Mayonnaise selber machen-Mayo selber machen-Mayo Rezept-Mayonnaise Rezept-Die Frau am Grill-Video Rezept

Mayonnaise selber machen – in 50 Sekunden

Mayonnaise selber machen-Mayo selber machen-Mayo Rezept-Mayonnaise Rezept-Die Frau am Grill-Video Rezept

Zum Rezept „Mayonnaise selber machen“ gibt es eine kleine Vorgeschichte. Und zwar saß ich eines Abends bei meinen Eltern am Tresen in der Küche. Einer meiner Brüder kam zu später Stunde nach Hause. So beobachtete ich, wie er an mir vorbei in die Küche ging, um sich eine kleine Brotzeit zuzubereiten. Was ihm noch fehlte war Mayonnaise, es befand sich aber keine im Kühlschrank. Mein Bruder beschloss sich die Mayonnaise einfach selber zu machen. Gab „nach Gefühl“ alle Zutaten in ein Gefäß und wirbelte wenige Sekunden mit dem Pürierstab darin herum. Das Ergebnis war zu meinem Erstaunen, cremige, feste, frische Mayonnaise – mit einem gigantischen Geschmack. Ich kannte diese Zubereitungsmöglichkeit damals noch nicht und möchte die unbedingt hier in meinem Blog ins Repertoire mit aufnehmen.

Ist Mayonnaise selber machen aufwendig?

Grundsätzlich, und so ließt man es auch in manchen Rezepten, ist die Zubereitung von Mayonnaise mit ein paar Tricks verbunden. Im einen heißt es, das Eigelb muss erhalten bleiben, die Eier sogar getrennt werden. In anderen Rezepten ist davon die Rede, dass das Sonnenblumenöl unbedingt nach und nach dazu gegossen werden sollte. Oder die Zutaten müssen dafür alle die gleiche Temperatur haben. Mein Bruder hat das alles in einer überschwänglichen Aktion, für mich zumindest, widerlegt. Lediglich ich selbst, musste, um für dieses Rezept eine genaue Mengenangabe machen zu können etwas herumexperimentieren.

Mayonnaise selber machen: Frei von Geschmacksverstärkern und Konservierungsmitteln

Das ist selbstverständlich der ganz große Vorteil vom Mayonnaise selber machen: Wie so oft, wenn man selber Hand anlegt weiß man was drin ist. Zwar steht auf der Zutatenliste der gekauften Mayonnaise auch eine exakte Auflistung der Zutaten, aber: Ganz ehrlich, unter machen kann ich mir herzliche wenig vorstellen.

Fürs Mayonnaise selber machen unbedingt frische Eier verwenden

Da, wie schon angedeutet, Mayonnaise aus rohen Eiern besteht, ist es wichtig, hierbei auf eine gute Qualität zu achten. Zum anderen ist es ebenfalls sinnvoll nicht gerade Eier zu verwenden, die schon Tagelang im Kühlschrank verbracht haben. „Ganz frisch“ ist hier also das Stichwort.

Mayonnaise selber machen-Zutaten-rezept-Die Frau am Grill-web
Eine Handvoll Zutaten und schon ist sie angerührt: die selber gemachte Mayonnaise. (Foto: Matthias Würfl)

Welche Küchenutensilien benötigt man zum Mayonnaise selber machen?

Ganz einfach, ein Pürierstab und ein hohes schmales Gefäß, in dem man die Mayonnaise, je nach Menge, gut aufschlagen kann.

Angebot
Siemens MQ5B150N Stabmixer (300 W, leise, vibrationsarm, spülmaschinenfest, geringes Gewicht,...
353 Bewertungen

Geht es vielleicht ein bisschen genauer?

Naja, auf keinem Fall auf einem flachen Teller, dann da fliegt dir nicht erst die fertige Mayo um die Ohren sondern schon alle Zutaten. Am besten verwendest du zum Mayonnaise selber machen ein hohes Rührgefäß, auf Quirltopf genannt (die gibt es hier zu erwerben). Und den Mixer immer schön am Boden führen, sprich: der am Mixer angebrachte Schneebesen sollte immer knapp über dem Boden des Gefäß geführt werden. Wer eine Küchenmaschine hat, kann auch diese verwenden.

Mayonnaise selber machen nur mit dem Schneebesen?

Tja, das klappt auch – ohne elektrische Hilfsmittel. Und zwar so: Das Ei und alle weiteren Zutaten bis aufs Öl in das Gefäß geben. Und unter ständigem Rühren nun nach und nach das Öl zugeben. So könnt ihre Eure Mayonnaise auch selber machen, aber: Es dauert seine Zeit, bis die Mayo cremig wird und euer Arm wird sich eventuell am nächsten Tag bei euch melden.

Wie sieht es mit der Haltbarkeit der selbstgemachten Mayonnaise aus?

