Nudelsalat Rezept | bunt, cremig & partytauglich

nudelsalat rezept - cremig - schnell - klassisch - einfach - bunt

nudelsalat rezept - cremig - schnell - klassisch - einfach - bunt

Wenn man von mir hören will, wie guter klassischer Nudelsalat schmecken sollte, dann kommen mir sofort Eigenschaften wie „bunt“, „cremig“ und „fein-würzig“ in den Sinn. So mancher stellt sich jetzt wahrscheinlich die durchaus berechtigte Frage, was “bunt” schmecken bedeutet. Das Auge isst ja bekanntlich mit und deshalb bezieht sich “bunt” neben den Nudeln auf die weiteren Zutaten von einem Nudelsalat Rezept.

nudelsalat dressing

Klassischer Nudelsalat Rezept Video

Zutaten und Zubereitung von diesem Allrounder

nudelsalat rezept - cremig - schnell - klassisch - einfach - bunt
4.83 von 17 Bewertungen
Pin Rezept Rezept drucken

Nudelsalat Rezept | bunt, cremig und partytauglich

Nudelsalat Rezept für einen cremigen, würzigen und bunten Nudelsalat. Schnell, einfach und lecker. Als feine Beilage oder Hauptspeise.
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit30 Minuten
Gesamtzeit45 Minuten
Gericht: Beilage, Hauptgericht, Salat
Küche: International
Keyword: cremig, einfach, lecker, partytauglich, schnell
Portionen: 8 Personen
Kalorien: 628 kcal

Zutaten

  • 500 g Spiralnudeln
  • 2 Paprika (eine grüne Paprikaschote, eine gelbe)
  • 2 Zwiebeln
  • 200 g gekochter Schinken
  • 5 Essiggurken
  • 200 g Gouda
  • 250 g Erbsen (aus der Dose)
  • 250 g Möhren (aus der Dose)
  • 150 ml Mayonnaise (z.B. Miracle Whip)
  • 200 g Saure Sahne (Alt. Creme fraiche oder Joghurt)
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 2 TL Currypulver
  • 3 TL Paprikapulver
  • 50 ml Essiggurkensud (Alternativ Essig)
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Anleitungen

  • Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest kochen, abseihen und abkühlen lassen.
    nudeln fuer nudelsalat bissfest kochen
  • Zwiebeln fein hacken.
    zwiebeln fuer nudelsalat klein schneiden
  • Der nächste Punkt: Käse und Schinken in kleine Würfel schneiden.
    kaese und schinken in kleine wuerfel schneiden
  • Ebenso die Paprika und die Essiggurken.
    paprika und essiggurken fuer nudelsalat klein schneiden
  • Erbsen und Mohren aus der Dose abseihen und die Möhren ebenfalls etwas klein schneiden.
    erbsen und moehren fuer nudelsalat abgiessen
  • Mayonnaise, Saure Sahne, Senf, Essiggurkensud und die Gewürze in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen verrühren.
    mayonnaise, senf, saure sahne, gurkensud und gewuerze in schuessel verruehren
  • Alle Zutaten außer den Nudeln vorsichtig unterheben.
    moehren, kaese, schinken und essiggurken in nudelsalat dressing geben
  • Nun zuletzt die Nudeln unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    gekochte nudeln zum nudelsalat geben
  • Den Nudelsalat für mindestens eine Stunde an einem kühlen Ort durchziehen lassen. Dann mit fein gehacktem Schnittlauch garniert servieren.
    nudelsalat rezept - cremig - schnell - klassisch - einfach - bunt

Video

Notizen

Diesen Partysalat Klassiker könnt ihr auch noch mit Tomaten, Rucola, Mozzarella, Basilikum verfeinern. Bei Omas Pastasalat ist alles erlaubt, nichts verboten. 

Nährwerte (pro Portion)

Kalorien: 628 kcal | Kohlenhydrate: 64 g | Protein: 24 g | Fett: 31 g | Gesättigte Fettsäuren: 11 g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 9 g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 8 g | Transfette: 0.03 g | Cholesterin: 66 mg | Natrium: 1006 mg | Kalium: 635 mg | Fasern: 7 g | Zucker: 12 g | Vitamin A: 7276 IU | Vitamin C: 56 mg | Kalzium: 271 mg | Eisen: 2 mg

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

cremiger nudelsalat

Empfohlener Beitrag

gebratene rehkeule auf brett neben messer
Rehkeule mit Pilzsauce

Dieses Rehkeule Rezept macht sich fast von selbst. Wirklich. Fleisch anbraten, alle Zutaten rein und schmoren. Überzeugt euch selbst.

Beilagen – was passt zum Nudelsalat?

Nudelsalate stellte ja ein willkommenes Mitbringsel für das Buffet auf Partys oder dem Grillfest dar. Der Nudelsalat passt zu fast allem. Neben Grillfleisch, Fisch und Gemüse verträgt sich ein klassischer Nudelsalat aber auch gut mit ein Paar Wiener Würstchen.

