Cola Kuchen: ein saftiger & süßer Schokokuchen

cola kuchen rezept - die frau am grill

cola kuchen rezept - die frau am grill

Als ich mir zuletzt mal Gedanken über meine aktuellen Rezeptbeiträge auf meinem YouTube-Kanal gemacht habe fiel mir auf: Wenig Gerichte vom Gasgrill und wenig Süßes standen zuletzt auf dem Programm. OK, um ehrlich zu sein war da gar nichts dabei. Darum gibt es heute einen Cola Kuchen. Den ich auf dem Gasgrill backe. Das klappt natürlich auch ohne Probleme im Backofen. Wer also keinen Grill besitzt oder lieber in der Küche backt kann getrost weiterlesen.

Cola Kuchen Rezept Video

Zutaten und Zubereitung

cola kuchen rezept - die frau am grill
4.12 von 9 Bewertungen
Pin Rezept Rezept drucken

Cola Kuchen: ein saftiger & süßer Schokokuchen

Cola Kuchen backen gelingt im Handumdrehen. Er schmeckt saftig und süß. Für Schoko-Fans und die es werden wollen ein absolutes Highlight.
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit40 Minuten
Gesamtzeit55 Minuten
Gericht: Dessert, Nachspeise
Küche: International
Keyword: backen, einfach, lecker, schnell, süß
Portionen: 8 Portionen

Zutaten

Für den Kuchen

  • 300 ml Cola
  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 350 g Mehl
  • 4 EL Kakaopulver
  • 2 Eier
  • 200 ml Vollmilch
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver

Für den Guss

  • 100 g Schokolade
  • 100 ml Sahne
  • 1 Messerspitze Abrieb einer Tonkabone
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Butter

Zum Ausstreichen der Backform

  • 1 TL Butter

Anleitungen

Zubereitung des Kuchens

  • Cola, Butter und Kakaopulver in einem Topf erhitzen, von der Kochstelle nehmen und die Milch unterrühren und ein wenig abkühlen lassen.
  • Die trockenen Zutaten vermengen und die Cola-Masse, sowie die Eier unterrühren.
  • Den Teig in eine mit Butter ausgepinselte Kuchenform geben und für 40 Minuten bei 175 Grad backen.

Die Zubereitung vom Guss

  • Kurz bevor der Cola Kuchen fertig ist, den Guss zubereiten. Dazu Sahne aufkochen und Schokolade darin schmelzen, Honig und Butter hineinrühren und mit Tonkabohne verfeinern.
  • Den Cola Kuchen mit dem Guss bestreichen.

Video

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

 

cola kuchen mit flasche - die frau am grill

Empfohlener Beitrag

wildfond rezept
Wildfond selber kochen | für Hirschgulasch, Wildbraten & Co.

Wildfond selber kochen - dieser kocht sich ganz von selbst. Nur ein paar wenige Vorbereitungen und schon ist er bereit für Braten & Soßen…

Welche Sorte Cola sollte man fürs Rezept verwenden?

Bei mir wird es immer ein Coca Cola Kuchen. Damit ist nun auch schon klar, welche Cola-Sorte ich verwende. Mit anderen habe ich es noch gar nicht probiert. Es gibt ja genügend andere Marken wie Afri Cola, Topstar Cola oder Pepsi (obwohl das streng genommen kein Cola ist) und viele andere. Falls ihr das Cola Kuchen Rezept schon mal einer anderen Cola-Sorte zubereitet habt, teilt mir eure Erfahrungen gerne über die Kommentare unterhalb von diesem Beitrag mit!

Schmeckt der Kuchen echt nach Cola?

Nein, ganz und gar nicht. Er schmeckt sehr nach Schokolade. Es ist eigentlich ein Schokokuchen. Aber die Cola ist eben ein kleiner Gag.

 

cola kuchen hochkant - die frau am grill

Wie wird der Kuchen serviert?

Vielleicht mit einem Klecks Sahne, das ist sicher nie verkehrt. Der Kuchen schmeckt übrigens am nächsten Tag, wenn er ein wenig durchgezogen hat, am besten. Es stellt sich nur die Frage, ob man so lange warten kann. Ich konnte es nicht und habe mir gleich ein lauwarmes Stück Kuchen einverleibt. Einfach köstlich – aber wirklich sehr süß! Für Schoko-Fans ein absolutes Highlight!

2 Kommentare

  1. Meixner Anna

    5 Sterne
    Witzig ich wusste gar nicht, das selbst Cola in einen Kuchen kann 😉 Aber es gibt doch nichts was es nicht gibt 🙂 Danke und viele herzliche Grüße gehen an Euch!

    Anna

    • Hallo liebe Anna! Stimmt, es gibt doch heutzutage fast nichts mehr was nicht in der Küche Verwendung findet 😉 Viel Spaß beim backen und lass Dir den Cola Kuchen schmecken. Danke schön! Liebe Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*