Wer Mayonnaise selber machen möchte, der sollte dies natürlich nicht unbedingt im Hinblick auf Vorratshaltung machen – so wie beispielsweise bei der Zubereitung einer rauchigen Birnen-BBQ-Soße , einer Brombeer-BBQ-Soße oder von Curry-Ketchup. Denn selbst gemachte Mayonnaise lässt sich leider nicht für Tage oder Wochen oder sogar Monate konservieren. Das liegt an einer der Hauptzutaten von Mayonnaise, nämlich den frischen Eiern.

Bittere Mayonnaise?

Eure selbstgemachte Mayo ist bitter? Dann dürft ihr kein besonders Olivenöl verwenden. Olivenöl von hoher Qualität kann bitter schmecken. Was sich natürlich auf die Mayo auswirkt. Darum: Wenn ihr mit Olivenöl statt Sonnenblumenöl arbeitet gibt es zwei Möglichkeiten dies zu verhindern. Die erste ist ziemlich simpel: Probiert das Olivenöl zuvor. Wenn es nicht bitter ist könnt ihr loslegen. Wenn es bitter ist, dann beginnt mit Sonnenblumenöl und rührt zum Schluss noch ein wenig vom Olivenöl ein.

Mayonnaise zu flüssig?

Die Konsistenz der selbstgemachten Mayonnaise sollte schön cremig sein. Und natürlich darf es beim Mayonnaise selber machen keinesfalls zur Klümpchenbildung kommen. An was es liegen kann, dass die Mayonnaise zu flüssig geworden ist? Eventuell ist der Anteil an Zitronensaft zu groß. Dann einfach mit ein wenig Öl nachhelfen und die Mayonnaise bekommt wieder eine festere Konsistenz.

Hier das Video zum Mayonnaise selber machen – wenn Du weiterhin informiert bleiben willst dann abonniere unsere Facebook Seite oder meinen YouTube-Kanal:

Kann man Mayonnaise auch ohne Eier selber machen?

Ja, das klappt problemlos. Ihr müsst nur das Ei durch Milch ersetzen. Und jetzt eine Frage: Schmeckt dir Mayonnaise mit Ei oder mit Milch besser? Lass‘ es mich bitte wissen – schreibe es mir in die Kommentare unterhalb von diesem Beitrag.

Wie wird aus der Mayonnaise Remoulade?

Das dürften ja schon viele wissen. Mayonnaise ist Grundbestandteil von Remoulade. Und wie ihr die so richtig lecker hin bekommt, erfahrt ihr in diesem Rezept.  Wer schon beim Mayonnaise selber machen ist, der kann auch noch einen Schritt weiter gehen und sie zu Remoulade verfeinern. So ist ein Backfisch mit selbst gemachter Mayonnaise natürlich schon lecker, aber mit Remoulade natürlich der Hit!

Mayonnaise und ihre vielfältige Verwendungsmöglichkeit

Dass Mayonnaise besonders gut zu selbstgemachten Pommes Frites oder Kartoffelecken schmeckt muss hier nicht sonderlich ausgeführt werden. Mayonnaise eignet sich aber nicht nur als Dip oder Burger Soße. Es bietet sich auch an mit ihr Salatdressings zu verfeinern. Für den Flap Meat Strips Salat wanderte ebenfalls ein Hauch Mayonnaise in die Salatsoße.

In welchem Gefäß bewahre ich die selbstgemachte Mayonnaise am besten auf?

Mir ist ehrlich gesagt ein altes Senf- oder Marmeladenglas am liebsten. Wenn ich Mayonnaise selber mache kommt es mir nur darauf an, dass das Glas sehr sauber ist. Denn Rückstände, vor allem organischer Art, können schnell zu Schimmelbildung führen. Und damit ist, besonders wenn es sich um Mayonnaise handelt, nicht zu spaßen.

Mayonnaise selber machen-Mayo selber machen-Mayo Rezept-Mayonnaise Rezept-Die Frau am Grill-Video Rezept
Mayonnaise selber machen - in 50 Sekunden
Yum
Portionen Vorbereitung
150 ml 2 Minuten
Kochzeit
1 Minute
Portionen Vorbereitung
150 ml 2 Minuten
Kochzeit
1 Minute
Mayonnaise selber machen-Mayo selber machen-Mayo Rezept-Mayonnaise Rezept-Die Frau am Grill-Video Rezept
Mayonnaise selber machen - in 50 Sekunden
Yum
Portionen Vorbereitung
150 ml 2 Minuten
Kochzeit
1 Minute
Portionen Vorbereitung
150 ml 2 Minuten
Kochzeit
1 Minute
Zutaten
  • 1 Ei
  • 125 ml Sonnenblumenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 0,5 TL Salz
  • 1 Prise Zucker
Portionen: ml
Anleitungen
  1. Alle Zutaten, angefangen beim Ei in ein hohes und schmales Gefäß füllen.
  2. Nun den Pürierstab bis an den Boden des Gefäßes halten und auf höchste Stufe stellen. Den Pürierstab von unten nach oben ziehen, bis die Zutaten gleichmäßig vermengt und die Mayonnaise fest ist. Die Mayonnaise frisch servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*