Neben der Party eignet sich ein klassischer Nudelsalat ebenso zur Brotzeit. Oder als Hauptspeise zum Mittag – oder Abendessen. Dann einfach eine Breze, ein Sonntagsbrötchen oder frisches Brot beziehungsweise Baguette dazu genießen.

einfacher nudelsalat

Tipps, Tricks und Hinweise

  • Verwende feste Nudeln wie Penne, Farfalle oder Fusilli, die das Nudelsalat Dressing gut aufnehmen können.
  • Gilt für alle Nudelsalat Rezepte: Koche die Nudeln al dente, damit sie nicht zu weich werden, wenn sie mit dem Dressing vermischt werden.
  • Für eine extra Geschmacksebene können geröstete Nüsse oder Samen, wie Pinienkerne oder Sonnenblumenkerne, verwendet werden.
  • Lass' die Nudeln nach dem Kochen gut abkühlen, bevor du sie mit den restlichen Zutaten vermischst. Das verhindert, dass sie zu weich werden.

16 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Liebe Anja wir hatten uns gestern diesen leckeren Nudelsalat als Beilage zu unserem Grillfleisch schmecken lassen! Sehr sehr lecker kann ich nur sagen, das war bestimmt nicht das letzte Mal! Maren

  2. 5 Sterne
    Super Nudelsalat 😋
    Schnell zubereitet und einfach lecker.
    Ich gebe noch eine Dose Mais dazu.
    Vielen Dank für die zusätzlichen Tipps!
    LG Regina 😊

  3. 5 Sterne
    Jou ne?! Das ist ja wirklich der Nudelsalat aus meiner Kindheit. Nur mit Fleischwurst und ohne Cayennepfeffer und Curry. Gelegentlich stelle ich ihn auch noch her. Sozusagen Hommage an die späten 70er. Das ist auch das einzige Rezept, in dem ich tatsächlich Dosenerbsen und Möhren verwende. Das ist schlicht ^das Original^ von damals. Ich hätte da allerdings noch einen Tip für dich. Wenn du die Nudeln nach dem Abdampfen mit etwas Olivenöl und Gurkenwasser tränkst und etwas wartest, ziehen die Nudeln nicht mehr so stark und die Mayonnaise ummantelt die Nudeln eher, als dass sie sie durchpatscht. So bleiben die Nudeln bissfest und man muss nicht mit Tonnen an Mayonnaise nacharbeiten.
    Ich nehme inzwischen übrigens auch Kochschinken. Und mittelalten Gouda, er ist etwas kräftiger und fester. Curry ist eine sehr gute Idee, Cayennepfeffer lasse ich lieber. Oder mache nur etwas für Gregor dran. Er mag es scharf. Übrigens, wenn du tatsächlich einmal zeigst, wie du die Bratwurst herstellst, fände ich das sehr interessant. Wir haben zwar keinen Wurstvorsatz, aber wer weiß, was wir uns noch so zulegen.
    Ach ja. Bitte entschuldige, immer noch nicht gesagt. Ich wünsche dir von Herzen gute Genesung. Der Kameramann soll dir heißes Bier mit Honig kredenzen, falls seine bayrische Bierseele es zulässt und dich dann ins Bett packen. 😏Das Zeug ist eklig, hilft aber wunderbar. Du schwitzt, wie ein Büffel, schläfst wie ein Baby und fühlst dich am nächsten Tag wie neu geboren.

    • Dankeschön, liebe Mechthild! Das ist sehr lieb! Oh, was für eine gute Idee mit dem Öl oder Gurkenwasser. Das merk ich mir. Weil die Nudeln manchmal doch so kräftig “aufsaugen”, dass der Nudelsalat nicht mehr so schön cremig ist. Das mit dem Nacharbeiten mit Tonnen von Mayo kenn ich daher auch :))) Danke und liebe Grüße, Anja

  4. 5 Sterne
    Hallo Anja, ich habe Deinen Nudelsalat nachgebaut und fand ihn wirklich lecker.
    Vielen Dank für das Rezept!

  5. Hallo,

    im Rezept stehen 2 mittelgroße Zwiebeln. In der Anleitung stehen keine Zwiebeln.

  6. 5 Sterne
    Hi, wir haben den Nudelsalat auch gerade gemacht….super lecker!!! Wir haben aber nur einen TL Zucker rein gegeben😊
    Danke für das Rezept 👍👍
    Lg Jürgen

  7. Elisabeth Wahle

    Hallo,
    nimmt man Paprika edelsüß oder Paprika scharf?
    LG E.W.

    • Hallo Elisabeth, das ist Geschmackssache. Ich verwende entweder rosenscharfes oder edelsüßes Paprikapulver. Danke für den Hinweis. Werde das im Rezept noch genauer ausführen. Liebe Grüße, Anja

  8. Nicole Raciok

    5 Sterne
    Hallo.
    Ich werde den Nudelsalat mal ausprobieren.
    LG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*