Rosenkohlauflauf mit Kartoffeln und Speck

Rosenkohlauflauf mit Speck Kartoffeln und Käse überbacken - die frau am grill

Rosenkohlauflauf mit Speck Kartoffeln und Käse überbacken - die frau am grill

Rosenkohl ist ein faszinierendes Gemüse. Er wird als eine Spielart des Gemüsekohls bezeichnet. Forscher sollen sich aber nicht einig sein, wie der Rosenkohl überhaupt entstanden ist. Diese Frage werden wir sicher hier im Artikel auch nicht klären. Aber wir können das tolle Wintergemüse in einen leckeren Rosenkohl Auflauf packen. Also lasst uns mit der Zubereitung vom Rosenkohlauflauf mit Kartoffeln und Speck loslegen.

ueberbackener Rosenkohlauflauf

Rosenkohlauflauf Rezept Video

Zutaten und Zubereitung

Rosenkohlauflauf mit Speck Kartoffeln und Käse überbacken - die frau am grill
Rezept drucken
4 von 19 Bewertungen

Rosenkohlauflauf mit Kartoffeln und Speck

Rosenkohlauflauf klappt schnell und einfach. Mit Speck, Kartoffeln und Sahne geschichtet sowie mit Käse überbacken ein absolutes Highlight!
Vorbereitungszeit20 Minuten
Zubereitungszeit1 Stunde
Gesamtzeit1 Stunde 20 Minuten
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Küche: Deutsch
Keyword: einfaches Rezept, gesundes essen, gratinieren, schnelles Rezept, winteressen
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 750 g Rosenkohl
  • 800 ml Sahne
  • 0,5 TL Muskat
  • 600 g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 150 g Speck
  • 150 g Appenzeller Käse
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 0,5 TL Kümmel
  • 1 EL Butter
  • 1 Bund Petersilie

Anleitungen

  • Den Rosenkohl putzen und die Rosenkohlröschen am Strunk kreuzförmig einschneiden.
  • Die Kartoffeln schälen, waschen und in feine Scheiben schneiden.
  • Im folgenden Schritt den Speck in kleine Würfel oder Streifen schneiden.
  • Den Appenzeller Käse reiben.
  • Eine Auflaufform mit Butter/Fett auspinseln.
  • Die Kartoffeln in die Auflaufform geben - gleichmäßig schichten.
  • Den Rosenkohl darauflegen und mit Speck und Kümmel bestreuen.
  • Nun die Sahne in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und über den Rosenkohl sowie die Kartoffeln gießen. Die Röschen vom Kohl sollten mindestens bis zur Hälfte mit Sahne (Sauce) bedeckt sein.
  • Mit dem geriebenen Käse bestreuen und für zirka 1 Stunde (Backzeit/Gesamtzeit variiert je nach Zubereitung) bei 160 Grad in den vorgeheizten Grill auf indirekte Hitze oder in den Backofen (Ober- Unterhitze) geben und backen lassen. Empfehlung: wird im Backofen gegart, zum Schluss bei mindestens 200 Grad noch für Bräunung sorgen.
  • Die Petersilie fein hacken und den Rosenkohl Auflauf damit bestreuen. Den Auflauf 5 Minuten stehen lassen und dann servieren. Guten Appetit!

Video

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

Rosenkohlauflauf rezept

Empfohlener Beitrag

corn dogs
Corn Dogs: Würstchen im Teigmantel frittiert

Corn Dogs sind ein himmlischer Snack: Innen Würstchen, außen herum ein Maismehl-Teig. Und ab damit zum Frittieren! Leckeres Fingerfood!

Welche Beilagen passen zum Rosenkohlauflauf?

Im Rosenkohlauflauf steckt ja eigentlich schon alles drin, was eine Mahlzeit komplett macht. Kartoffeln, Speck, Gemüse und eine cremige Soße. Wer aber dennoch eine Beilage zum Rosenkohlauflauf reichen möchte, der macht mit einem bunten Salat sicher nichts falsch.

Die beste Ergänzung zum Rosenkohlauflauf, sind frische Kräuter. Wie zu Beispiel Petersilie oder Schnittlauch. Das sieht zudem auch noch sehr ansprechend aus. Den Rosenkohlauflauf einfach nach dem Überbacken mit fein gehackten Kräutern bestreuen und servieren oder die Kräuter zur Selbstbedienung neben die Form auf den Tisch stellen.

Rosenkohlauflauf mit Speck Kartoffeln und Käse überbacken - die frau am grill

Tipps und Hinweis

  • Rosenkohl pur hat wenig Kohlenhydrate und eignet sich auch als Low carb Gericht. Lecker auch in der Pfanne kurz gegart.
  • Wer nach Kohl normalerweise Blähungen und Bauchschmerzen bekommt, kann bei Rosenkohl meistens ohne Probleme zugreifen. Seine Struktur und Zusammensetzung ist besonders bekömmlich, obwohl er reich an Ballaststoffen.
  • Rosenkohl besitzt eine Menge Vit C.

6 Kommentare

  1. Nach einer Stunde im Ofen waren Kartoffeln und Rosenkohl noch nicht durch. Hab nochmal 29 Minuten nachgegeben. Dann ok

    • Vielen Dank lieber Wolfgang! Sehr gut reagiert 😉 Natürlich kann eine Garzeit durchaus hier und da etwas abweichen 😉 Deshalb ist es nie verkehrt immer ein Auge darauf zu haben 😉 Liebe Grüße, Anja

  2. 3 Sterne
    Ohne Vorkochen des Rosenkohls und der Kartoffeln ist eine Stunde im Ofen viel zu kurz. Ich habe den Rosenkohl 7 Minuten und die Kartoffelscheiben 5 Minuten vorgekocht, hatte weniger Sahne genommen + noch ein Ei in der Mischung und trotzdem war das alles nach 60 Minuten nur etwas mehr als lauwarm und die Kartoffeln noch viel zu fest. Die große Menge Wasser (Sahne und im Gemüse) braucht eben sehr viel Zeit um auf 80 oder 90 Grad zu kommen, damit das Gemüse gart. Geschmacklich aber ist es sehr lecker – wenn man Rosenkohl mag 😁

    • Hallo Thomas! Vielen Dank für dein Feedback zu meinem Auflauf 😉 Natürlich über Geschmack lässt sich immer streiten und wie du bereits richtig angemerkt hast, sollte die erste Voraussetzung sein, dass einem Rosenkohl schmeckt 😉 Logo, Garzeiten können sich durchaus manchmal verschieben (Größe… Sorte vom Gemüse uvm…) deshalb ist es nie verkehrt selbst noch eine Probe vor dem Verzehr zu machen 😉 Danke für den Hinweis dazu 🙂 Guten Appetit und liebe Grüße, Anja

  3. 5 Sterne
    Genau nach Rezept gekocht, kein Vorkochen, kein Blanchieren etc. Tolles Rezept aber sehr mächtig (Sahne, Käse). Gut das man Reste einfrieren kann!

  4. Eva-Maria Menke

    5 Sterne
    Ein sehr gutes Rezept….wobei ich die Kartoffel vorgekocht hab (Dank schlechter Erfahrung mit rohen Kartoffeln im Auflauf.
    Ich habe das Rezept verkleinert
    400g Kartoffel
    500g Rosenkohl
    400 ml Sahne
    alles andere ist gleich geblieben.
    Ein wirklicher Genuss, den es sicher öfter geben wird. Vielen Dank für das Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*

Schlagwörter