mexikanischer salat rezept - die frau am grill

Mexikanischer Salat im BBQ-Style | bunt und knackig

mexikanischer salat rezept - die frau am grill

Wenn im Winter im Garten nur der Feldsalat wächst, müssen auch wir hier für die diversen Salat Rezepte in den Supermarkt und dort das Grünzeug besorgen. Egal ob’s einen Krautsalat, Rosenkohlsalat oder Zuckerschoten Salat geben soll. Und vor dem Einkaufen und der Zubereitung steht natürlich immer die Überlegung: welchen Salat sollen wir denn zubereiten? Mexikanischer Salat im BBQ-Style ist genau aus so einer Überlegung entstanden.

Beziehungsweise ich bin in den Windungen des kulinarischen Teils meines Gehirns auf dieses Rezept gestoßen, das mein Schwiegervater zum ersten Mal präsentiert hat. Die diesem Beitrag zugrunde liegende Zubereitung ist eine kleine Abwandlung dazu.

Hier das Video zum Rezept

Bunt, knackig, erfrischend und multi-funktional

Um meine, oberhalb schon angesprochene, Überlegung bezüglich der Salat-Auswahl kurz darzulegen: wir hatten zwei Scheiben Roastbeef im Kühlschrank. Und dazu hat es eine Beilage gebraucht. Klar: Pommes Frites und Gurkensalat wäre eine Kombination von vielen Möglichkeiten gewesen. Wir wollten aber keine „Pommeten“ oder Kroketten und dann noch fett Ketchup und Mayonnaise dazu. Sondern einfach nur einen gehaltvollen, knackigen und bunten Salat. Und da kam mir eben ein Mexikanischer Salat in den Sinn…

Bei diesem sorgen Kidneybohnen und Mais für ordentlich Kohlenhydrate. Weiteres Gemüse wie Paprika, Tomaten und rote Zwiebeln für eine knackige Konsistenz sowie bunte Farbe. Und dann wäre da noch das Dressing für den Mexikanischen Salat. Da weiche ich ein kleines bisschen von des Schwiegervaters Rezept ab…

tex mex salat rezept

Mexikanischer Salat: der BBQ Touch kommt mit dem richtigen Dressing

Genau! Wir benötigen eigentlich nicht allzu viele Zutaten. Zum einen ein wenig BBQ Soße – zu welcher ihr da greift bleibt komplett euch überlassen. Zudem Chilipaste. Soweit ich mich erinnern kann, hat mein Schwiegervater immer ein wenig Sambal Olek verwendet. Das klappt auch als Schärfelieferant. Wobei: wenn ich schon eine selbstgemachte Chilipaste im Haus habe, dann schnappe ich mir doch diese.

Ein bisschen Frische kommt durch ein paar Spritzer Limettensaft sowie ein wenig klein gehackten frischen Koriander ins Spiel. Ich weiß, ich weiß: manche stehen gar nicht auf den Geschmack von Koriander. Jenen sei geraten: greift stattdessen für euer Mexikanisches Salat Dressing zu Petersilie. Nun fehlen noch ein Schuss Honig als auch Salz und Pfeffer – mit beiden Letzteren wird abgeschmeckt.

Alle können sich nun denken: das Mexikanische Salat Dressing muss nicht genau nach den Mengenangaben aus dem Rezeptformular unterhalb zubereitet werden. Wer’s schärfer mag nimmt mehr Chilipaste. Wer es frischer mag, haut eine ganze statt einer halben Limette hinein. Gleiches gilt für die Süße, die der Honig ins Spiel bringt. Und das Raucharoma, das die BBQ Soße beisteuert.

bbq salat mexikanische art

Hauptspeise oder Beilage?

