Apfel-Walnuss-Zimtschnecken

Apfel-Walnuss-Zimtschnecken – mit Puddingfüllung

„Schneckengebäck“ gibt es beim Bäcker mit verschiedenen Füllungen. Zudem finden sich auch unzählige Rezepte im Internet. Meist aus Plunderteig oder Hefeteig. Aber auch Schnecken aus Blätterteig sind sehr beliebt. Sie werden einzeln auf einem Blech gebacken oder mit etwas Abstand in einer Backform. So gehen sie beim Backen auf und kleben anschließend aneinander. Das sieht einfach toll aus. Auch die Apfel-Walnuss-Zimtschnecken sollen auf diese Weise gebacken werden. Mit einer kleinen zusätzlichen Besonderheit – dem Sahneaufguss.

Die Vorbereitungen für die Apfel-Walnuss-Zimtschnecken

Sind erst einmal alle Vorbereitungen getroffen, geht die Zubereitung der Apfel-Walnuss-Zimtschnecken sehr flott. Zuerst geht es an den Hefeteig. Und damit ist natürlich im Anschluss etwas Wartezeit erforderlich. Denn Hefeteig soll „gehen“. Das heißt, sein Volumen verdoppeln. Und das gelingt am besten an einem warmen Ort. Um das Austrocknen zu verhindern, empfiehlt es sich ihn mit einem feuchten Geschirrtuch abzudecken. Um diese „Geh“-Zeit sinnvoll zu nutzen heißt es nun: Äpfel schneiden. Und sofern es frische Walnüssen sein sollen: diese knacken und im Anschluss fein hacken.

Was hat es denn mit dem Sahneaufguss bei den Apfel-Walnuss-Zimtschnecken auf sich?

Das muss man sich so vorstellen: Die Apfel-Walnuss-Zimtschnecken sind eine Mischung aus Dampfnudeln, bayerischem Apfelstrudel und das in Schneckenform. Durch den Sahneaufguss bekommen die Apfel-Walnuss-Zimtschnecken einen besonders saftigen Touch.

Die Füllung für die Apfel-Walnuss-Zimtschnecken

Gibt es eine leckerere Kombination als Äpfel mit Zimt und Nüssen? Kaum! Die Äpfel verleihen den Apfel-Walnuss-Zimtschnecken die fruchtige, der Zimt die würzige und die Walnüsse die knusprige Note. Ach ja, es kommt außerdem noch eine Schicht Vanillepudding hinein, der der Füllung etwas Cremiges verleiht.

Der Teig für die Apfel-Walnuss-Zimtschnecken

Die Apfel-Walnuss-Zimtschnecken bestehen, aus einem luftigen Hefeteig, ähnlich wie der Teig von Dampfnudeln. Dieser lässt sich toll verarbeiten und geht beim Backen wunderbar auf. Und, er hält dem Sahneaufguss stand und saugt sie beim Backvorgang gut damit voll und wird dadurch gleich noch saftiger.

Das Topping für die Apfel-Walnuss-Zimtschnecken

Nach dem Backen kann man die Apfel-Walnuss-Zimtsschnecken entweder mit etwas Puderzucker bestäuben. Oder, wie im Rezept beschrieben, mit Zuckerguss beträufeln. Dazu wird der Puderzucker mit ein wenig Zitronensaft zu einem dickflüssigen Guss angerührt und die Apfel-Walnuss-Zimtschnecken damit verziert. Zudem verleiht der Zuckerguss einen schönen Glanz.

