Fischsuppe Rezept-die frau am grill-tellerbild-süßwasser fische-baguette-zitrone-Beitragsbild-web

Fischsuppe Rezept – mit Fischen aus heimischen Gewässern

Fischsuppe Rezept-die frau am grill-tellerbild-süßwasser fische-baguette-zitrone-Beitragsbild-web

Keine Sorge, das sei gleich zu Beginn gesagt: dieses Fischsuppe Rezept funktioniert auch mit Fischen und Meeresfrüchten aus den Ozeanen dieser Welt. Für alle die also mehr auf Rotbarschfilet, Kabeljau oder Scampi anstelle von Forelle, Aal, Hecht und Karpfen stehen: einfach den Beitrag durchschmökern, und ihr werdet fündig…

Wie ich auf die Idee zum Fischsuppe Rezept gekommen bin

Als Fischerin ziehe ich ja ab und zu, wenn mir was ins Netz geht oder besser gesagt am Haken hängen bleibt, schon den einen oder anderen Fisch mit nach Hause. Ebenso geht es meinem Kameramann, mit dem ich beim Fischen ja immer gemeinsam auf Tour bin. Nicht jeder Fisch wird sofort verputzt – sondern wandert oftmals in die Gefriertruhe. Und ich war überrascht was ich dort vor Wochen entdeckt habe: Hecht, Karpfen, Forelle, Barsch und sogar ein Aal haben sich unter dem ganzen Fleisch (vom Schlachten frisch eingefroren) versteckt. Der Fall war klar: Ein Fischsuppe Rezept muss her! Und wen fragt man da besser als den Vater vom Kameramann, der schon dutzende von Fischsuppen gekocht hat?

Fischsuppe Rezept-Hecht-Karpfen-Aal-Forelle-Barsch-die frau am grill-web
Aal, Hecht, Barsch und Forelle fanden ihren Weg in die Fischsuppe. Der Karpfen wurde aus Platzgründen im Bierteig zubereitet. (Foto: Matthias Würfl)

Fischsuppe – das hört sich nach einem komplizierten Rezept an

Nein, ist es überhaupt nicht. Die meisten sind bestimmt nur vom großartigen Geschmack der Fischsuppe überwältigt und denken, dass ein sehr aufwendiges Fischsuppe Rezept dahintersteckt. Derweilen braucht es nur drei Schritte:

  • Man muss nur bisschen Gemüse schnibbeln und dieses andünsten
  • Alles mit Weißwein und mit Fischfond ablöschen
  • Den Fisch darin ziehen lassen.

Und es sei gleich gesagt: Der Fisch darf nicht kochen! Sonst zerfällt er in seine Einzelteile. Das gilt sowohl für Süßwasserfische als auch für Filets von Meeresfischen!

Eine Fischsuppe steht und fällt mit dem Fischfond

Was ja eigentlich logisch ist. Es macht wenig Sinn eine Fischsuppe mit einem Wildfond oder einer Rindbrühe zuzubereiten. Um einen lecker Fischfond zu bekommen sind Fischkarkassen notwendig. Darunter versteht man Köpfe, Flossen und Gräten eines Fisches. Am besten von verschiedenen Fischen und noch besser: Wenn an den Karkassen noch ein wenig Fischfleisch hängt. Aber was rede ich? Auf dieser Webseite gibt es ja bereits ein Fischfond Rezept. Das findet ihr hier.

Welche sonstigen Zutaten benötigen wir noch für das Fischsuppe Rezept?

Nicht besonders viel! Gemüse nach Belieben. Was sich immer ganz toll in einer Fischsuppe macht, nach den Angaben des Vaters vom Kameramann, dem ich total vertraue: Zwiebeln, Paprika und Fenchel. In sehr dünne Scheiben geschnitten. Das gibt diesem Fischsuppe Rezept eine ganz besondere Note. Nicht zu vergessen: Weißwein!

Fischsuppe Rezept-Zutaten-Fischfond-Gemüse-Weißwein-web
Neben den Fischen braucht es noch diese Zutaten. (Foto: Matthias Würfl)

Du hast in deinem Fischsuppe Rezept ja gar keine Gewürze!

