Lammkeule Kerntemperatur

kerntemperatur lammkeule

kerntemperatur lammkeule

Lammkeule Kerntemperatur ist eigentlich die falsche Bezeichnung. Denn es gibt ja nicht nur eine Kerntemperatur bei der Lammkeule. Sondern mehrere verschiedene. Aber: wie misst man diese und welchem Gargrad entsprechen sie? Antworten auf diese Fragen hier im Grill Lexikon.

Lammkeule Kerntemperatur – warum ist diese so wichtig?

Die Kerntemperatur einer Lammkeule spielt eine entscheidende Rolle, weil sie darüber entscheidet, wie gut das Fleisch schmeckt. Die richtige Kerntemperatur sorgt dafür, dass das Lammkeule Fleisch im Geschmack zart und saftig wird. Wenn die Temperatur zu niedrig ist, bleibt das Lammfleisch roh, während eine etwas zu hohe Kerntemperatur die Lammkeule austrocknen lässt.

kerntemperatur lammkeule - grill lexikon 1

Kerntemperatur Lammkeule: Welche ist die richtige?

Die richtige Kerntemperatur für eine Lammkeule zu erreichen ist der Schlüssel zu einem köstlichen Mahl. Damit das Lammkeule Fleisch perfekt zart und saftig wird, ist es wichtig, die Kerntemperatur genau zu überwachen. Die ideale Kerntemperatur für Lammkeule hängt von deinen persönlichen Vorlieben und der gewünschten Garstufe ab. Hier sind einige Richtwerte:

Sehr rosa Lammkeule (medium-rare)

Wenn du Lammkeule rosa genießen möchtest, sollte die Kerntemperatur zwischen 60-62°C liegen. Das Lammfleisch wird zart und saftig sein, mit einem leicht rosafarbenen Kern.

Leicht rosa Lammkeule (medium)

Für ein leicht bis mittel durchgegartes Lammkeule-Erlebnis, bei dem das Lammfleisch immer noch zart und saftig ist, solltest du eine Kerntemperatur von 63-67°C anstreben.

Durchgegarte Lammkeule (done)

Wenn du deine Lammkeule gut durchgegart bevorzugst, sollte die Kerntemperatur etwa 68-75°C betragen. Das Lammfleisch wird fester sein, aber immer noch fein und nicht strohtrocken.

kerntemperatur lammkeule - grill lexikon 2

Nachgaren vom Lammfleisch

Es ist wichtig zu beachten, dass die Kerntemperatur nach dem Entnehmen des Lammkeule Fleisches aus dem Ofen oder Grill noch leicht ansteigt, da die Restwärme weiterhin auf das Fleisch einwirkt. In dieser Zeit entspannt sich das Fleisch des Lamms auch wieder und die Säfte verteilen sich. Daher ist es ratsam: die Lammkeule ein paar Minuten ruhen lassen, bevor du sie anschneidest.

kerntemperatur lammkeule - grill lexikon 3

Wie misst man die Lammkeule Kerntemperatur richtig?

Ein Fleischthermometer ist ein unverzichtbares Werkzeug, um die gewünschte Kerntemperatur zu erreichen und sicherzustellen, dass deine Lammkeule perfekt zubereitet wird. Das Messen der Kerntemperatur einer Lammkeule (zählt auch für Schaffleisch vom alten Hammel) ist entscheidend, um das Fleisch perfekt zuzubereiten. So misst du richtig:

Platziere das Thermometer richtig in der Lammkeule

Stecke das Thermometer in das dickste Teil der Lammkeule, ohne dabei auf den Knochen zu stoßen.

Warte auf das gewünschte Ergebnis

Lasse das Thermometer einige Sekunden an Ort und Stelle, bis die Temperatur stabil ist. Dies kann je nach Dicke der Lammkeule und dem verwendeten Thermometer einige Augenblicke dauern.

Berücksichtige die Restwärme der Lammkeule

Denke daran, dass die Kerntemperatur der Lammkeule nach dem Entnehmen des Lammfleisches aus dem Ofen oder Grill noch leicht ansteigt, während es ruht.

kerntemperatur lammkeule - grill lexikon 4

Bilder: iStock

2 Kommentare

  1. Reinhard Marschall

    Moin, habe den Beitrag zum garen der Lammkeule gelesen und auf den Computer übertragen. Da wir oft Lamm essen ist der Artikel sehr interessant für mich. Außer Keule gibt es bei uns auch Lammhaxen und Lammkarree. Diese bringen wir jedes Jahr im Oktober aus dem Urlaub aus Büsum mit.
    Werden zu Ostern bei der Zubereitung der Keule dies beachten.
    Freundlich grüße Reinhard!

    • Hallo Reinhard! Super 😉 Karree und Haxe vom Lamm sind auch sehr fein, aber es freut mich sehr, dass ich Euch mit meiner Lammkeule neu inspirieren konnte 🙂 Danke schön! Viel Spaß beim nachmachen und gutes Gelingen 😉 Lass mich bitte wissen, wie es geklappt und vor allem geschmeckt hat 😉 Schönen 3. Advent! Liebe Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Schlagwörter