backhendl rezept - die frau am grill

Wiener Backhendl Rezept: außen kross, innen saftig

backhendl rezept - die frau am grill

Sagt mal einem Österreicher, dass ihr Wiener Backhendl oder ihr Steirisches Backhendl ja auch nichts anderes ist, als ein paniertes und frittiertes Huhn. Oh, da kann es bestimmt Ärger geben. Aber mal ganz ehrlich: was anderes ist es ja auch nicht. Egal! Wichtig ist, dass es richtig großartig schmeckt. Außen mit krosser Panade behaftet – und innen soll das Hühnerfleisch noch wunderbar saftig sein. Wie das klappt? Na, mit diesem Backhendl Rezept natürlich! Das übrigens auch unter den Begriffen Backhuhn oder Backhähnchen firmiert…

Hier das Video zum Backhähnchen Rezept

Ein ganzes Huhn oder doch einfach nur Hühnerteile fürs Wiener Backhendl kaufen?

Da gibt’s für den Profi selbstverständlich keine zwei Optionen: ein ganzes Backhendl muss her. Am besten Bio (wie meines von deingeflügel.de). Und dann geht’s ans Zerlegen. Wie das im Detail sehr einfach funktioniert seht ihr im Video oberhalb.

Natürlich könnt ihr das Huhn auch schon zerlegt kaufen. Zumindest eine Hühnerbrust, Pollo Fino (also der ausgelöste Oberschenkel) und Unterschenkel. Ach, die Flügerl (die berühmten Chicken Wings) dürfen wir natürlich nicht vergessen.

Übrigens: wer ein ganzes Huhn für seinen Backhendl Rezept verwendet kann die Flügel und das ausgelöste Rückgrat fürs Kochen der nächsten Hühnersuppe aufbewahren – bloß nicht wegschmeißen!

wiener backhendl mit pommes

Der Paniervorgang

Ganz einfach, wirklich:

  • Die Zitrone auspressen und damit die Hühnerteile einstreichen.
  • Anschließend moderat salzen und pfeffern.
  • Im Mehl wenden und dann durchs verquirlte Ei ziehen.
  • Zum Schluss das Backhendl im Paniermehl wenden bis das ganze Teil damit bedeckt ist.

Backen oder Frittieren?

Gehüpft wie gesprungen ist meine Antwort darauf. Ihr könnt in einem Topf frittieren oder in einer Pfanne herausbacken. Das sind nur Wortklaubereien – zumindest für mich.

backhuehnchen mit pommes und kartoffelsalat

Topf oder Fritteuse?

Ebenfalls egal. Die Fritteuse hat aber einen kleinen Vorteil: die Temperatur lässt sich wunderbar konstant halten. Auf 160 Grad eingestellt bleibt sie dort auch und verschwindet nicht nach oben oder unten – wie es eben bei der Herdplatte so ist. Zumindest muss man bei der Herdplatte erstmal die 160 Grad herbekommen und konstant halten – vor allem, wenn man das kalte und panierte Backhuhn einlegt, reguliert die Fritteuse die Temperatur selber nach.

Der Paniervorgang

Ebenfalls wieder ein Kinderspiel: das Backhähnchen im 160 Grad heißen Öl oder Fett für rund zehn bis 20 Minuten frittieren beziehungsweise herausbacken.

Wann ist das Geflügel gar?

Naja, wie schon gesagt so nach etwa zehn bis 20 Minuten. Es kommt natürlich auf die Größe der Hähnchenteile an.  Aber wer auf Nummer sicher gehen will: die Kerntemperatur vom Hähnchen liegt bei etwa 80 Grad. Ganz einfach zu einem Kerntemperatur-Thermometer greifen und messen.

backhaehnchen in friteuse

Mit oder ohne Haut panieren und backen?

