Hühnerfrikassee | schnell, einfach und lecker

huehnerfrikassee rezept

huehnerfrikassee rezept

Wenn die Tage kälter werden und es zu“ herbsteln“ beginnt, gibt’s bei uns zu Hause häufig eine wärmende Hühnersuppe, mit einem ganzen Huhn. Und einer ordentlichen Portion Gemüse, Kräutern und Gewürzen, die sich darin befindet. Als Beiprodukt springt ein klassisches Hühnerfrikassee Rezept heraus, ein super leckeres Familien-Essen mit relativ geringer Arbeitszeit.

Hühnerfrikassee selber machen gelingt auch mit Hühnerbrustfilets – ganz einfach, und in flotten 30 Minuten (5 Minuten Vorbereitung, der Rest ist Kochzeit). Hühnerfrikassee mit Erbsen und Möhren ist feine Hausmannskost, die schon Oma und Mama immer wieder in der Küche zauberten. Und irgendwann die Tochter für die ganze Familie zubereitet. Hühnerfrikassee schmeckt einfach klasse und passt zu fast allem dazu, aber dazu später mehr.

huehnerfrikassee mit erbsen und moehren

Hühnerfrikassee Rezept Video

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Hier ein paar Worte zu den Hühnerfrikassee Zutaten

Für dieses Hühnerfrikassee Rezept habe ich mich, was das Gemüse betrifft, für die Klassiker entscheiden. Nämlich Zwiebeln, Champignons, Erbsen und Karotten. Diese befinden sich meistens als Begleiter neben dem Hähnchenfleisch in der typisch weißen Soße. Eigentlich kann man alle Zutaten, die im klassischen Suppengrün enthalten sind (sprich Karotte, Sellerie oder Lauch), zu dem Familiengericht beifügen. Beliebt ist auch die Variante mit Spargel. Falls die Spargelsaison gerade vorbei ist, wird häufig der aus dem Glas verwendet.

Im Deutschen bedeutet Frikassee soviel wie “klein geschnittenes Fleisch in Sauce” und daher ist diese auch besonders wichtig: Grundlage dieser Hühnerfrikassee Soße bildet eine Mehlschwitze, auch Einbrenne genannt. Dank dieser wird das Hühnerfrikassee schön sämig und weiß-cremig.

Die Basis für die perfekte Mehlschwitze wiederum bilden Butter und Mehl, sowie Hühnerbrühe oder Geflügel-Fond (Gemüsebrühe ist auch möglich). Ein guter Schuss Sahne als Zugabe trägt außerdem zu einer cremigen Konsistenz bei. Tipp: Immer kräftig mit dem Schneebesen rühren, so gibt es keine Klümpchen.

In manchen Hühnerfrikassee Rezepten wird für zusätzlichen Geschmack auch Weißwein verwendet. Den aber bitte nur beifügen, wenn kein Kind mitisst.

Gewürzt wird das Hühnerfrikassee lediglich mit Salz und Pfeffer. Als weiterer Geschmacksgeber dient etwas Abrieb von Muskatnuss und der Abrieb von Zitronenschale. Optional sind Knoblauch und andere Gewürze. Manche schmelzen sogar noch Käse hinein, diese Art des Gerichts ist mir aber zu heftig. Da entfernen wir uns schon zu weit vom klassischen Rezept.

Die genaue Liste der Zutaten mit Mengenangaben findet ihr unterhalb von diesem Artikel in der Rezeptkarte… Ich sage euch, das klassische Rezept auf unserer Seite ist super lecker! Die Bilder lassen einem schonmal das Wasser im Mund zusammenlaufen, oder?

huehnerfrikassee klassisch

Zubereitung vom Hühnerfrikassee

Lasst uns einmal zusammen über die Schritt-für-Schritt-Anleitung zu diesem Hühnerfrikassee-Rezept mit Hühnerbrust gehen:

1.Nimm als Erstes das gewaschene und trocken getupfte Hähnchenbrustfilet und schneide es in Streifen. Achte darauf, dass sich keine Knochen oder Knorpel mehr an der Hähnchenbrust befinden, und lege sie in eine Schüssel.

2.Putze die Pilze und schneide sie in Scheiben. Schneide die geschälten Zwiebeln in kleine Würfel. Schäle die Möhren, halbiere sie längs und schneide sie in kleine Stücke.

3.Schmelze Butter in einem großen Topf. Gib die Hähnchenstreifen in den Topf und brate sie leicht an, bis sie weiß sind. Dann nimm sie aus dem Topf und stell sie beiseite.

4.Füge die restliche Butter in den Kochtopf und dünste zuerst die Zwiebel darin glasig an. Dann die Karotte beigeben und anschließend gleich mit den Pilzen verfahren. Erbsen durch ein Sieb abgießen und ebenfalls unterrühren. Anschließend gibt man das Lorbeerblatt hinein. Lass alles für 10 Minuten dünsten.

