reissalat rezept

Bunter Reissalat mit Paprika und Mandarinen

reissalat rezept

Wer sich an einem reich bestückten Buffet bedienen darf, wird auch meistens auf einen Reissalat stoßen. Ein leckerer Klassiker aus der Familie der Beilagen-Salate. Denn er passt als Beilage zum Grillen gleichermaßen wie als köstliche und sättigende Hauptspeise – zum Beispiel auch in der Mittagspause im Büro. Lasst uns also in den folgenden Abschnitten in diesem Blog Artikel genauer auf das bunte Reissalat Rezept blicken.

Reissalat lässt viele Abwandlungen zu

Reissalat selber machen ist zum einen kinderleicht, zum anderen bietet das Gericht viele Varianten.

Mit Fleisch, Wurst oder Fisch

Stellt euch dieses Reissalat-Rezept als eine Art Basis vor. Und dann sei der Kreativität freien Lauf gelassen. Neben Gemüse gibt auch Fleisch oder Fisch aller Art ein passendes Beiwerk für diesen Salat ab. Ob gebratenes Fleisch oder Schinken und Wurst. Weitere Ideen zum Thema Fisch wären Thunfisch oder Sardellen. Ihr könnt eure Einkaufsliste also pickepackevoll mit optionalen fleischigen Zutaten machen.

reissalat selber machen

Fruchtige Variante

Ihr mögt es fruchtig-frisch? Dann ist das Rezept unterhalb genau das Richtige. Oder ihr schnippelt noch andere Früchte, wie Aprikosen oder Ananas unter den Salat.

Gemüse aller Art

Greift ruhig zur Abwechslung neben Paprika und Mais auf anderes Gemüse für diesen Salat zurück. Angefangen von Gurken über Tomaten, bis hin zu Zucchini und Erbsen. Alles was die Küche oder das Gemüsefach hergeben passt. Auch TK-Gemüse ist nicht verboten.

weltbester reissalat

Auch alle Freunde von scharfen Gerichten können auf ihre Kosten kommen. Dieses Reissalat Rezept lässt sich in alle erdenklichen Geschmacksrichtungen lenken. Ob scharf, süß-sauer oder mediterran angehaucht mit Basilikum und Thymian.

Wie wäre es beispielsweise mit einem mexikanischen Reissalat mit Mais und Bohnen – angelehnt an den original Mexikanischen Salat? Oder der griechischen Salat Variante mit Oliven?

Vegetarier und Veganer

Man kann es nicht nur den Fleischessern mit diesem Rezept recht machen. Nein, auch den Veganern und Vegetariern. Denn auch hier entscheidet wie so oft der der Koch, welche Zutaten Verwertung finden.

sommerlicher reissalat

Welchen Reis verwende ich für die Zubereitung von Reissalat?

Hierfür eignen sich Reissorten, die nicht klebrig, sondern locker sind. Langkornreis, wie Basmati Reis, ist ideal. Denn er klebt nach dem Kochen nicht zusammen und lässt es zu, noch andere Zutaten gleichmäßig unterzumengen.

Dressing

Die Basis für das Dressing vom Reissalat stellt etwas Salatcreme gewürzt mit Salz und Pfeffer dar. Eine andere Idee wäre ein Dressing aus Olivenöl und etwas Essig oder Zitronensaft. Abgestimmt mit einer Prise Zucker. Mayonnaise ist sicherlich auch eine Option für einen sehr cremigen Reissalat.

Zubereitungs-Tipps

  • Wascht den Reis vor dem Kochen in einem Sieb unter fließendem Wasser. Dadurch entfernt ihr nämlich überschüssige Stärke. Und verhindert somit, dass der Reis klebrig wird.
  • Achtet beim Kochen vom Reis auf ausreichend Wasser und die Gartemperatur und auch wie lange der Reis gekocht werden muss. Ein kurzes Studieren der Packungsanleitung macht auf alle Fälle Sinn damit der Reis nach dem Kochen schön locker wird.

vegetarischer reissalat

  • Den Reis nach dem Kochen abseihen und zum Auskühlen auf einem Backblech verteilen. Das verhindert ein Nachgaren und gewährleistet, dass der Reis schön bissfest bleibt.
  • Bitte den Reis nach dem Garvorgang nicht mit Wasser abbrausen. Weil dies ein Anhaften der Marinade verhindert.