Ohne, weil: wie wir alle wissen, wird die Hühnerhaut zum Beispiel beim Grillen wunderbar kross. Das liegt daran, dass sie direkt mit der Hitze vom Grill in Kontakt kommt. Beim Wiener Backhendl verhält sich dies aber anders. Die Panade hält die direkte Hitzeeinwirkung von der Haut fern. Und somit wird die Haut nicht kross, sondern eher labberig, wenn man sie nicht vor dem Panieren und Backen entfernt. Wem diese Konsistenz dennoch schmeckt: nur zu, lasst die Haut auch gerne dran, sie ist nicht giftig!

Backhendl im Ofen zubereiten – die gesündere Variante

Das klappt selbstverständlich auch. Der Paniervorgang ist der gleiche. Anschließend in einer Backform ein wenig Butterschmalz auslassen und das Backhuhn darin wenden. Dann ab damit in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen auf einem Backblech (Backpapier nicht vergessen) ausbreiten und für 20 Minuten backen. Dann das Backhendl im Ofen wenden und abermals für 20 Minuten backen. Bestimmt ein bisschen gesünder als Frittieren…natürlich nicht ganz so kross das Wiener Backhendl, als wie wenn frittiert wurde…

Backhendl Pin 2

Die Beilagen zum Backhendl

Auf alle Fälle ein wenig frische Zitrone übers Backhähnchen träufeln! Und sonst gibt’s eigentlich keine großen Alternativen. In Sachen Grünzeug muss ein Vogerlsalat her. Also ein Feldsalat. Entweder als Feldsalat mit Orangen oder Feldsalat mit Speck. Des Weiteren: Pommes Frites, Salzkartoffeln oder einen Kartoffelsalat mit Gurke. Vielleicht noch Preiselbeermarmelade zum Backhendl? Aber lasst euch bloß nicht mit Ketchup, Mayonnaise oder BBQ Sauce erwischen. Zumindest nicht in Wien oder in der Steiermark😊…

Das Fazit

Großartig, dieses Wiener Backhendl. Vor allem in Kombination mit einem Feldsalat sowie einem richtig saftigen Kartoffelsalat mit Gurken. Fast schon ein wenig urig muss ich sagen. Das Backhendl Rezept ist auch wirklich einfach umzusetzen. Und ich kenne jetzt niemandem, dem saftiges Hähnchenfleisch in einer krossen Panade nicht schmecken würde…

backhendl rezept - die frau am grill
Rezept drucken Rezept Pinnen
4.50 von 4 Bewertungen

Backhendl Rezept: außen kross, innen saftig

Oh wie fein ist denn dieses Backhendl Rezept? Außen kross, innen saftig! Noch dazu gelingt das Backhähnchen so einfach...
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, kinderessen, Mittagessen
Land & Region: Österreich
Keyword: außen kross, einfach, lecker, saftig, schnell
Portionen: 4 Portionen
Autor: Anja Würfl

Zutaten

  • 1 Hähnchen (ca. 1,6 kg)
  • 3 verquirlte Eier
  • Semmelbrösel
  • Mehl
  • Zitrone
  • Salz zum Würzen
  • Pfeffer zum Würzen

Anleitungen

  • Das Hühnchen zerlegen in jeweils zwei Brüste, Unterkeulen, Oberkeulen und Flügel und alle Teile von der Haut befreien.
  • Die Zitrone auspressen und damit die Hühnerteile einstreichen.
  • Anschließend moderat salzen und pfeffern.
  • Im Mehl wenden und anschließend durchs verquirlte Ei ziehen.
  • Dann im Paniermehl wenden, bis jeweils das ganze Stück damit bedeckt ist.
  • Im 160 Grad heißen Öl oder Fett für rund 10 Minuten frittieren beziehungsweise herausbacken.

Video

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Tefal und Dein Geflügel entstanden.

Was hältst Du von diesem Beitrag?

4 Kommentare

  1. Peter Lingauer

    5 stars
    Tolle Videos und Super Tipps, Team Anja macht einfach weiter so

  2. Fritz Strauch

    5 stars
    Super, mehr kann man nicht dazu sagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*