5.Streue das Weizenmehl darüber und rühre es kurz unter. Gieße nach und nach die Brühe zu der Mehl-Schwitze, lass es einmal kurz aufkochen und köchle ein paar Minuten mit geschlossenem Deckel weiter. Gieße die Sahne ein, bringe die Flüssigkeit kurz zum Kochen und stelle den Herd dann auf die mittlere Stufe.

6.Gib dann das Hühnerfleisch zurück in den Topf, lass’ es heiß werden und gare es noch ein paar Minuten fertig. Würze das Hühnerfrikassee mit Muskat und eventuell mit einer Prise Salz, Pfeffer nach.
Rühre den Abrieb der Zitronenschale ein. Alternativ kannst du auch einen Spritzer Zitronensaft verwenden.

7.Schmecke das Hühnerfrikassee mit Salz und Pfeffer ab und garniere es mit frisch gehackter Petersilie. Jetzt kannst du es servieren.

huehnerfrikassee selber machen

Beilagen – was passt eigentlich zu Hühnerfrikassee?

Zu deinem zukünftigen Lieblingsessen kannst du so einiges dazu servieren: Angefangen von Kartoffeln, über Spätzle und Nudeln kann man das tolle Rezept zu fast allem kombinieren, das man noch im Haus hat. Ihr habt da bestimmt ein paar Ideen. In meiner Kindheit landete zu Omas Hähnchen-Frikassee immer gekochter Reis auf dem Teller. An Kindheitserinnerungen kommt ja bekanntlich nichts ran. Stelle mir aber auch die Variante mit Pommes oder Kroketten sehr fein vor.

Bei denen, die es weniger gehaltvoll mögen, gibt’s statt Reis den Standard-Beilagen-Salat dazu oder nur eine Scheibe Brot. Was schmeckt, ist ja bekanntlich von Person zu Person unterschiedlich. Viele schwören auch auf einen Spritzer Worcestersauce oder Zitrone für ein wenig mehr Säure im Frikassee. Am besten einfach auf den Tisch stellen, dann kann das jeder halten, wie er oder sie es mag. Zu empfehlen ist in jedem Fall ein Glas Wein dazu, vor allem, wenn man Freunde bekochen möchte.

schnelles und einfaches huehnerfrikassee

Tipps, Tricks und Hinweise zu diesem Rezept Klassiker

Die Hitze beim Hühnerfrikassee

Eine wichtige Regel: Das Hühner Frikassee sollte man immer mit geringer Hitze zubereiten. Zum einen verpasst ihr so dem Hühnerfleisch wenig bis keine Röstung und es bleibt schön weiß. Denn typischerweise handelt es sich bei diesem Soulfood um ein helles Gericht mit weißer Soße.

Zum anderen lässt sich bei niedriger Temperatur die Gemüsesorten schön weich dünsten, ohne dass sie verbrennen oder eine Röstung erhalten. Das bezieht sich vor allem auf die Karotte, die im Hühnerfrikassee Verwendung findet. Denn ein paar Minütchen sollte man sie schon andünsten lassen.

Die Größe der kleingeschnittenen Zutaten

Wenn ihr die Zwiebeln und Karotten in sehr kleine Würfel schneidet, werden sie schneller gar und somit weich. Macht zwar etwas mehr Arbeit, aber der erhöhte Aufwand spart euch Zeit.

Resteverwertung für übrig gebliebenes Hühnerfleisch

Wer vorgegartes Hähnchen (zum Beispiel ein ganzes Hühnchen, Hühnerkeulen oder Hähnchenschenkel, Reste vom Brathähnchen oder der Hühnersuppe) im Hühnerfrikassee verarbeitet: hier einfach ganz zum Schluss dieses Fleisch in den Topf oder die Pfanne geben und die Reste nochmals für paar Minuten mit erhitzen.

Aufbewahrung vom Hühnerfrikassee im Kühlschrank

Die Reste halten sich in der Regel für einige Tage und lässt sich leicht in der Mikrowelle oder bei geringer Hitze im Topf auf dem Herd aufwärmen. Reste können außerdem gut eingefroren werden.

Ich wünsche euch guten Appetit und freue mich wie immer über Feedback in den Kommentaren unterhalb! Vielen Dank und lieben Gruß, eure Anja.

huehnerfrikassee rezept
Rezept drucken Rezept Pinnen
5 von 10 Bewertungen

Hühnerfrikassee | schnell, einfach und lecker

Hier kommt ein Hühnerfrikassee Rezept, das ihr schnell und einfach in ein leckeres Gericht umsetzen könnt. Passend für jede Jahreszeit! Mit prima Sauce...
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit20 Minuten
Gesamtzeit40 Minuten
Gericht: Abendessen, Familienessen, Hauptgericht, Mittagessen
Küche: Deutsch
Keyword: einfach, gesundes essen, kinderfreundlich, lecker, schnell
Portionen: 6 Portionen

