Rinder Griebenschmalz grillen selber machen

Rinder Griebenschmalz selber machen

Jedes Jahr, im Herbst, wenn bei uns Zuhause ein Schwein geschlachtet wird, sind neben dem Metzger auch viele Helfer anwesend. Und das ist auch dringend notwendig. Der Metzger verrichtet seine Arbeit und zerlegt das Schwein und verwurstet es. Und von den vielen fleißigen Helfern um ihn herum hat jeder seine Aufgaben. Denn nach dem Zerlegen und Wursten muss sich natürlich auch jemand um das ganze Schlachtgut und seine Kühlung und Weiterverarbeitung kümmern. Ein geschäftiges Treiben. Denn alles vom geschlachteten Schwein wird verwertet. Auch Fett verwerten spielt hierbei eine Rolle. Denn dieses wird zu Griebenschmalz verarbeitet – und das weiß ich am besten, denn das ist unter anderem meine Aufgabe.

Immer über neueste Video-Rezepte informiert bleiben? Dann hier kostenlos meinen YouTube-Kanal abonnieren.

Die Idee zum Rinder Griebenschmalz

Vor kurzem geriet ich an ein bei uns eher unbekanntes Stück Fleisch, das Flap Meat, ein ganz besonderer „Cut“. Das ganze Stück auf den Grill zu legen, kam aber wegen der unterschiedlichen Dicke dieses Zuschnittes, zuerst einmal nicht in Frage. Somit ließ ich mir neben dem Zerlegen und Grillen vom Flap Meat einige weitere Rezeptideen einfallen. So gab es außerdem ein Gericht im Asia Style aus dem Wok und einen Salat mit Flap Meat Stripes mit den Fleischabschnitten. Und nun fehlte eben nur noch ein Rezept, wie man dessen Fett verwerten könnte. Am besten noch in Zusammenhang mit der Möglichkeit des Haltbarmachens, wie das auch bei der Zubereitung von Griebenschmalz passiert. Zudem entbrannte in mir die Neugier, wie Rinderfett auf diese Weise zubereitet schmecken könnte. Und was mit Schweinefett oder auch mit Gänsefett gut ist, kann mit diesem hochwertigen Rinderfett nicht schlecht werden.

Was sind dann eigentlich Grieben?

Berechtigte Frage. Als Grieben werden die Anteile bezeichnet, die beim Auslassen des Fettes entstehen und bei der Herstellung von Griebenschmalz knusprig anbraten. Und zwar handelt es sich dabei um bindegewebartige Strukturen. Die Erklärung klingt vielleicht nicht sonderlich appetitlich aber der Vollständigkeit halber sei dies natürlich kurz zu erwähnen.

Griebenschmalz ist haltbar und wird somit konserviert

Wer Fett konservieren möchte, der sollte es zu Griebenschmalz verarbeiten. Es wird nämlich deswegen haltbar, da bei der Zubereitung, also durch das Erhitzen des Fettes, neben dem Eiweiß das Wasser entzogen wird. Abgefüllt in verschließbaren Gläsern ist es somit ein paar Monate haltbar. Das Rinder Griebenschmalz sollte am besten kühl und dunkel gelagert werden. Vorsicht ist natürlich geboten, wenn die Gläser, beziehungsweise deren Deckel, aufgebläht sind oder das Griebenschmalz nach dem Öffnen einen ranzigen Geruch aufweist. Dann sollte es nicht mehr verzehrt werden.

Rinder Griebenschmalz mit Apfel und Zwiebel verfeinern

Typischerweise, so wird es zumindest mit Schweineschmalz gehandhabt, kann das Griebenschmalz mit Äpfeln und Zwiebeln verfeinert werden. Diese werden einfach, ganz fein gewürfelt, nach dem Auslassen vom Schweinefett oder in diesem Fall dem Rinderfett, dazugegeben und mit angebraten. Wer möchte, der könnte zusätzlich noch eine nussige Note in Form von fein gehackten Walnüssen hineinbringen.

Welche Gewürze kommen ins Rinder Griebenschmalz?

Meist wird für die Zubereitung von Griebenschmalz Majoran verwendet. Sowohl fürs Schweineschmalz, als auch fürs Gänseschmalz – Majoran passt also somit immer. Eine Alternative zu Majoran wäre beispielsweise Thymian.

Wie lange muss das Rinderfett braten?

Das hängt natürlich von der Menge des Fettes ab und wie groß oder klein die Äpfel und Zwiebelstücke geschnitten worden sind. Und eben auch von der Temperatur in der Pfanne. Aber auch davon wie dunkel jeder einzelne sein Griebenschmalz mag. Meist dauert die Zubereitung aber nur wenige Minuten.

Bei welcher Temperatur wird Rinder Griebenschmalz am besten zubereitet?

Hier lieber auf mittlere bis niedrige Hitze setzen, damit nichts anbrennt. Zuerst sollte das Fett ausgelassen, also zum Schmelzen gebracht werden. Nach dieser Phase kommen die fein gewürfelten Äpfel und Zwiebeln dazu und werden neben den Grieben, bis zur gewünschten Bräunung angeröstet.

Bei großen Mengen die Zubereitung von Griebenschmalz lieber nach draußen verlegen

Beim Auslassen und Anbraten des Fettes kommt es, wie man sich vorstellen kann, zu enormer Geruchsbildung. Wer größere Mengen an Fett zu Griebenschmalz verarbeiten möchte und sich an dem Geruch in der Wohnung stört, der könnte, sofern es die Möglichkeit gibt, die Zubereitung nach draußen verlegen. Eine Feuerstelle, der Seitenbrenner vom Gasgrill oder ein kleiner Campingkocher bieten sich dafür an.

Für was kann ich Rinder Griebenschmalz verwenden?

Rinder Griebenschmalz kann, wie Schweine- und Gänzeschmalz, zum Anbraten und Verfeinern von Gerichten verwendet werden. Beispielsweise für Bratkartoffeln oder der Zubereitung von Sauerkraut oder eines Eintopfes wie Borschtsch. Rinder Griebenschmalz lässt sich aber natürlich auch auf eine Scheibe Brot gestrichen genießen. Das Schmalzbrot aus Rinderfett, ein Schmankerl für das Brotzeitbrettel sozusagen.

Rinder Griebenschmalz grillen selber machen
Rinder Griebenschmalz selber machen
Yum
Vorbereitung
15 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Vorbereitung
15 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Rinder Griebenschmalz grillen selber machen
Rinder Griebenschmalz selber machen
Yum
Vorbereitung
15 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Vorbereitung
15 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Zutaten
  • 500 g Rinderfett
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleiner Apfel
  • 2 TL Majoran
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
Portionen:
Anleitungen
  1. Das Rinderfett fein schneiden.
  2. Die Zwiebel und den Apfel ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  3. Das Rinderfett in einer Pfanne bei mittlerer bis niedriger Hitze auslassen.
  4. Anschließend die Äpfel und Zwiebeln dazugeben, sowie Majoran, Salz und Pfeffer.
  5. Das Rinder Griebenschmalz bis zur gewünschten Bräunung braten lassen.
  6. In verschließbare Gläser abfüllen und abkühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*