Soljanka Rezept | Der leckere DDR-Eintopf-Klassiker

soljanka in teller

soljanka in teller

Es ist schon Jahre her, da habe ich eine Freundin in Bernburg besucht. Und gleich am ersten Tag hat sie mir zur Begrüßung ein typisches DDR-Rezept kredenzt, ein Original also. So habe ich zum ersten Mal Soljanka probiert.

Zuerst war ich etwas skeptisch was das werden soll. Aber die Skepsis verflog als mir der traumhafte Geruch von angebratener Wurst und Zwiebeln in die Nase stieg. Und nach dem ersten Probieren war ich letztendlich vollkommen überzeugt und bin ein Fan vom leckeren Soljanka Rezept geworden.

soljanka pin

Soljanka Rezept Video

Zutaten und Zubereitung

soljanka in teller
3.88 von 33 Bewertungen
Pin Rezept Rezept drucken

Soljanka Rezept | Der leckere DDR-Eintopf-Klassiker

Das Soljanka Rezept war eigentlich zur Resteverwertung gedacht. Inzwischen gilt es in der kalten Jahreszeit fast schon als Geheimtipp.
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit1 Stunde
Gesamtzeit1 Stunde 10 Minuten
Gericht: Abendessen, Eintopf, Familienessen, Hauptgericht, Mittagessen
Küche: International
Keyword: einfach, flott, herbstlich, lecker, schnell, wärmend, winterküche, winterlich, würzig
Portionen: 5 Personen
Kalorien: 697 kcal

Zutaten

  • 250 g Fleischwurst
  • 250 g Jagdwurst
  • 250 g Schnitzel
  • 200 g Gewürzgurken
  • 1 Paprika rot
  • 300 g Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 680 g Letscho (aus der Dose)
  • 1 l Fleischbrühe (alt. Gemüsebrühe)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 Lorbeerblätter
  • 100 ml Essiggurkensud
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Paprikapulver (rosenscharf)
  • Salz (zum Abschmecken)
  • Pfeffer (zum Abschmecken)
  • 2 EL Rapsöl ( zum Anbraten)
  • 200 g Creme fraiche (alt. Schmand)

Anleitungen

  • Die Fleischwurst und die Jagdwurst pellen und in kleine Stifte schneiden.
    gepellte fleischwurst und jagdwurst in duenne streifen geschnitten
  • Die Schnitzel waschen, trockentupfen und in feine Streifen schneiden.
    gewaschene und trocken getupfte schnitzel in streifen geschnitten
  • Danach die Zwiebeln schälen und die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden.
    geschaelte zwiebeln in kleine wuerfel geschnitten
  • Gefolgt vom Knoblauch. Diesen ebenfalls ganz feinhacken.
    geschaelter knoblauch klein gehackt
  • Die Paprika entkernen und, ähnlich wie Wurst und Fleisch in kleine Streifen schneiden.
    entkernte paprika in streifen schneiden
  • Zum Schluss die Essiggurke fein würfeln.
    fein gewürfelte essiggurke
  • Das Öl in einem großen Topf erhitzen und zuerst das Schnitzelfleisch darin anbraten.
    in streifen geschnittene schnitzel im heissen rapsoel im topf anbraten
  • Gefolgt von der Wurst.
    jagdwurst und fleischwurst im heissen oel anbraten
  • Anschließend die Zwiebeln zugeben und ein wenig andünsten.
    zwiebel mit wurst und fleisch im heissen oel anduensten
  • Gefolgt von den Paprika-Streifen. Diese ebenfalls etwas andünsten lassen.
    paprikastreifen zu den soljanka zutaten in den topf geben
  • Dann den Knoblauch zugeben und kurz mit andünsten.
    gehackten knoblauch zum soljanka topf geben
  • Im nächsten Schritt das Tomatenmark unter die Zutaten rühren.
    tomatenmark zum soljanka topf geben und anrösten
  • Ebenso das Paprikapulver und Lorbeerblatt.
    soljanka mit paprikapulver und lorbeerblaettern wuerzen
  • Die Letscho unterrühren.
    letscho unters soljanka mischen
  • Die Essiggurken zugeben.
    essiggurken kommen in den topf zum soljanka
  • Zuckern und mit der Brühe aufgießen und das Ganze zirka 30 Minuten köcheln lassen.
    soljanka zuckern und mit bruehe aufgiesen
  • Die Soljanka nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit einem Klecks Creme fraiche servieren.
    soljanka mit salz und pfeffer wuerzen

Video

Nährwerte (pro Portion)

Kalorien: 697 kcal | Kohlenhydrate: 29 g | Protein: 31 g | Fett: 52 g | Gesättigte Fettsäuren: 17 g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 8 g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 22 g | Transfette: 0.2 g | Cholesterin: 143 mg | Natrium: 2062 mg | Kalium: 1212 mg | Fasern: 5 g | Zucker: 19 g | Vitamin A: 2216 IU | Vitamin C: 51 mg | Kalzium: 158 mg | Eisen: 4 mg

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

soljanka dutch oven

Empfohlener Beitrag

melone feta salat rezept
Salat mit Wassermelone & Feta – bunter & erfrischender Sommersalat

Die Frau am Grill: erfrischendes Rezept für Melone Feta Salat - gelingt & schmeckt garantiert! Der perfekte Genuss für heiße Sommertage.

