nudeln in pfanne mit garnelen und tomatensosse

Pasta & Garnelen: in leichter Knoblauch-Tomaten-Sauce

nudeln in pfanne mit garnelen und tomatensosse

Du stehst zum einen auf Pasta Rezepte, zum anderen auf Meeresfrüchte? Dann wird Dir dieses Rezept bestimmt zusagen. Wir bereiten nämlich Pasta mit Garnelen zu. Und das ist ein einfaches und schnelles Rezept. Es dauert keine 30 Minuten. Auf drei Dinge kommt es aber an, damit es eine wirklich leckere Nummer wird…

Die Garnelen Pasta ist ein schnelles und umkompliziertes Gericht

Wie gesagt: Pasta mit Garnelen ist flott zubereitet. Zumindest dann, wenn ihr die Garnelen (solltet ihr sie tiefgefroren gekauft haben) aufgetaut habt. Und das wären wir schon bei Tipp Nummer 1 bei diesem Rezept: Die Garnelen NICHT in der Verpackung auftauen. Sondern diese am besten am Vortag aus der Kühltruhe nehmen und nebeneinander auf einem Teller platzieren. Und zwar auf einem doppellagigen Küchenpapier – das wiederum nicht über den Tellerrand hinauslappt. Denn: dieses Küchenpapier saugt sich mit dem Tauwasser voll. Und das tropft euch sonst in den Kühlschrank – wo ihr die Garnelen langsam auftaut. Das Küchenpapier ist deshalb wichtig, weil die Garnelen sonst in ihrem eigenen Tauwasser liegen und lätschig werden.

Die richtigen Garnelen für dieses Rezept

Mir kommt es dabei vor allem auf zwei Dinge an, und wir wären somit bei Tipp Nummer 2:

Achtet beim einkaufen unbedingt auf Wildfang

Ich habe schon paarmal Garnelen aus Aquakulturen gekauft. Und mehr als einmal haben diese nach allem geschmeckt nur nicht nach Garnelen. Darum: achtet hierbei auf Qualität. Wenn ihr keine Garnelen aus Wildfang in eurer Nähe kaufen könnt, dann versucht es doch mal online bei der Deutschen See.

Geschälte Garnelen für dieses Nudelgericht kaufen

Das ist aus folgendem Grund wichtig: Zwar sehen ganze Garnelen auf dem Teller besser aus und machen auch mehr her. Aber: Zum einen muss man sich beim „Entpulen“ am Tisch die Hände schmutzig machen und zum anderen wird während dem „Entpulen“ die Pasta mit Garnelen kalt – oder zumindest lauwarm. Zwei Dinge, auf die ich gerne verzichten kann.

garnelen pasta in tomatensosse

Welche Pasta von den vielen Sorten passt für dieses Gericht?

Pasta ist ja ein Überbegriff für Teigwaren aus Hartweizengrieß. Darunter fallen zum Beispiel Fettuccine, Spaghetti oder Tagliatelle. Nudeln praktisch, wie wir Deutsche es allgemein formulieren würden. Zu welcher Sorte ihr davon für die Pasta mit Garnelen greift bleibt euch überlassen.

Wieviel Pasta pro Person ist angemessen?

Hier gibt’s natürlich nur einen Richtwert. Um die 120 Gramm (Gewicht im ungekochten Zustand) sollte man pro Person einplanen. Das gilt natürlich auch für die Pasta mit Garnelen. Natürlich ist das ein Richtwert. Manche Menschen begnügen sich auch mit 80 Gramm, anderen sind 150 noch zu wenig…

Die Gewürze und Kräuter – eigentlich kommt es nur auf eines an…

Hier setze ich ganz klar auf Dill. Dieser passt super zu Garnelen – wie auch zu den meisten anderen Gerichten mit Fisch und Meeresfrüchten. Alternativ oder zusätzlich könnte man auch zu Petersilie greifen.

pasta und garnelen in tomatensosse

Das Kochen der Pasta

Jetzt könnte natürlich Frage aufkommen: „Glaubt die werte Frau Autorin, dass ich zu blöd bin Nudeln im Wasser zu kochen?“ Antwort: „Nein, das denke ich nicht“. Aber unter dieser Überschrift kommt mein Trick beziehungsweise Tipp Nummer drei für die Pasta mit Garnelen: Kocht die Pasta nach Packungsanleitung. Und gießt sie EINE Minute vor Ende der Kochzeit, die auf der Packung angegeben ist, ab. Ein wenig Olivenöl drüber und leicht umrühren.

Dann ab damit in die Pfanne oder den Topf, worin ihr die Soße zubereitet habt. Vermengt Soße und Pasta und dann den Deckel drauf. Für drei bis vier Minuten das Ganze durchziehen lassen. So nimmt die Pasta ein wenig mehr den Geschmack der Soße an. In dieser Zeit gart die Pasta übrigens auch noch nach – man muss also keine Sorge haben, aufgrund der minimal verkürzten Kochzeit harte Nudeln auf dem Teller liegen zu haben…

Käse für die Pasta mit Garnelen?

