Maishähnchen im Backofen | kross und saftig

maishaehnchen rezept

maishaehnchen rezept

Ich hatte mal wieder Lust auf einen “Gockel”. Ja, so heißt das bei uns in der Oberpfalz, wenn wir Hähnchen in den Ofen schieben oder auf den Grill packen. Und ein ganz besonderes Exemplar sollte es diesmal sein. Ein Maishähnchen im Backofen. Die französische Bezeichnung ist übrigens Poulet Jaune, hierzulande deswegen auch wegen ihrer Herkunft manchmal Maispoularde genannt.

maishaehnchen im backofen

Was ist das Besondere an einem Maishähnchen?

Der Unterschied zwischen Maishähnchen und herkömmlichen Haushühnern ist der erhöhte Fettanteil und die gelbe Färbung, die bei der Aufzucht durch die Fütterung mit Mais entsteht. Also lasst uns mal über dieses Rezept für Maishähnchen aus dem Backofen reden.

Zutaten und Zubereitung

maishaehnchen rezept
4.29 von 14 Bewertungen
Pin Rezept Rezept drucken

Maishähnchen im Backofen | kross und saftig

Ein Maishähnchen aus dem Backofen ist ein ganz besonderer Genuss. Mit diesem Rezept wird ee innen saftig und außen kross.
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit2 Stunden
Gesamtzeit2 Stunden 15 Minuten
Gericht: Abendessen, Familienessen, Hauptgericht, Mittagessen
Küche: International
Keyword: außen kross, einfach, familientauglich, lecker, saftig
Portionen: 1 Hähnchen

Zutaten

  • 1 Maishähnchen (Zirka 1,5 kg, gerne Bio und Freiland)

Für die Marinade:

  • 100 ml Rapsöl
  • 2 EL Paprikapulver
  • 1 TL Currypulver
  • 2 TL Salz

Außerdem:

  • Salz
  • Etwas Wasser

Anleitungen

  • Das Maishähnchen waschen und sorgfältig trockentupfen.
  • Die Zutaten für die Marinade in eine Schüssel geben und gut verrühren.
  • Zuerst das Maishähnchen innen mit Salz einreiben.
  • Anschließend mit Hilfe eines Pinsels außen mit der Marinade einstreichen und für mindestens 3 Stunden oder auch gerne über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Die Marinade ebenfalls im Kühlschrank aufbewahren.
  • Das Maishähnchen bei 160 Grad Umluft in den vorgeheizten Backofen in der mittleren Schiene auf einem Rost platzieren, darunter ein Backblech. Dieses mit etwas Wasser befüllen, sodass der Boden leicht bedeckt ist. Das Maishähnchen während des Bratens ein bis zweimal mit der Marinade einstreichen. Nach dem Backen in Stücke zerteilen.

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

maishaehnchen zubereiten

Empfohlener Beitrag

zwiebelkuchen mit speck rezept - die frau am grill
Zwiebelkuchen | klassisch mit Speck

Zwiebelkuchen mit Speck gelingt sehr einfach und schnell. Das Ergebnis schmeckt allen immer wieder fantastisch.

Beilagen

Zu dieser Delikatesse passen ReisOfenkartoffeln oder Pommes Frites. Kartoffeln oder ein Salat als Beilage gehen sowieso immer. Ebenso wie Ofengemüse mit Paprika, Zucchini, Tomaten, Schalotten, Knoblauch, Rosmarin und etwas Zitrone. Die könnt ihr auch einfach mit in den Bräter geben. Für Puristen empfehle ich etwas frisches Baguette. Mit dem lassen sich außerdem die Säfte wunderbar aufstippen.

maishaehnchen zubereiten

Tipps und Tricks

  • Für einen süßlichen Geschmack: Wer das Hühnchen noch süßer möchte, kann der Maishähnchen Marinade etwas Honig hinzufügen. Wegen des geringen Rauchpunktes bitte kein Olivenöl, sondern ein anderes Pflanzenöl verwenden.
  • Marinierzeit: Je länger du das Maishähnchen in der Marinade lässt, desto intensiver wird die Würze. Plane genügend Zeit ein, um das Maishähnchen in der Marinade ruhen zu lassen – idealerweise über Nacht – um die Aromen optimal aufzunehmen.

23 Kommentare

  1. Thomas Burczyk

    5 Sterne
    einfach und toll

  2. Heinz Dovermann

    Guten Tag liebe Anja.
    War Super lecker

    Tolles Aroma.

  3. 5 Sterne
    Sehr Lecker.

  4. 5 Sterne
    Also wenn bei uns Maishühner auf den Teller kommen, dann ist das immer ein Highlight. Am besten schmecken sie mir wenn in der Soße die eine oder andere Zwiebel mitschmort. Früher hatten wir selber Hühner und habe die Tiere mit einer Mischung aus Getreidefütterung und Maisfütterung groß gezogen. Aber das waren anderen Zeiten. Und auch eine andere Qualität des Fleisches. Die Unterschiede kennt heute keiner mehr. Gute alte Zeit…Liebe Grüße Gudrun

    • Hallo Gudrun! Wow ja Hühner aus der eigenen Zucht, das ist natürlich dann was ganz was feines… Stimmt, leider haben sich die Zeiten diesbezüglich stark verändert, aber vielleicht kommen wir ganz langsam wieder zu etwas Ursprung zurück 😉 Vielen lieben Dank für deinen Beitrag. Alles Gute und liebe Grüße, Anja

  5. 5 Sterne
    So lecker 👍 bei Hähnchen kann ich nie widerstehen 😋

  6. Hallo Anja,

    das Maishähnchen bleibt 2h bei 160° im Ofen?

    LG

    Michel

  7. 5 Sterne
    Hört sich sehr gut an.
    Werde es ausprobieren!!

  8. Helmut Sundermann

    Sehr gutes Rezept, habe ich für den Grill in etwa so übernommen. War sehr lecker!

  9. Klaus-Peter Seifarth

    5 Sterne
    Liebe Anja,

    vielen Dank für die immer wieder leckeren Rezepte, die leicht zu verstehen und zu kochen sind!
    Danke immer wieder und
    ein schönes Wochenende!

    Herzlichst
    Klaus-Peter

  10. Hallo Anja,

    wie lange sollte das Maishähnchen im Backofen bleiben, um es durch und kross zu bekommen ?

    Gruß
    Volker

  11. Hallo liebe Anja, danke für das einfache und gute Rezept. Maishähnchen steht bei uns regelmäßig auf dem Speiseplan. Wir garen esvauf einer Halterung ähnlich der Bierdose. Gelingt immer. Viele Grüße Jörg Stielau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*