Zutaten

  • 2 Hähnchenbrüste
  • 300 g Zwiebeln
  • 500 g Karotten
  • 200 g Erbsen (TK oder aus der Dose)
  • 150 g Champignons
  • 50 g Butter
  • 20 g Mehl
  • 500 ml Hühnerbrühe oder Hühnerfond
  • 1 Lorbeerblatt
  • Etwas Öl zum Anbraten
  • 0,5 TL Muskatnuss
  • 0,5 TL Zitronenabrieb
  • 100 ml Sahne
  • Salz (zum Abschmecken)
  • Pfeffer (zum Abschmecken)
  • Frische Petersilie (zum Garnieren)

Anleitungen

  • Die gewaschene und trocken getupfte (mit Küchenpapier) Hühnerbrüste in Streifen schneiden und in eine Schüssel legen. Achtung, dass keine Knochen und Knorpel mitgehen!
    gewaschene huehnerbrust in streifen geschnitten
  • Die Pilze putzen sowie in Scheiben schneiden.
    geputzte champignons in scheiben geschnitten
  • Geschälte Zwiebeln in kleine Würfel schneiden.
    geschaelte zwiebeln in würfel schneiden
  • Karotten schälen, der Länge nach halbieren und in kleine Stücke schneiden.
    geschaelte karotten in kleine stuecke geschnitten
  • Butter in einem großen Topf zerlassen. bzw. zum Schmelzen bringen.
    butter in einem heissen topf zerlassen
  • Das Hähnchenfleisch wird in den Topf gegeben und ganz leicht angebraten bis es weiß geworden ist. Dann direkt aus dem Topf herausnehmen und beiseitestellen.
    haehnchenfleisch in der heissen butter anbraten
  • Dann die restliche Butter in den Topf geben und zuerst die Zwiebeln darin glasig dünsten bzw. anschwitzen.
    zwiebeln in der heissen butter glasig duensten
  • Gefolgt von den Karotten.
    karotten zu angeduensteten zwiebeln in topf geben
  • Dann die Champignons zugeben.
    champignonscheiben zu karotten und ziebeln in topf geben
  • Im nächsten Schritt die Erbsen unterrühren und das Lorbeerblatt zugeben. Für 10 Minuten dünsten.
    lorbeerblatt auf gemuese in topf
  • Mehl darüber stäuben und dieses kurz unterrühren.
    zutaten vom huehnerfrikassee in topf mehlieren
  • Nach und nach unter Rühren mit der Brühe aufgießen, einmal aufkochen lassen und ein paar Minuten köcheln lassen.
    huehnerfrikassee mit huehnerbruehe aufgiessen
  • Nun die Sahne hineingießen und leicht aufkochen.
    huehnerfrikassee mit sahne verfeinern
  • Dann das Hähnchenfleisch hineingeben, erhitzen lassen und für paar Minuten fertig garen. Das Hühnerfrikassee mit Muskat würzen.
    frikassee mit muskatnuss wuerzen
  • Dann gibt man den Abrieb der Zitronenschale dazu. Einfach einrühren. (wer das nicht will greift auf einen Spritzer Zitronensaft zurück)
    abrieb der zitronenschale kommt ins huehnerfrikassee
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit frischer und feingehackter Petersilie garnieren. Jetzt kannst du schön langsam servieren.

Video

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

6 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Hallo, Rezept wird heute ausprobiert. Beim schreiben der Einkaufsliste ist mir aufgefallen das in deiner Zutatenliste die Sahne fehlt. VG

  2. 5 Sterne
    Das Hühnerfrikassee ist echt lecker! Meine Frau wollte erst nicht so recht dran, weil sie sich nicht so recht vorstellen konnte ob das auch wirklich schmeckt.
    Ich habe dann drauf bestanden, dass sie es nach deinem Rezept macht und siehe da, es hat ihr richtig gut geschmeckt. Wenn es mir nachgeht, gibt es das jetzt nur noch so ! ! !

  3. 5 Sterne
    Ich liebe Hühnerfrikassee. Bei mir ist es allerdings eher Putenfrikassee oder Hähnchenschenkelfrikassee. Wenn ich Putenschnitzel nehme, gare ich allerdings die kleinen Stückchen lediglich in der fertigen Sauce, angebraten werden sie nicht. Sonst werden sie mir schnell trocken. Wenn ich Schenkel nehme, gare ich sie in etwas Hühnerbrühe, ziehe dann die Haut ab, entbeine und zerkleinere sie. Den Kovhsud nehme ich dann für die Sauce. In die Sauce gebe ich noch etwas Noilly Prat. Sehr lecker. Und einen Schuss Sahne. Insgesamt ordentlich Sauce als Saucentigerin. Manchmal gebe ich auch Kapern dazu, wie für Königsberger Klopse, in der Spargelzeit auch Spargel.
    Irgendwie ist Frikassee so ein Gesundwerdessen. Wahrscheinlich, weil meine Mutter es immer kochte, wenn wir Kinder krank waren. Dazu gibt es Reis oder Kartoffelpüree.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*

Schlagwörter