Tomatenbutter | für Grillparty und Silvesterbuffet

tomatenbutter rezept

tomatenbutter rezept

Die Tomatenbutter ist ein feiner und vielseitiger Brotaufstrich. In diesem Artikel soll es um die Zubereitung und die verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten dieser delikaten Buttervariante mit Tomaten gehen, die sowohl als Aufstrich für Grillbrot und Baguette als auch als geschmackvolle Ergänzung zu gegrilltem Fleisch genossen werden kann. Ganz ähnlich der Kräuterbutter übrigens!

tomatenbutter selbst machen

Tomatenbutter Rezept Video

Zutaten und Zubereitung

tomatenbutter rezept
5 von 2 Bewertungen
Pin Rezept Rezept drucken

Tomatenbutter | für Grillparty und Silvesterbuffet

Tomatenbutter ist ein wunderbarer Aufstrich. Sie eignet sich aber auch für Steaks und Gemüse. Schnelles und leckeres Rezept!
Vorbereitungszeit5 Minuten
Zubereitungszeit8 Minuten
Gesamtzeit13 Minuten
Gericht: Aufstrich
Küche: Mediterran
Keyword: cremig, einfach, fein, lecker, partytauglich, schnell, würzig

Zutaten

  • 250 g Butter
  • 8 getrocknete Tomaten in Öl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Tomatenmark
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • Zuerst sollten die eingelegten, getrockneten Tomaten gründlich abgetropft und fein gehackt werden. Dadurch stellt man sicher, dass sie gleichmäßig in der Butter verteilt werden.
    tomatenbutter zubereitung schritt 1
  • Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken oder mit einer Knoblauchpresse pressen.
    tomatenbutter zubereitung schritt 2
  • Butter weich werden lassen: Die Butter aus dem Kühlschrank nehmen und bei Raumtemperatur einige Zeit ruhen lassen, bis sie weich genug ist, um sie leicht zu verarbeiten.
    tomatenbutter zubereitung schritt 3
  • Nun kann man die weiche Butter in eine Schüssel geben und die gehackten getrockneten Tomaten, den Knoblauch, das Tomatenmark und eine Prise Salz hinzufügen. Die Zutaten werden nun mit einem Löffel oder dem Handrührgerät sorgfältig miteinander vermengt, bis eine homogene Masse entsteht.
    tomatenbutter zubereitung schritt 4
  • Nachdem die Tomatenbutter gut vermengt ist, sollte man sie abschmecken und bei Bedarf mit einer weiteren Prise Salz nachwürzen.
    tomatenbutter zubereitung schritt 5
  • Jetzt die Tomatenbutter zu einer Rolle formen und in Frischhaltefolie wickeln, damit sie fest werden kann. Wieder in den Kühlschrank geben, bis sie wieder eine leicht feste Konsistenz annimmt.
    tomatenbutter zubereitung schritt 6
  • Zum Servieren das Stück in Scheiben schneiden.
    tomatenbutter rezept

Video

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

tomatenbutter rezept einfach

Empfohlener Beitrag

birnenkuchen mit gitter
Birnenkuchen mit Gitternetz: einfach, saftig & süß

Das Birnenkuchen Rezept ist die perfekte Lösung, falls mal wieder zu viele Birnen im Garten vorhanden sind. Mit Video & Rezept zum Download!

Wozu passt Tomatenbutter?

  • Dieses Rezept eignet sich hervorragend als Dip oder als leckerer Brot-Aufstrich. Mit Weißbrot, zum Beispiel Ciabatta oder Baguette, eine leckere Vorspeise zum Grillen.
  • Für alle Fleischliebhaber ist die Tomatenbutter als Steak Butter ein super Tipp für mehr Abwechslung. Beim Grillen oder Braten von Steaks kann man eine Portion der Tomatenbutter auf das heiße Fleisch geben und schmelzen lassen.
  • Man kann sie als Würzpaste für Pasta (genial mit Basilikum) verwenden. Dafür gebt ihr sie einfach über die Nudeln und lasst sie schmelzen.

tomatenbutter getrocknete tomaten

Hinweise, Tipps & Tricks

Die Tomatenbutter sollte nach der Zubereitung bis zum Verzehr in einem luftdichten Behälter oder in Frischhaltefolie gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dadurch bleibt sie vor Oxidation geschützt und behält ihre cremige Konsistenz.

2 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Huhuu liebe Anja deine leckere Tomatenbutter habe ich probiert 👍 sogar mit dem empfohlenen Klecks Honig 😋 herrlich! Hat wirklich ganz super geschmeckt 🤤 schöne Grüße, Euere Ulli.

    • Liebe Ulli das finde ich klasse! Vielen Dank… Da sieht man mal wieder, auch wenn man am Anfang oft skeptisch ist, aber mal was Neues ausprobieren lohnt sich doch 😉 Lass Dir schmecken, liebe Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*