Das stimmt nicht! Wir arbeiten mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer in diesem Fischsuppe Rezept. Und überhaupt: Eine wichtige Zutat ist ja der Fischfond. Schau dir hier doch mal welche Gewürze in diesem Aromamix vom Fischsuppe Rezept eine Rolle spielen…

Welche Fischarten passen in diese Art von Fischsuppe?

Alles was die heimischen Gewässer hergeben oder der Fischhändler auf Lager hat! Waller, Aal, Forelle, Saibling, Karpfen, Barsch, Hecht oder Zander – das sind bei uns so die gängigsten Fische. Seid ihr etwa auch Fischer? Dann schreibt mir doch in die Kommentare unterhalb von diesem Fischsuppe Rezept was für Fische bei euch am häufigsten vorkommen, das würde mich sehr interessieren! Nur was ich nicht will: Rotaugen. Die stinken nämlich so sehr. Mein Kameramann ist da zwar anderer Ansicht und frittiert sich diese kleinen Fische immer mit seinem Kumpel zusammen im heißen Fett heraus. Aber ich stehe nicht so drauf…

Was ist die größte Herausforderung beim Fischsuppe Rezept?

Das man die Suppe nicht kochen lässt, wenn der Fisch drin ist. Und, dass man nicht wie in einem Gulasch oder Chili con Carne wild herumrührt. Weil sonst löst sich der fisch in seine Einzelteile auf. Hört sich sehr einfach an, ist es auch. Das Fischsuppe Rezept stellt wirklich keine große Herausforderung dar.

Ich will keine Fischsuppe so wie du sie machst, da sind ja die Fischgräten enthalten!

Stimmt, bei mir kommen zwar keine ganzen Fische in die Fischsuppe. Aber man könnte sagen Fischsteaks. Der Fisch wird in 4 bis 5 Zentimeter dicke Stücke geschnitten (davor natürlich ausgenommen, ein interessantes Video zum Fisch ausnehmen gibt es hier zu sehen) und wandert dann in die Fischsuppe. Ich habe kein Problem damit die Gräten zu entfernen, darum schmeckt mir die Fischsuppe auf diese Art. Sie ist halt ein wenig rustikal, was mir aber nichts ausmacht. Außerdem gibt es ja noch zwei weitere Möglichkeiten:

  • Ihr könnt die Fische vor der Verwendung filetieren. Wie das einfach klappt, seht ihr in diesem Video.
  • Oder ihr entnehmt die fertig gegarten Fischstücke der Fischsuppe und zu filetiert sie sodann – und gebt sie danach wieder in die Fischsuppe. Alternativ kann man sich beim Fischhändler aber auch Fischfilets kaufen. Auch von heimischen Fischen.

Hier das Video zum Fischsuppe Rezept – wenn Du weiterhin informiert bleiben willst dann abonniere unsere  Facebook Seite oder meinen YouTube-Kanal:

Wie kann ich dieses Fischsuppe Rezept abändern und Meeresfisch verwenden?

Indem Du beim Fischhändler ganz einfach Meeresfisch kaufst. Entweder auch in ganzen Stücken oder die Filets. Das Fischsuppe Rezept ist genau das gleiche. Zuerst die Suppe kochen und sodann die Meeresfische gar ziehen lassen. Fischarten und Meeresfrüchte die sich für die Fischsuppe mit Meeresfischen anbieten sind: Kabeljau, Rotbarschfilet, Lachs, Muscheln oder Scampi.

Welche Beilagen gibt es zur Fischsuppe?

Vorweg sei gesagt, dass es sich immer gut macht einen Löffel voll selbst gemachter Sour Cream in die Fischsuppe zu geben, wenn sie sich im Suppenteller befindet. Am besten in die Sour Cream noch einen frisch gehackten Dill einrühren. Dill und Fisch ist immer eine perfekte Kombination. Und in Sachen Beilagen: Ein selbst gemachtes frisches Baguette – außen knusprig und innen fluffig. Die besondere Variante wäre ein Knoblauchbaguette.

