mediterraner Kartoffelsalat rezept

Mediterraner Kartoffelsalat italienischer Art

mediterraner Kartoffelsalat rezept

Kartoffelsalat geht bei uns Deutschen eigentlich immer. Egal ob zu Weihnachten, zu Geburtstagspartys oder auch als Beilage zum Grillen. Irgendwie kann man nichts falsch machen, wenn man ihn serviert. Auch in der Zubereitung lassen sich unfassbar viele Rezepte dazu finden. Sei es nun die für uns klassische Variante mit Fleischwurst, sauren Gurken und viel Mayonnaise oder aber auch die lauwarme Variante mit Speck, Essig und Zwiebeln. Für jeden ist etwas dabei. Heute steht aber ein Mediterraner Kartoffelsalat auf dem Programm.

Der sich ganz toll in die Liste der Kartoffelsalat Rezepte einfügt, die es bereits auf dieser Webseite gibt:

Und glaubt mir, wenn ich sage, dass mein mediterraner Kartoffelsalat Sommer pur ist und euch garantiert jeder bei der nächsten Grillparty nach dem Rezept fragen wird.

kartoffelsalat mediterraner art

Kartoffelsalat – Ein Salat mit Tradition

Wusstet ihr, dass das älteste Rezept für Kartoffelsalat aus dem Jahr 1633 stammt? Natürlich handelt es sich dabei nicht um mein Rezept, aber es zeigt, wie lange der Salat an sich schon in unserem Kulturgut verwurzelt ist. Mittlerweile hat fast jede Familie im deutschsprachigen Raum ein eigenes Rezept für die tolle Knolle und schwört darauf. Und auch bei uns gibt es die klassische Variante mit Mayonnaise zu fast jeder Familienfeier.

Doch seit einigen Jahren werde ich immer öfter gefragt meinen mediterranen Kartoffelsalat – vor allem im Sommer – zuzubereiten. Ich würde also behaupten, dass auch mein Kartoffelsalatrezept eine gute Chance hat, sich irgendwann zu einer unfassbar leckeren Familientradition zu entwickeln.

Mediterraner Kartoffelsalat – die Zutaten

Für den mediterranen Kartoffelsalat benötigt ihr zunächst Kartoffeln. Ich nehme dafür gern Drillinge oder andere Frühkartoffeln, da sich dann die Schale problemlos mitessen lässt. Ihr könnt aber gern einfach ein paar vorwiegend festkochende oder festkochende Kartoffeln verwenden. Mehligkochende Kartoffeln würde ich allerdings nicht für diesen Salat nicht benutzen.

italienischer kartoffelsalat

Des Weiteren braucht ihr getrocknete Tomaten in Öl eingelegt, Rucola, schwarze Oliven, sowie Lauchzwiebeln, Feta, Gewürze, Essig und Öl. Falls ihr den Salat noch etwas pimpen wollt, besorgt ihr euch noch ein paar Knoblauchzehen und schon könnt ihr loslegen.

Zubereitung

  • Als erstes solltet ihr die Kartoffeln mit Schale kochen und diese, sobald sie etwas abgekühlt sind, in mundgerechte Stücke schneiden. Die Schale könnt ihr, sofern ihr Drillinge verwendet, dran lassen. Ansonsten schält ihr die gekochten Kartoffeln, bevor ihr sie weiterverarbeitet.
  • Dann solltet ihr Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden, ebenso wie die Oliven, falls ihr diese nur im Ganzen bekommen habt.
  • Ebenfalls kleinschneiden solltet ihr die die eingelegten Tomaten. Bitte das Öl nicht wegkippen, denn dieses benötigen wir später noch für den Salat.
  • Der Rucola sollte gesäubert und halbiert und der Feta grob zerbröselt werden.
  • Dann gebt ihr alles in eine große Salatschüssel und fügt Essig und etwas von Öl, in dem die Tomaten eingelegt waren, dazu. Nun kommen noch Salz und Pfeffer dazu und dann vermengt ihr das Ganze und lasst den Salat noch mindestens 30 Minuten durchziehen. Danach schmeckt ihr den mediterranen Kartoffelsalat erneut ab und könnt ihn dann auch servieren.

kartoffelsalat mit oliven und peperoni

Ein Salat für die ganze Familie?

Auf alle Fälle! Meine Kinder essen den mediterranen Kartoffelsalat sehr gern. Sicherlich müssen wir ab und an (je nach aktueller Stimmungs- und Genusslage) auch mal die Oliven rauspicken, aber grundsätzlich ist der Salat auch für Kinder geeignet. Wenn allerdings keine Kinder mitessen, dürft ihr dem Salat ruhig auch noch etwas Schärfe mit ein paar kleingeschnitten Peperonis verpassen oder ein paar Kräuter eurer Wahl zugeben.

Der ideale Salat zum Grillen – wozu ihr ihn am besten serviert

Ein mediterraner Kartoffelsalat ist zunächst einmal die perfekte Beilage zum Grillen. Er schmeckt phantastisch zu Steaks, Geflügel, aber auch zu Fisch oder ein paar Frikadellen. Ihr könnt ihn aber auch als leichte Hauptspeise servieren. Vor allem im Sommer ist er eine frische und leichte Alternative zu einer warmen Mahlzeit. Das Schöne an dem Salat ist, dass ihr ihn auch noch am nächsten oder übernächsten Tag servieren könnt. Er ist also somit ideal zum „Meal Prep“ geeignet.

Mediterraner Kartoffelsalat italienischer Art

Ein mediterraner Kartoffelsalat ist schnell zubereitet und perfekt für jede Grillparty. Mit dieser Variante kommt Sommer-Feeling auf!
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Ruhezeit30 Min.
Gericht: Beilage, Beilagensalat
Land & Region: Italienisch, Mediterran
Keyword: erfrischend, fein, leicht, sommerlich
Portionen: 6 Personen
Autor: Julia Reimann

Zutaten

  • 1 kg Drillinge
  • 100 g Rucola
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 Packung Fetakäse
  • ½ Glas getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt)
  • 0,5 Glas schwarze Oliven (in Scheiben)
  • 4 EL Weißweinessig
  • 5 EL ÖL (idealerweise das Öl der getrockneten Tomaten)
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • Optional 1-2 Knoblauchzehen gepresst

Anleitungen

  • Die Kartoffeln kochen, kurz abkühlen lassen und dann mit Schale kleinschneiden.
  • Den Rucola säubern und halbieren.
  • Die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden.
  • Den Feta grob zerbröseln.
  • Alles zusammen mit den Oliven in eine große Schüssel geben.
  • Essig und das Tomatenöl zufügen.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Salat für mindestens 30 Minuten durchziehen lassen und erneut abschmecken.

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




*