entfernen.
  • Käse und Spätzle schichten: Nun schichte die Spätzle abwechselnd mit dem Käse in eine mit Butter bepinselte Form, schließe mit einer Schicht geriebenen Käse ab, stelle die Auflaufform in den vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft oder Ober Unterhitze) und lasse die Käsespätzle für etwa 15–20 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen und leicht gebräunt ist. Alternativ geht auch ein Dutch Oven, dafür aber den Deckel ein paar Minuten vor Schluss entfernen.
  • Servieren: Sobald die Käse Spätzle aus dem Ofen kommen, kannst du zum Schluss die knusprigen Zwiebelringe darüber streuen. Verteile die Käsespätzle direkt aus der Auflaufform auf Teller. Wer will, kann noch etwas frischen Schnittlauch oder Petersilie über den Kässpätzle auf den Tellern verteilen. Wünsche gesegneten Hunger und guten Appetit mit dieser Teigwaren Spezialität die ihren Ursprung in den den Alpen Regionen hat.

Video

Notizen

Wir kommen bei diesem Käsespätzle Rezept, anders wie bei Varianten aus Schwaben oder der Schweiz, ohne ein Spätzlebrett aus. Auch verzichte ich auf Sahne und Milch.

Nährwerte (pro Portion)

Kalorien: 650 kcal | Kohlenhydrate: 59 g | Protein: 23 g | Fett: 35 g | Gesättigte Fettsäuren: 14 g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 5 g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 13 g | Transfette: 0.2 g | Cholesterin: 184 mg | Natrium: 430 mg | Kalium: 239 mg | Fasern: 3 g | Zucker: 3 g | Vitamin A: 805 IU | Vitamin C: 4 mg | Kalzium: 397 mg | Eisen: 4 mg

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

schnelle kaesespaetzle

Beilagen

Als Beilage zu den Käsespätzle passen ein Salat, sautierte Pilze oder gedünstetes Gemüse wie Brokkoli oder Karotten.

kaesespaetzle pfanne

Tipps und Tricks

Käse Schichtweise schmelzen

Gib eine Schicht der vorbereiteten Spätzle in die Pfanne oder den Topf und bestreue sie großzügig mit geriebenem Käse. Wiederhole diesen Vorgang, bis alle Spätzle und der Käse aufgebraucht sind. Dadurch wird der Käse gleichmäßig über die Spätzle verteilt und schmilzt leichter.

Abdecken der Käsespätzle

Decke die Pfanne oder den Topf ab, um den Schmelzvorgang zu beschleunigen. Die Hitze bleibt im Inneren, was dazu beiträgt, dass der Käse schneller schmilzt. Lass' den Käse langsam schmelzen und vermeide es, ihn mit dem Kochlöffel zu rühren oder umzurühren, da er sonst klumpig werden kann. Gib ihm Zeit, seine natürliche Schmelzfähigkeit auszunutzen.

Was für Käse nimmt man für Käsespätzle?

Traditionell greift man für Kässpätzle zu würzigen Käsesorten, die gut schmelzen. Der Klassiker ist Bergkäse, aber auch Emmentaler oder eine Mischung aus verschiedenen Käsesorten wie z.B. Bergkäse, Emmentaler und Gruyère eignen sich gut. Du kannst den Käse für die Allgäuer Käsespätzle entweder bereits gerieben kaufen oder ihn selbst raspeln - so du die notwendigen Küchenutensilien besetzt.

Empfohlener Beitrag

rosenkohlsalat mit pasta - die frau am grill
Rosenkohlsalat mit Pasta

Rosenkohlsalat in einer saftigen, cremigen und erfrischenden Variante. Tauglich als Hauptspeise oder Beilage. Einfaches Rezept!

30 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Hallo Anja Wow wie geil sehen diese Käsespätzle aus. Ganz nach meinem Geschmack, die werde ich mir heute Abend gleich schmecken lassen 😉 Schönes Wochenende und viele Grüße, Vince

    • Hallo Vincent! Vielen Dank für dein schönes Lob – freut mich wirklich sehr 🙂 Eine tolle Idee, wünsche Viel Spaß bei der Zubereitung und lass Dir die leckeren Käsespätzle heute Abend schmecken 😉 Liebe Grüße, Anja

  2. 5 Sterne
    Guten Morgen Anja!