Absolut berechtigte Frage! Mit ein paar Scheiben Baguette (außen kross und innen fluffig) als Beilage, geht ein Mexikanischer Salat auf alle Fälle als Hauptspeise durch. Alternativ zum Baguette sind auch Tacos, Nachos oder Tortilla Chips eine leckere Nummer. Zudem lässt er sich auch noch aufwerten:

mit Fleisch

Ein paar dünne Scheiben Rindfleisch in der Pfanne gebraten und damit den Salat garniert: da sind dann auch Fleischfans absolut glücklich. Ebenfalls möglich sind zum Beispiel gegrillte Putenbruststreifen. Wie beim Caesar Salad.

mit Fisch

Eine Dose Thunfisch aufgerissen und in den Mexikanischen Salat gemischt – schmeckt auch sehr lecker. Alternativ würden mir auch noch eingelegte Sardellenfilets in den Sinn kommen..

mit Käse

Warum nicht ein wenig Feta auf dem Salat platzieren. Habe ich noch nicht ausprobiert, kann ich mir aber gut vorstellen. Oder vielleicht einen gebackenen Camembert?

mexikanischer salat pin

2 Extra-Tipps:

  • Tags zuvor zubereiten und durchziehen lassen: das ist wirklich zu empfehlen. So verteilen sich die Aromen von BBQ Soße, Koriander, Limette und Co. noch besser.
  • Alles gleichgroß schneiden: sollte eigentlich klar sein, ich weise aber trotzdem gerne mal darauf hin: Kidneybohnen und Mais kommen aus der Dose, da braucht es kein Schnippeln mehr. Aber die Tomaten, Zwiebeln und Paprika bitte ungefähr ebenso groß schneiden. Macht sich optisch einfach besser, als wenn halbe Paprikaschoten aus dem Salat heraus ragen…

Haltbarkeit vom Salat?

Auf alle Fälle zwei bis drei Tage. Dann ist auch die prallste Paprika irgendwann durchgeweicht. Schadet zwar dem Geschmack nicht, aber ich hab’s lieber knackig.

Alternative Zutaten:

Mexikanischer Salat mit schwarzen Bohnen ist auch sehr bekannt und auch lecker.

Fazit zum Mexikanischen Salat

Dieser Salat hat seine Berechtigung das ganze Jahr hindurch: im Sommer beim Grillen, im Winter auf diversen Party-Buffets. Er ist zudem gesund und schnell zubereitet. Außerdem: Ein Mexikanischer Salat ist der absolute Hingucker auf dem Party-Buffet – weil er eben so schön bunt neben einem 0815-Kartoffelsalat mit Essig und Öl, Krautsalat und Gurkensalat heraussticht. Und: er wird auch als einer der ersten verputzt sein. Probiert es aus, und: macht am besten gleich ein wenig mehr…

mexikanischer salat rezept - die frau am grill
Rezept drucken Rezept Pinnen
4.50 von 6 Bewertungen

Mexikanischer Salat im BBQ-Style | bunt und knackig

Was ist knackig, rauchig, süß, leicht scharf und bunt? Richtig, dieser Mexikanische Salat mit BBQ-Touch. Er passt aber nicht nur zu Gegrilltem sondern macht sich generell auf jedem Büffet gut. Außerdem ist er sowohl als Beilage als auch Hauptspeise tauglich und lässt sich in viele leckere Richtungen abwandeln. Alles dazu in diesem Rezept...
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Gericht: Beilagensalat, Buffet, Salat
Land & Region: Mexikanisch
Keyword: einfach, knackig, lecker, leicht scharf, rauchig, schnell, süß
Portionen: 6 Portionen
Autor: Anja Würfl

Zutaten

  • 285 g Mais (Abtropfgewicht)
  • 255 g Kidneybohnen (Abtropfgewicht)
  • 2 rote Zwiebeln
  • 0,5 Stück Salatgurken
  • 200 g Tomaten
  • 1 grüne Paprika
  • 1 rote Paprika
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Limettensaft
  • 1 Bund frischer Koriander
  • 2 EL BBQ Soße
  • 1 TL Chili Paste
  • 5 EL Rapsöl
  • 1 EL Honig
  • Salz (zum Abschmecken)
  • Pfeffer (zum Abschmecken)

Anleitungen

  • Mais und Kidneybohnen abtropfen lassen.
  • Die Paprika und die Tomaten in feine Stückchen schneiden. Natürlich die Paprika ohne Kerngehäuse.
  • Ebenso mit den Gurken verfahren, nachdem sie geschält und entkernt wurden.
  • Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  • Den Koriander klein hacken.
  • Folgende Zutaten in eine Salatschüssel geben, den Knoblauch hineinpressen, und alles verrühren: Rapsöl, BBQ Soße, Chilipaste und Honig.
  • Nun alle vorbereiteten Zutaten in die Schüssel zum Dressing geben und verrühren.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Video

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Schlagwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




*