Gaskocher

gaskocher

gaskocher

Gaskocher sind kompakte Geräte, die mit Gas betrieben werden und dazu dienen, Mahlzeiten im Freien zuzubereiten. Sie sind in unterschiedlichen Ausführungen und Größen erhältlich, um den Bedürfnissen verschiedener Anwender gerecht zu werden. Ob beim Camping, Trekking, Zelten oder einfach in der heimischen Outdoor-Küche – diese Klassiker sind meist zuverlässige Begleiter.

gaskocher - grill lexikon 1

Wie funktioniert das Prinzip Gaskocher?

Das Herzstück eines Gaskochers (auch Gaskartuschenkocher) ist das einfache, aber äußerst effiziente Prinzip, mit dem sie arbeiten. Die Geräte nutzen brennbares Gas, um Hitze zu erzeugen und so Lebensmittel bzw. eine Mahlzeitz zuzubereiten. Hier ist eine nähere Erklärung, wie das Prinzip funktioniert:

  1. Gasquelle: Gaskocher benötigen eine externe Gasquelle, in der Regel in Form von Gaskartuschen.
  2. Brenner und Regelventil: Der Gas-, bzw. Campingkocher verfügt über einen oder mehrere Brenner, je nach Modell. Über ein Regelventil kann die Gaszufuhr gesteuert werden, um die gewünschte Flammenstärke zu erreichen.
  3. Verbrennung: Wenn das Gas aus der Kartusche austritt und entzündet wird, erzeugt es eine konstante Flamme. Diese Flamme erhitzt den Topf oder die Pfanne, auf dem die Speisen zubereitet werden.
  4. Leistung:  Die Leistung eines Gaskochers wird oft in Watt oder BTU (British Thermal Units) gemessen, um die Hitzeentwicklung zu quantifizieren.
  5. Effizienz und Kontrolle: Gas-/Campingkocher bieten eine beeindruckende Effizienz und präzise Temperaturkontrolle.

gaskocher - grill lexikon 2

Vorteile von Gaskochern

Schnelle Erhitzung

Einer der auffälligsten Vorzüge der Kocher ist ihre Fähigkeit, in Windeseile Hitze zu erzeugen.

Kontrollierbare Hitze

Die präzise Steuerung der Hitze ist ein weiterer Pluspunkt der Kocher.

Hohe Leistung

Gaskocher bieten beeindruckende Leistungsfähigkeit, selbst in entlegenen Gebieten.

Umweltfreundliche Geräte

Die meisten Gaskocher verbrennen Gas sauber, was zu einer geringeren Umweltbelastung führt.

gaskocher - grill lexikon 3

Nachteile von Gaskochern

  • Abhängigkeit von Gasflaschen: Ein wesentlicher Nachteil besteht beim Kochsystem der Geräte in der Abhängigkeit von Gaskartuschen oder Gasflaschen.
  • Entsorgung von Gaskartuschen: Die Entsorgung einer leeren Gaskartusche erfordert besondere Aufmerksamkeit, da sie oft speziell behandelt werden müssen.

gaskocher - grill lexikon 4

Sicherheitsvorkehrungen bei der Verwendung von Gaskochern

Die sichere Handhabung der Kocher ist von größter Bedeutung, um Unfälle zu vermeiden. Hier sind einige wesentliche Sicherheitsvorkehrungen, die du beim Gebrauch beachten solltest:

Lüftung: Verwende deinen (Camping-) Gaskocher stets an gut belüfteten Orten, um die Gefahr einer Kohlenmonoxidvergiftung zu vermeiden.

Stabile Unterlage: Stelle das Gerät auf eine stabile, ebene Fläche, um ein Umkippen während des Kochens zu verhindern.

Abstand halten: Halte entzündbare Materialien und Gegenstände fern, die sich leicht entzünden könnten.

Aufsicht: Lasse niemals deinen Gaskocher unbeaufsichtigt, besonders wenn er in Betrieb ist.

Flammenkontrolle: Stelle sicher, dass du die Flammen stets kontrollieren und löschen kannst.

Gassicherheit: Überprüfe regelmäßig den Zustand deiner Gasflaschen und Schläuche, um Lecks bei deinem Kartuschenkocher zu vermeiden.

Feuerlöscher: Halte in der Nähe einen Feuerlöscher oder Löschmittel zur Hilfe bereit, falls ein Feuer ausbrechen sollte.

gaskocher - grill lexikon 6

Auf was muss man beim Gaskocher Kauf achten?