Fehlanzeige! Bei mir gibt es zu Pasta mit Fisch oder Meeresfrüchten keinen Käse. Meiner Ansicht nach sind die Garnelen so ein feines Gut, dass der Käse die Oberhand über den Geschmack der Gesamtkomposition bekommen würde. Und das passt mir nicht. Wer will, der kann natürlich auch noch mit Parmesan, Gouda, Emmentaler oder Blauschimmelkäse die ganze Sache überbacken…

Alternative Soßen wären zum Beispiel…

Tja, da gibt es einige Varianten. Besonders jene mit einer feinen Sahnesoße. Diese werde ich euch in den nächsten Monaten hier im Magazin vorstellen. Allerdings nicht mit Garnelen sondern mit Lachs. Seid gespannt und wenn ihr dieses und viele weitere Rezepte nicht verpassen wollt, dann tragt euch hier für unseren kostenlosen Samstags-Newsletter ein.

shrimps pasta mit mediterraner tomatensosse

Beilagentipps für die Garnelen Pasta

Tja, was soll ich sagen? Bei mir muss es immer ein Beilagensalat sein. Da wir aktuell gerade April haben, und der Feldsalat im Garten noch so wunderbar steht, empfehle ich einen Feldsalat mit Orangen. Bereitet ihr die Pasta mit Garnelen im Sommer zu, dann passt ein feiner Zuckerschoten Salat oder einen Zucchinisalat.

Lasst uns abschließend nochmals die 3 wichtigen Hinweise auflisten:

  1. Die Garnelen auf Küchenpapier auftauen, das nicht über den Tellerrand hinaus lappt.
  2. Garnelen aus Wildfang ohne Schale verwenden.
  3. Die Pasta eine Minute vor Ende der Kochzeit (Packungsanleitung) abgießen und mit der Soße vermischen und für 3-4 Minuten durchziehen lassen.

Weitere leckere Pasta Gerichte wären zum Beispiel die Pasta mit grünem Spargel oder die Steak Pasta

Wenn dir das Rezept gefällt, dann teile es gerne auf Pinterest und abonniere unseren Newsletter:

pasta und garnelen - pinterest - die frau am grill

nudeln in pfanne mit garnelen und tomatensosse
Rezept drucken Rezept Pinnen
5 von 5 Bewertungen

Pasta & Garnelen: in leichter Knoblauch-Tomaten-Sauce

Leckeres mediterranes Pasta-Gericht mit Garnelen. Sehr flott und einfach umzusetzen. Mit lecker Soße und frischen Kräutern.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region: Italienisch, Mediterran
Keyword: einfach, garnelen, italienisch, lecker, mediterran, meeresfrüchte, schnell
Portionen: 3 Portionen
Autor: Anja Würfl

Zutaten

  • 300 g Garnelen
  • 300 g Pasta (nach Wahl)
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 400 ml gestückelte Tomaten (aus der Dose)
  • 1 Bund Dill
  • 0,5 Zitrone (Saft davon)
  • 1 EL Zucker
  • Salz (zum Abschmecken)
  • Pfeffer (zum Abschmecken)

Anleitungen

  • Die Pasta nach Packungsanleitung kochen und eine Minute vor Ende der angegeben Kochzeit abgießen.
  • Während die Pasta für unsere Pasta mit Garnelen kocht zuerst den Knoblauch schälen. Ebenso die Schalotten und beides in ganz kleine Würfel schneiden.
  • Beides im heißen Olivenöl in einer Pfanne andünsten.
  • Die gewaschenen Garnelen mit der halben Zitrone benetzen, salzen und pfeffern und diese für ein bis zwei Minuten von beiden Seiten anbraten.
  • Die gestückelten Tomaten zugeben, zuckern und den klein geschnittenen Dill unterrühren.
  • Für 15 Minuten leicht köcheln lassen. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Pasta nun abgießen und zur Soße geben. Gut vermengen und für 5 Minuten bei geschlossenem Deckel durchziehen lassen. Dann servieren.

Was hältst Du von diesem Beitrag?

6 Kommentare

  1. - Trucker Benno -

    5 stars
    Hallooo Anja Die Frau am Grill & ihr Kameramann !!! Wieder so ein wunderschönes Essen von Euch hergezaubert ohja, und dann noch Pasta mit " Einem lieben Gruß des Meeres ! " , welch eine Freude, zumindest für mich, daher volle 5 Sterne und alle Daumen + Hufe nach Oben, unbedingt weiterso !!! GLG + SW – Trucker Benno –

    • Hallo lieber Trucker Benno, wir freuen uns sehr, dass wir Deinen Geschmack getroffen haben! 🙂 Ich könnte mich auch immer wieder reinlegen. :)) Danke Dir herzlich und ganz liebe Grüße, Anja

  2. Hallo Anja,
    Tolles Rezept, aber vielleicht solltest Du noch drauf hinweisen welches Olivenöl Du für das Gericht verwendest.
    Das Gute Extra Vergine, sollte doch nicht hoch erhitzt werden, oder liege ich da falsch?

    • Hallo Franz, das stimmt, es sollte natürlich eins sein, welches zum Braten geeignet ist. Es gibt ja durchaus hoch erhitzbare Olivenöle. Raffinierte Öle sind gut geeignet. Native Olivenöle nur bis 180 Grad. Danke und liebe Grüße, Anja

  3. 5 stars
    Ein sehr schönes Rezept, Dankeschön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*