Burgerpresse

burger presse - grill lexikon

burger presse - grill lexikon

Die Welt des Grillens und der Burgerliebhaber hat in den letzten Jahren eine regelrechte Revolution erlebt. Eine interessante Rolle dabei spielt die Burgerpresse, das von Unternehmen wie Weber, Moesta BBQ, Gräwe, FMprofessional oder Rösle in unterschiedlichen Ausführungen und Preiskategorien angeboten wird. Also lieber Grill Fan, lasst uns in diesem Artikel über Hamburgerpressen reden…passt natürlich auch für Cheeseburger:)…

Was ist eine Burgerpresse?

Eine Burger Presse, auch Patty Maker oder Patty Presse genannt, ist ein Küchengerät, das speziell zum Formen von Burgerpatties verwendet wird. Sie besteht typischerweise aus zwei Hauptkomponenten: einer Pressplatte und einer Fleischschale. Die Pressplatte wird auf das vorbereitete Hackfleisch in der Fleischschale gelegt, und durch Druck auf die Pressplatte wird das Fleisch in die gewünschte Form und Dicke gepresst, um Burgerpatties zu formen.

Die Burgerpresse erleichtert das gleichmäßige Gestalten der Patties, was wichtig ist, um sicherzustellen, dass sie beim Grillen oder Braten gleichmäßig garen. Dieser kleine Helfer ist besonders nützlich, um sicherzustellen, dass alle Burger in einer Charge die gleiche Größe und Dicke haben, was zu einer konsistenten Garzeit führt.

Es gibt verschiedene Arten von Burgerpressen, darunter zum Beispiel die manuelle Burger Presse, elektrische Pressen und solche mit einstellbarer Dicke. Die Materialien der Burgerpresse können von Edelstahl über Kunststoff bis hin zu Silikon reichen. Auch eine Aluminium Burgerpresse existiert.

burgerpresse

Wie funktioniert das Burgerpresse Prinzip?

Das Prinzip der Burgerpresse ist recht einfach, aber effektiv. Die Burgerpresse besteht in der Regel aus zwei Hauptteilen: der Pressplatte und der Fleischschale.

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Erklärung, wie eine Burgerpresse in der Regel funktioniert:

1. Vorbereitung des Fleisches

Bereite dein Hackfleisch vor, würze es nach Belieben und forme es zu einer Kugel oder einem flachen Pattie, je nachdem, wie dick du deinen Burger haben möchtest.

2. Platzieren des Fleisches

Lege das vorbereitete Stück Hackfleisch in die Mitte der Burgerpresse, auf die Fleischplatte.

3. Drücken der Burgerpresse

Schließe die Burgerpresse, indem du die Pressplatte oben auflegst und nach unten drückst. Dadurch wird die Pressplatte auf das Fleisch gedrückt und formt es in die gewünschte Dicke und Form.

burger pressen

Auf was gilt es beim Burgerpresse Kaufen zu achten?

Beim Kauf einer Burgerpresse gibt es mehrere wichtige Faktoren zu beachten.

  • Material und Qualität: Achte auf hochwertige Materialien wie Edelstahl, Silikon oder andere lebensmittelechte Kunststoffe. Diese gewährleisten nicht nur Langlebigkeit, sondern auch eine sichere Anwendung deiner Burgerpresse. Auch wenn du für eine Hamburgerpresse aus Edelstahl gegebenenfalls mehr Geld ausgibst als für Produkte aus weniger hochwertigen Materialien – der Preis (und ggf. die längere Zeit für die Lieferung) lohnt sich!
  • Größe und Gewicht: Überlege, welche Maße der Burgerpresse am besten zu deinen Bedürfnissen passt- willst du etwa XXL Burger bauen?  Zudem spielt das Gewicht eine Rolle, da schwerere Pressen oft einen gleichmäßigeren Druck auf das Burger-Fleisch ausüben können.
  • Spülmaschinengeeignet: Wenn dir die Reinigung wichtig ist, wähle eine Burgerpresse, die spülmaschinengeeignet ist. Das erleichtert die Pflege und sorgt dafür, dass das Gerät stets hygienisch sauber ist. Und natürlich geht die Reinigung in der Spülmaschine auch um einiges schneller.
  • Zusätzliche Features: Einige Burgerpressen bieten zusätzliche Features wie eine Fingerhalterung, die das Formen der Patties erleichtern. Eventuell entscheidest du dich auch für einen Burgerpresse Set? Auch wichtig: Details wie Farbe und Höhe sowie Durchmesser.

burgerpresse - grill lexikon 4

Auf das ist beim Gebrauch einer Burgerpresse zu achten?

1. Richtige Handhabung:

Achte darauf, die Burgerpresse richtig zu halten und den Druck gleichmäßig zu verteilen. Dies gewährleistet, dass die Patties gleichmäßig geformt werden.

2. Anwendung auf ebenem Untergrund:

Platziere die Burgerpresse auf einer stabilen, ebenen Oberfläche, um sicherzustellen, dass der Druck gleichmäßig verteilt wird. Dies ist besonders wichtig bei manuellen Pressen.

3. Vorbereitung der Pressplatte:

Falls deine Burgerpresse über eine Antihaftbeschichtung verfügt, prüfe vor jedem Gebrauch, ob diese intakt ist. Eine beschädigte Antihaftbeschichtung kann dazu führen, dass das Burger-Fleisch kleben bleibt.

4. Pflege und Reinigung:

Beachte die Pflegehinweise des Herstellers. Einige Burgerpressen, z.B. die meisten aus Edelstahl, sind spülmaschinengeeignet, während andere eine Handwäsche erfordern. Stelle sicher, dass die Pressplatte und alle anderen Teile der Burgerpresse gründlich gereinigt werden, um Rückstände zu vermeiden.

Bilder: iStock / smarterpix

2 Kommentare

  1. Hallo Anja, guter Artikel, dem nicht viel anzufügen ist. Wenn meine Freunde zum Fußball schauen kommen gibts oft Hamburger. Bei meiner Burgerpresse (aus Aluguss) ist mir wichtig, dass sie einen guten Griff hat. Ich lege immer noch Backpapier (braucht es kein extra Antihaftpapier) mit hinein. Dann tute ich mir beim entnehmen und reinigen leichter. Ich muss sagen: sie hilft bei den Pattys schon richtig gut, ich muss nicht alles per Hand formen. Etwas Fleisch rein, Deckel drauf drücken und die Haupt-Füllung des Burgers steht! Noch Käse, Salat, Zwiebeln, Tomate und Soße drauf und fertig! Meine Gäste sind auf jeden Fall immer zufrieden!

    • Guten Morgen Ronny! Super, das kann ich mir vorstellen 😉 dass wenn Du deinen Jungs beim Fußball schauen so leckere Burger servierst 😉 sehr zufrieden sind… Vielen lieben Dank für dein Feedback zur Burgerpresse und den Tipp mit dem Backpapier 😉 Habt Spaß und liebe Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Schlagwörter