Bechamelsauce | einfaches Grundrezept

bechamelsauce rezept selber machen

bechamelsauce rezept selber machen

Die Béchamelsauce kennt man vor allem als Zutat beim Lasagne Rezept. Auch wird sie gerne für Aufläufe aller Art verwendet oder dient als leckere Soße zum Gemüse, wie beispielsweise Blumenkohl oder Kohlrabi. Natürlich kann man sie kaufen. Aber am besten schmeckt Bechamelsauce selbstgemacht. Wie das ohne Schwierigkeit gelingt und worauf ihr achten müsst, erkläre ich euch in diesem Bechamelsauce Rezept – einem absoluten Grundsaucen Rezept Klassiker!

bechamelsauce pin

Zutaten

  • 80 g Butter
  • 60 g Mehl
  • 500 ml Milch
  • 0,5 TL gemahlene Muskatnuss
  • 0,5 TL Salz
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 1 Lorbeerblatt

bechamelsauce fuer lasagne

Die Zubereitung der Béchamelsauce Schritt für Schritt

Die Zubereitung ist eigentlich ganz einfach. Im ersten Schritt lässt man die Butter in einem Topf schmelzen. Anschließend schwitzt man darin das Mehl an. Ihr erstellt also eine Mehlschwitze. Dann gießt man es mit der Milch unter ständigem Rühren auf und kocht die Béchamel Sauce schön durch – also paar Minuten köcheln lassen. Als Letztes würzt man die Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskat – fertig!

bechamelsauce mit lorbeerblatt

Die wichtigsten Zubereitungstipps

  • Milchmenge ist variabel: Bei der Menge an Milch müsst ihr euch nicht haargenau an die Angabe im Béchamelsauce Rezept halten. Hier gilt: Rühren, rühren, rühren und dann seht ihr, welche Konsistenz eure Sauce bekommt. Je nachdem, für welches Gericht ihr die Sauce einsetzen wollt, könnt ihr sie dann etwas flüssiger anrühren oder schön dickflüssig und sämig werden lassen.
  • Mittlere Hitze benutzen: Um zu vermeiden, dass die Béchamel Sauce braun wird, keine schöne Farbe hat und anbrennt.

selbstgemachte bechamelsauce

  • Den Topf öfter zur Seite nehmen: Achtet darauf, dass ihr den Kochtopf ab und zu von der Hitze nehmen könnt, falls ihr einmal mit dem Rühren nicht hinterher kommt und ein Anbrennen verhindern wollt.
  • Milch nicht auf einmal hineingeben: nach und nach in kleinen Mengen. So könnt ihr auch nach Belieben die Konsistenz optimal regulieren und nach und nach schauen, wie cremig oder flüssig ihr eure Béchamelsauce haben wollt.
  • Sollten doch Klumpen entstehen, könnt ihr versuchen, sie durch kräftiges Rühren und die erneute, langsame Zugabe von etwas mehr Milch zu beseitigen. Normalerweise lösen sich die meisten Klumpen so mit der Zeit auf. Notfalls könnt ihr auch auf den Mixer zurückgreifen und eure Béchamelsauce einmal durchmixen. Wenn das alles gar nichts Hilft, gießt die Soße einfach durch ein Sieb.
bechamelsauce rezept selber machen
Rezept drucken Rezept Pinnen
4.58 von 7 Bewertungen

Bechamelsauce | einfaches Grundrezept

Dieses Bechamelsauce Rezept klappt in 4 einfachen Schritten. Dazu gibt es noch jede Menge Tipps und Tricks!
Vorbereitungszeit5 Minuten
Zubereitungszeit10 Minuten
Gericht: Grundsauce, Sauce
Küche: International
Keyword: cremig, einfach, fein, lecker, schnell, unkompliziert, würzig
Portionen: 500 ml

Zutaten

  • 80 g Butter
  • 60 g Mehl
  • 500 ml Milch
  • 0,5 TL gemahlene Muskatnuss
  • 0,5 TL Salz
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 1 Lorbeerblatt

Anleitungen

  • Butter in einem Topf schmelzen und erhitzen.
    butter im topf zum schmelzen bringen
  • Das Mehl mit dem Schneebesen unterrühren und eine Mehlschwitze erstellen.
    mehl in geschmolzene butter ruehren
  • Dann die Milch unter Rühren nach und nach zugeben und kurz aufkochen lassen.
    milch zur bechamelsosse geben
  • Mit Muskat würzen.
    bechamelsosse mit muskatnuss wuerzen
  • Das Lorbeerblatt hinzufügen.
    lorbeerblatt in die bechamelsosse geben
  • Mit einer Prise Salz und Pfeffer vor der Verwendung abschmecken.
    bechamelsauce rezept selber machen

Notizen

Tipp: Falls bei der Zubereitung der Bechamelsoße Klumpen entstehen, einfach ein Sieb zu Hilfe nehmen und die Bechamelsoße durchgießen.

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

6 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Super erklärt.
    Meine hat zuviel muskatgeschmack. Muss morgen eine neue machen oder wie kann ich den Geschmack abmelden!?
    lg

    • Bei einem zu starken Muskatnuss Geschmack könntest du mit Sahne oder Milch ganz gut neutralisieren. Probier es doch mal aus und lass mich wissen, ob es geklappt hat 😉 Liebe Grüße, Anja

  2. 5 Sterne
    Super erklärt.
    Ich habe leider zuviel Muskatnuss Geschmack ni ht .Ehrlich so angenehm..
    mach morgen eine neue

    • Okay, ja das kann schon mal passieren… Einfach einen weiteren Anlauf starten 😉 Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen 😉 Gutes Gelingen bei Anlauf Nummer zwei 😉 Liebe Grüße, Anja

  3. 5 Sterne
    Super hilfreich und toll erklärt.
    Muss leider die bechamel nochmal machen, der Geschmack ist leider etwas zu intensiv für meine lasagne geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*

Schlagwörter