    Hatten uns gestern deine leckeren Käsespätzle schmecken lassen. Waren sensationell und sicher nicht das letzte Mal 😉

    Tolles Rezept-weiter so…

    Viele Grüße, Martina

    • Guten Morgen Martina! Das freut mich, wenn Euch die Spätzle gestern so lecker geschmeckt haben 😉 Danke fürs Lob und die Rückmeldung… Das machen wir 😉 Liebe Grüße, Anja

  3. 5 Sterne
    Käsespätzle schmecken mir nur mit selbst gemachten Spätzle 😉 Dann ist das Gericht eine WUCHT

    • Hallo Florian! Logo, wenn die Spätzle selbst gemacht sind, wird das Gericht natürlich noch eine Klasse besser 😉 Lass Dir schmecken und Danke für dein Feedback. Liebe Grüße, Anja

  4. 5 Sterne
    Hallo Anja! Tolles Rezept, ich mache mir meine Käsespätzle am liebsten mit einem richtig würzigem Bergkäse 😛 lecker!

  5. Fritz Müller

    5 Sterne
    Liebe Anja, Kässpätzle gehören zu meinen Leibspeisen. Die habe ich heute wiedermal gemacht. Lecker. Nur bei der Haltbarkeit oder dem Aufwärmen gibts bei mir immer ein Problem. — Es bleibt nie etwas übrig. Hehe.
    Liebe Grüße Fritz

    • Lieber Fritz! Oh ja Käsespätzle sind schon wirklich lecker – gehen immer 😉 Hihi, das Problem kenne ich… Da fragt man sich plötzlich immer wo alles hingekommen ist 😉 das will dann niemand gewesen sein 🙂 🙂 🙂 Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße, Anja

  6. 5 Sterne
    Jetzt im Sommer sind mir die Spätzle mit Käse fast zu viel. Aber das Rezept wird im Hinterkopf behalten und sobald der Herbst da ist, nachgemacht 👍

  7. 5 Sterne
    Davon bitte zwei Portionen an mich 🙂 Ahhh der Duft von Käsespätzle liegt in der Luft!!!

  8. 5 Sterne
    Hört sich sehr lecker an. Werde ich ausprobieren

  9. 5 Sterne
    Pfui Käsespätzle und Ketchup… Nein liebe Anja, das geht mal gar nicht 🙁 Bei uns kommen die mit schönen Röstzwiebel und maximal einem Gurkensalat auf den Tisch 😉 Aber darf jeder gerne so machen wie es schmeckt 😉 Schönes Wochenende, Peter

    • Hallo Peter! Okay ich sehe schon, das ist nicht dein Geschmack 😉 Aber gut wie du schon sagst, jeder soll das essen was am besten schmeckt 😉 Danke auch Dir ein schönes Wochenende, Anja

  10. Rita lidekat

    Moin toll werde ich probieren Danke lieben Gruß

  11. 1 Stern
    Als Allgäuerin sag ich dir, daß sind keine kässpatzen, sondern eine Pampe aus Zutaten.Für original Kässpatzen braucht man Emmentaler und in Würfel geschnittenen Romadur!
    Es wird alles in der Pfanne gemacht.

    • Hallo Ulla, Danke Dir, es gibt aber viele Variationen. Bei uns in der Oberpfalz wird das eben so gemacht. Hab es von meiner Oma gelernt und sie wäre sehr traurig gewesen, wenn man ihr Käsespätzle als Pampe bezeichnet, was meiner Meinung nach nicht der Fall ist. Ein wenig mehr Toleranz gegenüber anderen Rezepten und Traditionen wäre wünschenswert. Das macht die Welt nicht nur kulinarisch ein bisschen besser. Liebe Grüße, Anja

  12. 5 Sterne
    Guten Morgen Anja!
    Ich muss gestehen bei uns am Tisch steht immer Ketchup (wegen der Kinder ;)…) Deshalb bin ich auch schon auf den Genuss gekommen, Käsespätzle mit Ketchup!
    ABER… es war wirklich absolut nicht mein Geschmack, deshalb jedem das seine 🙂 🙂 🙂
    Schönen sonnigen Sonntag, Bettina

  13. 5 Sterne
    Supertolles und einfaches Rezept. Ich freue mich schon auf meine ersten selbstgemachten Käsespätzle.

  14. 5 Sterne
    Servus! Also wenn Käsespätzle auf den Tisch kommen dann immer mit extra extra viel Käse und einem Gurkensalat (für die gewisse Frische 😉) Schönen Abend, Euer Heinz

  15. Stiegler Marcel

    5 Sterne
    Kein Ski Urlaub ohne Käsespätzle 😉 Da freue ich mich direkt auf die neue Saison 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*