Willkommene Resteverwertung

Ihr habt mal wieder zu viele Portionen Reis gekocht? Das kommt häufig vor. Aber kein Problem, es gibt ja so viele Reissalat Rezepte. Dann habt ihr ab jetzt auf jeden Fall noch eine weitere leckere Verwertungsmöglichkeit für übriggebliebenen Reis in der Hinterhand.

reissalat mit paprika und madarinen

Die perfekte Beilage

So ein Reissalat ist sehr anpassungsfähig, wie wir bereits erfahren haben. Demnach eignet er sich auch als Begleiter zu allerlei Hauptgerichten. Es gibt eigentlich kein Gericht, das nicht mit ihm harmoniert. Ob zu Steaks, Schnitzel oder Gemüse. Ein Reissalat passt immer.

Fazit

Wer auf der Suche nach einer vielseitigen Beilage ist, der sollte sich dieses Reissalat Rezept merken. Dank des neutralen Geschmacks von Reis, lässt sich dieser Salat in alle erdenklichen kulinarischen Richtungen lenken.

Und jeder hat was von diesem Rezept. Denn sowohl der Fleischesser, als auch der Vegetarier kommen bei Reissalat gleichermaßen auf ihre Kosten. Reissalat stellt nicht nur eine abwechslungsreiche Beilage dar – sondern auch ein leckeres und sättigendes Hauptgericht zum Mittagessen.

Mein letzter Tipp: Wechselt auch gerne die Reissorte (z.B. Wildreis), greift zu Garnelen als Einlage. Oder nehmt andere Kräuter wie Schnittlauch oder Petersilie. Egal ob ihr ihn nun fürs Partybuffet als Beilage zum Grillen, als Familien-Abendessen oder Mittagssnack zubereitet. Auch ein Schuss Sojasauce wirkt geschmackliche Wunder!

Guten Appetit, eure Anja

Bildercredit: Julia Reimann / Instagram: @julchen__kocht

reissalat rezept
Rezept drucken Rezept Pinnen
5 von 5 Bewertungen

Reissalat mit Paprika und Mandarinen

Reissalat mit Paprika und Mandarinen. Einfaches, schnelles und leckeres Rezept zum selber machen. Passt als Beilage oder Hauptspeise.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Zeit zum Marinade einwirken lassen2 Stdn.
Gericht: Abendessen, Beilagensalat, Hauptgericht, Mittagessen, Salat
Land & Region: International
Keyword: einfach, fruchtig, gesund, lecker, schnell, vegetarisch
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 250 g Basmati- oder Wildreis
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 rote Paprika
  • 1 kleine Dose Mandarinen
  • 1 kleine Dose Mais
  • 150 g Salatcreme
  • 0,5 Bund Petersilie
  • Salz und Pfeffer (zum Abschmecken)

Anleitungen

  • Zur Vorbereitung den Reis für den Reissalat in einem Sieb unter kaltem Wasser abwaschen und nach Packungangabe in einem Topf kochen. In einem Sieb abtropfen lassen und anschließend auf einem Blech verteilen und abkühlen lassen.
    gekochter reis im topf
  • Den Saft der Mandarinen auffangen und die Mandarinen beiseitestellen.
    mandarinen abgiessen
  • Die Paprika entkernen, in Streifen und nachfolgend in kleine Würfel schneiden.
    gewaschene paprika in kleine stuecke geschnitten
  • Die Wurzeln der Lauchzwiebel abschneiden und diese in feine Ringe schneiden.
    in ringe geschnittene lauchzwiebeln
  • Die Petersilienblätter abzupfen und fein schneiden.
    fein gehackte frische petersilie
  • Alles mit etwas Mandarinensaft in eine Schüssel geben und vermengen.
    alle zutaten vom reissalt in einer schuessel
  • Idealerweise sollte der Reissalat 1-2 Stunden im Kühlschrank durchziehen. Anschließend erneut mit Salz und Pfeffer oder weiteren Gewürzen abschmecken. Den Salat auf einem Teller anrichten und mit frischen Kräutern bestreuen. Ich empfehle, den Reissalat zusammen mit gegrilltem Fleisch oder Fisch zu essen.
    fertiger reissalat in schuessel

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Schlagwort

6 Kommentare

  1. Dieter Ullrich

    5 stars
    Servus Anja
    da hast du genau unseren Geschmack getroffen, dein Reissalat sie einfach nur mega lecker aus.
    danke dir und einen Gruß aus Gründau nach Bayern.

  2. Dieter Ullrich

    servus Anja das sieht ja wieder extrem lecker aus und ganz nach meinem Geschmack.

  3. Vera Ullrich

    5 stars
    Hallo Anja der Reissalt sieht vorzüglich aus und ist eine tolle Beilage zum grillen.
    Vielen Dank und LG ins Bayernland die Gründauer (Hessen) 👌

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*