Borschtsch-Grillrezept-die frau am grill-dutch oven

Borschtsch – der gigantische Top-Eintopf aus dem Osten

Als ich vor einiger Zeit zum Essen eingeladen war, gab es eine Rote-Bete-Suppe als Vorspeise. Aber keinen Borschtsch – dafür waren zu wenige Zutaten enthalten. Dennoch: die Rote-Bete-Suppe hat herrlich geschmeckt: Mit einem Klecks saurer Sahne und klein gehackter Petersilie darüber gestreut. Dazu noch Croutons. Tja, und was ist diesen Sommer und Herbst wie wild im Garten unterhalb vom Balkon gewachsen? Richtig! Rote Bete. Nachdem der Gärtner (Vater von meinem Kameramann) schon unzählige Gläser eingeweckt hat und wir schon viel Rote Bete Salat gegessen haben, wollte ich nun mit dem Restbestand auch eine Suppe machen. Aber keine pürierte Rote-Bete-Suppe sondern etwas Gehaltvolleres. Und so stand fest was umgesetzt wird: Ein feines Borschtsch Rezept.

Hier das Video zum Borschtsch Rezept – wenn Du weiterhin informiert bleiben willst dann abonniere unsere Facebook Seite oder meinen YouTube-Kanal:

Was macht das originale Borschtsch Rezept aus?

Es gibt eigentlich keinen originalen Borschtsch – denn das Borschtsch Rezept ist von Region zu Region unterschiedlich. Allen gemeinsam soll aber sein, dass der Borschtsch sehr gehaltvoll und üppig daherkommt. Kein Wunder, denn in den Ländern, aus denen er stammt setzt der Winter oftmals früher ein und kommt auch ein wenig kälter rüber als bei uns. Und da braucht es sicherlich ein solches Essen.

Bortschtsch Rezept – es gibt zwei Varianten

Es existieren sicherlich hunderte von verschiedenen Borschtsch Rezepte. Also bestimmt nicht nur zwei. Was ja auch ganz klar ist. Nicht alle Menschen in Polen, Russland, der Ukraine und anderen osteuropäischen Ländern haben nur zwei Varianten drauf. Auf was ich hierbei hinaus will ist: Will man Zeit investieren oder nicht? Falls ersteres der Fall ist kocht man sich nämlich selber eine Rinderbrühe – und hat somit gleich das Fleisch fertig gegart. Wer dies nicht mag muss Fertigbrühe für sein Borschtsch Rezept verwenden und das Fleisch im Topf mit den anderen Zutaten garen.

Welche Zutaten gehören ins Borschtsch Rezept und welche können alternativ dazu?

Wichtig sind natürlich die Rote Beete und der Weißkohl. Und dann gesellt sich je nach Region viel anderes zum Borschtsch Rezept hinzu: wie Karotten, Kartoffeln, Lauch, Zwiebeln oder auch Tomaten. Eine Fleischeinlage ist optional. Wenn es eine Fleischeinlage geben soll, dann wird meist Rindfleisch gewählt. Ich könnte mir allerdings auch eine Abwandlung mit scharfen Paprikawürsten vorstellen.

Borschtsch-Zutaten-Grillrezept-Dutch Oven-Anja auer-Die frau am grill
Alle zutaten für den Borschtsch auf einen Blick (Foto: Matthias Würfl)

Rinder Griebenschmalz zum Andünsten verwenden

Wie schon erwähnt handelt es sich bei Borschtsch um ein gehaltvolles Gericht. Und das beginnt schon beim Andünsten von Rote Bete und Karotten. Hierfür kommen meist Butter, zerlassener Speck oder Schweineschmalz zum Einsatz. Wer das Thema Rinderbrühe im Borschtsch Rezept wieder aufgreifen möchte, der kann zum Andünsten auch einmal Rinder Griebenschmalz ausprobieren.

Was isst man als Beilage zum Borschtsch?