Ist deine Fischsuppe eigentlich eine Bouillabaisse?

Nein. Denn eine Bouillabaisse wird mir Meeresfischen aus dem Mittelmeer zubereitet. Vielleicht werde ich in Zukunft mal ein solches Fischsuppe Rezept veröffentlichen. Interessieren würde es mich allemal.

Lässt sich die Fischsuppe einfrieren?

Klar, die Frage ist nur, ob sie schmeckt, wenn man die Fischsuppe wieder auftaut. Hier gilt das Gleiche wie schon beim Kochen der Fischsuppe: Ist der Fisch einmal drin, sollte die Fischsuppe nicht mehr kochen. Und bei einer aufgetauten Fischsuppe befindet sich der Fisch natürlich schon in der Fischsuppe. Es sei denn, vor dem Einfrieren wurde alles verputzt und nur noch die Suppe mit Gemüse aber ohne Fischeinlage eingefroren. Egal, trotzdem: Sobald sich Fisch in der Fischsuppe befindet: Nicht mehr kochen, sondern nur noch simmern lassen.

Fischsuppe Rezept-die frau am grill-dutch oven-süßwasser fische-zitrone-web
Die Fischsuppe im Dutch Oven zubereitet. Klappt auch im Topf auf dem Herd… (Foto: Matthias Würfl)

Du machst deine Fischsuppe wie im Video zu sehen in einem Dutch Oven – klappt das auch im Topf auf dem Herd?

Logisch. Einfach die gleichen Arbeitsschritte verwenden. Und auch auf dem Herd gilt: Sobald der Fisch in der Suppe ist – nicht mehr kochen sondern nur noch simmern lassen!

Dieser Beitrag wurde unterstützt durch BBQ Toro.

Fischsuppe Rezept-die frau am grill-tellerbild-süßwasser fische-baguette-zitrone-Beitragsbild-web
Fischsuppe Rezept – mit Fischen aus heimischen Gewässern
Yum
Portionen Vorbereitung
8 Portionen 30 Minuten
Kochzeit
2 Stunden
Portionen Vorbereitung
8 Portionen 30 Minuten
Kochzeit
2 Stunden
Fischsuppe Rezept-die frau am grill-tellerbild-süßwasser fische-baguette-zitrone-Beitragsbild-web
Fischsuppe Rezept – mit Fischen aus heimischen Gewässern
Yum
Portionen Vorbereitung
8 Portionen 30 Minuten
Kochzeit
2 Stunden
Portionen Vorbereitung
8 Portionen 30 Minuten
Kochzeit
2 Stunden
Zutaten
  • 2 Liter Fischfond
  • 1 Stück Hecht (400 g)
  • 1 Stück Karpfen (400 g)
  • 1 Stück Aal (400 g)
  • 1 Stück Forelle (400 g)
  • 1 Stück Barsch (400 g)
  • 6 Knoblauchzehen
  • 2 Gemüsezwiebeln (große)
  • 3 Paprika
  • 1 Fenchel
  • 500 ml Weißwein
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Paprikapulver (edelsüß)
  • 2 EL Tomatenmark
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Zwiebeln, Fenchel, Paprika und Knoblauch in dünne Streifen schneiden und im Rapsöl andünsten. Dabei mit Zucker karamellieren.
  2. Nun zuerst Tomatenmark, dann das Paprikapulver unterrühren.
  3. Mit dem trockenen Weißwein ablöschen. Fischfond beigeben und einmal aufkochen lassen.
  4. Jetzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Testen: Ist die Suppe zu süß mit weißem Balsamico dagegenhalten, ist die Suppe aufgrund des Weißweins säuerlich, Zucker beigeben.
  6. Jetzt die Fischstücke einlegen und nicht mehr kochen lassen nur noch simmern. Achtung: Die Fischsuppe nicht mehr umrühren, weil die Fischstücke sonst nicht mehr ganz bleiben sondern zerfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*