Die passenden Beilagen

Also wir haben, sofern ich mich erinnere, die Soljanka damals bei meiner Freundin mit Nudeln gegessen. Ebenso passen Reis, Kartoffeln, Spätzle oder einfach nur ein paar Scheiben Brot oder Toastbrot zur Soljanka. Was typisch ist, ist ein Klecks Saure Sahne oder Creme fraiche.

soljanka selber machen

Tipps

  • Grundsätzlich kann ein Soljanka Rezept auch als Verwertung für Reste von Fleisch und Gemüse dienen. Wer kein Fleisch zur Verfügung hat, der kann die Soljanka auch nur mit Wurst und verschiedenem Gemüse, wie Paprikaschote und Zwiebel umsetzen.
  • Ein Tipp für den experimentierfreudigen Koch: das original Rezept der Soljanka lässt sich bei der Zubereitung auch noch nach Belieben verfeinern. Zum Beispiel mit Speck, Tomaten, Zitronenscheiben, Piment, Kapern, Sauerkraut, Paprikaschoten, Petersilie oder Pilzen. Ja, sogar eine eigene Pilzsoljanka gibt es. Aber das soll ein anderes Mal auf dem Programm stehen.

16 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Genau so kenne ich das Rezept auch, immer wieder lecker und nicht nur was für kältere Tage.
    Schöne Grüße aus Bernburg und mach weiter so 👍

  2. Udo Piesker-Rahden

    Sieht richtig lecker aus wir werden es ausprobieren
    Danke für dieses Rezept

  3. Rainer Graf

    Hallo,
    Ich mach die Soljanka eigentlich genau so aber
    vor dem Anbraten fertige ich aus einer Beinscheibe eine schöne Rinderbrühe zum Verfeinern der Suppe
    Auf dem Weg!
    Rainer

  4. Hallöchen, zum Beitrag Soljanka folgendes: Ursprung Russland, Belarus und Ukraine. Die Suppe gab es schon, bevor sich Paprika und Co. nach Europa verirrten. Somit sind einige Bestandteile erst viel später dazu gekommen. Russen und Ukrainer kochen ungern mit Essig. Deshalb kommt der salzige und saure Geschmack von milchsäurevergorenem Gemüse, wie Gurken, Kohl und Rote Bete, welche auch die rote Farbe erzeugen. Die jetzt geläufige Variante ist eine Erfindung der DDR Küche, wo daraus eine Suppe zur Resteverwertung wurde.

  5. Dieter Ullrich

    Servus Anja
    das ist ein mega leckeres Rezept und genau nach meinem Geschmack, haben wir auch schon des öfteren gemacht, danke dir und einen Gruß aus Gründau. 👌

  6. Lübbecke, Hans-Dieter

    5 Sterne
    Hey Anja, tolles Rezept. Ich hab’s zwar erst gelesen, aber ich werde umgehend eine Soljanka produzieren uns anschließend über den Erfolg berichten. Übrigens, kann man das tolle Messer, dass Du immer verwendest irgendwo kaufen? Grüße aus dem Altmühltal, zur Zeit aber in Instrien. Grüße Hans

    • Hallo Hans-Dieter, Danke Dir, das würde mich sehr freuen! Das Messer kommt von grillshop.at. Man kann sich das Messer gravieren lassen. Schöne Zeit noch und liebe Grüße, Anja

  7. 5 Sterne
    Soljanka ist schon ein klasse bodenständiges Rezept. Bevor ich es zum ersten Mal gegessen hatte, war ich schon skeptisch. Gekochte Wursteintopf? Der Geschmack überzeugte mich aber. Inzwischen nehme ich keine lyonerartige Wurst mehr, sie ist mir zu weich, außer etwas Jagdwurst, sondern diese dicken Bockwürste und Kochschinken. Dazu Cabanossi. Auch Sauerkraut kommt hinein und noch Zigeunersauce. Und natürlich Peterle. Ein Schuss Weißwein und der dekorative Klecks Creme fraiche veredelt das Ganze. Dein Video veranlasst mich, Soljanka doch einmal wieder zu kochen. Vielen Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*