Borschtsch, wie im vorliegenden Rezept gekocht, ist bereits sehr gehaltvoll – mit viel Gemüse und obendrauf natürlich noch die Kartoffeln. Wenn, dann könnte ich mir maximale noch eine Scheibe Brot dazu vorstellen. Zum Beispiel ein selbst gemachtes Kartoffelbrot

Borschtsch ist ein Winteressen

Zumindest generell. Denn wer will im Sommer bei 30 Grad und mehr einen heißen Borschtsch essen? Doch halt: Es soll auch „kalte“ Varianten vom Borschtsch Rezept geben – doch darum geht es heute nicht. Wer im Winter gerne Outdoor Cooking betreibt, für den ist es sicherlich eine doppelte Freude, sich einen Borschtsch im Dutch Oven im Schnee zuzubereiten – und diesen sodann innerhalb der eigenen vier Wände zu verzehren und sich daran zu wärmen.

Borschtsch auf Vorrat kochen – macht das Sinn?

Generell sind Gerichte die nicht aufgetaut sich sicherlich besser als Tiefkühl-Food. Und damit sind nun nicht einmal unbedingt Fertigprodukte gemeint. Aber man kann sicherlich nicht immer frisch kochen. Darum eignet sich ein Borschtsch optimal um diesen einzufrieren und an einem Wochentag nach der Arbeit am Abend aufzutauen und zu genießen.

Ist Borschtsch gesund?

Blöde Frage Frau Auer! Schon mal einen Blick auf die Zutatenliste geworfen? Der Borschtsch ist ein Energie- und Vitaminmonster!

Auf was muss bei der Umsetzung vom Borschtsch Rezept geachtet werden?

Wichtig ist vor allem, dass man mit geringer bis mittlerer Hitze agiert. Würde man bei der Zubereitung mit zu hoher Hitze operieren, würden die Zutaten irgendwann „auseinander fallen“, was man ja nicht möchte.

Borschtsch-Grillrezept-die frau am grill-dutch oven
Borschtsch – der gigantische Top-Eintopf aus dem Osten
Yum
Portionen Vorbereitung
8 Personen 30 Minuten
Kochzeit
90 Minuten
Portionen Vorbereitung
8 Personen 30 Minuten
Kochzeit
90 Minuten
Borschtsch-Grillrezept-die frau am grill-dutch oven
Borschtsch – der gigantische Top-Eintopf aus dem Osten
Yum
Portionen Vorbereitung
8 Personen 30 Minuten
Kochzeit
90 Minuten
Portionen Vorbereitung
8 Personen 30 Minuten
Kochzeit
90 Minuten
Zutaten
  • 3 Liter Rinderbrühe
  • 700 g gekochtes Rindfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 5 Knoblauchzehen
  • 3 Stangen Staudensellerie
  • 0,5 Köpfe Weißkraut
  • 7 mittelgroße Kartoffeln
  • 3 Knollen Rote Bete
  • 3 Karotten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Rinder Griebenschmalz (alternativ Sonnenblumenöl)
  • 3 EL Zucker
  • 150 ml Weißwein (trocken)
  • 200 g Schmand
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Salz (zum Abschmecken)
  • 1 Pfeffer (zum Abschmecken)
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Das Rindfleisch in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Die Zwiebeln in Würfel schneiden und den Knoblauch fein hacken.
  3. Das Weißkraut und die geschälten Kartoffeln in Streifen schneiden, ebenso die Rote Bete und die Karotten.
  4. Den Staudensellerie in Scheiben schneiden.
  5. Einen Topf erhitzen und zuerst die Zwiebeln darin andünsten, dann Rote Bete, Karotten, Staudensellerie und Kartoffeln dazugeben und alles bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten andünsten.
  6. Das Tomatenmark unterrühren, ebenso den Zucker und den Essig zugeben und unterrühren.
  7. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Rinderbrühe aufgießen und 45 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  8. Mit klein gehackter Petersilie garniert servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*