Beim Kauf eines Gas-, bzw. Campingkochers gibt es mehrere wichtige Faktoren zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass du das richtige Modell für deine Bedürfnisse auswählst. Hier sind einige Aspekte, auf die du bei der Artikel Wahl auf jeden Fall achten solltest:

  • Einsatzzweck: Überlege, wofür du den Gaskocher verwenden möchtest. Soll er vorwiegend als Camping Gaskocher, zum Trekking, für Festivals oder andere Outdoor-Aktivitäten dienen?
  • Größe und Gewicht: Die Portabilität ist entscheidend. Achte auf ein kompaktes und leichtes Design, wenn du das Gerät oft transportieren möchtest, besonders bei Wanderungen und Trekkingtouren. Passt er ins Gepäck?
  • Leistung: Stelle sicher, dass der Gaskocher genügend Leistung bietet, um deine gewünschten Kochaufgaben zu erfüllen, sei es das einfache Erhitzen von Wasser oder das Kochen aufwendiger Mahlzeiten.
  • Zündung: Einige Gaskocher verfügen über eine Piezo Zündung, die das Anzünden mit einem Knopfdruck erleichtert. Dies kann besonders praktisch sein, wenn du bei Campingkochern Streichhölzer oder Feuerzeug vermeiden möchtest.
  • Bewertungen und Empfehlungen: Informiere dich über Erfahrungen anderer Nutzer und lies Bewertungen, um einen Eindruck von der Leistung und Zuverlässigkeit des Gaskochers zu erhalten.
  • Sicherheitsfunktionen: Prüfe, ob der Kocher über eingebaute Sicherheitsfunktionen wie Überhitzungsschutz, eine Überdrucksicherung zum Gasdruck oder Stabilitätssicherungen verfügt.
  • Weitere Punkte: Gibt es beim Verkauf einen kostenlosen Versand? Wie sieht es mit dem Rückgaberecht aus? Ist schon Kochzubehör für die Trekkingtour oder den Campingplatz dabei? Wie sieht es mit einem Windschutz aus?

Bilder: iStock

6 Kommentare

  1. Da gibt es wirklich viele Produkte. Der Preis darf dabei nicht entscheiden! Wichtig ist bei der Auswahl, dass die Modelle gut verarbeitet sind. Mein Tipp: Ich würde sowas nicht im online shop kaufen. Sondern in einem richtigen Shop für Camper. Da kann man sich einen Überblick verschaffen und etwas mehr beraten lassen. Evtl gibt es da auch gleich ein Set mit Pfannen, Töpfe oder anderem Zubehör. Für mich neben der Qualität entscheidend ist die Größe. passt der Gaskocher in meinen Trekkingrucksack? Das wäre meine Meinung zu dem Artikel. Gruß, Hedwig

    • Hallo Hedwig! Total, die Auswahl ist enorm und selbstverständlich ist es immer wichtig darauf zu achten für welche Zwecke er gebraucht wird… Deshalb finde ich deinen Tipp mit der Beratung auch nicht verkehrt so kann man sich selbst von der Qualität überzeugen. Vielen Dank und viel Spaß damit 😉 Liebe Grüße, Anja

  2. Hallo Anja,
    einen schönen Artikel hast du hier wieder präsentiert, jedoch eine Einschränkung hast du nicht erwähnt. Die Leistung von Gaskochern nimmt mit zunehmender Höhe ab. Führen die Touren ins Hochgebirge, dann ist Gas keine gute Option als Brennstoff. Alternativ wäre hier Spiritus oder Benzin zu nennen.
    Viele Grüße
    Georg

    • Hallo Georg! Danke für dein ergänzendes Feedback 😉 Sehr aufmerksam… Viel Spaß mit dem Gaskocher und einen schönen Sonntag wünsche ich Dir. Liebe Grüße, Anja

  3. Hatte früher einen von Cadac, jetzt vom Hersteller Campingaz. Marke ist mir ziemlich egal, Farbe und Heizleistung auch. Für mich ist wichtig, dass ich beim Camping Urlaub eine Tasse Kaffee am Morgen vor dem Zelt brühen kann. Und das haben die meisten drauf. Auch brauche ich keine zwei Kochstellen, weil wir immer auf unseren Reisen einen kleinen Kugelgrill am Zeltplatz dabei haben. Das ist meine zweite Kochstelle. Verstehe aber wenn Leute, die viel wandern darauf achten, dass er in einen Rucksack passt. Grüße aus dem Wohnmobil, Günther, der jetzt Hunger hat und was kocht!

    • Hallo Günther! Vielen lieben Dank für dein Feedback und deine Erfahrung… Logo, kommt selbstverständlich immer auf die Gegebenheiten und den Zweck an 😉 Aber so wie ich das sehe, bist Du schon ganz gut eingerichtet und kommst klar 😉 Alles Gute und weiterhin Viel Freude bei deinen Reisen… Liebe Grüße zurück ins Wohnmobil und lass Dir schmecken 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Schlagwörter