Apfel-Walnuss-Zimtschnecken
Apfel-Walnuss-Zimtschnecken – mit Puddingfüllung
Yum
Portionen Vorbereitung
8 Portionen 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20 Minuten 1 Stunde
Portionen Vorbereitung
8 Portionen 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20 Minuten 1 Stunde
Apfel-Walnuss-Zimtschnecken
Apfel-Walnuss-Zimtschnecken – mit Puddingfüllung
Yum
Portionen Vorbereitung
8 Portionen 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20 Minuten 1 Stunde
Portionen Vorbereitung
8 Portionen 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20 Minuten 1 Stunde
Zutaten
Hefeteig
  • 500 g Mehl
  • 1 Pck. Trockenhefe (9 Gramm)
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Butter
  • 250 ml Milch
Füllung
  • 100 g Walnüsse (gehackt)
  • 200 g Haselnüsse (gemahlen)
  • 100 g Butter
  • 3 EL Zucker
  • 4 Äpfel
  • 0,5 Zitrone
  • 1 EL Zimt
  • 1 Pck. Puddingpulver (gekocht nach Anleitung und erkaltet)
Aufguss
  • 300 ml Sahne (alternativ Milch)
  • 1 EL Zucker
Zuckerguss
  • 100 g Puderzucker
  • 1 EL Wasser oder Zitronensaft
Backform-Fett
  • 1 TL Butter (zum Einfetten der Backform)
Portionen: Portionen
Anleitungen
Hefeteig
  1. Mehl, Trockenhefe, Zucker und Salz in eine Schüssel geben und vermengen.
  2. Die Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen und die Milch dazu gießen, damit sie sich leicht erwärmt.
  3. Milch und Butter in die Schüssel zu den trockenen Zutaten gießen und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Den Hefeteig mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und zirka eine Stunde an einem warmen Ort „gehen lassen“.
Apfel-Walnuss-Zimtschnecken
  1. Den Vanillepudding nach Anleitung kochen und abkühlen lassen.
  2. Währenddessen die Äpfel schälen, entkernen und in feine kleine Scheiben schneiden.
  3. Die halbe Zitrone auspressen und den Saft, sowie den Zimt unter die Äpfel heben.
  4. Für die Nussfüllung die Butter in einen Topf geben, schmelzen lassen und Zucker und Haselnüsse unterrühren.
  5. Den Hefeteig rechteckig ausrollen und gleichmäßig mit der Nussmasse bestreichen.
  6. Anschließend den erkalteten Vanillepudding darüber ziehen.
  7. Danach werden die Apfelscheiben darauf gelegt und die Walnüsse darüber gestreut.
  8. Den Teig locker zusammenrollen und sodann in drei bis vier Zentimeter dicke Scheiben schneiden.
  9. Die rohen Schnecken in eine, mit Butter gefettete Form, setzen. (Etwas Abstand halten, denn die Apfel-Walnuss-Zimtschnecken gehen beim Backen auf.)
  10. Sahne und Zucker kurz verrühren und über die Apfel-Walnuss-Zimtschnecken gießen.
  11. Bei 180 Grad auf indirekter Hitze im Grill oder im Backofen zirka 15-20 Minuten garen, bis die Sahne von den Apfel-Walnuss-Zimtschnecken aufgesogen ist.
  12. Puderzucker mit Wasser oder Zitronensaft verrühren und die Apfel-Walnuss-Zimtschnecken damit beträufeln.
  13. Warm oder erkaltet servieren.

 

6 Kommentare

  1. Hallo Anja, wollte gerade die wunderbaren Schnecken nachbacken. Kann es sein dass bei den Zutaten für den Teig die Butter fehlt??
    Lg aus Tirol, Johanna

    • Ja, Johanna, tut mir total leid! Da ist mir ein Fehler passiert. Da kommen 60 Gramm Butter hinein. Danke Dir für den Hinweis!!!! LG Anja

      • Hallo Anja! Danke für die rasche Antwort. Die Schnecken haben wir gleich heute Nachmittag ausprobiert … und alle sind begeistert! Danke für dieses tolle Rezept! Lg Johanna

  2. Daniela Ebner-Pussnig

    Wieviel Butter kommt in den Hefeteig? Da steht keine Butter bei den Zutaten für den Teig…
    Liebe Grüße Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*